Drittkatze?

  • Themenstarter Cnedra
  • Beginndatum
C

Cnedra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2009
Beiträge
141
Ort
Nähe Bitburg
Hallo zusammen!

Ich hab ein ganz grosses Problem! Ich hab mich verkuckt :oops: Eine nette, scheue und ängstliche Katzendame mit leichter Behinderung (Schwanzlos).

Nun zu meinem Problem: Ich weiss nicht ob die gute zurecht käme bei mir......
Ich schildere euch mal wie das bei mir aussieht:

Ich bin Single mit Mietwohnung in einem Dreiparteienhaus. Ich wohne unterm Dach, unter mir der Sohn der Vermieter und ganz unten die Vermieter. Alle sind suuuuupernett und haben mich quasi adoptiert :D

Meine Wohnung ist laut Mietvertrag 48 qm gross. Nun rechnet man da die Dachschrägen ja nicht mit ;) Es sind also mehr qm bestehend aus einem grossen Wohnzimmer mit Küche (halt ein grosser Raum) mit kleinem Balkon der jetzt bald auch vernetzt wird, einem Schlafzimmer, einem Bad und einem Abstellraum. Bis auf den Abstellraum dürfen die Katzen alle Zimmer unsicher machen, überall liegen (auch auf und im Bett :D ) und überall drauf und drüber rennen. Eine Wand im WZ-Küche wird komplett mit Brettern, Kratzbaum, Sisalteppichen, etc "verkleidet" - da bin ich momentan dran. Versteck- und Rückzugmöglichkeiten gäbe es auch für die scheue Dame und Karlsson und Nelly hätten sicher nichts gegen Gesellschaft.

Zu den beiden: Karlsson wurde mit knapp 8 Wochen (schätzung vom TA) ohne Mutter mit seinem Bruder gefunden. Beide waren bei mir bis der Bruder, Nuckel, massiv nach draussen drängte und ich ihn somit abgegeben habe in Freigängerhaltung. Karlsson ist nun 10 Monate alt, kastriert und absolut sozial. Er ist ein eher ruhiger Vertreter seiner Art (EHK) und macht meistens alles bedächtig und besonnen :D Zwei oder dreimal am Tag bekommt er seine "fünf Minuten" in denen er dann auch mit Nelly spielt und sogar rennt!

Nelly (geschätzte 8 Monate) ist seit knapp einem Monat bei mir und kommt vom Tierschutz. Sie ist (meiner Meinung nach) eine Siammix, zumindest müsste was orientalisches drin sein da sie sehr viel redet und einige typischen Eigenarten hat (Pattexkatze, redselig, beissen beim schmusen, sehr feingliedrig gebaut, etc). Nelly ist mehr die "Hibbelmaus" die aber auch gut alleine spielen kann und an sich lieber auch alleine liegt. Wenn Karlsson sie bemuttern möchte geht das nur zwei Minuten, danach "kämpft" und spielt sie sofort. Abends liegen beide gern bei mir auf dem Sofa und sie schlafen natürlich auch mit im Bett. Nelly wird nächste Woche kastriert;)

Chili - Pinschermixhündin, 1,5 Jahre alt und Karlssons "Ziehmama". Sie liebt ihn und Nelly abgöttisch und spielt auch mit ihnen. Nelly war das am Anfang sehr suspekt, aber mittlerweile kommen die beiden auch gut klar miteinander. Karlsson sieht Chili wirklich als seine Mama - er nuckelt an ihr :oops: und schläft sehr gerne ganz eng an sie gekuschelt. Chili ist nur ziemlich hibbelig und "wild" wenn jemand neues kommt - so wars auch bei Nelly's Ankunft, aber Chili lässt sich auch super "stören" und abrufen wenn ich nicht will dass sie Nelly nachläuft z.b. Chili geht übrigens jeden Tag mit zur Arbeit - ich arbeite Mo, Mi und Fr ganztags und Di und Do nur halbtags.

Tja, und zu diesem Dreamteam :pink-heart: soll nun noch "Miss Schwanzlos" evt. dazu. Die ist übrigens Snowshoemix und daher denke ich sie passt gut zu Nelly (Karlsson ist Nelly zu "langsam" - wenn sie denn mal eingelebt wäre und aufgetaut wäre ;) Und evt. hätte Karlsson dann jemanden zum betüdeln :)

Wie liest sich das denn nun für Aussenstehende und was denkt ihr - passt es? Ich habe noch niemanden wegen Miss Schwanzlos angeschrieben weil ich immer noch nachdenke und überlege.......

Umziehen werd ich übrigens nicht - aus der WG werd ich irgendwann mal mit den Beinen nach vorne rausgetragen wie man so schön sagt und falls mal ein Partner dazukommen würde müsste er sich damit abfinden dass die Tiere vor ihm da waren :D

Ich hadere eigentlich nur weil ich denke/glaube/fürchte dass die WG zu klein sein könnte....

LG und danke für jeden Input!
Sandra
 
Werbung:
S

Sveni

Gast
Huhu,

da hast du aber schon ein lustiges Trio!

Ich muss gestehen, dass ich 48qm für 3 Katzen, einen Hund und einen Menschen schon arg beengt finde...
Aber das ist mein völlig subjektives Gefühl...

Wenn ich dich richtig verstehe, hoffst du mit "Mrs Schwanzlos" eine kleine Spielkumpeline für Nelly zu finden, oder?
Ich würde auf alle Fälle erstmal abklären wie die neue Dame charakterlich ist.
Du schreibst sie ist scheu und ängstlich...bezieht sich das auf Menschen oder auf Mensch und Tier?
Wäre möglich, dass sie auf 48qm mit einer hibbeligen Katze, einem hibbeligen Hund und dem Kater überfordert ist...
Wie und wo lebt sie denn jetzt? Kannst du sie besuchen fahren? Wie alt ist sie?

Letzendlich kannst nur du bzw dein Bauchgefühl das entscheiden...

Lg
 
C

Cnedra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2009
Beiträge
141
Ort
Nähe Bitburg
Hi Sveni,

ja, die 48 offiziellen qm klingen halt erst mal furchtbar ;) Wobei ja die Dachschrägen eben nicht mitgemessen werden, die WG ist schon recht gross für mein Empfinden.

Ja, Miss Schwanzlos wäre am ehesten als Kameradin für Nelly gedacht, wobei sie sich ja aussuchen könnte ob sie mit Nelly spielen will oder sich von Karlsson bemuttern lassen will :) Hibbelig ist auch relativ - abends nach 20 Uhr bewegt sich niemand mehr grossartig und Chili ist zuhause ruhig ausser wenn die Katzen halt ihre fünf Minuten haben - dann rennt Chili mit und hinterher ;)

Wie sie charakterlich genau ist dürfte schwierig werden rauszufinden - sie ist in Spanien....... und ihr Schwanz fehlt ihr weil er von Kindern angezündet wurde :mad: Sie ist also dementsprechen scheu dem Menschen gegenüber. Sie ist 4 Jahre alt - ich weiss, das passt nicht ganz zu dem Alter meiner beiden Stubentiger ;) aber wo die Liebe hinfällt *seufz*

Ich denke ich werde heute nachmittag mal anrufen und versuchen mehr über die Süsse rauszufinden...

LG
Sandra
 
S

Sveni

Gast
Huhu,

also zu einer 8 und 10 Monate alten Katzenkombo + Hund würd ich keine 4 Jahre alte Katze setzen...
Das passt vom Alter her irgendwie nicht...
 
C

Cnedra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2009
Beiträge
141
Ort
Nähe Bitburg
Ja, eben das sagt mir mein Verstand ja auch...... :( Zudem die Grösse der Wohnung eben. Mein Kopf sagt mir dass es besser für Miss Schwanzlos wäre wenn dann noch jemand in ihrem Alter mit einziehen könnte - aber DAS geht definitif nicht bei mir....

*seufz* Manche Träume werden wohl immer Träume bleiben.... Dabei kann ich mich wirklich glücklich schätzen mit meinem Dreamteam - hätt ich nur nie diese Miss Schwanzlos-Augen gesehen :(
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Leider muß ich sagen, daß auch in meinen Augen alles dagegen spricht.

- Wohnungsgröße - gut das ist individuell und kommt ja auch auf Aufteilung/Einrichtung an.

- das Alter - vor allem die quirlige Nelly könnte der 4jährigen Dame eher auf die Nerven gehen und dann würde das Gegenteil vom Erhofften eintreten.

- die ansässigen Tiere - ein Hund, so lieb er auch ist, ist schon mal nicht jederkatzes Freude. Die schon vorab als ängstlich/schüchtern beschriebene und möglicherweise eingeschränkte Katze müßte sich mit 2 viel jüngeren Katzen und 1 Hund arrangieren.

- Nelly ist erst seit 1 Monat bei Dir.
Prinzipiell denke ich, daß ein ca. gleichaltriger lebhafterer Spielgefährte drin wäre, aber ich würde mir damit doch noch mehr Zeit lassen.

Last but not least: wenn es jetzt gut läuft bei euch und alle harmonieren - warum das aufs Spiel setzen?

Ich würde auf den Verstand hören ..
 
F

frechertigger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Oktober 2008
Beiträge
17
das klingt ja wirklich nach liebe auf den ersten blick :pink-heart: kann total verstehen, wies dir bei miss-schwanzlos (by the way: cooler name :D) geht. als ich meinen kater gesehen habe, wusste ich auch sofort: der oder keiner! leider gehts manchmal nicht so, wie man es gern hätte. in meinem fall bin ich ebenfalls schon seit längerem am überlegen, ob sich die anschaffung einer zweiten katze "lohnen" würde - vor allem für tigger - und bin schon fast vor dem durchbruch in richtung: why not? ;) denk, man muss sich die entscheidung gründlich überlegen, wobei genügend platz, zeit und vor allem LIEBE meiner meinung nach die hauptfaktoren für einen entschluss in sachen katzennachwuchs ausmachen. egal wie du dich entscheidest: alles liebe!!!
 
C

Cnedra

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2009
Beiträge
141
Ort
Nähe Bitburg
Guten Abend :)

So, ich bin heute mittag spazieren gewesen und hab nachgedacht - im Endeffekt hab ich wirklich hier ein Dreamteam! Meine drei verstehen sich super und ich bin zu dem Schluss gekommen dass es falsch wäre jetzt hier eine körperlich eingeschränkte und ängstliche Katze von 4 jahren einziehen zu lassen.

So leid mir die Miss Schwanzlos tut und so sehr ich es mir wünschen würde, ich denke es wäre "auf Kosten" meines Dreamteams.....

Wenn ich jetzt so neben mich kucke, Chili und Karlsson aneinandergekuschelt und Nelly neben mir am schnurren - erstens geht mir dann regelmässig das "Mutterherz" auf und zweitens ist es perfekt so :)

Ich sag danke für eure Gedanken dazu und werd mich mal bemühen Fotos vom Dreamteam einzustellen ;)

Lg
Sandra mit Chili von und zu Schote, Nelly Glubschauge und Karlsson vom Dach :)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
8
Aufrufe
895
Mihasmorgul
Mihasmorgul
M
Antworten
46
Aufrufe
2K
Mr.Miez
M
M
Antworten
129
Aufrufe
6K
Froschn
Froschn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben