Endlich wieder Dösenöffner

Peppi

Peppi

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2009
Beiträge
69
Ort
Lienen
Hallo an alle,

nach dem Tod von Peppels bin ich endlich wieder Katzenmama, aber bin doch etwas unsicher. Ich erhielt letzte Woche einen "Notruf" einer Bekannten, dass ein Katzenbaby weiblich von ihrer Mutter seit einigen Tagen nicht mehr gesäugt wird. Sie wird weggehauen und die Geschwister haben sich wohl alle auf sie draufgelegt. Das Kätzchen war schon ganz schwach...ich habe mich nach dem Alter erkundigt, denn sie war noch sehr klein. Sie soll angeblich ca. 10 - 11 Wochen alt sein. Sie hat sich sofort eingelebt und hat auch gleich Naßfutter gefressen, schmust und ist topfit. Heute habe ich dann ein Männchen von einem anderen Hof dazugeholt. Es waren 8 Kitten aus zwei Würfen und alle Minis sind auf dem Hof zusammen rumgetobt. Seit ein paar heute Nachmittag ist sie hier. Sie kam nach einer Stunde aus dem Kennel und seitdem schreit sie uns kratzt nur an der Fensterscheibe. Sie läuft der anderen seit zwei Stunden hinterher, die faucht sie natürlich nur an.

Nun meine Frage. Kann ich beide ohne große Bedenken heute Nacht zusammen lassen oder besser trennen? Beide kommen gar nicht zur Ruhe, denn die kleine hat keine ruhige Minute. Bitte um schnelle Antwort.. Ich danke Euch sehr.. ich freue mich so sehr über meinen Zuwachs, fühle mich aber igendwie unsicher, die neue schreit so sehr....
Danke...:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Simba+Lucy

Simba+Lucy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
150
Ort
NRW kreis wesel
Hallo an alle,

nach dem Tod von Peppels bin ich endlich wieder Katzenmama, aber bin doch etwas unsicher. Ich erhielt letzte Woche einen "Notruf" einer Bekannten, dass ein Katzenbaby weiblich von ihrer Mutter seit einigen Tagen nicht mehr gesäugt wird. Sie wird weggehauen und die Geschwister haben sich wohl alle auf sie draufgelegt. Das Kätzchen war schon ganz schwach...ich habe mich nach dem Alter erkundigt, denn sie war noch sehr klein. Sie soll angeblich ca. 10 - 11 Wochen alt sein. Sie hat sich sofort eingelebt und hat auch gleich Naßfutter gefressen, schmust und ist topfit. Heute habe ich dann ein Männchen von einem anderen Hof dazugeholt. Es waren 8 Kitten aus zwei Würfen und alle Minis sind auf dem Hof zusammen rumgetobt. Seit ein paar heute Nachmittag ist sie hier. Sie kam nach einer Stunde aus dem Kennel und seitdem schreit sie uns kratzt nur an der Fensterscheibe. Sie läuft der anderen seit zwei Stunden hinterher, die faucht sie natürlich nur an.

Nun meine Frage. Kann ich beide ohne große Bedenken heute Nacht zusammen lassen oder besser trennen? Beide kommen gar nicht zur Ruhe, denn die kleine hat keine ruhige Minute. Bitte um schnelle Antwort.. Ich danke Euch sehr.. ich freue mich so sehr über meinen Zuwachs, fühle mich aber igendwie unsicher, die neue schreit so sehr....
Danke...:)

da brauchst du eig keine bedenken haben! sie müssen sich erstmal kennenlernen und sich beschnuppern! :pink-heart:
fauchereien sind normal! das wird sich aber so nach ein paar tagen legen!
Lass die beiden zusammen! :pink-heart:
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Zuerst einmal - grooooooossse Tüte Baldrian-Tee besorgen - heisses Wasser drauf - nach Geschmack süssen - und laaaangsam trinken :D :D

Danach ein wenig Yoga und/oder Entspannungsübungen - tief und bewußt atmen, Ohren zumachen, Augen ebenso und das ganze Gewusel ignorieren.

Die beiden sind noch klein und natürlich noch etwas durch den Wind. Da kamen ja auch ne Menge Veränderungen auf sie zu. Da aber beide noch Babies sind, ist die Zusammenführung sicherlich schnell erledigt. Solange kein Blut fließt, nicht eingreifen - die machen das unter sich aus.

Ach ja - rechtzeitiges Kastrieren und Fotos einstellen nicht vergessen :D :D :D
 
R

rubytuesday

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2009
Beiträge
460
Ort
Sachsen-Anhalt
Denke auch das du die 2 ohne große Sorgen zusammen lassen kannst, die müssen erstmal alles verkraften und sich eingewöhnen. Ausserdem fehlen dem kleinem Feger (wie alt ist ER eigentlich?) seine Geschwister und der Rest der Bande. Das schreien hört sicher bald auf. In ein paar Tagen ist alles als obs nie anders war, kannste mir glauben :D

Ich wünsch dir viel Geduld und das die 2 sich bald gut verstehen.

LG ruby :pink-heart:
 
Peppi

Peppi

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2009
Beiträge
69
Ort
Lienen
Hallo an alle,

die beiden akzeptieren sich schon. Habe heute alles eingekauft was nötig ist, die Kleine (ich denke ca. 10 Wochen - sehr klein und schmächtig, aber topfit, sehr zutraulich und sofort stubenrein) spielt den ganzen Tag und liebt den Kratzbaum schon über alles, die andere ca. 12 Wochen (grau getigert - super ängstlich - schreit seit 24 Std. am S P I E S S (unsere Nerven liegen echt blank). Sie ist total übermüdet und schreit nach Ihrer Mama, oder kann das was anderes sein? Wie bekomme ich sie/ihn stubenrein? Sie müsste sich das doch eigentlich abschauen, aber das dauert wohl noch. Ich hoffe, ich habe wirklich einen Jungen und ein Mädchen. Wann müssen die beiden nochmal zur ersten Tierarztuntersuchung? Und was liegt da nochmal an? Bei mir ist das so lange her, ich weiß das gar nicht mehr.. Nummer 2 bekomme ich sowieso nicht erneut in einen Kennel. Die versteckt sich die ganze Zeit und schreit. Kann ich ihr irgendwie helfen. Bin für jeden Rat super dankbar.
 
Peppi

Peppi

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2009
Beiträge
69
Ort
Lienen
... Kann jemand auch noch auf meinen Beitrag unter "Naßfutter" antworten..?Danke
 
Simba+Lucy

Simba+Lucy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
150
Ort
NRW kreis wesel
Hallo an alle,

die beiden akzeptieren sich schon. Habe heute alles eingekauft was nötig ist, die Kleine (ich denke ca. 10 Wochen - sehr klein und schmächtig, aber topfit, sehr zutraulich und sofort stubenrein) spielt den ganzen Tag und liebt den Kratzbaum schon über alles, die andere ca. 12 Wochen (grau getigert - super ängstlich - schreit seit 24 Std. am S P I E S S (unsere Nerven liegen echt blank). Sie ist total übermüdet und schreit nach Ihrer Mama, oder kann das was anderes sein? Wie bekomme ich sie/ihn stubenrein? Sie müsste sich das doch eigentlich abschauen, aber das dauert wohl noch. Ich hoffe, ich habe wirklich einen Jungen und ein Mädchen. Wann müssen die beiden nochmal zur ersten Tierarztuntersuchung? Und was liegt da nochmal an? Bei mir ist das so lange her, ich weiß das gar nicht mehr.. Nummer 2 bekomme ich sowieso nicht erneut in einen Kennel. Die versteckt sich die ganze Zeit und schreit. Kann ich ihr irgendwie helfen. Bin für jeden Rat super dankbar.


hmm also stubenrein solltest du sie eigentlich bekommen wenn du sie häufig ins KaKlo reinsetzt! damit sie auch weiß das dort das klo is und auch sieht das sie dort ihr klo hat!:pink-heart:
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
Viel Erfahrung bei Baby-Katzen habe ich leider auch nicht, ist schon so viele Jahre her.

Meine Kleinen waren Ziehschwestern, mit 18 weiteren Kätzchen auf dem Bauernhof zusammen, die konnte ich noch bunt "zusammenwürfeln".
Klar hat jede ihren eigenen Charakter, vielleicht gibts auch besonders anhängliche Mama-Kätzchen, die in der Fremde erst einmal schreien:confused:.

Ich hoffe und wünsche Dir, dass sich das bald gibt und Deine Beiden dann ein Herz und eine Seele werden. Geduld...

Aber zum TA würde ich recht bald mit beiden gehen, dann weisst Du auch direkt, ob sie gesund - und ob es zwei Mädchen sind;).

Ich hatte meine sofort dem TA vorgestellt, sie brauchten mehrere Wurmkuren und Augentropfen, hatten Ohrmilben. Erst relativ spät konnten wir an Impfen denken.
 
Nepomuk

Nepomuk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2009
Beiträge
524
Ort
Niedersachsen
Auch bei mir ist die Zeit mit den Katzenbabys schon lange her gewesen, aber nun bin ich seit fast drei Wochen rund um die Uhr von den Mini-Tigern umgeben, die anfangs auch schüchtern waren.
Ich glaube, dass es mit Ablenkung funktionieren müsste. Da Du ja eine ganz Zahme hast, bastelst Du Dir eine Angel mit einem kleinen Stoffschleifchen daran, nimmst eine sehr lange Reitgerte oder etwas andres, dass der Scheue nicht mit Deiner Hand in Verbindung biringt. Und dann animierst Du die Kleine zum Fangen von der Schleife (o.Ä.) und zwar möglichst in der Nähe des Verstecks vom Schreihals.

Hier ist es eine lange Reitgerte, die Filou aus der Reserve lockt:
1248347703aforum3.jpg


1248347717aforum4.jpg

Normalerweise hält das kein kleines Kätzchen lange aus - irgendwann kommt es und beobachtet und wenige Stunden bis (sehr wenige!) Tage später tollt es genauso übermütig herum.

Ich wünsch Euch starke Nerven und viel Spaß beim Toben!
 

Ähnliche Themen

N
2 3
Antworten
45
Aufrufe
2K
racoon20
racoon20
K
Antworten
15
Aufrufe
590
Kaminkalender
K
M
Antworten
6
Aufrufe
572
Odenwälderin
O
Baluna20
Antworten
5
Aufrufe
564
bootsmann67
bootsmann67

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben