Durchfall, Durchfall und nochmal Durchfall

  • Themenstarter Inka_MP
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
I

Inka_MP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2011
Beiträge
5
Hallo ihr liebe Katzenfreunde,
ich wende mich an euch weil ich nicht mehr weiter weiß.
Unsere kleine Mimi hat seit Ende Januar Durchfall und wir haben schon fast alles ausprobiert.
Mitte Januar haben wir Mimi und ihren besten Kumpel Pippo aus dem Tierheim geholt.
Die beiden waren Fundtier und wurde auf der Straße halb erfroren aufgefunden.
Mimi ist heute ca. 7-8 Monate alt. Zahnwechsel ist durch und vor 2 Wochen hatten sie auch die erste Rolligkeit. Noch haben wir Mimi nicht kastriert, weil wir erst den Durchfall in den Griff bekommen wollen.
Nachdem Mimi 2-3 Tage bei uns war fing der Durchfall an. Seitdem geht sie ca. 3 mal am Tag ganz brav aufs KaKlo und hat breiigen bzw. flüssigen Durchfall. Ohne Blut, Gott sei dank, aber mit lauten Magengeräuschen.
Wir sind natürlich sofort wieder ins Tierheim und haben sie von den Ärzten vorort durchchecken lassen. Mimi ist fit, frisst gut und spielt und jagt durch die Wohnung.
Wir haben ihr Metro gegeben, div. Wurmkuren verpasst, div. Pulverchen übers Futter gestreut, Spezialfutter gegeben, nix half (das alles über ca. 6 Wochen)
Als letzte Konsequenz musste wir sie dann im März für eine Woche im Tierheim lassen und sie hat Metro intravenös bekommen :´(.
Danach war alles gut - für 2 Tage. Dann fing alles wieder von vorne an.
Aufgrund des ausbleibenden Erfolgs bin ich nun zu einem "richtigen" Tierarzt gegangen, der mir sehr empfolen wurde. Dort haben wir eine Kotprobe abgegeben, die negativ auf Einzeller und Bakterien war.
zZ bekommt Mimi ZA-Futter (seit 4 Wochen) und eine Kortisonpaste zum Essen.
NIX hilft. Heute ist der nächste TA Termin und ich gespannt, was wir nun ausprobieren sollen. :(
Ich denke vielleicht sollte ich ihr nun selbst Futter kochen und es mal so probieren???!!!
Hat einer von euch noch einen Rat? Ich bin am verzweifeln und möchte das die kleine Maus endlich wieder gesund wird.
Viele liebe Grüße
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Oh weh, all die Medis...da spielt der Darm mit Sicherheit einige Zeit verrückt.
DAs muß doch alles erst mal abgebaut werden.

Versuche es mit selbstgekochtem oder eben rohen Fleisch.
Perenterol oder auch Heilerde übers Futter, damit erst einmal der DF gestoppt wird.

Bitte nicht schon wieder und vor allem nicht ohne Kotprobe auf ALLES!! was möglich ist, neues AB ins Tier.


LG
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Inka_MP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2011
Beiträge
5
Vielen dank für deine schnelle Antwort, dann werde ich es mal mit Perenterol oder Heilerde versuchen.

Aber woher kann denn dieser langanhaltende und schlimme Durchfall kommen?
Sie erbricht sich nicht und ist an sich topfit.
Und ansteckend kann das ganze auch nicht sein, weil unserer Kater nichts hat obwohl sie sich das KAKlo teilen.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
DF kann soviele Ursachen haben, es muß absolut sicher gestellt sein durch eine Laboruntersuchung was da los ist.

Ob es eine entzündliche Geschichte ist (Kortison?!) oder Würmer oder Giardien oder,oder......

Und nicht jedes AB schlägt bei jeder Krankheit an. Ein gescheites Labor wird die Kotproben auf jedwede Möglichkeit prüfen und wenn feststeht was los ist, eine Empfehlung für ein bestimmtes AB aussprechen.

LG und alles Gute
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Bitte lass eine Kotsammelprobe von 3 Tagen!, in einem Labor untersuchen (z.B. Laboklin).
Ich würde untersuchen auf:

- Würmer, Giardien, Kokzidien
- großes Kotprofil (wichtig: E-coli, Clostridien, mit Antibiogramm)
- Tritrichomonas foetus (muss extra angegeben werden)

Das ist nicht billig, kostet um die 110 Euro, aber dann weißt du, was los ist und kannst gezielt behandeln.

Die Untersuchungen in der Praxis sind bei weitem nicht genau genug.
Wenn dabei "Bakterien" herauskommt, kann oft genug nicht wirklich differenziert werden, um welche es sich handelt.
Und die unterschiedlichen Erreger brauchen unterschiedliche Behandlung.
 
I

Inka_MP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2011
Beiträge
5
Danke für den Tipp.
Ich werde heute beim Termin beim TA mal nachfragen auf was der Kot bisher genau getestet wurde und sonst ggf. noch mal neue Proben abgeben.
Hoffentlich finden wir endlich die Ursache.
LG
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Mitte Januar haben wir Mimi und ihren besten Kumpel Pippo aus dem Tierheim geholt.
Nachdem Mimi 2-3 Tage bei uns war fing der Durchfall an.
Wurde Mimi vor der Übersiedlung zu Euch noch gegen Würmer behandelt und geimpft?



Wir haben ihr Metro gegeben, div. Wurmkuren verpasst, div. Pulverchen übers Futter gestreut, Spezialfutter gegeben, nix half (das alles über ca. 6 Wochen)Wie war das Metro indiziert, wie die Wurmbehandlung? Welche Pülverchen waren das, hast Du die Mittelnamen? Wie heißt das Spezialfutter?


Dort haben wir eine Kotprobe abgegeben, die negativ auf Einzeller und Bakterien war.
Wurde auch auf Würmer getestet?


zZ bekommt Mimi ZA-Futter (seit 4 Wochen) und eine Kortisonpaste zum Essen.
Was ist ZA-Futter und warum Cortison?


NIX hilft. Heute ist der nächste TA Termin und ich gespannt, was wir nun ausprobieren sollen. :(
Ich denke vielleicht sollte ich ihr nun selbst Futter kochen und es mal so probieren???!!!

Ich würde auch jetzt spezielle Diät kochen, dazu ist Huhn immer geeignet, und Möhre mit dazu. (Zu Möhre stell ich später noch einen speziellen Link hier rein).

Habt Ihr spezielle Darmaufbaumittel vom Doc bekommen? Wie lange gab es die, wie haben sie gewirkt?


Zugvogel
 
I

Inka_MP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2011
Beiträge
5
Hallo,
also Wurmkuren hatte sie bereits im Tierheim bekommen. Und Würmer konnten im Kot bei 2 Tests nicht nachgewiesen werden.
Das Pulver war unterstützend für die Darmflora, Name weiß ich leider nicht mehr. Hat leider nicht geholfen.
Das Spezialfutter damals war:
Hills Prescription Diet i/d Feline
Heute füttern wir ZD Nassfutter
(sorry hab mich verschrieben!)
Die Kortisonpaste wurde uns von der Ärztin mitgegeben. Heute soll sie eine Kortisonspritze bekommen, werde mich mal schlau machen warum wir das ihr nun genau geben.

Man ist irgendwie so hilflos und ist froh, wenn die ärtzin mit einer neuen idee kommt, aber langsam weiß ich wirklich nicht weiter. Mein Tier ist ja kein versuchsobjekt, an der wir mal alles ausprobieren können...Hm...
Wäre super wenn du noch etwas zu selbst gekochtem Futter einstellen könntest.

Was mir außerdem noch eingefallen ist, ist dass Mimi die gesamte Zeit über kein Fieber hatte aber jedoch leicht geschwollene Lymphknoten... ????
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Bei allem Verständnis, nicht einfach so Cortisonspritzen geben lassen.

Du bist Kunde und mußt nachfragen warum und wieso.

Dein Tier kann es nicht.
Also, nimm Dein recht war und bohre nach. Jeder TA muß dafür Verständnis haben,wenn nicht, es gibt Tierärzte wie Sand am Meer.....

Alles Gute
 
I

Inka_MP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2011
Beiträge
5
  • #10
Ja, ich werde mich mal schlau machen.
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
  • #11
Ist Mimi auf Leukose getestet worden?

Soweit ich weiß, gibt es auch eine Unterart der Leukose, die sogenannte Darmleukose. Vielleicht kannst du die Tä auch mal danach fragen.

Alles Gute!
 
Werbung:
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #12
Und wie sieht es mit einem Test auf Pilz aus?
 

Ähnliche Themen

*juju*
Antworten
17
Aufrufe
7K
Zugvogel
Z
chrissie
Antworten
4
Aufrufe
6K
chrissie
chrissie
L
Antworten
8
Aufrufe
2K
Omelly
C
2
Antworten
22
Aufrufe
3K
J
Maryan
Antworten
3
Aufrufe
882
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben