Durchfall - Futtermittelalergie?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Shiyuu

Shiyuu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
10
Hallo zusammen,

Ich habe nun schon einige Zeit Probleme mit Durchfall bei einer meiner Katzen.

Generell bin ich noch ein ziemlicher Neuling auf dem Katzengebiet. Meine erste Katze ist im Dezember letztes Jahr eingezogen und Nummer zwei, die kleine Midori kam dann im Juni dazu.

Sie ist es auch,die Durchfall hat. Es war schon bei Einzug so. Zuerst dachte ich, es läge an der futterumstellung. Als es jedoch nicht besser wurde ging es ab zu TÄ.

Von ihr wurde quasi sofort eine Futtermittelallergie vermutet und mir wurde ein Futter von Hill's Prescription mitgegeben, welches ich füttern sollte.

Davon wurde es aber nicht besser.
Nach mehrmaliger Kotuntersuchung wurde schließlich eine Verschiebung der darmflora diagnostiziert.
Daher sollte ich acht Wochen nur Geflügel und Kartoffeln kochen und füttern.

Vorletzte Woche war diese Zeit um und mit Rücksprache meiner TÄ sollte ich nun ganz langsam wieder das normales Futter zufügen
nachdem ich ein paar tage immer ein paar Bröckchen des Futters hinzugefügt hatte, kam direkt wieder Durchfall. Und das innerhalb weniger Tage so heftig das Blut mit darin war.

Nach einer Notfall Behandlung mit Antibiotika in einer tierklinik und wieder nur Fleisch und Kartoffeln als Futter ist es innerhalb weniger weiterer Tage auch wieder normal geworden.

Doch kann ich sie ja schlecht ihr Leben lang nur damit ernähren.
nun ist meine Frage, ob ihr mir vlt einen Tipp geben könnt welches Futter gut verträglich ist und womit ich es evt versuchen könnte.

Ich danke euch :)

Liebe Grüße
Shi
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Hallo,

was wurde denn bei den vielen Kotuntersuchungen alles untersucht? Hast du dir Kopien der Protokolle geben lassen? Wurde wegen der Darmflora neben der Futterumstellung noch etwas anderes unternommen? Gab es eine Blutuntersuchung?
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Zusätzlich zu Labahns fragen: welches Futter hast du denn dazu gegeben?
 
Shiyuu

Shiyuu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
10
Wow, dass ging ja fix mit den antworten.

Also beim erstenmal wurde nur auf Wurmbefall getestet, beim zweiten mal wurden die Proben dann in ein Labor geschickt und auf Bakterien untersucht.
Wo es dann zu dem Befund kam das keine krankmachenden Bakterien vorhanden sind, dafür die gewollten Bakterien aber im falschen Verhältnis zueinander sind.
Die Protokolle hierzu habe ich allerdings nicht, ich wusste gar nicht das ich sie bekommen kann.

Eine Blutuntersuchung gab es noch nicht.
Samstag vor einer Woche in der Tierklinik wurde es empfohlen eine zu machen sollte der Durchfall weiter bestehen. Deswegen hatte ich auch am dem Montag danach mit meiner Haus-TÄ telefoniert, aber sie sagte wenn der Durchfall wieder weg gegangen ist wäre das nicht nötig.

Zu dem Futter, als ich sie bekam habe ich das Junior Futter von perfekt fit gegeben, beim Versuch der Umstellung das sensitive von denen.

Bevor ich sie übernommen habe war sie in einer Pflegestelle, dort wird Felix gefüttert.

Sie kommt aus Portugal, was sie dort bekommen hat weiß ich leider nicht.
Ich kann nur noch sagen das sie bereits als kitten sehr krank war (katzenschnupfen, augenentzündung, eins musste entfernt werden und ein Abszess am Kiefer der ebenfalls noch dort entfernt wurde)
Sie ist nun ca 16 Monate alt

Und nein, die Futterumstellung und das Antibiotika waren das einzige was gemacht wurde.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Wurde auf Pilze untersucht? Hat sie etwas zur Darmsanierung bekommen?

Ansonsten: In beiden Futtersorten befindet sich getrocknetes Getreideprotein, besser bekannt als Gluten. Darauf reagieren viele Katzen mit Unverträglichkeit.

Mein Vorschlag wäre: Besorge dir mal Feline Complete als Supplement für das Rohfleisch und nehme wöchentlich zum Huhn eine andere Fleischsorte dazu und schau was passiert.

Wenn sie das verträgt und du unbedingt Dose verfüttern willst, würde ich erstmal mit reinen Fleischsorten anfangen und dann testen was sie an Zusatzstoffen dabei verträgt.
 
Gabipaule

Gabipaule

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 März 2014
Beiträge
443
Ort
Türkheim
Abonier, da ich gerade ähnliches Problem habe und mich Euer Werdegang interessiert ;)
Ich habe aber heute erst Kot für großes Profil abgegeben...
 
Shiyuu

Shiyuu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
10
Guten Morgen,

leider weiß ich nicht ob auf Pilzbefall getestet wurde, glaube es aber nicht.

Wenn sie das verträgt und du unbedingt Dose verfüttern willst

Wenn du schreibst, wenn ich unbedingt Dose füttern will meinst du damit, du würdest was anderes geben? Was würdest du denn ansonsten probieren?

und wegen des Fleischs, das wird bisher wie die Kartoffeln gekocht, so hatte es meine TÄ mir gesagt ;)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Guten Morgen,

leider weiß ich nicht ob auf Pilzbefall getestet wurde, glaube es aber nicht.



Wenn du schreibst, wenn ich unbedingt Dose füttern will meinst du damit, du würdest was anderes geben? Was würdest du denn ansonsten probieren?

Hier gibts nur Frischfleisch ;)

und wegen des Fleischs, das wird bisher wie die Kartoffeln gekocht, so hatte es meine TÄ mir gesagt ;)

Du kannst Frischfleisch auch kochen...nennt sich dann Kochbarf, ich würde nur die Kartoffeln gegen Karotten oder Kürbis tauschen und eben supplementieren.
 
Shiyuu

Shiyuu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
10
ok :)

das ist auf jedenfall schon mal eine Idee wie ich weiter vorgehen könnte ^^

etwas wird es aber noch dauern, da ich nächste woche im Urlaub bin und mein Vater gesagt hat er nimmt sie nur zu sich wenn sie dann keine Durchfall haben. ^^"

also wird es bis zur Rückkehr noch die gewohnten Kartoffeln mit Fleisch geben.

Gibt es sonst noch Vorschläge oder Anregungen oder macht ihr es alle wie Eifelkater? :)
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #10
Besorg dir doch mal den Befund und stell ihn hier ein. Dann kann man sehen, wo das Ungleichgewicht ist und welche Bakterien zugeführt werden müssten. Den Befund kannst du dir als Kopie aushändigen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shiyuu

Shiyuu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
10
  • #11
Besorg dir doch mal den Befund und stell ihn hier ein. Dann kann man sehen, wo das Ungleichgewicht ist und welche Bakterien zugeführt werden müssten. Die Befunde kannst du dir als Kopie aushändigen lassen.

Das kann ich machen, das wird aber vor Ende der Nächsten Woche zeitlich nicht klappen
 
Werbung:
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #12
Hallo zusammen,

Ich habe nun schon einige Zeit Probleme mit Durchfall bei einer meiner Katzen.

Generell bin ich noch ein ziemlicher Neuling auf dem Katzengebiet. Meine erste Katze ist im Dezember letztes Jahr eingezogen und Nummer zwei, die kleine Midori kam dann im Juni dazu.

Sie ist es auch,die Durchfall hat. Es war schon bei Einzug so. Zuerst dachte ich, es läge an der futterumstellung. Als es jedoch nicht besser wurde ging es ab zu TÄ.

Von ihr wurde quasi sofort eine Futtermittelallergie vermutet und mir wurde ein Futter von Hill's Prescription mitgegeben, welches ich füttern sollte.

Davon wurde es aber nicht besser.
Nach mehrmaliger Kotuntersuchung wurde schließlich eine Verschiebung der darmflora diagnostiziert.
Daher sollte ich acht Wochen nur Geflügel und Kartoffeln kochen und füttern.

Vorletzte Woche war diese Zeit um und mit Rücksprache meiner TÄ sollte ich nun ganz langsam wieder das normales Futter zufügen
nachdem ich ein paar tage immer ein paar Bröckchen des Futters hinzugefügt hatte, kam direkt wieder Durchfall. Und das innerhalb weniger Tage so heftig das Blut mit darin war.

Nach einer Notfall Behandlung mit Antibiotika in einer tierklinik und wieder nur Fleisch und Kartoffeln als Futter ist es innerhalb weniger weiterer Tage auch wieder normal geworden.

Doch kann ich sie ja schlecht ihr Leben lang nur damit ernähren.
nun ist meine Frage, ob ihr mir vlt einen Tipp geben könnt welches Futter gut verträglich ist und womit ich es evt versuchen könnte.

Ich danke euch :)

Liebe Grüße
Shi

Was du da gemacht hast, ist die klassische Ausschlussdiät (jedenfalls die Variante ohne Dose, sondern selbstgekocht). Du kannst es auch mit reinem Geflügel (bitte aber nur eine Geflügelsorte, also entweder Huhn oder Pute!) probieren, so dass du dann nur eine Proteinquelle hast (= Huhn oder Pute) und keine Kohlenhydrate (Kartoffel) dazu.
Dann nach einigen Wochen, wenn deine Süße sich darmtechnisch stabilisiert hat, das erste Dosenfutter ausprobieren. Falls es Allergieanzeichen gibt, wieder zurück auf Null, nach einigen Wochen das nächste Dosenfutter probieren....usw.
Wenn die Ausschlussdiät lange dauert, geht es nicht ohne Supplemente (= wie bei BARF)!
Du kannst auch mit Dose Ausschlussdiät machen, sofern es sich um reines Fleisch handelt (ich persönlich habe keine Erfahrung damit, weil wir die gekochtes-Huhn-Variante gemacht haben bei Nine), also ohne sonstige Zusatzstoffe, und vorzugsweise um Proteinquellen, die Katz noch nicht hatte: Pferd, Känguruh, Strauß, Elch oder was sonst noch, also Exoten.

Bei Nine hatten wir Glück, dass sie "ihre" ersten getesteten Futtersorten gut vertragen hat (den Lidl-Müll und ihr schon vorher vertragenes RC Sensible Trofu). Über die Jahre haben wir mit Trial and Error noch ein, zwei Sorten ausfindig gemacht, die sie nicht nur frisst (ganz fieses Thema!!!! :D), sondern auch verträgt. Und da Frau Nine schon im zarten Alter von zwei Jahren eine Totaloperation an den Zähnen hatte (FORL) und dies auch nicht wirklich mag, scheidet klassisches BARF bei Frau wat-de-Buer-net-fret leider auch aus......:rolleyes:

Nine bekommt regelmäßig ihren "Schlamm" (Moorliquid) für den Darm, was sie auch gut vom Löffel abschleckt, und die Katzingers bekommen nötigenfalls auch Heilerde (so gut es eben geht), wenn es mal Dünnpfiff gibt und dieser arg ausfällt.

LG
 
Shiyuu

Shiyuu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Oktober 2014
Beiträge
10
  • #13
Hallo nicker,

auch dir vielen Dank für die Tipps :)

da kriegt man ja doch wieder etwas Hoffnung das man mit etwas mehr oder weniger Aufwand und rum probieren noch von Fleisch (und Kartoffeln) weg kommen kann :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
3K
Katzenbande
Antworten
38
Aufrufe
6K
chrissie
Antworten
31
Aufrufe
5K
Zugvogel
Antworten
12
Aufrufe
3K
Arborea
Antworten
8
Aufrufe
7K
Uhrenteddy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben