Eine 2. Katze zu meiner Zicke - wie?

  • Themenstarter Nari
  • Beginndatum
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #61
Klingt nicht schlecht.
Allerdings ist die Situation schwierig aus den Ferne zu beurteilen, wenn man es nicht selber sieht wie genau sie sich miteinander verhalten.

Wie ist ein dein Verhalten gegenüber Nari und gegenüber Schadow?

Z.B. wenn es Futter gibt, bekommt Nari zuerst ihren Napf?

Der Kleine ist natürlich knuffig; aber es ist schon sinnvoll die Erstkatze nicht unbedingt zu bevorzugen - ihr aber trotzdem den Vorrang auch bezüglich Schmuseeinheiten zu gewähren.
 
Werbung:
N

Nari

Gast
  • #62
@knuddel06:

Na ja eigentlich ist es eher so, dass Nari sich zurück zieht, weil Shadow fast immer präsent ist. Wenn ich versuche mit ihr zu kuscheln, kommt er auch gleich an und mauzt oder beim Angelspiel ist er schneller und agressiver wenn man so will. Sie wirkt dann eher eingeschüchtert. Gestern hat sie ihn auch mal angefaucht oder nach ihm geschlagen beim Angelspiel. Ich hatte versucht mit ihr zu spielen und er kam auch gleich an und hat sich die Angel geschnappt, die Nari eigentlich wollte.

Aber ansonsten scheucht sie ihn schon durch die Wohnung und er springt herum und fordert sie häufig zum Spielen auf. Ich kann mir vorstellen, dass sie genervt ist von ihm und sich daher erstmal trollt. Obwohl er schon langsam auch zu verstehen scheint, dass er sich mal zurück nehmen muss. Er lässt sie dann auch mal in Ruhe wenn sie sich hinlegt und ihre Ruhe will. Auch wenn sie sich putzt, dann akzeptiert er dies. Sie ärgert ihn aber gerne in solchen Momenten ^^.

@Bea:

Anfangs versuchte ich Nari das Futter zuerst zu geben, aber dann hat er es sofort ihr weggefressen. Also bekommt er zuerst in der Küche und danach sie im Flur. Später geht er eh wieder zu ihrem Napf und futtert die Reste auf. Er ist wirklich frech und dreist was das betrifft. Wenn ich dann mal Leckerlies durch die Gegend werfe, war sie anfangs die schnellere. Jetzt wird er auch immer mutiger und nimmt ihr das weg. Aber sie bekommt dann sofort auch was. Da ich achte ich schon drauf, dass beide was bekommen oder sie auch mal ein bissel mehr.

Nari ist bestimmt sehr eifersüchtig. Dabei sucht der Kleine oft ihre Nähe. Möchte mit ihr kuscheln oder spielen. Leider lässt sie das Kuscheln noch nicht zu. Auch Kuscheln mit mir zu Dritt käme für Nari nicht in Frage. Sie ist wohl doch eine ziemliche Diva ^^'.

Als ich jetzt am WE Besuch hatte, hat sich Shadow natürlich zurückgezogen. Da ist Nari richtig aufgeblüht, hat sich wieder auf die Couch gelegt und wollte mit uns schmusen und bei uns sein. Aber kaum ist der Besuch weg, ist Shadow wieder da und Nari geht in ihre Kuschelhölle. Oder gerade kam sie auf die Couch und wollte Nähe suchen. Ich rufe ihren Namen, sie will zu mir gehen, aber Shadow mauzt gleich und kommt vom Fensterbrett zu mir sofort und will kuscheln, mauzt und meckert. Tja und Nari geht also wieder runter von der Couch in die Kuschelhöhle. Ich habe dem Kleinen nun doch kurz über den Kopf gestreichelt, aber dann eher ignoriert. Er legt sich neben mich und putzt sich. Ja und von Nari ist nix mehr zu sehen -.-.

Aber das ist doch noch normal oder? Das beide sich erst einspielen müssen? Kennenlernen und Grenzen des anderen verstehen müssen?
 
N

Nari

Gast
  • #63
Ich fürchte, es ist doch kein Spielen. Heute war es echt schlimm. Beide greifen sich an. Entweder Nari jagt den Kleinen ständig in eine Ecke oder er springt sie an, reizt sie auf den Boden, so das Nari auch faucht. Einer von beiden jault immer. Der Kleine ist den Tag über total scheu gewesen, auch mir gegenüber und hat sogar schon den gesamten Abend ganz heiße Ohren. Dann hat er aber angefangen, wieder total aufzudrehen und Nari böse zu jagen. Vorallem gerade hat er ihr richtig weh getan. Ist auf sie gesprungen und hat sie richtig zu Boden geschleudert. Sie hat gefaucht und sich gar nicht mehr getraut aufzurichten. Nein, dass sind wohl doch Revierkämpfe. :(
 
N

Nari

Gast
  • #64
Ich meine, es ist doch auch nicht normal, dass Nari auf ihn zugeht, er liegt und entspannt und sie packt ihn plötzlich in den Rücken und beißt zu. Und er jault und flüchtet. Ich meine, wo ist da denn noch die Grenze zum Spielen? o.0
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #65
Für mich liest sich das nicht ausgewogen und auch nicht als normale Zusammenführung.

Wenn Katzen so aufeinander losgehen und sie kaum entspannen können und auch die andere Katze im Schlaf angreifen, würde ich die Zusammenführung abbrechen.

Es tut beiden Katzen nicht gut, wenn sie so hochdrehen und Frust schieben.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #66
@Bea:

Anfangs versuchte ich Nari das Futter zuerst zu geben, aber dann hat er es sofort ihr weggefressen. Also bekommt er zuerst in der Küche und danach sie im Flur.

Wo hat Nari bisher ihr Futter bekommen?

Würde ich so nicht machen. Die "Erstkatze" bekommt auch zuerst das Futter, dann der Neuzugang.
Notfalls muss ich dafür sorgen, dass die Erstkatze in Ruhe futtern kann. Sie hat aber in sofern Vorrang auf ihren gewöhnten Futterplatz.
Wenn es garnicht anders geht muss er als Zweites getrennt futtern.


Später geht er eh wieder zu ihrem Napf und futtert die Reste auf. Er ist wirklich frech und dreist was das betrifft. Wenn ich dann mal Leckerlies durch die Gegend werfe, war sie anfangs die schnellere. Jetzt wird er auch immer mutiger und nimmt ihr das weg. Aber sie bekommt dann sofort auch was. Da ich achte ich schon drauf, dass beide was bekommen oder sie auch mal ein bissel mehr.

Natürlich ist er frech: er ist ein halbstarker Kater. Davor musst du aber deine Katze schützen und dies auch dem Kater signalisieren.



Nari ist bestimmt sehr eifersüchtig. Dabei sucht der Kleine oft ihre Nähe. Möchte mit ihr kuscheln oder spielen. Leider lässt sie das Kuscheln noch nicht zu. Auch Kuscheln mit mir zu Dritt käme für Nari nicht in Frage. Sie ist wohl doch eine ziemliche Diva ^^'.

Sie ist eine Katze und war bisher allein. Dann kommt so ein Jungspund ins Haus,der ihr ständig alles wegschnappt und im Mittelpunkt stehen will - bwz. habe ich bei deinen Beschreibungen auch denn Eindruck so ein bißchen ist.
Nicht unbedingt gewollt von dir, aber durch seine Art automatisch.

Da würde ich mit dem Kerl auch nicht kuscheln wollen.


Aber das ist doch noch normal oder? Das beide sich erst einspielen müssen? Kennenlernen und Grenzen des anderen verstehen müssen?

So ein Rückzug finde ich nicht normal.

Natürlich müssen sich zwei Katzen erstmal "kennenlernen" und jeder die eigenen Grenzen gegenüber dem anderen abstecken und verstehen.

Grundsätzlich ist auch Jung und Älter nicht unbedingt zum scheitern verurteilt; aber mir scheint diese Konstellation bei dir ungeeignet - einfach aufgrund des Charakters deiner Katze.
Zu ihr würde eher eine Katze passen, die bereits ruhiger ist und weniger dominant.
 
MollyUndLepi

MollyUndLepi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
141
  • #67
wie wäre es denn, wenn Du (vorübergehend) mal eine Türe zwischen den Tieren schließt, wenn Du die beiden fütterst? (und eine Viertelstunde nach dem Essen auch noch zulassen)

Das mag nicht ideal sein, aber mMn nimmt es den größten Batzn vom Stress weg, weil - samma doch mal ehrlich - die aller-allerwichtigste Unterscheidung, die so eine Wohnungskatze macht in ihrem Dasein ist die zwischen mein-Fressi und nicht-mein-Fressi :D Das ist für sich genommen schon kritisch genug. Aber bei so einer Zusammenführung kommt halt auch noch dazu: nicht-mein-Fressi, das auch noch sein / ihr Fressi ist.

Wir sind ja eher Anhänger einer laissez-faire Taktik, aber auch bei der Zusammenführung von Molly und Lepi gabs Phasen, wo der Stress größer wurde. Da haben wir den Futterneid auf diese Weise abgebremst und das hat auch geholfen.

Ein eigenes Katzenklo auf jeder Seite der Türe sollte schon sein, natürlich, ebenso was zu trinken. Gesunder Menschenverstand halt ;)

Grüße
 
N

Nari

Gast
  • #68
Heute Morgen ist wieder mal alles entspannt o.0. Einziger Zwischenfall war, als Nari auf der Couch auf dem Lieblingsplatz beider saß und er versuchte sie da runter zu holen. Also wirklich kleine Revierstreitigkeiten um den liebsten Platz auf der Couch. Dabei ist die Couch groß genug -.-. Aber jetzt alles ruhig, vorhin vorsichtiges beschnuppern ohne Zankerei. Ach und keiner will an seinen Futternapf gehen...verrückt o.0. Dabei habe ich sogar heute Morgen mal die Futternäpfe vertauscht. Normalerweise bekommt Nari immer im Flur und Shadow in der Küche. Aber da der Kleine zu faul ist und Nari mir eh immer mit in die Küche nachläuft, hat sie da jetzt ihren Platz. Kurz gefressen wurde auch, aber jetzt mag sie erstmal nicht.

Puh, und der Kleine mag gar nicht mehr ran gehen. Er hat Hunger, ich weiss es. Aber gestern habe ich ihn wieder mal ertappt beim Stehlen und ihn mit einer Wasserpistole ein bissel nass gespritzt. Jetzt traut er sich nicht, obwohl er gestern auch hinter her wieder rangegangen ist. Keine Ahnung ob der Platztausch ihn verwirrt oder der gestrige Vorfall noch nachwirkt.

Hmm...vielleicht beruhigt es sich auch wieder. Letzte Woche lief es richtig gut und beide haben wirklich miteinander gespielt. Dann bekam ich Besuch von meinem Freund und einen Kumpel, wo beide auch bei mir schliefen und Shadow hat sich natürlich stark zurückgezogen. Die Kleine muss wohl Oberwasser dadurch bekommen haben und hat ihn daher die letzten Tage wieder gescheucht. Aber jetzt wehrt er sich zum Glück wieder. Dabei lässt er sie aber auch jetzt mehr in Ruhe. Vielleicht ist ihr seine Anhänglichkeit auch einfach nur zu viel gewesen. Wobei sie neben einander auch sitzen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #69
Irgendwie bin ich schon verwirrt bei deinen Beschreibungen.:oops:

Klar müssen die Beiden sich erstmal arrangieren, aber du hattest eher beschrieben das Nari sich sehr stark zurück zieht und das würde mir zu denken geben.
Du alleine hast die Situation vor Ort, kennst deine Nari und musst letztendlich entscheiden ob sie sich wohlfühlt mit dem neuen Mitbewohner oder nicht.


Ach und keiner will an seinen Futternapf gehen...verrückt o.0. Dabei habe ich sogar heute Morgen mal die Futternäpfe vertauscht. Normalerweise bekommt Nari immer im Flur und Shadow in der Küche. Aber da der Kleine zu faul ist und Nari mir eh immer mit in die Küche nachläuft, hat sie da jetzt ihren Platz. Kurz gefressen wurde auch, aber jetzt mag sie erstmal nicht.

Zuviel hin und her. Lass die Futterplätze so wie sie sind und nicht tauschen.

Puh, und der Kleine mag gar nicht mehr ran gehen. Er hat Hunger, ich weiss es. Aber gestern habe ich ihn wieder mal ertappt beim Stehlen und ihn mit einer Wasserpistole ein bissel nass gespritzt. Jetzt traut er sich nicht, obwohl er gestern auch hinter her wieder rangegangen ist. Keine Ahnung ob der Platztausch ihn verwirrt oder der gestrige Vorfall noch nachwirkt.

Platztausch ist eine Sache ( s.o.), aber das mit der Wasserpistole war völlig daneben.
Eine Wasserspritze oder auch Wasserpistole finde ich an sich schon zur "Erziehung" etc. unangebracht und würde sowas nie einsetzen.

Du "bestrafst" ihn für ein völlig natürliches Verhalten und wunderst dich dann über so eine Reaktion.

Sorge dafür, dass Nari in Ruhe futtern kann: ggf. getrennt und dem Kater auch genügend Futter in den eigenen Napf füllen.
Entweder in getrennten Räumen, oder du bleibst dabei und sorgst dafür das Shari nicht klaut.

Ich habe das Problem hier teilweise umgekehrt: der älter Simba ist ein Fresssack und wenn er mit seiner Portion fertig ist, will er auch noch bei Ziva mitfuttern ( die ihm dann den Vortritt lassen würde).
Bei der Fütterung bin ich anwesend und mit einem scharfen Nein weiß Simba genau was Sache ist und trollt sich.


Vielleicht ist ihr seine Anhänglichkeit auch einfach nur zu viel gewesen. Wobei sie neben einander auch sitzen können.

Durchaus möglich. Nebeneinander sitzen ist noch ein anderes Ding als Kuscheln wollen.

Von den Bildern her sieht die Situation eigentlich recht entspannt aus.
 
MollyUndLepi

MollyUndLepi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
141
  • #70
Platztausch ist eine Sache ( s.o.), aber das mit der Wasserpistole war völlig daneben.
Eine Wasserspritze oder auch Wasserpistole finde ich an sich schon zur "Erziehung" etc. unangebracht und würde sowas nie einsetzen.

Du "bestrafst" ihn für ein völlig natürliches Verhalten und wunderst dich dann über so eine Reaktion.

genau das hab ich mir auch gedacht... :stumm:
 
N

Nari

Gast
  • #71
Am Freitag habe ich beim TH angerufen und Bescheid gegeben, dass wir den Kleinen behalten.

Über den Futterplatztausch bin ich sehr froh, da beide jetzt super miteinander klar kommen was das Fressen betrifft. Was den "Wasserangriff" betrifft, hat Shadow sich beruhigt. Wenn er jetzt Mist baut und schimpfen nicht ausreicht, dann brauche ich ihm nur die Pistole zeigen und er hört auf (z. B. oben auf dem Hängeschrank sitzen, wo ich nicht ankomme und aufhören die Tapete abzureißen).

Ich denke, manches muss man auch ausprobieren und abwarten, ob es Erfolg verspricht.

Mein Freund hat die beiden bei ihren Raufereien auch beobachtet und meinte, die spielen nur miteinander. Die kloppen sich ja nur 1 bis 2 Mal am Tag, weil sie wohl wirklich ihre berüchtigten 5 min. haben ^^.

Ach ich hatte mich nochmal informiert, seit wann Shadow im TH war. Er ist am 18.10.12 dort reingekommen. Also ist die Amputation auch noch kein halbes Jahr her. Daher denke ich, hat er eh noch einiges zu verarbeiten. Aber der Kleine macht sich gut ^^.
 
Werbung:
N

Nari

Gast
  • #72
Ich weiss nicht ob es jmd. interessiert, aber mittlerweile kann ich berichten, dass es zwischen den beiden recht gut läuft. Meine Kleine hatte eine zeitlang sogar mich gemieden und war ständig eingeschnappt, sobald ich etwas Zeit mit Shadow verbrachte. Aber mittlerweile legt sie sich sogar wieder neben mich (wie jetzt auch) und manchmal darf Shadow sich sogar zu ihr legen oder anders herum. Heute hat sie sich sogar im Schlaf dann an seinen Po gekuschelt. :pink-heart: Ach ja es wird.

Obwohl es immer noch Gezanke zwischen beiden gibt. Wenn gerade wer mit was spielt, was der andere auch mag. Ich achte schon darauf, deshalb doppelt zu kaufen. Oder der eine ist beim Spielen doch gröber als der andere. Aber am WE musste ich echt grinsen, also beide sich abwechselnd jagten.

Ich habe ziemlich Glück mit Shadow gehabt. Denn er ist vom Gemüt so, dass er nicht allzu nachtragend erscheint. Obwohl sie ihm schon so oft eine geklatscht hat, faucht er sie nie an. Klar, er wehrt sich mittlerweile, wenn es ihm zu bunt wird, aber selbst dann ist er nicht so grob wie sie. Nur beim Spielen übertreibt er es gerne mal bzw. Nari muss einfach lernen, dass man auch einstecken muss wenn man austeilen will.

Shadow ist auch schon größer und schwerer als die Nari o.0, obwohl er doch der Jüngere ist. Ich denke, dass ist auch mit ein Grund, warum sie anfängt ihn zu akzeptieren. Denn jetzt wo er sich wehrt, merkt sie, dass sie mit ihren Zickereien nicht immer durch kommt. Also klar, es ist keine Liebe auf den 1. Blick, aber man merkt doch, dass beide ab und an die Gesellschaft des anderen genießen können. Wobei Nari auch anderen Katzen Probleme gemacht hätte (und hat), wenn jmd. in ihrer Nähe ist. Da ist es schön, dass ich die beiden ohne Probleme alleine Zuhause lassen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #73
Sieht gut aus. Die Beiden liegen recht entspannt und recht nah beieinander.:)
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
3
Aufrufe
1K
C
Shadow&Seraphine
Antworten
10
Aufrufe
6K
teufeline
teufeline
S
Antworten
5
Aufrufe
12K
S
Quasy
Antworten
0
Aufrufe
759
Quasy
S
Antworten
11
Aufrufe
1K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben