Eingewöhnungsdauer - 1. Mal alleine lassen

O

oskar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
3
Hallo Leute!

Vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen. Mein Freund und ich haben uns entschlossen ein Kätzchen aufzunehmen. Wir hätten gerne ein junges Tier, das wir sozusagen großziehen können. Meine Frage daher, wie lange sollte die Eingewöhnungsphase bei einem Jungtier sein, bevor man es zum ersten Mal alleine lassen kann - wir müssen ja auch arbeiten gehen. Wir würden uns natürlich Urlaub nehmen, die Frage daher wie lange sollte man beim Kätzchen zu Hause bleiben. Die Katze wird als reine Wohnungskatze aufwachsen, da wir eine Stadtwohnung haben. Ich habe schon von mehreren Seiten gehört, dass es nicht schlecht wäre gleich zwei Katzen aufzunehmen. Daher meine 2. Frage: brauche ich dann alles doppelt? Katzenklo, Freß- und Trinknäpfe, Kratzbaum, Decken...etc. Ist natürlich dann auch eine Kostenfrage.
Danke für Eure Hilfe
 
Werbung:
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Dezember 2009
Beiträge
791
Hallo!

Ja, bitte 2 Katzen! Ich sprech da aus ERfahrung!

Ich habe 2 Klos, zig Näpfe, so einfache Glasschalen!, in 2 Räumen Kratzbäume. Ansonsten brauch ich halt mehr Futter als für eine, aber man kann größere Dosen nehemn, dann relativiert sich das.

Also 2 sind wirklich einfach nur toll!!!

anna
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Dezember 2009
Beiträge
791
Achso: wenn sie zu zweit sind, dann könnt ihr sie relativ schnell auchmal ein paar Std. alleine lassen.

anna
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Ich hab drei Katzen. In meinem alten Job waren die Katzen manchmal 10 Stunden alleine, ohne schlechtes Gewissen.

Stell dir vor: Du bist alleine in einer Wohnung eingesperrt, kannst weder fernsehen, noch ein Buch lesen noch Kontakt mit Freunden haben. Du bist einfach alleine, kannst du aus dem Fenster kucken. Nach mehreren Stunden kommt dann ein Wesen heim, dessen Sprache du nicht sprichst. Und das jeden Tag eines Lebens, das 20 Jahre und sogar mehr dauern kann.

Du siehst schon, du würdest seelisch verkümmern. Ist bei einem Tier nicht anders.

Deswegen: Hat ein Tier keine Möglichkeit auf Kommunikation mit Artgenossen, immer zwei aufnehmen.

Als zuerst zwei bei mir eingezogen sind, hatte ich einen großen Kratzbaum (gebraucht aus einer Anzeige 30 Euro), 2 Futternäpfe, 2 Wasserschüselchen (alles bei Woolworth für ca 4 Euro gekauft) und ein paar schöne Kuschelkissen. Ich hatte ein Jumbokatzenklo und ein kleines offenens. An Futter habe ich ca. 50 - 60 Euro im Monat ausgegeben, habe aber hochwertug gefüttert. Manche brauchen auch pro Katze nur 15 - 20 Euro in Monat an Futter.

Also zwei Katzen sind überaus bezahlbar für einen Normalverdienenden.

Und die Freude über die zwei Puschels kann man mit Geld eh nie aufwiegen :)
 
Municat

Municat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 November 2009
Beiträge
289
Ort
Oberbayern
Ich glaube auch, dass man Kätzchen nach ein paar Tagen schon alleine lassen kann. Gerade bei scheueren Miezen ist es sogar sehr gut, wenn sie ihr neues Reich selbst erforschen können.

Wäre natürlich toll, wenn gleich zwei Fellis bei Euch einziehen könnten, weil die sich dann miteinander beschäftigen können. Unser Pauli war zwar auch von Anfang an Einzelkatze, aber mit der Perspektive, nach der EIngewöhnungszeit auch draußen rumtoben zu dürfen.

Was Du für 2 Miezen doppelt brauchst, sind eigentlich nur Näpfe und Katzenklos. Alles andere an Erstausstattung reicht auch in einfacher Ausführung. Die Lieblingsplätze suchen sich die Süßen eh selber aus *ggg*
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo oskar,

wenn es junge Tiere sein sollen, dann bitte mind. zu zweit. Wenn ihr tagsüber nicht zuhause seid, haben sie dann sich und beschäftigen sich miteinander, statt mit eurer Wohnungseinrichtung...

Die Kosten sind für zwei Katzen natürlich höher. Wenn ihr der Meinung seid, daß ihr das nicht leisten könnt, nehmt bitte ein älteres Tier, das erwiesenermaßen alleine leben will.

Ich hatte damals 3 Wochen Urlaub als meine zu mir kamen. Danach waren die Claims abgesteckt und wir hatten uns aneinander gewöhnt. Ich kannte die Schwachstellen meiner Wohnung und hatte alles katzensicher gemacht (soweit das überhaupt möglich ist :rolleyes:). Ich habe ab der 2. Woche Urlaub täglich die Wohnung verlassen und die Zeiten immer weiter verlängert. Danach waren sie täglich ca. 11 Stunden alleine. Es gab nie irgendwelche Probleme!

Alles Gute
Jubo
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Dezember 2009
Beiträge
791
. Ist natürlich dann auch eine Kostenfrage.
Danke für Eure Hilfe

Bitte bei den Kosten nicht vergessen, dass man auch "Pech" haben kann , und oft zum TA muss, bzw. dort auch größere dinge gemacht werden müssen, die gut kosten. Ich habe seit Juli meine 2 Kitten und bisher über 2000Euro beim TA lassen müssen!!!

anna
 
O

oskar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
3
Hoffentlich hatten/haben die kleinen nix schlimmes und es geht ihnen wieder gut!?!
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Dezember 2009
Beiträge
791
Das erste Kitten hatte Giardien und musste stationär aufgenommen werden, weil sie an den Tropf musste. Nach 5 Tagen TK ist die Kleine dann doch verstorben.

Die 2., unsere Juli, bekam nach dem Tod von Bella, plötzlich einen wahnsinns Ausschlag...wochenlang Medis, dann Biospie unter Narkose, hat eg...hab ich im Mometn gut im Griff...aber die Zeit war Horror und teuer..

Die 3. , Lottachen, hatte nen dicken Virusinfekt, Verdacht auf Fip...negativ...

Das nur die Kurzfassung..alles ganz schön nerven aufreibend und kostspielig, aber was tut man ncht alles..

Als ich dann mal die Rechnung gezählt hab , dachte ich mir nur, was Leute machen, die mal nicht eben das nötige Kleingeld" haben..

anna
 
O

oskar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
3
  • #10
Ich hoffe, ich bin nicht unverschämt wenn ich nachfrage, ob es "Bauernhof"-katzen sind, vom Züchter oder Tierkeimkatzen?
 
A

anna-maria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Dezember 2009
Beiträge
791
  • #11
Die erste, die mit den Giardien von einer Freundin einer Arbeitskollegin.
Katze nicht kastriert, ausgebüxt, schwanger wiedergefunden...

Juli vom Tierschutzverein.

Lotta aus einem Tierheim.

anna
 
Werbung:
N

Nessicat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2009
Beiträge
23
Ort
Lütjenburg
  • #12
Ich habe nur Eine Katze und berue Nix daran! Nur musste Ich zu neer Teilstadionärten Wohn-Wg ziehen, aber da Meine Katze eh und Je bei Meinen Eltern Wohnt, spielt dass Ja Wohl kaum nee Rolle! Ich sehe Si Ja eh und Je oft! Den Ersten Tag Waren Wir viel bei Ihr, Ich ahbe Sie zum Beispiel irgendwo Weggeholt, Wenn sie irgendwo saß und miaut hat, meistens War dass denn Ein Raum in dem denn Keiner drinne War:D! Nachts kann es sein, dass Sie zu Euch kommt und Sich zumindestens bei Euch in der Nähe vom Kopf aufhält und bei Euch schläft! Hat Meine oft gemacht!
 
louve1975

louve1975

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
3.053
Ort
NRW
  • #13
Hallo Oskar,

ich habe mir eine Woche Urlaub genommen, als mein erstes Kätchen bei mir eingzogen ist.
Habe Ihn als wir zu Hause angekommens sind erstmal im Bad aus der Transportkiste gelassen und im sein KaKlo gezeigt. Dann hab ich ihn einfach schauen lassen. Als ich ins Wohnzimer gegangen bin hat er angefangen zu maunzen und ist auf mein Rufen gleich hinter mir her und auf die Couch.
Die Eingewöhnung ging super schnell.

Zu den Kosten kann ich nur sagen, ich hab immer eine halbe Dose Futter weg geworfen weil er ein sehr schlechter Fresser war.
Was die TA Kosten angeht kann ich meinen Vorrednern nur beipflichten.
Auch ich musste die Erfahrung machen das da sehr schnell ziemlich hohe Kosten auf einen zukommen können.

Leider musst ich den kleine Kerl nach nicht mal 3 Monaten einschläfern lassen, da bei ihm FiP ausgebrochen ist und er innerhalb kürzester Zeit im Leberversagen war.
Bis dahin habe ich allerdings über 500 € beim TA gelassen.

Ich hatte zwar eine Tierkrankenversicherung abgeschlossen, aber da man da eine 3 monatige Wartezeit hat, war die natürlich hinfällig.

Inzwischen gibt es ein Sparbuch, auf das ich monatlich einen Betrag einzahle.

Wenn alles gut geht, dann werden ende Juli wieder zwei kleine BKH Kätzchen bei mir einziehen.

Bitte nehmt auch zwei kleine Katzen. Vor allem wenn ihr den ganzen Tag berufstätig seid.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
2K
nicker
Antworten
19
Aufrufe
7K
Eponine
E
Antworten
13
Aufrufe
2K
Irm
Antworten
58
Aufrufe
6K
2Perser
2
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben