Einfangen oder von selbst heimkommen?

  • Themenstarter Sumsi1710
  • Beginndatum
S

Sumsi1710

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2014
Beiträge
4
Ein Hallo an alle hier im Forum,

ich habe hier schon viel gelesen und möchte euch heute mein Problem schildern und vielleicht habt ihr einen Rat für mich.

Wir haben einen 1 1/2 Jahre alten schwarzen Kater namens Lucky, den wir einschließlich unseres Hundes Jonny alle sehr, sehr lieb haben.

Lucky hat sich am Sonntag, den 16.02., den ganzen Tag in unserem Bett ausgschlafen und sich dann abends auf seinen Spaziergang begeben. Seit dem, also 2 1/2 Wochen, ist er nicht mehr nach Hause gekommen. Wir haben die ganze Nachbarschaft aufgesucht, Plakate aufgehangen, Handzettel im Briefkasten getan, also das ganze Programm. Ich kann seit dem nicht mehr richtig schlafen, fühl mich elend. Lucky schwirrt mir die ganze Zeit in meinem Kopf herum. Ich vermisse ihn so schrecklich.

Wir wohnen in einem ruhigen Wohngebiet in ländlicher Gegend. Vorgestern kam ein Nachbar von der unteren Parallelstraße und sagte, er hätte einen schwarzen Kater gesehen, der sonst nie da war. Leider war er, als wir in seinem Garten angekamen, schon verschwunden. Auch die Nachbarin daneben hatte ihn gesehen und wollte aufpassen, ob er vielleicht den nächsten Tag wiederkommt. Beide haben auch Katzen. Gestern meldete sich die Nachbarin und als ich bei ihr im Garten war, saß da eine schwarze Katze unter der Kiefer. Also Lucky hat kein besonderes Merkmal, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er es ist. Er saß da, und als ich näher kam, lief er auch nicht gleich weg. Als die Nachbarin ihn das erste Mal gesehen und gerufen hatte, hätte er wohl auch gleich reagiert.

Er trollte sich dann aber langsam wieder davon, ich konnte nur ca. bis auf einen Abstand von 50 cm näher kommen. :sad:

Lucky ist kastriert, aber kann es wirklich sein, dass ihn gerade die Frühlingsgefühle gepackt haben und er sich dort jetzt gern aufhält, wo auch Katzendamen sind. Wir wohnen am Ende der Straße und 3, 4 Häuser vor uns gibt es keine Nachbarn, die Katzen haben.

Er sah nicht schlecht aus, ich denke mir, er frisst irgendwo Futter, was eine Nachbarin rausstellt. So bin ich also gestern zwar ohne Lucky aber mit einem guten Gefühl, dass es ihm gut geht nach Hause gegangen.

Nun meine Frage, soll ich noch ein paar Tage warten in der Hoffnung, dass er, wenn die Frühlingsgefühle weniger werden, von selbst nach Hause kommt und dann wieder lieber mit seinen Zweibeinern zusammen sein will? Er ist ca. 300 m von unserem Haus entfernt. Die Nachbarin sagte, sie hätten eine Katze gehabt, die wäre auch nach 4 Wochen von selbst wieder nach Hause gekommen.

Oder soll ich ihn versuchen, irgendwann einzufangen?

Für euren Rat oder Erfahrung wäre ich euch sehr dankbar.

Ich hänge sehr an diesen "Mausebär". Wir haben ihn damals, da war er ca. 2 Monate alt, von einem verlassenen Bauernhof im eiskalten Dezember 2012 vor dem Tod gerettet und seit dem bereichert er unser Leben.

Liebe Grüße Sabine
 
Werbung:
garfieldsfreundin

garfieldsfreundin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
384
Ort
Imperium cattum
Hi Sumsi,

erst mal toll, dass Dein Kater gefunden wurde :). Nun zu Deiner Frage, ich würde ihn einfangen, vielleicht hat er eine Verletzung die Du nicht sehen kannst und deswegen so verängstigt. Oder er hat was ganz schlimmes erlebt. Mein Engelkater Hardy, war einmal für 4 Tage verschwunden, bis ihn meine Mutter in einen Schuppen gefunden hat. Er lag ganz oben unter dem Dach und hat sie angeknurrt, sie hat ihm dann was zu Essen hingestellt und "gelauert". Als er dann sich auf das Futter gestürzt hat, konnte sie ihn packen und hat ihn zum Tierarzt gebracht. Er hatte ganz fiese Bisswunden, die waren äußerlich nicht sichtbar. Sie hatten sich schon entzündet. Auch wenn er z.B. einem Katzenqäuler in die Hände geraten ist, sollte er zum Tierarzt. Ich hoffe Du kriegst Dein Schatzi.

Ganz liebe Grüße und Daumendrück,

garfieldsfreundin
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde ihn einfangen!
Gut daß er kastriert ist, das ist schon mal ganz wichtig.
Tätowiert oder gechipt ist er nicht?
Das macht es immer viel einfacher.

Aber wenn es euer Kater ist wirst du das auf die Nähe dann ja schon sehen und feststellen. Und wenn nicht kann man ihn ja mal dem TA vorstellen und schauen wie man weiter vorgeht.

Es gibt Lebendfallen, frag mal bei einem Tierschutzverein bei euch in der Nähe oder beim Tierheim wo du evtl. eine ausleihen kannst.
Du solltest ihn da wo er aufgetaucht ist Füttern und anlocken, vielleicht läßt er sich dann auch wieder von dir anfassen und mitnehmen.

Alles Gute!!
 
S

Sumsi1710

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2014
Beiträge
4
Vielen Dank für Eure Antworten.

Ja ich habe mir auch überlegt, ihn lieber einzufangen. Also bin ich gestern zumindest mit seinen Leckerlies los zu den Nachbarn, um ihn erst einmal anzulocken. Leider ist er dort gestern nicht aufgetaucht.

Ich habe dann die Runde gedreht und auch noch einmal bei der Nachbarin gefragt, deren Garten an den Nachbarsgarten von unten grenzt. Aber leider hat sie ihn auch nicht gesehen.

Naja, so habe ich wenigstens die nachbarschaftlichen Kontakte gepflegt. Die Nachbarn sind alle voll nett und sensibilisiert auf eine schwarze Katze. Das gibt mir wenigstens das Gefühl, dass ich nicht ganz allein auf weiter Flur stehe.

Heute werde ich noch mal mein Glück versuchen.

Ich mach mir solche Sorgen.

Liebe Grüße
Sabine
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche :)
 
S

Sumsi1710

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. März 2014
Beiträge
4
Meine Suche gestern war nicht erfolgreich. :sad:

Bei den Nachbarn, die ihn am Montag und Dienstag gesehen haben, ist er nicht wieder aufgetaucht. Im Moment habe ich keine Spur.

Ich bin am verzweifeln und fühle mich so hilflos. Heute Nacht war es auch so kalt draußen.

Kann mir vielleicht jemand Mut machen. Es werden am Sonntag mittlerweile 3 Wochen.

Ich wünsch mir so sehr, dass er zurückkommt. Ich vermisse ihn so und mach mir Sorgen um meinen kleinen "Mausebär".
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Nicht verzweifeln Sumsi. Das wichtigste ist doch, dass er noch am Leben ist. Ich drücke dir die Daumen!
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
3
Aufrufe
967
Starfairy
S
Lucky22
Antworten
7
Aufrufe
428
Lucky22
Lucky22
E
Antworten
6
Aufrufe
1K
Mikesch1
Mikesch1
Kinteeah
Antworten
21
Aufrufe
990
NicoCurlySue
NicoCurlySue
A
Antworten
19
Aufrufe
6K
Mysla

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben