Dritten Kater f├╝r harmonisches Duo?

  • Themenstarter Ruffian95
  • Beginndatum
  • Stichworte
    gruppenhaltung kater katze mehrere katzen wohnungskatze
R

Ruffian95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2022
Beitr├Ąge
3
Guten Abend ihr lieben =)

Ich bin neu hier und falls das Thema in der falschen Kategorie ist entschuldige ich mich schon mal ­čÖł
Aber ich brauche mal ein bisschen input von anderen Katzen Besitzern.
Es geht um folgendes:
Heute nachmittag haben mein Freund und ich einen neuen kratzbaum f├╝r unsere zwei flauschekugeln aufgestellt und w├Ąhrenddessen kam kurz - "eigentlich" mehr scherzhaft- der Spruch "eigentlich brauchen wir jetzt eine Maine coon damit sich diese riesen h├Ąngematten auch lohnen".
So ganz ernst gemeint war das eigentlich nicht, aber so richtig aus dem Kopf verschwindet die Idee jetzt auch nicht mehr. Es muss selbstverst├Ąndlich keine maine coon sein, aber eben vielleicht grunds├Ątzlich eine dritte? vielleicht?!?

Nun kurz zu unserer Situation:
Wir haben eine 3 Zimmer Wohnung (ein Zimmer davon wird als B├╝ro genutzt, die Katzen haben dort nur Zugang wenn wir in der N├Ąhe sind), Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad und (sehr kleine) K├╝che sind immer zug├Ąnglich.

Aktuell haben wir 2 Kater (ca.9 Jahre und ca. 5 Jahre).
Der ├Ąltere kam als kitten aus einem anderen Zuhause. Dort kam er mit dem bestehenden Kater nicht klar und musste ziemlich einstecken.
Den j├╝ngeren haben wir vor ca. 1 1/2 Jahren aus dem Tierheim geholt.

Die beiden verstehen sich gut. Jeden Abend haben sie ihre 5 Minuten in denen nur so durch die Wohnung geflitzt wird und man sich nur noch schnell aus dem Weg werfen kann ­čĄú­čĄú
Ich habe den Eindruck dass besonders der j├╝ngere manchmal gern etwas wilder spielen w├╝rde..

Ansonsten sind beide recht ruhig. Genie├čen es in der Sonne zu liegen und die V├Âgel zu beobachten. Beide sind sehr verschmust und liegen abends gern bei uns auf dem Sofa.
Gelegentlich schmusen sie auch miteinander und es wird sich gegenseitig geputzt. Tendenziell eher selten, aber es kommt vor.

Beide benutzen seit dem ersten Tag ohne Probleme gemeinsam eine Toilette.

Alles in allem haben wir also ein wunderbar harmonisches Duo.

Nun geht uns aber wie gesagt diese Idee der 3. Katze nicht mehr aus dem Kopf.
Deswegen wollte ich hier mal fragen was ihr davon haltet, eure Erfahrungen, usw.

Das w├╝rde uns ggf. Endloses gr├╝beln ersparen.. ­čśä

Platztechnisch haben sie wie gesagt Schlafzimmer, Wohnzimmer, K├╝che und Bad immer verf├╝gbar.
Schlafzimmer und Wohnzimmer mit jeweils einem kratzbaum (mehrere Liegepl├Ątze/ h├Ąngematten/ H├Ąuschen). Im Schlafzimmer eine H├Ąngematte an der Wand. Geplant ist (mindestens) ein catwalk von dieser Wand zur gegen├╝berliegenden zum kratzbaum.
Abgesehen davon stehen nat├╝rlich Bett und Sofa zum drauf und drunter liegen zur Verf├╝gung. Fensterb├Ąnke, Platz an der Heizung, w├Ąschekorb im Bad...


Ich bin sehr gespannt auf eure Meinung ­čśŐ
Vielen Dank schon mal.
 
A

Werbung

bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beitr├Ąge
12.337
Ort
Oberbayern
Herzlich Willkommen im Forum!

Ich finde es super, dass ihr diese wichtige Entscheidung im Vorfeld so gr├╝ndlich durchdenkt.

Mein spontaner Gedanke, nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, war allerdings: Ich w├╝rde es nicht machen.

1. weil einer eurer Kater offensichtlich bereits ungute Erfahrungen mit Mobbing gemacht hat und dann sehr lange allein bei euch gelebt hat (falls ich das richtig verstanden habe in deiner Beschreibung).

2. weil ein harmonisches Duo sehr viel wert ist und ihr diese Harmonie durch einen Neuzugang m├Âglicherweise verliert.

3. weil eure r├Ąumlichen Bedingungen nicht danach klingen, als w├Ąre es m├Âglich die Katzen l├Ąngerfristig gut voneinander zu trennen, wenn die Zusammenf├╝hrung kompliziert werden sollte.

Falls ihr euch f├╝r eine weitere Katze entscheiden solltet, w├╝rde ich empfehlen nach einem sehr sozialen und freundlichen Kater ab ca. 5 Jahren zu suchen. Am besten von einer erfahrenen Pflegestelle, die das Verhalten ihrer Katzen innerhalb einer Gruppe gut einsch├Ątzen kann.

Wir haben hier im Forum auch einen Bereich f├╝r Notfellchen, wo ihr euch entweder die Anzeigen der einzelnen Katzen ansehen oder selbst ein ÔÇ×GesuchÔÇť aufgeben k├Ânnt: https://www.katzen-forum.net/forums/notfellchen.52/
 
  • Like
Reaktionen: R.L, zizi, Grinch2112 und 3 weitere
R

Ruffian95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2022
Beitr├Ąge
3
Guten morgen =)

Ups, das hab ich wohl etwas ungl├╝cklich beschrieben.
Der ├Ąltere Kater war vorher nicht allein.
Er kam zu einem schon bestehenden Kater, der leider vor etwas ├╝ber 1 1/2 Jahren ├╝ber die Regenbogenbr├╝cke gegangen ist.
Danach war er etwa 3-4 Monate allein, womit er ├╝berhaupt nicht gl├╝cklich war.
Daraufhin haben wir den j├╝ngeren aus dem Tierheim dazu geholt.
Am Tag des Einzugs war von dem ├Ąlteren erstmal nichts mehr zu sehen, nach einer Woche lagen beide auf dem gleichen Sofa, ab der 3. Woche l├Ąuft es so wie oben beschrieben ^^

Der j├╝ngere Kater ist in einem Katzenmessi Haushalt aufgewachsen und dadurch wahnsinnig gut sozialisiert.

Punkt 2 ist auch einer meiner haupt-sorgenpunkte....
Andererseits h├Ątte ich gern einen etwas begeisterterten raufkumpel f├╝r den j├╝ngeren.


Ja, ├╝ber die r├Ąumlichen Begebenheiten bin ich auch nicht ganz gl├╝cklich. Es m├╝sste wirklich gut passen.
Ich bin aktuell dabei meinen Freund davon zu ├╝berzeugen auch das B├╝ro katzensicher zu gestalten, aber das wird nicht von heute auf morgen gehen.

Falls es tats├Ąchlich zu einem dritten Kater kommen sollte, wird es definitiv ein Tierheim Tier (oder eben eines von privat das dringend ein neues Zuhause braucht), das ist ganz klar.
 
basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beitr├Ąge
1.282
Willkomen!
Ich w├╝rde davon auch Abstand nehmen. Wir hatten jetzt im Fr├╝hjahr erst eine schwierige Zusammenf├╝hrung, die wir nicht erwartet hatten. Es l├Ąuft leider nicht immer so optimal bei einer Zusammenf├╝hrung, wie bei Deiner letzten. Auch wenn man sich an die Regeln h├Ąlt und passende Charaktere w├Ąhlt kann es schief gehen. Das w├╝rde bedeuten, ihr m├╝sstet ein Ankunftszimmer bereitstellen k├Ânnen, auch f├╝r l├Ąngere Zeit und ihr m├╝sstet ggf. eine Gittert├╝r einbauen k├Ânnen. Und im Zweifel hilft alles nichts und eine Katze muss weiter vermittelt werden. Das w├╝rde alle nur ungl├╝cklich machen... Ist doch sch├Ân, dass ihr ein kompatibles Team habt!
 
  • Like
Reaktionen: pfotenseele
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. M├Ąrz 2019
Beitr├Ąge
4.633
Ort
S├╝dmittelhessen
Willkommen auch von mir!

Ich schreibe mal aus Sicht einer, die eine 3. Katze zu einem harmonischen Duo (Kater & Katze) gesetzt hat.

Bei uns ist das soweit gut gegangen und das Zusammenleben hier ist im Gro├čen und Ganzen sehr entspannt. Dazu hat unser Kater nun jemanden, mit dem er ein wenig mehr raufen kann, was so nicht geplant war, aber ein positiver "Nebeneffekt" ist.
An der Dynamik zwischen unserem "Ehep├Ąrchen" hat das so gut wie nichts ge├Ąndert (au├čer eben, dass der Kater seine Holde nicht mehr ganz so oft mit Raufattacken nervt).

Und jetzt kommen die Abers: ;)

Auch wenn hier alles harmonisch ist, ist es doch eher ein 2+1 als ein richtiges Trio. Das mag einmal daran liegen, dass Sally (die J├╝ngste) eine Handaufzucht ist und sich auch viel an uns Menschen h├Ąlt (oder h├Ąlt sie sich an uns, weil ihr unsere "Fr├╝hrentner"-Katzen zu langweilig sind?) und dann daran, dass die ├älteren beiden wirklich sehr eng miteinander sind. Da ist eine 3. Katze dann manchmal schon ein wenig au├čen vor. Hinzu kommt, dass die Aktivit├Ątslevel doch sehr unterschiedlich sind. Was sicher auch am Altersunterschied liegt. W├Ąhrend Fienchen und Willy ziemliche Couchpotatoes sind, ist Sally viel drau├čen unterwegs. Was mich zum n├Ąchsten Punkt und dem gr├Â├čten Unterschied zu euch bringt:

Wir leben in einem Haus und unsere Katzen sind Freig├Ąnger. Das hei├čt, es entzerrt sich hier alles enorm. Ich bin mir alles andere als sicher, ob es in reiner Wohnungshaltung genau so entspannt w├Ąre. Zumindest m├╝ssten wir wahrscheinlich deutlich h├Ąufiger moderierend eingreifen, besonders zwischen unseren "Damen". Oder es m├╝sste doch eine Nr. 4 her, um Sally angemessen auszulasten.

Bereuen wir es, eine 3. Katze dazu genommen zu haben? Keinesfalls. W├Ąre es zwingend n├Âtig gewesen? Nein. Aber wie gesagt, ist unsere Wohnsituation eine ganz andere und in einer Wohnung h├Ątte ich mir das glaube ich noch mal genauer ├╝berlegt.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beitr├Ąge
2.438
wenns nicht sein "muss"....
never change a winning team :)
 
  • Like
Reaktionen: MagnifiCat und basco09
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beitr├Ąge
1.373
Ort
61231 in Hessen
Herzlich Willkommen im Forum!

Ich finde es super, dass ihr diese wichtige Entscheidung im Vorfeld so gr├╝ndlich durchdenkt.

Mein spontaner Gedanke, nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, war allerdings: Ich w├╝rde es nicht machen.

1. weil einer eurer Kater offensichtlich bereits ungute Erfahrungen mit Mobbing gemacht hat

2. weil ein harmonisches Duo sehr viel wert ist und ihr diese Harmonie durch einen Neuzugang m├Âglicherweise verliert.

Ich sehe das auch so. Ich h├Ątte auch bedenken, wenn einer der Kater schon mal schlechte Erfahrungen hatte und das Duo so wie es ist doch sehr harmonisch klingt, dass man sich die Harmonie kaputt macht mit einem weiteren Kater. Ich selbst hab auch eine Katze die wirklich nicht mit allen Katzen kompatibel ist, obwohl sie trotzdem sozial ist. Es ist dann nicht immer leicht. Und vor allem die Suche dann nach was wirklich passendem ohne das die bestimmte Katze am Ende wieder gemobbt/eingesch├╝chtert wird ist nicht all zu einfach.
 
  • Like
Reaktionen: pfotenseele und basco09
MagnifiCat

MagnifiCat

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2020
Beitr├Ąge
7.924
Ort
Bochum ganz im Osten
Herzlich willkommen hier.
Da ich ÔÇô einschliesslich des Nachtrags von Dir ÔÇô sofort so ziemlich die gleichen Gedanken wie @bohemian muse hatte, brauche ich sonst nicht mehr dazu schreiben. Never change a running system.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beitr├Ąge
14.242
Alter
56
Ort
31... Lehrte
HachÔÇŽÔÇŽ was soll ich sagen? Ich hab aktuell 8, wovon 2 Pflegis sind.­čśů

Mit dem richtigen Tier und einem verl├Ąsslichen Vermittler, warum nicht? Manchmal kann sowas auch ein Gewinn f├╝r alle sein. Man m├╝sste die Wohnung sehen, und schauen, wie man es l├Âst. ­čśŐ
 
R

Ruffian95

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2022
Beitr├Ąge
3
  • #10
Vielen Dank f├╝r eure Ansichten :)
Das waren tats├Ąchlich auch meine gr├Â├čten Bedenken. Bez├╝glich Platz und dass es zwischen unseren beiden so gut l├Ąuft.

Ich w├╝rde den ├Ąlteren Kater nicht als besonders traumatisiert einsch├Ątzen, trotzdem darf man seine fr├╝heren Erfahrungen nat├╝rlich nicht ignorieren.

So wie es aussieht wird vorerst bei unserem duo bleiben. Vielleicht ist es nochmal eine ├ťberlegung wert, wenn das B├╝ro katzentauglich gestaltet wurde (und ich noch ein paar mehr catwalks in die Wohnung schmuggeln konnte, hehehe....) =)
 
  • Like
Reaktionen: basco09 und tigerlili

Ähnliche Themen

K
Antworten
25
Aufrufe
3K
Balli
Balli
N
Antworten
1
Aufrufe
588
ottilie
ottilie
T
Antworten
13
Aufrufe
5K
Tamara80
T
J
Antworten
11
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
A
Antworten
14
Aufrufe
2K
dieMiffy
dieMiffy

├ťber uns

Seit 2006 stehen dir in unserem gro├čen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notf├Ąllen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verf├╝gung und unterst├╝tzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschl├Ągen.
Oben