EDEKA: Katzenfutter Zarte Stückchen in feiner Soße - Erfahrungen?

  • Themenstarter Moopshi
  • Beginndatum
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
  • #21
du kannst dir ja mal meinen thread durchlesen, "mal ne ganz blöde frage"

da wurde mir beschrieben warum hochwertiges futter besser ist für die katzen.
 
Werbung:
R

Ray

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2010
Beiträge
279
Ort
Sachsen, Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirg
  • #22
schlachtabfälle sind denk ich ok, nur industrieabfälle wie soja ist da nicht drin
Industrieabfälle sind schlimmer klar, aber Schlachtabfälle sind auch noch schrecklich genug. Genauso wie den Hintergedanken "Irgendwo muss ich meine Abfälle ja noch gewinnbringend entsorgen. Warum nicht im Tierfutter? Schön billig, und merken wirds ja eh keiner. Man muss ja nicht alles einzeln deklarieren".
Außerdem gehören Fell, Augen, Füße usw. nicht in ein gutes Katzenfutter rein.

lg
Ray
 
Moopshi

Moopshi

Forenprofi
Mitglied seit
28. Januar 2011
Beiträge
1.191
Ort
Braunschweig (Niedersachsen)
  • #23
Außerdem gehören Fell, Augen, Füße usw. nicht in ein gutes Katzenfutter rein.

*urks* ...
Obwohl das wohl so eine Sache ist .. schweinefüße sind auch eine delikatesse ;)
Aber Fell? Nee nee nee ... ekelhaft
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #24
*urks* ...
Obwohl das wohl so eine Sache ist .. schweinefüße sind auch eine delikatesse ;)
Aber Fell? Nee nee nee ... ekelhaft

Lass dich da nicht von menschlichen Vorlieben in die Irre führen. In der Natur fressen Katzen ihre Beute ja auch mit Haut und Haaren. Also, in geringen Mengen(!) sind Schlachtabfälle ganz natürliche Zutaten - zumal Katzen daraus wahrscheinlich auch noch Ballaststoffe ziehen, die zur Verdauungsregulierung wichtig sind.
Aber klar, in so Billigsorten kann davon mehr drin sein, als gut ist. Und das geht dann zu Lasten hochwertigerer Zutaten.
Ich hab leider die Quelle nicht mehr, aber bei einer Untersuchung verschiedener Supermarktsorten kam mal raus, dass der tierische Anteil hauptsächlich aus Bindegewebe und Knorpel besteht.
 
Moopshi

Moopshi

Forenprofi
Mitglied seit
28. Januar 2011
Beiträge
1.191
Ort
Braunschweig (Niedersachsen)
  • #25
Naja, ich werde mich in das Thema einlesen müssen.
Ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen und jeder hat mal angefangen :oops:
Danke auf jeden fall für eure hilfe
 
R

Ray

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2010
Beiträge
279
Ort
Sachsen, Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirg
  • #26
Ich werde meinen Katzen trotzdem keinen Abfall geben^^ Ist mir einfach zu eklig, und da ja die Miezen auch ohne diesen auskommen, werd ich auch nichts dran ändern :)
Ich würde einfach ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich ein schönes Stück Fleisch brate, und die Katzen ein Stück Fleisch mit Haaren, Augen usw. bekommen würden ;)
 
Moopshi

Moopshi

Forenprofi
Mitglied seit
28. Januar 2011
Beiträge
1.191
Ort
Braunschweig (Niedersachsen)
  • #27
Das Thema hat sich gegessen ... bzw. eher nicht gegessen ;)

Mein Kater guckt sich das essen an, schleckt mal kurz dran, guckt mich fragen an und dann "Mau?" und geht weg ... gestern morgen hatte ich ihm eine schälchen hingestellt und davon hat er nichts gegessen. gestern abend dasselbe spiel. es stand unangerührt noch da.

Also habe ich mich entschlossen die verbliebenen Dosen ans Tierheim zu Spenden und hab meinem Kater das von Aldi gegeben was ich gestern noch besorgt hatte. Er ist zwar skeptisch, aber er hat es gegessen.
Kleiner Suppenkasper ;)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #28
Oh, ein Kater mit Sinn für Qualität :D
Lass mich raten, bei Auenland und Herrmanns Biofutter haut er richtig rein? ;)
 
Moopshi

Moopshi

Forenprofi
Mitglied seit
28. Januar 2011
Beiträge
1.191
Ort
Braunschweig (Niedersachsen)
  • #29
Oh, ein Kater mit Sinn für Qualität :D
Lass mich raten, bei Auenland und Herrmanns Biofutter haut er richtig rein? ;)

Auenland kenn ich gar nicht (aber habs mir gerade mal angesehen online, das klingt echt sehr gut!!! wird mal getestet) ... Herrmanns Katzenfutter Bio ... Ich hab mal von meinem Vater eine Dose bekommen (keinen Schimmer woher der Katzenfutter hat ...) und das hat er wirklich gut gegessen wenn ich zurückdenke ...
Mein Kater ist halt ein Gourmet ...
Dieses billig Discounter Zeugs frisst er einfach nicht ... außer jetzt das von Aldi :D
 
Shalie

Shalie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. August 2010
Beiträge
582
Ort
Hanau
  • #30
Hi
ich füttere auch eigentlich hochwertig. Dennoch denke ich das manche sorten von aldi lidl oder netto nicht schlecht sind.
Ich denke auch das man es auch übertreiben kann ich füttere meinen Katzen auch eintags küken und schnippel da ja auch net vorher die füße ab und mach den schnabel ab die augen raus und rasier das fell ab.
Das ist unsinn. Meine Katzen futtern das wirklich gern mit allen drum und dran. Sie essen ja auch die knochen.
 
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.499
  • #31
Ich werde meinen Katzen trotzdem keinen Abfall geben^^ Ist mir einfach zu eklig, und da ja die Miezen auch ohne diesen auskommen, werd ich auch nichts dran ändern :)
Ich würde einfach ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich ein schönes Stück Fleisch brate, und die Katzen ein Stück Fleisch mit Haaren, Augen usw. bekommen würden ;)

Täusch dich da mal nicht....

Wenn ich sehe, mit welcher Begeisterung meine Herren hier Maus und Amsel am Stück verspeisen, oder im Sommer auch gerne mal ein Jungkaninchen.....dann würdest du anders über Fleisch mit Fell und Klauen und Innereien und Urin und.....denken.

DAS ist nämlich das Fressen, was die Natur für Katzen vorgesehen hat, nicht etwa reines Muskelfleisch.

Und wenn du dann neben der Begeisterung der Tiere auch noch ihre Gesundheit siehst, dann stören dich tierische NE im Futter nicht mehr, sondern du bestehst darauf;)
 
Werbung:
R

Ray

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2010
Beiträge
279
Ort
Sachsen, Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirg
  • #32
Täusch dich da mal nicht....

Wenn ich sehe, mit welcher Begeisterung meine Herren hier Maus und Amsel am Stück verspeisen, oder im Sommer auch gerne mal ein Jungkaninchen.....dann würdest du anders über Fleisch mit Fell und Klauen und Innereien und Urin und.....denken.

DAS ist nämlich das Fressen, was die Natur für Katzen vorgesehen hat, nicht etwa reines Muskelfleisch.

Und wenn du dann neben der Begeisterung der Tiere auch noch ihre Gesundheit siehst, dann stören dich tierische NE im Futter nicht mehr, sondern du bestehst darauf;)
Ich denk nicht, dass Abfälle besser für den Katzenkörper sind, als Muskelfleisch (oder allgemein Fleisch) mit ein paar ausgewählten Innereien.

Und nein, ich würde nie darauf bestehen, Abfall im Futter zu haben ;)
Urin in deiner Aufzählung stimmt nicht um *würg*. Urin ist doch giftig, oder?

(Weiterhin stört mich der Grundsatz der meisten Hersteller "Irgendwo muss ich ja meine Abfälle nochmal gewinnbringend entsorgen, warum nicht im Katzenfutter?" der wohl bei vielen Herstellern eine Rolle spielt...)

lg
Ray
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #33
Ich denk nicht, dass Abfälle besser für den Katzenkörper sind, als Muskelfleisch (oder allgemein Fleisch) mit ein paar ausgewählten Innereien.

Und nein, ich würde nie darauf bestehen, Abfall im Futter zu haben ;)
Urin in deiner Aufzählung stimmt nicht um *würg*. Urin ist doch giftig, oder?

(Weiterhin stört mich der Grundsatz der meisten Hersteller "Irgendwo muss ich ja meine Abfälle nochmal gewinnbringend entsorgen, warum nicht im Katzenfutter?" der wohl bei vielen Herstellern eine Rolle spielt...)

lg
Ray

Warum ist Urin giftig:eek:Es käme kaum einer auf die Idee Urin literweise zu trinken.
Urin im Katzenfutter?Wie kommst Du auf die Idee?
Ich stelle mir vor die Schlachtiere müssten vor der Schlachtung erst in ein Gefäss pinkeln damit der Urin dann im Katzenfutter verarbeitet werden kann:eek:
Reines Muskelfleisch ohne entsprechende Nebenerzeugnisse als Katzenfutter halte ich eher für bedenklich da das von der Natur nicht vorgesehen ist.
Urin wird auch zu Heilzwecken innerlich und äusserlich verwendet.
Für mich schon gewöhnungsbedürftig aber von manchen Heilpraktikern gemacht
 
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.499
  • #34
Ich denk nicht, dass Abfälle besser für den Katzenkörper sind, als Muskelfleisch (oder allgemein Fleisch) mit ein paar ausgewählten Innereien.

Ich glaube, ich habe dich das schon mal gefragt: warum meinst du, hat dann die Natur die eigentliche Beute der Katze (Maus, Vogel, Insekten) mit so viel NE ausgestattet?

Ich halte es für, sorry, ziemlich anmaßend, wenn Menschlein meint, es besser zu wissen, als die Natur.



Und nein, ich würde nie darauf bestehen, Abfall im Futter zu haben ;)
Urin in deiner Aufzählung stimmt nicht um *würg*. Urin ist doch giftig, oder?

Warum sollte Urin giftig sein? Es gibt sogar Therapien, bei denen (von Menschen) Eigenurin getrunken wird.
Und das bisschen, was in einer Maus drin ist....
Der Darminhalt der Beutetiere übrigens ist echt gesund für die Katzen, letztendlich werden von ihnen damit Bakterien aufgenommen, die das Darmmilieu positiv beeinflussen.

Zähne und Knochen sorgen für ausreichend Calzium, Fell ist ein prima Ballaststoff.
Wenn die Katzen Vögel fressen, werden auch nur ganz wenige Federn liegen gelassen, meist die sehr großen, sperrigen. Der Rest wird mitgefressen.
Ich kann das einfach nicht als Abfall ansehen, schließlich gehört es zur NATÜRLICHEN Beute dazu.



(Weiterhin stört mich der Grundsatz der meisten Hersteller "Irgendwo muss ich ja meine Abfälle nochmal gewinnbringend entsorgen, warum nicht im Katzenfutter?" der wohl bei vielen Herstellern eine Rolle spielt...)

Ich fänd es ganz schlimm, wenn noch mehr weggeworfen würde. Wenn ein Tier schon für mein Steak und das Futter meiner Tiere stirbt, dann sollte doch möglichst alles davon Verwendung finden.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #35
@Mime,doppelt gemoppelt hält besser, hatte fast genau das Gleiche auch gesagt,hat sich überschnitten:D
 
R

Ray

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2010
Beiträge
279
Ort
Sachsen, Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirg
  • #36
Warum ist Urin giftig:eek:Es käme kaum einer auf die Idee Urin literweise zu trinken.
Urin im Katzenfutter?Wie kommst Du auf die Idee?
Ich stelle mir vor die Schlachtiere müssten vor der Schlachtung erst in ein Gefäss pinkeln damit der Urin dann im Katzenfutter verarbeitet werden kann:eek:
Reines Muskelfleisch ohne entsprechende Nebenerzeugnisse als Katzenfutter halte ich eher für bedenklich da das von der Natur nicht vorgesehen ist.
Urin wird auch zu Heilzwecken innerlich und äusserlich verwendet.
Für mich schon gewöhnungsbedürftig aber von manchen Heilpraktikern gemacht
Ich dachte immer, dass über unsere Hinterlassenschaften Giftstoffe ausgeschieden werden (zum Teil), oder irre ich mich da?

Reines Muskelfleisch würd ich auch nicht geben, aber mit ein paar Innereien und etwas (5% max.) Gemüse, das den Mageninhalt nachstellt ist alles gut :)
Ich glaube, ich habe dich das schon mal gefragt: warum meinst du, hat dann die Natur die eigentliche Beute der Katze (Maus, Vogel, Insekten) mit so viel NE ausgestattet?
Damit die Vögel, Mäuse oder sonstewas sich schützen können (Kälte, Wind) und damit Vögel fliegen können.

Ich halte es für, sorry, ziemlich anmaßend, wenn Menschlein meint, es besser zu wissen, als die Natur.

Ich nicht. Was ist dagegen zu sagen, wenn man seinen Katzen mehr "Luxus" geben will, als die Natur es kann? Schaden tuts ihnen nicht.

[/quote]Warum sollte Urin giftig sein? Es gibt sogar Therapien, bei denen (von Menschen) Eigenurin getrunken wird.[/quote]
s. o.
Und das bisschen, was in einer Maus drin ist....
Der Darminhalt der Beutetiere übrigens ist echt gesund für die Katzen, letztendlich werden von ihnen damit Bakterien aufgenommen, die das Darmmilieu positiv beeinflussen.
von mir aus^^

Zähne und Knochen sorgen für ausreichend Calzium, Fell ist ein prima Ballaststoff.
Wenn die Katzen Vögel fressen, werden auch nur ganz wenige Federn liegen gelassen, meist die sehr großen, sperrigen. Der Rest wird mitgefressen.
Ich kann das einfach nicht als Abfall ansehen, schließlich gehört es zur NATÜRLICHEN Beute dazu.

Man kann doch auch andere Ballaststoffe nehmen, z.B. Möhren.
Katzen können die Federn außerdem schlecht vom Rest trennen. ich wüsste auch nicht, wie die das machen könnten...

Ich kann es trotzdem als Abfall ansehen ;)

Ich fänd es ganz schlimm, wenn noch mehr weggeworfen würde. Wenn ein Tier schon für mein Steak und das Futter meiner Tiere stirbt, dann sollte doch möglichst alles davon Verwendung finden.
Trotzedem finde ich den Hintergedanken besch.. eiden, dass man ja noch irgendwo seinen Abfall gewinnbringend enstorgen muss.
 
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.499
  • #37
@Mime,doppelt gemoppelt hält besser, hatte fast genau das Gleiche auch gesagt,hat sich überschnitten:D
:D:D:D


Ich dachte immer, dass über unsere Hinterlassenschaften Giftstoffe ausgeschieden werden (zum Teil), oder irre ich mich da?
Nee, ist schon richtig, aber deswegen ist getrunkener Urin (natürlich nicht literweise) nicht giftig. Und so ´ne Maus wird kaum mehr als ein paar ml haben;)

Reines Muskelfleisch würd ich auch nicht geben, aber mit ein paar Innereien und etwas (5% max.) Gemüse, das den Mageninhalt nachstellt ist alles gut :)
:eek::eek::eek:
Wohl kaum, da fehlt aber noch eine ganze Menge. Nicht umsonst ist Barfen recht kompliziert, da hier versucht wird, das Beutetier mit ALLEM nachzubilden.


Damit die Vögel, Mäuse oder sonstewas sich schützen können (Kälte, Wind) und damit Vögel fliegen können.
Ja, sicher. Und das Verdauungssystem der Katze ist darauf ausgelegt, seit Millionen von Jahren, genau das zu fressen.


Ich nicht. Was ist dagegen zu sagen, wenn man seinen Katzen mehr "Luxus" geben will, als die Natur es kann? Schaden tuts ihnen nicht.
Doch, es schadet ihnen ganz sicher, wenn dein Luxus darin besteht, Muskelfleisch mit ein "paar Innereien und etwas Gemüse" aufzupeppen und Katz damit zu ernähren. Da fehlt einiges;)


Man kann doch auch andere Ballaststoffe nehmen, z.B. Möhren.
Katzen können die Federn außerdem schlecht vom Rest trennen. ich wüsste auch nicht, wie die das machen könnten...

:D
Du hast wirklich noch nie eine Katze Beutetier fressen sehen, nicht wahr?
Erstens gibt es tatsächlich Spezialisten, die recht gut rupfen können und zweitens schaffen es Katzen ganz ohne Besteck, nur mit den Zähnen, die Galle einer Maus (ca. 5 mm lang) beim Fressen auszusortieren.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #38
Nicht umsonst ist Barfen recht kompliziert, da hier versucht wird, das Beutetier mit ALLEM nachzubilden.
Ich kenn jetzt aber persönlich keinen Barfer, der Fell oder Augen zufüttert ... oder Urin ;)
Außer natürlich denen, die gleich komplette Beutetiere verfüttern.
 
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.499
  • #39
Ich kenn jetzt aber persönlich keinen Barfer, der Fell oder Augen zufüttert ... oder Urin ;)

:D
Nee, Urin und Augen nun nicht unbedingt, aber Blut und Knochen8mehl) gehören ja nun doch schon dazu;)

Außer natürlich denen, die gleich komplette Beutetiere verfüttern.
Und das machen ja auch viele (z.B.Eintagsküken).

Ich wollte damit ja auch nur verdeutlichen, dass das, was für uns Menschen recht unappetitlich scheint, für die Ernährung der Katze durchaus wichtig und richtig ist.;)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #40
Ich wollte damit ja auch nur verdeutlichen, dass das, was für uns Menschen recht unappetitlich scheint, für die Ernährung der Katze durchaus wichtig und richtig ist.;)

Da haste ja auch Recht. Ich glaub auch nicht, dass Ray zu den Pi-mal-Daumen-Kochern gehört. Aber es ist doch tatsächlich so, dass man beim Barfen für die ganzen wirklich unappetitlichen Beutetierteile einen händelbaren Ersatz hat - Gemüse statt Fell für die Ballaststoffe, Fortain statt "richtigem" Blut für den Eisengehalt, Kochsalz statt Urin, usw.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
1
Aufrufe
4K
doppelpack
doppelpack
T
  • Tina_mit den Rabauken
  • Nassfutter
Antworten
3
Aufrufe
1K
J
T
Antworten
46
Aufrufe
3K
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa
Animant
Antworten
5
Aufrufe
626
sneube
S
K
Antworten
11
Aufrufe
5K
Tante
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben