Einzelkatze???

A

Angi-chan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2011
Beiträge
8
Jahaaa, so wie ich es herrausgelesen habe, dürften sich jetzt einige erfahrene Katzenhalter melden^^

Also zu meiner Geschichte:
Meine beste Freundin hat vor ca 3 Wochen einen kleinen ausgehungerten, mit ungeziefer besiedelten Kater gefunden (ca. 4 Monate). Den haben sie dann richtig gut aufgepäppelt. Sie hätten ihn gerne selber behalten, aber ihre Mutter hat leider eine Katzenhaarallergie. Obwohl der Kleine schon ne ganze Menge durchgemacht hat ist er mega lieb, macht ne menge unsinn mit, ist verschmust und lässt sich auf den arm nehmen. Ich wollte schon sehr lange einen Kater haben. Die Entscheidung nach vielen Zeitungsinseraten: entweder ich oder Tierheim.

Ich habe sehr lange nachgedacht und mich entschieden, ihn bei mir aufzunehmen. Bis jetzt lief alles ganz okay, ich hatte Urlaub und er hat sich schon ein bisschen eingewöhnt.
Aber ich muss, wie jeder andere auch: ARBEITEN. und ich habe ein mega schlechtes gewissen, wenn ich morgens aufbreche und ich ihn alleinlassen muss. Also ist meine Entscheidung gefallen: zweite Katze muss her.

Hier stellt sich mir natürlich die Frage, wo nehm ich die her? Geschwister gibts nicht, der wurde ja gefunden.

Tierheim? Vllt ein 1 Jahr altes Tier? Oder irgendwo eine neue junge Kitten her? Aber WO?
Ich muss echt sagen, dass ich einem Tier aus dem Tierheim eine Chance geben möchte, aber hier wurde schon gesagt, dass das nicht so gut sein könnte...

Und wenn ich eine zweite Katze hole, brauche ich alles doppelt?
Also ich habe Bekannte, die auch zwei Katzen haben und die nutzen ein Klo. Andere sagen, sie bräuchten unbedingt zwei. Und wie siehts mit Kratzbäumen aus? Müssen da auch zwei her? Oder teilen sie auch?

Und hat jemand Erfahrung mit Freigängern, in einem Mehrfamilien Haus? (Ich wohne im dritten Stock)

Und wenn ich mir eine zweite hole, soll ich Bagihra erst hier vollständig einleben lassen? Oder sofort eine neue holen?

Ich möchte ihm gerecht werden, und möcht auf garkeinen Fall das er unglücklich ist. Ich hab ihn viel zu gern und möchte ihn auf garkeinen Fall abgeben müssen. Auch soll er keinen Knacks wegbekommen!

Ich bin mir total unsicher mit dem Ganzen und freue mich schon auf eure Antworten, Ratschläge und Empfehlungen.
Vielen vielen Dank!
 
Werbung:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hallöle

ICH hab noch einen Kater in der Vermittlung, Link zu Fotos ist in der Signatur, der ganz schwarze Hope :pink-heart:

Also ich würd ein etwa gleichaltes Kitten nehmen, aber dein Katerchen sollte zumindestens die erste Impfung haben bevor ein Spielkamerad einzieht :)

Freigang brauchen die Jungs nicht wenn sie zu zweit sind, ein gesicherter Balkon würde reichen.

Kratzbaum reicht einer in dem Alter, Klo´s würde ich 2 aufstellen.
 
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
hallo, sieh dich doch mal hier im forum um ob du eine geeignete katze findest, die vom alter her und charakter ungefähr gleich sind.

sie dich auch in dem tierheimen um, wer sagt das eine TH katze nicht gut ist???

du brauchst nicht alles doppelt, ein kratzbaum reicht. aber vllt. ein paar kratzbretter oder kratzteppiche.

ein zweites kaklo ist ratsam, pro katze ein klo. und auch verteilt in der wohnung.

ich finde es schön das du deinem kater einen kumpel/ kumpeline dazu holst.

hast du denn auch ein paar fotos von deinem kater?

LG Elisa
 
Christine S.

Christine S.

Forenprofi
Mitglied seit
17. November 2009
Beiträge
1.007
Ort
NRW
Hallo,

ich kann mich da nur anschliessen, würde den Katermann auf gar keinen Fall ohne einen Kumpel oder Kumpeline lassen.

Was spricht eigentlich gegen eine Katze aus einem Tierheim?

Du kannst auch gerne mal in der Gallery von der Katzenhilfe Samtpfötchen stöbern. :)
 
Blaustern

Blaustern

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2011
Beiträge
14
Ort
NRW
Hallo!
Ich habe schon mehrere Kitten vergesellschaftungen hinter mir die alle eine anderen Ausgang nahmen also:

-Gleichgeschlechtlich wäre zu empfehlen. Also Kater zu Kater und Katze zu Katze. Es geht um das Spielverhalten. Kater raufen lieber als Katzen.

-Etwa gleichalt. 16 Wochen ist ein gutes Alter. Da sollte eine SF schnell und Problemlos gehen.

- Impfung ist wichtig! Lass dein Kitten durchimpfen. Dann bist du für die meisten Krankheiten auf der sicheren Seite.
Solltest du ein Bauernhofkätzchen nehmen oder eines von "privat" <schlechte Haltung/Vermehrer ! Ich hoffe nicht aber ich bin mir sicher, auch diese Katzen/Kater haben ein Zuhause verdient und wenn da dein Traumkätzchen wartet> solltest du vieleicht eine prophylaktische Flohkur anwenden, falld der kleine das nicht schon bekommen hat.

-Kein Kitten unter 12 Wochen!


Kratzbaum reichen idr 1-2 (ein großer im Hauptraum, ein kleiner ggf da wo ihr/du euch häufiger aufhaltet)

Näpfe würde ich dir einen für jeden Kater empfehlen und allgemein sowieso ein paar mehr, wenn du sie mal reinigen musst.

Katzenklos. Das war bei uns immer sone Sache. Ich hatte zwei. Aber wirklich genutzt wurde nur das eine. Von beiden.
Wieso? Ich weiß es nicht. Die sind so!? Nach einem Monat hab ich das zweite Klo abgebaut. Und das eine steht im Bad. Keine Probleme.

Ich würde vieleicht ein zwei Wochen warten bis der kleine sich eingelebt hat, aber auf keinen fall zu lange, denn in dem Alter geht eine SF noch wahnsinnig leicht (im normalfall) umso älter umso schwieriger (im normalfall).
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ich würde nach einer gleich alten und auch gleichgeschlechtlichen Katze suchen - und ja, durchaus auch aus dem Tierheim.

Alle meine Katzen, seit 17. bis zum 53. Lebensjahr, waren Tierheimkatzen, und ich würde nie andere wollen und habe auch nie schlechte Erfahrungen gemacht.

Näpfe brauchst du gewiss mehrere, ob du mehrere Klos brauchst, wird erst die Erfahrung zeigen, KB brauchst du so viele, dass Katzis sich ausreichend bewegen können - das kann ein großer sein oder mehrere kleine - oder gar keiner, dafür aber viele Regale und zusätzlich Liegeflächen und Sprungbretter an der Wand.

Du wirst das sehen, und wenn du aufmerksam auf deine Katzen achtest, teilen sie dir auch mit, was sie sich wünschen.
 
Pery

Pery

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
311
hallo;)

so ähnlich wars bei mir! ich habe vor knapp 2 monaten einen Kater gefunden.

Habe mich auch hier belesen und mich dann entschlossen, noch einen kumpel für meine spike zu holen.
ich habe nicht zu lange gewartet, je eher, um so besser. aber in dem alter gewöhnen sie sich schnell aneinander.

ich wollte auch erst im TH schauen, aber dann hatte ich im netz einen passenden kater gefunden.

meine beiden haben einen kratzbaum, da schlafen sie auch zusammen drin.
habe bis jetzt auch nur ein katzenklo,bis jetzt kein problem.
fressnäpfe hab ich allerdings zwei, sie haben zwar auch schon aus einem gefressen, habe aber oft beobachtet, dass spike lieber wartet, bis rocky fertig ist.daher 2 näpfe, damit er auch gleich frisst.

ich wohne auch im DG, also ganz oben. Bis jetzt weiss ich auch noch nicht, wie ich es mit dem freigang anstelle. aber wir wollen noch ausbauen, vielleicht kann man da gleich ne katzenklappe einbauen.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Es kommt immer auf den Charakter der Miez an!!
In Deinem Fall, wo der kleine Kerl schon so lange ganz alleine war, würde ich zu einem gut sozialisierten Kater raten, welches etwa 1-4 Monate älter ist, als Dein Katerle.
Wegen Klos ... in der Regel sagt man: Anzahl Katzenklos = Anzahl Katzen +1. Sprich bei 2 Katzen 3 Klos.

Kratzbaum: wernn das Teil groß genug ist, teilen sich die 2 den. Wichtig sollte sein, dass mindestens 2 Liegeflächen vorhanden sind - auch hier würde ich raten, mindestens 3 Liegeflächen, dann können sie aussuchen und ausweichen.

Näpfe: Ich rechne hier: (Anzahl der Katzen *2)+1 - sprich bei 2 Katzen 5 Näpfe.
Grund: 2 sind immer in Benutzung, in einem ist ggf. Trockenfleisch zur Aufnahme drin und 2 in der Wäsche.

Wassernapf: Schau mal im Gartencenter nach so großen flachen Tonschalen (Volumen 800ml bis 1.5l).
Die sind perfekt. Nimm aber die Glasierten - die unglasierten da diffundiert Wasser durch - hat natürlich den Vorteil, dass es durch Verdunstungskälte länger frisch bleibt.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Ich würde an deiner Stelle so schnell wie möglich nach einem zweiten Katerchen gucken.

Ein zweites Klo aufstellen, vielleicht am Anfag auch ein drittes. Das kannst du, wenn die beiden gut miteinander klar kommen, eventuell später wieder wegräumen.

Ein pupsnormaler Kratzbaum langt, zusätzlich würde ich noch ein Kratzbrett auf den Boden legen, da manche Katzen lieber horizontal kratzen, während andere in die Höhe wollen.

Ein passendes Kätzchen findest du ganz sicher entweder im Tierheim, bei der Katzenhilfe oder hier im Forum. Einfach mal umgucken oder einen Suche-Thread eröffnen.

Freigänger vom dritten Stock aus halte ich für problematisch. Das wäre für dich eine fast unendliche Rennerei.

Nicht vergessen: nicht rauslassen, bevor sie mindestens 10 Monate alt sind. Und kastriert natürlich.
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
  • #10
Warum zum Geier gibt es in diesem Forum keine anständige Moderation? Warum werden Trolle in ihrem Treiben geduldet? Ein einziger Beitrag kann die Aussage hundert anderer zunichte machen, wenn er das aussagt, was der Fragende hören will.
Ich beiße jetzt in die Tisch-, äh, Laptopkante und verkrümle mich.
 
Nalynia

Nalynia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
370
Ort
Kuppenheim
  • #11
J
Und hat jemand Erfahrung mit Freigängern, in einem Mehrfamilien Haus? (Ich wohne im dritten Stock)


ich wohne im 2. stock und meine beiden sind auch freigänger. habe immer den balkon offen und schaue zwischendurch ob sie rein wollen bzw rufe sie. wenn sie rein möchten kommen sie angelaufen, wenn nicht dann lassen sie sich nicht blicken.
Das einzige was dabei zu beachten ist, ist das üben mit dem hoch und runter laufen. meine blicken es manchmal noch nicht das wir nicht im ersten sondern im zweiten stock wohnen und setzten sich dann vor die falsche wohnungstür, aber mit ein bisschen übung klappt das. :smile:
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #12
ich wohne im 2. stock und meine beiden sind auch freigänger. habe immer den balkon offen und schaue zwischendurch ob sie rein wollen bzw rufe sie.

Und was machst du, wenn du Vollzeit ausser Haus arbeiten musst? Früh die Katzen raus, abends wieder rein?
Fände ich nicht gut. Freigänger sollten die Möglichkeit haben, immer rein zu können, wenn sie wollen.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #13
Und was machst du, wenn du Vollzeit ausser Haus arbeiten musst? Früh die Katzen raus, abends wieder rein?
Fände ich nicht gut. Freigänger sollten die Möglichkeit haben, immer rein zu können, wenn sie wollen.

Wenn der Balkon immer offen ist, kann das durchaus klappen.

Ich selbst wohne im ersten Stock, und meine Mietz konnte nonstop immer rein und raus, wie sie wollte. Geht durchaus - wenn du bereit bist, dir im Winter den A.... abzufrieren, aber das war ich.

Mittlerweile gibt es eine ebenerdige Katzenklappe... :)
 
Nalynia

Nalynia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. April 2011
Beiträge
370
Ort
Kuppenheim
  • #14
Und was machst du, wenn du Vollzeit ausser Haus arbeiten musst? Früh die Katzen raus, abends wieder rein?

Wenn ich über mehrere std nicht zu hause bin sprich in der schule, dann sind sie drin. aber das weiss ich ja vorher und dann gehen sie abends raus und morgens oder nachts hole ich sie rein.
demnächst macht mein vater mir ne katzenleiter an den balkon, dann können sie rein und raus wie sie wollen aber bis dahin mach ich es so.
beide sind "draußen" geboren und haben einen starken drang nach draußen, wenn sie aber so 6-8 std draußen waren bleiben sie die nächsten 8-10 std drin, also dann wollen sie gar net raus sondern schlafen sich aus.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
  • #15
Du willst jetzt nicht ernsthaft behaupten, dass Straßenkatzen nur deswegen Gruppen bilden, weil sie einen Schuss im Sender haben? :D

Herrje.

Natürlich ist das so. Unmengen wissenschaftlicher Belege sprechen dafür. :p
Leyhausen und Crowell-Davis, Curtis und Knowles haben sich eindeutig geirrt.

Wie ist das eigentlich dann mit meiner Freigängerin, die immer gern mit anderen Katzen im Garten liegt, sie freundlich angurrt und Nasenküsschen verteilt? Sind das erste Anzeichen einer schwerwiegenden psychischen Störung? :/
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Das ist ja mal ein cooler Link! Ich hab noch nie ein Katzenbuch gelesen, muss ich gestehen. Aber nu geh ich doch mal googeln, ob es von denen noch mehr zum Thema gibt.
Wenn dich das interessiert, besorg dir mal von Turner/Bateson: The Domestic Cat. A Biology of its Behaviour. Da sind quasi viele verschiedene Studien zusammengefasst, geht von Mutter-Kitten-Beziehung über das Sozialverhalten erwachsener Katzen bis zur Beziehung Katze-Mensch. Zumindest ich fand es sehr interessant (auch wenn es mittlerweile wieder schon etwas veraltet ist) und hab auch noch was gelernt dabei.
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #18
das les ich heute abend fuzzi und taro vor, die sich heute morgen im bett ( natürlich nur weil ich sie dazu zwinge) von oben bis unten abgeschleckt haben und ringkämpfe gemacht haben, wer dem anderen zu erst in die pfoten beißen kann. und vorallem muss ich fuzzi beibringen das er ein einzeltier ist, und absofort damit aufhören muss mit allen katzen der welt freundschaft schließen zu wollen.

Ach und meinem Kater muss ich dann beibringen, dass es ganz untypisch war auf dem Campingplatz mit Nachbarskater auf der Hollywoodschaukel zu kuscheln und die Mäuse zu jagen?
Und wie bringe ich ihm bei, dass Stella nicht dazu da ist um mit ihr zu spielen?
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #19
unsere katzen müssen eindeutig alle zum psychater......
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #20
Wenn du einen gefunden hast gibst du mir dann Bescheid?:D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Sandra+Chris
Antworten
11
Aufrufe
3K
Momenta
M
Cindyslilli
Antworten
64
Aufrufe
10K
J
V
Antworten
4
Aufrufe
2K
JeLiGo
B
Antworten
11
Aufrufe
2K
J
I
Antworten
7
Aufrufe
1K
Indra's Dosi
I

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben