Entwurmt ihr euch selbst?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Vielleicht gabs das hier schonmal.
Aber: Entwurmt ihr euch hin und wieder auch selbst?

Letztlich fressen Sookie und Snowgerne Mäuse und Vögel, ja auch gern mal vor unseren Augen ;););)
Und auch wenn wir es mal nicht mitkriegen... wenn sie uns lecken etc. , könnte doch auch sein, dass wir ebenfalls mal Würmer bekommen, oder?!
Hygiene ist eine Sache, aber 100% Sicherheit gibts ja nicht.
Auf Knutschen und Nasenküsse will man ja auch nicht verzichten.:rolleyes:
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Im Prinzip nicht oder doch? Vorbeugung ist die Devise, es gibt so oft wie möglich für uns Essen und Gewürze, die den DArm für Wurmviechzeuch unattracktiv machen. Sollte mal ein Wurm aufgenommen werden (denke ich jetzt lieber nicht dran :cool:), wird er sich mit Sicherheit so unwohl fühlen, daß er standepede auswandert oder gleich sein Wurmdasein beendet.


Zugvogel
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Sollte mal ein Wurm aufgenommen werden (denke ich jetzt lieber nicht dran :cool:), wird er sich mit Sicherheit so unwohl fühlen, daß er standepede auswandert oder gleich sein Wurmdasein beendet.

Du meinst, ein Wurm begeht sofort Selbstmord bzw packt seine Koffer, sobald er deinen Organismus betritt?! :cool:
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Da hast du Glück, ich hasse scharfes Essen.:(
Das meintest du doch, oder?!
Oder gibt es sonstige Wurmprophylaxe?
 
Dosi-76

Dosi-76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Dezember 2012
Beiträge
122
Ort
Schweinfurt
Tammy2000

Tammy2000

Forenprofi
Mitglied seit
1 Februar 2013
Beiträge
1.271
Ort
Berlin
Ach, nee. :D

Wie bei meinen Katzen würde ich das nur bei einem Befall tun.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
So denke ich auch Zugvogel.
Bei meinen beiden die ich nicht entwurmen kann, gibt es regelmäßig Darmpflege und vernünftiges Futter.
Maus, Vogel, Eichhörnchen, Libellen werden auch verspeist, Straßenschuhe zieht bei uns im EG auch keiner aus.

Hier gab es noch keinen Verdacht auf Würmer!
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
Ach, nee. :D

Wie bei meinen Katzen würde ich das nur bei einem Befall tun.

Ja, nur merkt man den nicht immer. OK, das weiß ich jetzt nur aus dem Internet. Letztlich ist natürlich die Frage, ob es schadet, wenn es nicht merkt, aber ich denke eher ja.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Da hast du Glück, ich hasse scharfes Essen.:(
Das meintest du doch, oder?!
Oder gibt es sonstige Wurmprophylaxe?
Nicht unbedingt scharfes Essen, aber zum Beispiel alles was Senföl hat (Senf, Rettich, Radies), dazu Schwarzkümmel (nicht als Öl sondern die Samenkörner an Suppen), sanft mit Ingwer oder Curry würzen, viel Knoblauch.
Viel Bitterstoffe (Chicorée, Löwenzahn und sonstige Salate).
Ab und zu Kokosöl zum Kochen, und Kokosöl kriegen auch die Tiere ins Futter, die mögen auch Schwarzkümmen untergemischt.

Das scheint zu wirken, denn ich habe noch nie Plage mit Würmern gehabt, weder bei den Tieren noch bei den Menschen.

Und falls doch, kommt vor jeder Chemiebombe erstmal Homöopathie zum Einsatz (hier im Forum ist Userin Hannibal dafür die Experting). Erst wenn das alles nicht zum gewünschten Erfolg führt, wird man auf übliche Wurmmittel zurückgreifen.


Zugvogel
 
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
  • #10
Ich glaube der Wurm, der mein Chili (ich ziehe selbst ;) ) überlebt muss von der Evolution noch gebaut werden :D:D

Ansonsten: Wenn ich Symptome entdecken würde, würd ich vermutlich ne Sammelkotprobe bei meinem Hausarzt vorbeibringen und dann weiter gucken.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
  • #11
Mh, nein mich selbst Entwurme mich nicht. Schon garnicht weil ich rein theoretisch, vielleicht, eventuell von den Katzen da was oral aufnehmen könnte.

Eine Prophylaxe gegen Würmer gibt es nicht.

Man müsste erst mal sehen, welche Wurmarten sich die Katzen von draussen holen und dann nachlesen, ob die überhaupt in einem Menschendarm "Fuss fassen" können.
Oftmals sind Würmer relativ speziesspezifische Parasiten und es passieren höchstens Infektionen des falschen Wirts, weil das Wirtsklima doch noch halbwegs passt.

Selbst beim Fuchsbandwurm, den wir Menschen auch haben können handelt es sich um eine Vermehrungs"sackgasse", da wir nicht der richtige Wirt sind, der Parasit sich aber in Geweben in Zysten halten kann. Nur wir verbreiten ihn so nicht weiter... was ja eigentlich vom Wirtstier erledigt wird.

Vielleicht ist hier jemand belesen in Sachen Wurminfektion des Menschen und kann mehr dazu sagen.
Oder du blätterst mal im Internet und suchst dir seriöse Seiten. Infos gibts bestimmt welche. Ich tippe aber eher auf englischsprachige Seiten, da die allgemeingültige Sprache der Wissenschaft Englisch ist. Da erreicht man einfach die meisten Leute weltweit.


PS: Und würde es den Verdacht eines Wurmbefalls geben, würde ich es machen, wie bei den Katzen auch: Stuhlprobe analsysieren lassen und DANN gegebenenfalls enstprechend passende Medikamente einnehmen ;)

Grüsse
neko
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
Du meinst, ein Wurm begeht sofort Selbstmord bzw packt seine Koffer, sobald er deinen Organismus betritt?! :cool:

Prust.:D

-gelöscht-

Und wieviel Milbemax für Mensch?

Meine Mutter probiert gerne mal rohes Fleisch ( bäh); da sagt man ja auch nach das man davon Würmer bekommen kann.
Ebenso futtert sie gerne Beeren direkt im Wald ( Stichwort Fuchsbandwurm).
Sie hat sich noch nie entwurmen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Eritrea

Eritrea

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Januar 2014
Beiträge
110
  • #13
Ne große Milbemax ist für 8 Kilo.
Weiß jetzt nicht , wie schwer " Dein " Mensch ist, kannste aber umrechnen. :D
12 - 15 Kilo Gans - 2 Milbemax. :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #14
Sry, aber ich musste grad echt schallend lachen. Auch was für Ideen manch einer kommt.... Ist echt nicht böse gemeint, aber das find ich ja mal sowas von abstrus.:D

Ich hab mein ganzes Leben mit Tieren verbracht, mit im Dreck spielen usw. und ich hatte noch nie Würmer. Also Nein, ich halte sowas wiklich für völligen Quatsch.
Im Zweifel wirst du es auch recht schnell bemerken, wenn du Würmer hättest.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
vielePfoten

vielePfoten

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2011
Beiträge
2.789
Ort
Rheinland
  • #16
Das erinnert mich grade daran, dass mir vor ein paar Tagen eine Reitstall Kollegin erzählt hat, dass sie ihre Kinder als die noch kleiner waren, regelmäßig entwurmt hat. Und ihr Mann, der beruflich oft in Indien ist, sich auch regelmäßig entwurmt.
Ich hab sie auch ziemlich entgeistert angeguckt - scheint aber ja bei einigen Leuten durch aus üblich zu sein......:(:D
 
Rewana

Rewana

Forenprofi
Mitglied seit
2 Februar 2011
Beiträge
5.170
Ort
NRW
  • #17
Hallöchen,
soweit ich weiß wird am Menschen Wurmmittel nur nach einer genauen Diagnose (Stuhlprobe) gegeben.

Ein Wurmbefall bei Menschen ist heutzutage in Deutschland schon sehr selten und wird meistens durch Obst und Gemüse übertragen und weniger durch ein Tier selbst. Zudem sind Würmer eigentlich eine Kinderkrankheit, Erwachsene haben meist ein zu starkes Imunsystem.

Überigens machen sich die meisten Würmer durch ein starkes Jucken am After bemerkbar.

Also, wenns krätig juckt nicht kratzen und dann mit den Fingern wieder in den Mund, sondern lieber zum Arzt und untersuchen lassen. ;):D;) Passiert überigens gerne dann im Schlaf und so kann sich die Infektion kräftig ausbreiten bzw. verschlimmern.

Überigens von meiner Tierärztin nachdem unser Hund vor 24 Jahren einen Bandwurm hatte, hatten unsere Katzen als sie noch Freigänger waren auch öfters und sie haben uns nicht angesteckt obwohl sie mit im Bett geschlafen haben und ich einmal das ganze Bett voll Bandwurmeier hatte. :massaker:
Gruß
Rewana
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #19
Nicht unbedingt scharfes Essen, aber zum Beispiel alles was Senföl hat (Senf, Rettich, Radies), dazu Schwarzkümmel (nicht als Öl sondern die Samenkörner an Suppen), sanft mit Ingwer oder Curry würzen, viel Knoblauch.
Viel Bitterstoffe (Chicorée, Löwenzahn und sonstige Salate).
Ab und zu Kokosöl zum Kochen, und Kokosöl kriegen auch die Tiere ins Futter, die mögen auch Schwarzkümmen untergemischt.

Das scheint zu wirken, denn ich habe noch nie Plage mit Würmern gehabt, weder bei den Tieren noch bei den Menschen.

Ich esse gerne Mac-Zeugs und Pasta. Scheint auch zu wirken :D
(Spaghetti erschrecken die Würmer vielleicht?)

Vielleicht ist hier jemand belesen in Sachen Wurminfektion des Menschen und kann mehr dazu sagen.
Spulwürmer hausen gerne im menschlichen Gedärm. Und eigentlich gibt es schon eine Prophylaxe: Hände waschen :)




Ein Wurmbefall bei Menschen ist heutzutage in Deutschland schon sehr selten und wird meistens durch Obst und Gemüse übertragen und weniger durch ein Tier selbst. Zudem sind Würmer eigentlich eine Kinderkrankheit, Erwachsene haben meist ein zu starkes Imunsystem.
Das hat weniger mit dem Immunsystem zu tun, als mit der Hygiene. Und die meisten Kinder stecken halt mehr Zeugs in den Mund als Erwachsene ;)
So selten sind die Wurmis nicht, zumindest bei Menschen, die hin und wieder mit Natur zu tun haben. Obst und Gemüse, das chemisch behandelt wurde und wochenlang von Kontinent zu Kontinent transportiert wird, enthält auch keine Wurmeier mehr - wobei gerade geforscht wird, ob es nicht sogar gesund ist, einmal eine Wurminfektion durchgemacht zu haben, immerhin gibt es diese Viecher schon so lange wie uns und demnach ist unser Darm auf Wurmangriffe eingestellt. Zumindest mehr als auf den Angriff der chemischen Keule ;)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #20
Ein Wurmbefall bei Menschen ist heutzutage in Deutschland schon sehr selten und wird meistens durch Obst und Gemüse übertragen und weniger durch ein Tier selbst. Zudem sind Würmer eigentlich eine Kinderkrankheit, Erwachsene haben meist ein zu starkes Imunsystem.

So selten ist das gar nicht.;) Gerade bei Kindern kann es zu Befall mit Madenwürmern kommen ( nicht durch Katzen... anmerk).

Hat aber nicht mit einer Infektion durch Katzen zu tun.



Ein leichtes Mädchen. :D

Jupp.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
130
-Sabi-
Antworten
10
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Antworten
29
Aufrufe
11K
Momolala
Antworten
2
Aufrufe
595
Snoopy79
Antworten
98
Aufrufe
62K
charlychica
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben