Eine neue Katze ist da!

M

Mietzl

Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2017
Beiträge
99
Ort
Dresden
  • #61
Hallo Ihr Lieben!

Ach, ihr seid richtig toll. Danke für die stärkenden Worte! :pink-heart:
Ich merk schon, dass ich damit nicht alleine bin und viele das Problem hatten und dennoch alles gemeistert haben. Ich hoffe ich pack das auch so gut wie ihr!

Und ich kenne auch viele, die ihre Katze in der Wohnung und alleine halten. Besonders eben ältere Menschen. Die spielen auch nicht wirklich oft mit ihnen und fliegen oft in Urlaub. Die Wohnung ist auch nicht wirklich größer und bei mir liegt deutlich mehr Spielzeug, Kisten und Spieletunnel rum. :D Also kann ich mir wirklich sagen, dass es meinen Mietzen besser geht, als einigen anderen. Habe auch wieder erst Futter bestellt. Ich kann's nicht lassen, weil ich hab eigentlich noch mehr als genug da. Mir macht das immer so Spaß, auch wenn es Geld kostet. :D
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.287
Ort
Alpenrand
  • #62
*lach*

Ich bin auch ein leidenschaflticher Futtershopper. Ich bin eigntlich ein recht sparsamer Mensch und wäge Kaufentscheidungen gerne länger ab..aber wenn's um Katzenkram und Futter geht, versagt jede Selbstkontrolle :dead:
 
M

Mietzl

Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2017
Beiträge
99
Ort
Dresden
  • #63
Als wäre mein Leben nicht schon schlimm genug, wurde ich und auch zwei andere gekündigt. Eine Filiale muss geschlossenen werden, wir machen kaum Umsatz. Ich hin halt erst seit 2017 eingestellt und habe keine Kinder, deswegen erste Wahl. Und das obwohl ich 4 Monate ganz alleine die Arbeit von 3 gemacht habe, da keinen Urlaub nehmen durfte und nie krank war. Ich bin echt am Ende..
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.287
Ort
Alpenrand
  • #64
Ach, verflixte Axt! Das tut mir leid. Warst du dort lang genug beschäftigt um Arbeitslosengeld 1 beantragen zu können?
Kommst du über die Runden?
Wie ist der Arbeitsmarkt bei euch, gibt es in deinem Bereich Firmen/Stellen?

Lass nun blos nicht den Kopf hängen. Wer weiss wozu das Alles gut ist. Vielleicht findest du einen besseren Job. Vielleicht landest du auch bei was völlig Anderen, Neuen, was du dir vorher nie hättest vorstellen können.
Wo viel Schatten, ist auch irgendwo immer ein Krümel Licht...und wenn eine Tür zugeht, geht meist irgendwo eine Neue auf.

Mir hat es vor einigen Jahren auch mal den Arbeitsplatz unterm Hintern weggebröselt. Das war eine schlimme Zeit und ich habe viel, viel geweint. Aber andereseits war es auch sehr spannend. Ich war bei einigen Bewerbunsgesprächen und auch wenn ich die ein oder andere Stelle nicht bekommen habe, so habe ich viele interessante Gespräche geführt, habe Einblick in Firmen bekommen, wo ich vorher so gar keine Ahnung hatte, das es die hier gibt.
Am Ende sind aus dieser Zeit zwei sehr gute neue Freundschaften übriggeblieben, ich habe viel gelernt (vor allem über mich selber) und die Krise hat auch dazu geführt, mich neu "erfinden" zu können, mein Leben umzukrempeln, Einstellungen zu verändern...
Ich weiss gar nicht, ob diese Krise nicht sogar das Beste war, was mir passieren konnte..rückblickend natürlich, während diese Zeit empfand ich es als das Schlimmste was mir passieren konnte.

Lass dich also blos nicht unterkriegen und verlier' den Mut und die Hoffnung nicht.
Sich mal einen Tag unter allen Decken zu verkriechen und mal kräftig im Selbstmitleid zu versinken ist aber absolut erlaubt!
Und auch wenn du nun den einen oder anderen Tag zuhause hängst und blöden Papierkram machen musst, lästige Bewerbungen texten musst...Luna und Minou finden das bestimmt toll, dass das Frauli gerade soviel Zeit zum kuscheln hat :yeah:..des Einen Leid, des Anderen Freud.
 
M

Mietzl

Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2017
Beiträge
99
Ort
Dresden
  • #65
Ich war 1,5 Jahre dort beschäftigt gewesen.

Ich denke der Arbeitsmarkt ist hier nicht schlecht. Es ist trotzdem ein riesiger Schock und Einschnitt. Hätte ich nicht erwartet.
Ich hoffe ich komme über die Runden. Ich wohne ja erst seit etwas über einen Monat alleine und muss erstmal lernen, wie ich mit was hin komme. Zumal ich ja mein ganzes Erspartes in Möbel investiert habe.

Schlimmer kann es doch nicht kommen. :sad:
Kann das gar nicht so realisieren. Will das nicht wahr haben. Ich war noch nie so richtig Arbeitssuchend. Habe mich zwar schon dreimal gemeldet, weil es ja Pflicht ist nach Ausbildung und befristeten Verträgen. Aber ich wurde da immer übernommen bzw habe direkt was neues gefunden. Deswegen habe ich jetzt einfach richtige Existenzangst. Ich kenn das gar nicht. Ich fühle mich so hilflos und so.

Meine Kollegin, die meine Abteilungsleiterin war und seit Mai 2017 angestellt war, wurde ja auch gekündigt. Und die ist über 50, hat einen Sohn und eine teure Wohnung. Aber sie hat sowas schon öfter erlebt und ist da ganz ruhig. Sie hat mir auch vorgeschlagen, dass ich am Dienstag zu ihr kommen kann und wir zusammen gucken und Bewerbung schreiben. Vorher soll ich weder gucken noch Bewerbung schreiben. Sie sagt, in meinem Zustand würde eh nichts zustande kommen. Was stimmt. Ich war gestern so verzweifelt, dass ich am liebsten heulend irgendwo angerufen und gebettelt hätte. Ich setze mich jetzt natürlich auch dermaßen unter Druck und hab das Gefühl mich direkt an den Rechner zu setzen und zu schreiben und gucken. Ich fühle mich mies wenn ich es jetzt nicht tu, obwohl ich überhaupt keine Kraft dafür habe. Jeder sagt mir, dass das ein guter Plan ist und ich morgen nur zum Amt und dann wieder entspannen soll. Aber ich fühle mich so so sehr unter Druck und habe ganz doll Angst vorm Amt. Vor deren Vorschläge wo man sich bewerben MUSS. Ich will mich bewerben, definitiv. Aber nicht irgendwo, wo ich mich überhaupt nicht wohl fühle.

Das Gute ist, dass ich mich Resturlaub und Überstunden bis zum 19.11. habe und den Rest freigestellt bin. Das heißt ich hab den ganzen November frei und werde da noch bezahlt. Denkt ihr es reicht, wenn ich erst Dienstag anfange? Ich bin so überfordert und am Boden zerstört. Wenn was kommt, dann kommt es richtig und alles auf einmal. :massaker:

Ich glaube auch, dass sich meine beiden darüber freuen werde. Meine Luna hat mich auch gestern oft zum lachen gebracht, der kleine Doofi. Ich könnte einfach nur weinen und mich verkriechen. Durch die Panik geht's mir körperlich auch richtig scheiße.. Heute ist Feiertag bei uns, deswegen gibt's aucg keine Apotheke
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.287
Ort
Alpenrand
  • #66
Sehr weise, deine Kollegin. Wirrköpfig und verplant Bewerbungen zu schreiben, bringt rein gar nichts. Verkrümel dich auf die Couch, zieh dir ein paar Lieblingsfilme rein. Ärgere die Katzen. Geh raus spazieren. LENK DICH AB!
Die Situation ist nicht rosig und nicht schön, aber weniger bedrohlich, als es dir erscheint.
Du bekommst Arbeitslosengeld, das ist zwar wenig und bestimmt musst du irgendwo den Gürtel enger schnallen, aber man kommt irgendwie durch damit.

Und sieh es mal andersrum: Gottseidank hast dir die Möbel schon gekauft, stell dir mal vor, du würdest gerade erst einziehen, hättest noch keine Möbel und dann wäre diese Grütze hereingebrochen..:D :D

Boahh ja Arbeitsamt und so..es gibt ja echt Schöneres..aber keine Sorge, so böse sind die da nun auch wieder nicht...und manchmal kann das Amt sogar hilfreich sein. Also klapper da nicht im Vorfeld mit den Zähnen, du weisst ja noch gar nicht was dort rum kommt. Wer weiss, vielleicht haben die gleich ne gute Stelle in der Schublade..oder eine nette Weiterbildung. Mach dich da im Vorfeld bitte nicht so verrückt.
Und selbst wenn es ganz blöd laufen sollte und du eine Stelle antreten musst, wo du dich nicht wohlfühlst, ist das nicht das Ende! Du hast dann zumindest wieder 2 Euro mehr in der Tasche, bist das Arbeitsamt los und schaust dann eben von dort aus weiter nach einer passenderen Stelle.
Und auch bei schlechten Stellen, kann man manchmal was lernen oder lernt neue Leute kennen...alles hat meist zwei Seiten.

Irgendwie schwirrt gerade in meinem Kopf rum, das man sich sofort nach bekanntwerden des Jobverlustes melden muss. Heute ist Feiertag bei euch..aber morgen nicht..oder? Wenn morgen kein Feiertag bei euch ist, solltest du zum Arbeitsamt und dich melden und dir den Papierkrempel abholen.

Bis dahin kriegst du von mir nun das Verbot, dir negative Gedanken zu machen.
Ich will nachher eine Liste von dir mit lauter posivitven Sachen in deinem Leben:
Ich schmeiss mal ein paar Anfangspunkte rein:
-Eine Kollegin, die beim Bewerbungsschreiben hilft. TOLL
-Zwei Kuschelpelze bei denen man sich anschmiegen kann. TOLL
-ein recht guter Arbeitsmarkt in deiner Region. TOLL
- eine neu eingerichtete Wohnung. TOLL
-eine Lirumlarum die nur wirres Zeug schreibt ..nicht so toll, aber lustig :cool:

..so und nun bist du dran!! ;)
 
M

Molly Pauly Liese

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. September 2012
Beiträge
895
  • #67
Heyy, schneie hier grad rein und wollte einen kurzen Gruß dalassen und dass ich Dir die Daumen drücke! Wie geht's Dir jetzt? Wenn es im Moment ein bisschen mau aussieht, weil alle mit Jahresende beschäftigt sind und nicht mit Stellenausschreibungen - im Januar wird's besser!
Genieß Deine freie Zeit, etwas neues beginnt schneller als Du denkst.
 
M

Mietzl

Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2017
Beiträge
99
Ort
Dresden
  • #68
Hallo ihr Lieben!

Ich wollte mitteilen, dass ich am 29.11. eine Zusage erhalten und ab den 01.01. eine neue Arbeit habe. Ich bin so froh und es tut mir echt gut den ganzen Dezember noch für mich zu haben. Der November war für mich ja keine Entspannung. Hatten auch andere Zusagen, aber nur bei Jobs wo ich mich sowas von gar nicht wohl gefühlt hätte (Hatte Probetage). Bin dafür umso glücklicher wo ich jetzt gelandet bin. :pink-heart:

Bei Minou und Luna klappt alles wunderbar. Sie kuscheln zwar noch nicht aber schlappern sich häufig ab, geben sich Nasenküsschen und liegen beieinander. Sie jagen sich auch und manchmal faucht Minou wenn es ihr zu viel wird, aber das ist nichts ernstes. Bin so happy, dass das so schnell ging und ich den richtigen Schritt mit Minou gemacht habe. Gerne könnt ihr auch auf meiner Instagram Seite nachsehen (siehe Signatur), die ist für alle öffentlich und da bin ich sehr aktiv. :oops:

Ich wünsche euch allen eine schöne Adventszeit und danke für die lieben Worte und Unterstützung <3
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

L
Antworten
1
Aufrufe
645
krissi007
krissi007
L
Antworten
10
Aufrufe
1K
LunaKira2
L
TeamSchmitz
Antworten
13
Aufrufe
2K
TeamSchmitz
TeamSchmitz
E
Antworten
5
Aufrufe
953
E
Y
Antworten
3
Aufrufe
2K
Y

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben