Einzelne Katze in Wohnungshaltung?

  • Themenstarter Lilly Blue
  • Beginndatum
boop.the.snoot

boop.the.snoot

Gesperrt
Mitglied seit
2. Dezember 2020
BeitrÀge
3.659
  • #81
👍 Langsam lĂ€uft's im Tonfall aus dem Ruder.-
Ich persönlich hĂ€tte mich wohl anders ausgedrĂŒckt, im Grundsatz hat @Margitsina aber recht. Beachte, dass das hier ein Forum ist, in dem unterschiedlichste Menschen zusammenkommen, die unterschiedlich kommunizieren, und ihre Anliegen unterschiedlich vorbringen - allen gemeinsam ist, dass sie dies immer im Sinne der Katzen tun.

Es gibt kein "Forum fĂŒr Einzelkatzenhalter", weil die Entscheidung zur Einzelkatzenhaltung in der Wohnung niemals aus einer hinreichend informierten, tierwohlorientierten Position getroffen wird, sondern aus fĂŒr den Menschen scheinbar pragmatischen GrĂŒnden. Scheinbar deshalb, weil eben die Probleme, die auftreten können, dabei nicht bedacht werden.*


*Ausnahmen sind natĂŒrlich Menschen, die alte/kranke/traumatisierte Tiere aufnehmen, die wirklich nicht zu vergesellschaften sind und fĂŒr Freigang ungeeignet sind.
Einzelkatze im Freigang - Naja ok.
Einzelkitten in der Wohnung - no way.
Erwachsene Einzelkatze in der Wohnung nur unter bestimmten UmstÀnden (Handicap und nicht mehr zu vergesellschaften).
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, FlashErase, Poldi und 4 weitere
A

Werbung

boop.the.snoot

boop.the.snoot

Gesperrt
Mitglied seit
2. Dezember 2020
BeitrÀge
3.659
  • #82
Ich oute mich mal als passagerer Einzelkatzenhalter (seit 3,5 Monaten) - leider wird das noch eine zeitlang so bleiben und es nervt und schmerzt - den Kater und mich. Warum habe ich grade nur ein (Ă€lteres) Tier?
  1. Weil der Notfallkater so nicht geplant war (eigener Fehler aus einer emotionalen Situation heraus, der Kater musste zwar schnell da raus wo er war aber das hĂ€tten nicht wir sein mĂŒssen. Geplant war ein eingespieltes Team etwas spĂ€ter - viel einfacher wĂ€re das!)
  2. Vergesellschaftung dieses Katers bei den vorherigen bemĂŒhten zwei Haltern 2x (andere Kater) nicht funktioniert hat, bis zu blutigen KĂ€mpfen (darĂŒber grĂŒble ich noch, wie das gehen könnte - vielleicht mit einer sehr souverĂ€nen Katzendame? Vielleicht lagen die KĂ€mpfe aber auch daran, dass er nicht gesund war/ist)
  3. die Wohn-Bedingungen bei uns noch nicht wirklich katzengerecht sind; eine rĂ€umliche Trennung fĂŒr langsame ZusammenfĂŒhrung noch schlecht möglich; der Garten noch nicht katzensicher eingezĂ€unt etc. auch das kostet Zeit und Geld
  4. gesundheitliche Baustellen des Katers teuer sind (schon 4-stelliger Bereich und kein Ende in Sicht)
  5. bis Hautpilz beim Kater saniert ist, eine Vergesellschaftung eh nicht geht
  6. der Kater mich (aufgrund meines Fehlers beim Einfangen) relativ schwer verletzt hat (Klinik, drohende Fingeramputation)
  7. -> daher aufgrund der ganzen Probleme nun mein Menschenpartner so geschockt ist, dass er grade erstmal nichts von weiterem Tier wissen will.
Mit diesen ganzen Argumenten (bis auf Punkt 6) versuche ich letztlich auch nur, mich darĂŒber hinweg zu hangeln, dass ich mir eingestehen mĂŒsste: "A" gesagt und nun kein Arsch in der Hose auch zeitnah "B" zu sagen.

Zwei Seiten? Es gibt es immer noch viel mehr als zwei Seiten - immer viele Facetten und Schatierungen von Grau. Aber wenn schon zwei Seiten: eine dunkle und eine helle Seite vielleicht?

Vielleicht sind hier keine dauerhaft aktiven, ernsthaften Einzelkatzenhalter (und auch sonst nicht in Foren), weil Erkenntnisse von unangenehmen Wahrheiten ĂŒber Leid und wie man selber zum Leid beitrĂ€gt, schmerzhaft sind. Manche reagieren auf den Schmerz, indem sie ihr Verhalten so anpassen, dass sie weniger zum Leid beitragen (sprich eine Zweitkatze holen), manche indem sie das Thema ausblenden/sich davon entfernen (sprich die Foren verlassen) und manche, indem sie hartnĂ€ckig Scheinargumente suchen, um zu versuchen, mit sich ins Reine zu kommen, obwohl das Herz den Punkt erkannt hat - auch das ist eine Abwehrstrategie. Und dann gibt es noch die Trolls - die Menschen, die sich an leidhaften Emotionen anderer Laben, so wie sich Vampire ernĂ€hren. Wenn dies im real Life nicht klappt, werden in Foren Scheindiskussionen um Triggerthemen (z.B. Einzelkatzenhaltung in Wohnung) angezettelt, um die magere, dunkle, verkrĂŒppelte Seele mit kleinen Highs zu berauschen.
Danke fĂŒr deine, auch dir gegenĂŒber schonungslosen, wahren und ehrlichen Worte 💚 und alles Gute fĂŒr dich und den Kater!
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert, BaTaYa, Andersland und 2 weitere
Lilly Blue

Lilly Blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juni 2022
BeitrÀge
207
Ort
61169 Nabel der Welt
  • #83
Sehr gern fragte ich hier nach Meinungen in einem freundlichen Ton. Nun ist der Punkt erreicht. Geht man nicht sofort vor der Menge der Kommentare in die Knie, sondern hat das BedĂŒrfnis nach Argumenten der anderen Seite, wird's nahezu verletzend. Mir wird -ganz einfach- HartnĂ€ckigkeit in Punkto Einzelhaltung unterstellt.
👉So ist es nicht und diese Unterstellungen will und muss ich mir hier nicht geben.
Ich bin nicht geistig unterm Hammer, brauche also keine Beispiele mit Hamster oder Goldfisch im runden Glas nicht. Das Wohl von Tieren liegt mir sehr am Herzen.
Und richtig, Niemand hier wird fĂŒr seine Kommentare bezahlt, wurde von mir dazu gezwungen. Diese kommen offensichtlich gern und freiwillig.
Wir sind hier nicht bei Facebook.
Da hier der Tonfall kippt, bin ich erstmal raus.-
☀ GrĂŒĂŸe

FĂŒr Alle, denen das Tierwohl am Herzen liegt: Vielleicht mag sich nebenher hier auch mal kĂŒmmern?

Blutfarmen - Animal Welfare Foundation​

https://www.animal-welfare-foundation.org â€ș projekte



Aus ihrem Blut gewinnt man das Hormon PMSG (Pregnant Mare Serum Gonadotropin). ... Stuten wÀhrend der Blutentnahme auf brutalste Art und Weise gequÀlt.
 
  • Like
Reaktionen: Miapi26
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
BeitrÀge
10.338
Ort
Unterfranken
  • #84
Ach komm, das ist doch wirklich albern. Egal um welches Thema es geht: Treiben sich in Spezialforen eher Leute rum, die Ahnung haben und sich viel mit der Thematik befasst haben oder eher welche, die ahnungslos sind, weil sie das Ganze nicht sonderlich interessiert? Joa, vermutlich Ersteres, ne? NĂ€chster Schritt: Sind in Katzenforen wohl eher die Leute unterwegs, bei denen die Katzen einfach mitlaufen bzw. die sich nicht so sehr fĂŒr die speziellen Anforderungen der Katzenhaltung interessieren oder die, die sich seit Jahren viel und intensiv damit befassen?

Daher wirdÂŽs vermutlich schwierig mit dem "Forum fĂŒr Einzelkatzenhalter". Warum? Weil es nicht artgerecht ist!!!

Aber frag mal auf Ebay bei den Vermehrern an, die verkaufen reihenweise 8 Wochen alte Kitten in Einzelhaltung und haben sicherlich haufenweise Kunden, die du befragen kannst.

Mir ist das zu blöd. Auf Argumente gehst du kaum ein, auch nicht auf meines, dass du mit deinen eigenen Augen beobachten kannst, wie Katzen leben, wenn sie die Wahl haben! In familienartigen VerbÀnden! Die Katzen zeigen dir also, wie sie leben wollen, und trotzdem suchst du nach Leuten, die dir das Gegenteil beweisen.

Noch ein allerletzes Argument, bevor ich hier raus bin: Im Tierschutz und vom seriösen VereinszĂŒchter bekommst du kein Einzelkitten. Von Vermehrern und Privatpersonen schon - diese Katzen sind dann in der Regel zu jung, nicht oder nur angeimpft, nicht getestet und nicht kastriert. Kannst dir ja jetzt selbst ĂŒberlegen, wem da wohl mehr an artgerechter Haltung und den Katzen generell liegt. Und dann daraus deinen RĂŒckschlĂŒsse ziehen, welche Haltung wohl die bessere ist.
Mehr Daumen!!!

Ich will mehr Daumen vergeben!!!!

👍👍👍👍👍




Hat irgendwer schon die österreichische Rechtslage zu Einzelkitten und eBay erwÀhnt?
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, BaTaYa und Julia01
boop.the.snoot

boop.the.snoot

Gesperrt
Mitglied seit
2. Dezember 2020
BeitrÀge
3.659
  • #85
Sehr gern fragte ich hier nach Meinungen in einem freundlichen Ton. Nun ist der Punkt erreicht. Geht man nicht sofort vor der Menge der Kommentare in die Knie, sondern hat das BedĂŒrfnis nach Argumenten der anderen Seite, wird's nahezu verletzend. Mir wird -ganz einfach- HartnĂ€ckigkeit in Punkto Einzelhaltung unterstellt.
👉So ist es nicht und diese Unterstellungen will und muss ich mir hier nicht geben.
Ich bin nicht geistig unterm Hammer, brauche also keine Beispiele mit Hamster oder Goldfisch im runden Glas nicht. Das Wohl von Tieren liegt mir sehr am Herzen.
Und richtig, Niemand hier wird fĂŒr seine Kommentare bezahlt, wurde von mir dazu gezwungen. Diese kommen offensichtlich gern und freiwillig.
Wir sind hier nicht bei Facebook.
Da hier der Tonfall kippt, bin ich erstmal raus.-
☀ GrĂŒĂŸe

FĂŒr Alle, denen das Tierwohl am Herzen liegt: Vielleicht mag sich nebenher hier auch mal kĂŒmmern?

Blutfarmen - Animal Welfare Foundation

https://www.animal-welfare-foundation.org â€ș projekte


Aus ihrem Blut gewinnt man das Hormon PMSG (Pregnant Mare Serum Gonadotropin). ... Stuten wÀhrend der Blutentnahme auf brutalste Art und Weise gequÀlt.
Möchtest du mir sagen, was genau konkret an meinen BeitrÀgen verletzend war?
 
  • Like
Reaktionen: verKATert und Julia01
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
BeitrÀge
8.160
  • #86
  • Like
Reaktionen: Lilvy, verKATert, Poldi und eine weitere Person
Julia01

Julia01

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. September 2010
BeitrÀge
4.997
  • #87
Wurde schon als Argument genannt, dass selbst der Dachverband des Tierschutzes, der sich in meinen Augen ja meist nur an den untersten Mindeststandards fĂŒr vernĂŒnftige Katzenhaltung als Empfehlung fĂŒr Haltungsbedingungen, inzwischen oft die Haltung von zwei Katzen empfiehlt zumindest bei Wohnungshaltung?

Aber da wird dann bestimmt argumentiert, dass man im Tierschutz ja nur möglichst viele Tiere unterbringen will...
 
  • Like
Reaktionen: verKATert
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
BeitrÀge
10.671
Ort
Vorarlberg
  • #88
Hat irgendwer schon die österreichische Rechtslage zu Einzelkitten und eBay erwÀhnt?
Noch nicht, aber das kann ich nachholen.

Da kannst Du das österreichische Tierschutzgesetz einsehen.

Auf die Katzenhaltung zusammengefasst:
Der Verkauf von Wirbeltieren ĂŒbers Internet ist verboten, mit Ausnahme von Tierschutzvereinen und ZĂŒchtern. Manche österreichischen Portale erlauben deshalb einfach gar keinen Handel mehr mit Tieren.

Die Einzelhaltung von Kitten gilt als TierquÀlerein.

Die Abgabe von Kitten vor der vollendeten 8. Lebenswoche gilt als TierquÀlerei.

Die Zucht von Faltohrkatzen gilt als TierquÀlerei.

Edit: Rechtschreibung
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, FlashErase, Lilvy und 9 weitere
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
BeitrÀge
9.114
Ort
Vorarlberg
  • #89
  • Like
Reaktionen: Poldi, Lirumlarum, Lionne und eine weitere Person
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
BeitrÀge
6.727
Ort
Alpenrand
  • #90
...hmm das diese Kiste von "Katze = EinzelgÀnger" nicht so umfassend richtig sein kann, da bin ich seinerzeit ganz ohne Argumente, Foren, Facebook, Internet (das gab es nÀmlich alles noch nicht) drauf gekommen.

Wodurch? Einfach durch das was ich so beobachten konnte.

Die Katzen von Nachbarbauern, die konnten sich auf dem Hof und dem riesigen GelĂ€nde ja alle aus dem Weg gehen, hĂ€tten Jeder fĂŒr sich alleine leben können. Aber meist fand man die Katzen gemeinsam irgendwo. Mal in grĂ¶ĂŸerer NĂ€he mal etwas entfernter..aber wo eine Katze war, waren die Anderen meist nicht weit...und das nicht nur bei diesen Bauernhof sondern auch bei allen Anderen rundrum.
Warum machen die das? Warum hÀngen die zusammen ab, obwohl sie doch EinzelgÀnger sind?

Bei der Verwandschaft in Italien, rotteten sich jede Nacht in einem Hinterhof dutzende Katzen zusammen, das meiste davon Strassenkatzen aber auch einige normale FreigĂ€nger darunter. In diesem Hinterhof gab es eigentlich nichts Interessantes fĂŒr Katzen, kein Futter, keine MĂŒlltonnen, keine MĂ€use..einfach ein ummauerter, betonierter Hinterhof.
Jede Nacht so ab der DĂ€mmerung tauchten dort nach und nach immer mehr Katzen auf.
Was haben die da getan? Nix. Die sassen da, manch einer blÀhte sich etwas um zeigen, wie stark und gefÀhrlich man ist, Andere betrieben gegenseitig Fellpflege, wieder Andere veranstalteten kleinere, spielerische KrÀftemessen, auch Mutterkatzen mitsamt Jungtieren waren darunter und die Jungtiere wurden von anderen Katzen geputzt und bespielt..

Es wirkte wie, als ob man sich abends in einer Bar trifft zum Austausch, was der Tag so gebracht hat, was man so erlebt hat und wenn man mĂŒde war, wurde sich verabschiedet und wieder seiner Wege gegangen.
Warum (ohne das es einen Anlass gibt wie z.B eine Futterstelle) kommen die Katzen dort freiwillig und ohne jede Not zusammen um anscheinend sozialen Austausch zu betreiben?
Wenn es EinzelgĂ€nger sind, welche lieber Alleine bleiben und Alleine auch völlig glĂŒcklich sind, so wie es zu der Zeit in jedem Katzenratgeber zu lesen war, warum rotten sich die Katzen aber völlig freiwillig, aus eigenen Antrieb, ohne erkennbare Not, zusammen?
Warum machen die das regelmÀssig (in diesen Hof konnte man beobachten, dass die meisten Katzen tÀglich kamen), weshalb..wesewegen...warum?

Ich kam mit meinen damals 5 Jahren und lange grĂŒbeln zu dem Schluss, dass Katzen, sofern man ihnen die Möglichkeit gibt, sich doch sehr gerne mit Artgenossen tummeln. Das diese Ratgeber irgendwie nicht richtig liegen mit "Katzen sind EinzelgĂ€nger und sollten am besten Alleine gehalten werden".

@Lilly Blue: was braucht es da Statistken, Foren, Beleg und Gegenbeleg...?
Einach die Augen auf machen und Katzen bei ihrem normalen Verhalten beobachten, wo auch immer man sie findet..
Im Urlaub mal die Strassenkatzen stalken, mal auf einen Bauernhof fahren und bei einer Brotzeit in der Sonne die dort rumwuselnden Katzen beobachten, mal im Tierheim ein paar Tage mitanpacken und schauen, wie sich die Katzen dort verhalten, bei Leuten gucken welche mehrere Katzen haben... da sieht man dann doch mit eigenen Augen ohne Gebrabbel von Forenleuten, Wissenschaftlern usw. selbst was einfach Fakt ist, wie sich Katzen zu Katzen verhalten.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: FlashErase, Nicht registriert, GroCha und 11 weitere
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
BeitrÀge
9.114
Ort
Vorarlberg
  • #91
Die Katze Baghira der Userin Black Perser. Auch Baghira ist FreigÀngerin, schon alt und krank adoptiert worden.
Ich hatte immer Tiere, als Kind bzw Teenie hatten wir zuhause immer Katzen. So an die 4-5 waren immer rum.
SpÀter hatte ich dann Hunde.
Ich wollte dann wieder ein Tier in meinem Leben haben und ich wusste es nicht besser.. denn ich wollte 1 Katze, Freigang musste sie jedoch haben. Es ist leider immer noch oft so, dass man hört: Katzen sind EinzelgÀnger. Ich hab mich auch nicht zu sehr damit befasst, denn Baghira war ein Notfall, bei dem schnell gehandelt werden musste. Als das Tierheim mir dann sagte, sie kommt mit anderen Katzen nicht klar und man musste sie einzeln einsperren, hab ich das ohne Nachfragen stehen lassen.
Zuhause hat sich dann ja auch bestĂ€tigt, was das TH sagte, denn sie fĂŒhrt sich bei anderen fremden Katzen wie Satan höchstpersönlich auf. đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

Als ich mich hier angemeldet hab, hab ich viel gelesen.. und umso mehr ich gelesen habe, umso mehr hab ich Baghira beobachtet. Sie zeigte zwar keinen Willen, mit anderen Katzen zu interagieren, jedoch hat sie doch einen leichten Schaden. 😬 Das zeigt sich, in dem sie an mir wie eine Klette hĂ€ngt. Sie weicht kaum von meiner Seite, muss immer genau da sein, wo ich bin. Raus kann sie jederzeit, sie bleibt aber meistens in ihrem Revier.
Ich kann dir sagen, das ist auf Dauer sehr sehr sehr anstrengend und belastend.

Sie bekommt immer wieder mal Besuch von anderen Katzen, mittlerweile kennt sie die schon und lĂ€sst sie gewĂ€hren. Nicht immer, wenn es ihr reicht, prĂŒgelt sie die auch aus ihrem Revier.
Heute weiß ich, dass dies Revierverhalten ist und nicht aussagt, dass sie mit anderen nicht könnte.

Ich hab den Fehler gemacht und sie als Einzelkatze geholt, wĂŒrde ich heute nicht mehr machen.
 
  • Like
Reaktionen: FlashErase, verKATert, Lirumlarum und eine weitere Person
Werbung:
Evi34

Evi34

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Januar 2022
BeitrÀge
208
  • #92
...hmm das diese Kiste von "Katze = EinzelgÀnger" nicht so umfassend richtig sein kann, da bin ich seinerzeit ganz ohne Argumente, Foren, Facebook, Internet (das gab es nÀmlich alles noch nicht) drauf gekommen.
Ich weiß es spĂ€testens seit ich Cats gesehen habe ;)
 
  • Big grin
Reaktionen: Lirumlarum
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
BeitrÀge
9.114
Ort
Vorarlberg
  • #93
Sie weicht kaum von meiner Seite, muss immer genau da sein, wo ich bin. Raus kann sie jederzeit, sie bleibt aber meistens in ihrem Revier.
Hier ein Beispiel, dass ich nichts, aber auch wirklich nichts ohne die Klette machen kann.. wĂ€hrend ich hier tippe, ich kann nicht mal alleine lesen..😬
B8DC4328-FC4A-433D-B995-C3F8D4B6E0AC.jpeg
8B062819-FD0B-4686-AB64-465C1068B91F.jpeg
 
  • Big grin
  • Love
  • Like
Reaktionen: FlashErase, Lilvy, Kiara_007 und 5 weitere
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. MĂ€rz 2022
BeitrÀge
2.549
  • #94
Ich liebe den immer leicht angepissten Blick von Baghira!
 
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: FlashErase, Lionne, verKATert und 2 weitere
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
BeitrÀge
9.114
Ort
Vorarlberg
  • #95
  • Big grin
Reaktionen: KleinerZoo
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. MĂ€rz 2022
BeitrÀge
2.549
  • #96
Obwohl sie tiefenenspannt ist, schnurrt und meine Schenkel mit Treteln zerkratzt.. So mit kurzer Hose tut das richtig weh 🙈😅
Es gibt schlimmere Stellen fĂŒrs treteln. Zwiebel z.B. liegt gern auf meinem Bauch, wenn ich da so fernsehguckend auf der Couch rumlungere. Die tretelt mir dann immer mit ausgestreckten Pfotis in die Mopsis 😟
 
  • Big grin
Reaktionen: MitMaske&Sombrero, KleinerZoo, Black Perser und eine weitere Person
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
BeitrÀge
6.727
Ort
Alpenrand
  • #97
Es gibt schlimmere Stellen fĂŒrs treteln. Zwiebel z.B. liegt gern auf meinem Bauch, wenn ich da so fernsehguckend auf der Couch rumlungere. Die tretelt mir dann immer mit ausgestreckten Pfotis in die Mopsis 😟


..du verstehst das nur falsch. Das ist eine kostenfreie Akkupunktur zur StÀrkung des Bindegewebes. Zwieberl ist einfach sehr um dein Wohlergehen besorgt.
 
  • Big grin
Reaktionen: yeast, boop.the.snoot und Black Perser
Black Perser

Black Perser

Forenprofi
Mitglied seit
14. Juni 2021
BeitrÀge
9.114
Ort
Vorarlberg
  • #98
Es gibt schlimmere Stellen fĂŒrs treteln. Zwiebel z.B. liegt gern auf meinem Bauch, wenn ich da so fernsehguckend auf der Couch rumlungere. Die tretelt mir dann immer mit ausgestreckten Pfotis in die Mopsis 😟
Ich zeig dir mal nicht mein DekolletĂ© 😁, Baghira hat neuerdings die Mode mit mir in der Hollywoodschaukel abzuhĂ€ngen.. Allerdings muss sie da Nase an Nase liegen und tretelt genĂŒsslich auf meiner Brust rum..😬
 
Frollein_S

Frollein_S

Forenprofi
Mitglied seit
24. MĂ€rz 2022
BeitrÀge
2.549
  • #99
..du verstehst das nur falsch. Das ist eine kostenfreie Akkupunktur zur StÀrkung des Bindegewebes. Zwieberl ist einfach sehr um dein Wohlergehen besorgt.
Das ist durchaus im Bereich des Möglichen. Hat sie bestimmt meinen Blogbeitrag gelesen, wo ich die katholischen BrĂŒste erwĂ€hnte und beugt nun vor!
 
  • Big grin
Reaktionen: verKATert
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
BeitrÀge
10.671
Ort
Vorarlberg
  • #100
Was zum Teufel sind katholische BrĂŒste?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
672
ottilie
ottilie
Lavina
Antworten
2
Aufrufe
1K
Lavina
Lavina
I
Antworten
31
Aufrufe
11K
Zwillingsmami
Zwillingsmami
O
Antworten
54
Aufrufe
2K
Tigress21
T
W
Antworten
48
Aufrufe
4K
Barbara E
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei NotfĂ€llen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur VerfĂŒgung und unterstĂŒtzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen RatschlĂ€gen.
Oben