Dritte Katze-oder lieber gleich Vier ?

  • Themenstarter Fiona25
  • Beginndatum
Fiona25

Fiona25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. September 2010
Beiträge
125
Ort
Essen
Hallo,

ich habe 2 Katzen . Einen Kater ( fast 8 Monate ) und eine Katze ( 2 1/2 Jahre ) .
Ich habe mich letztes jahr für eine Zweitkatze entschieden, weil ich von der ersten Katze nicht viel hatte ( will nicht gern gestreichelt werden, spielt nicht viel und liegt auch nicht auf dem Schoß oder kommt zum Schmusen ) . genau das Gegenteil habe ich dann mit meinem kleinen Kater gefunden . Er ist alles, was meine Erstkatze nicht ist .
Nun ist der Kleine schon ein halbes Jahr da und ich muss sagen, die beiden verstehen sich ganz gut, aber richtige Freunde scheinen sie nicht zu sein : Sie spielen nicht viel miteinander und lecken sich auch nicht gegenseitig ab, in den letzen 1-2 Monaten kloppen sie sich auch manchmal und die Erstkatze faucht dann auch meistens . Fressen tun sie aber manchmal sogar aus einem Napf . Alles in allem verstehen sie sich sind aber nicht die dicksten Freunde .
Der Kleine will auch noch viel spielen, was meine "ältere" Erstkatze nicht will .
Nun überlege ich, ob ein drittes Kitten aus dem Tierheim hinzukommen soll ( für den Kleinen ), damit mein Kleiner toben und spielen kann .
Kann das gut gehen oder soll ich gleich 2 Kitten nehmen ?
Ich muss dazu sagen, dass beide sehr sozial sind und immer mit Katzen zusammengelebt haben .
Wenn es eine dritte Katze wird oder vielleicht eine Vierte, dann auf jeden Fall aus dem Tierheim .

Wenn die Kätzchenzeit im Mai wieder anfängt, wollte ich ungefähr anfangen zu suchen . Dann wär der Kleine schon 10 Monate, fast ein Jahr alt, aber er verhält sich immer noch wie ein Kitten, wurde mit 6 Monaten kastriert und hat immer noch diese Babystimme ...

Dritte oder vierte Katze ?:aetschbaetsch1:
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Erlaube mir die Frage, ist das Ganze finanziell und platzmäßig durchdacht?
Ich hätte etwas Sorge, dass 3 Wirbelwinde die Älteste überrollen könnten, gerade wenn sie eher zurückhaltend etc. ist.
Ich denke, ICH würde mich für eine Nr. 3 entscheiden, die vlt zu beiden passen könnte, natürlich in erster Linie dann zu dem tobendem 8 Monate jungem. Also kein ganz kleines Kitten mehr, sondern eben so um 1 Jahr alt, da zeigt sich der Charakter meist auch viel besser.
 
Fiona25

Fiona25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. September 2010
Beiträge
125
Ort
Essen
Ja, ne dritte Katze reicht auch . Und es kann schon eine ausgewachsene, also ca.1 jährige sein, die haben ja auch schon schlechte Chancen im Tierheim . ( selbst die Kätzchen werden nicht alle vermittelt )
Mir wäre auch ein Kater lieber ....
 
Emilily

Emilily

Benutzer
Mitglied seit
20. Januar 2011
Beiträge
91
Hallo Fiona,

ich würde Dir auch eine Nummer 3 empfehlen und nicht gleich auf vier aufstocken (vielleicht irgendwann mal....:aetschbaetsch2:)

Ich hatte eine ähnliche Situation, wobei die Katzendame um einiges älter war und Katze und Kater sich gar nicht verstanden haben.

Ich habe dann einen jungen Kater dazugeholt und das hat ganz gut geklappt.

Meiner Erfahrung nach, würde ich Dir auch zu einem Kater raten, der kann noch jünger sein, oder bis ca ein Jahr alt. Zum dem Thema Mehrkatzenhaushalt würde ich Dir auch gerne ein Buch empfehlen: "Aller guten Katzen sind..." von Sabine Schroll. Hier werden auch die Konstellationen erklärt und das deckt sich voll mit meinen Beobachtungen.

Zur Erklärung: Kater und Katzen spielen und kommunizieren anders.

Kater spielen Miteinander, Toben, Raufen und Jagen gerne.

Katzen spielen lieber mit Objekten und sind auch nicht so grob.

Wenn dann Kater mit Katze spielen möchte, reagiert die Katze eher mit Abwehr, Fauchen oder Weglaufen, und das animiert den Kater erst recht, hinterherzujagen. Dann gibt's doch gerne mal Panik oder Zoff.

Ein typisches Kommunikationsproblem - wie im echten Leben !

Also da Du ja darüber nachdenkst, für den kleineren Kater einen Spielgefährten zu holen, würde ich Dir einen Bub empfehlen.

LG
Emilily
 
G

gajoko

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. September 2009
Beiträge
119
Huhu,

wir stehen auch genau vor so einem "Problem" und wir werden auch eine 3. Katze oder Kater holen.

Wir haben 2 Katzen und die verstehen sich so auch ganz gut, aber nix spielen, nix kuscheln also sehr ähnlich gelagert.

Ich habe gehört es ist egal ob Kater oder Katze, es sollte eben vom Charakter und Alter passend sein.

Bin auch am überlegen ob lieber Katze oder Kater......

Grüsslis
Gabi
 
Fiona25

Fiona25

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. September 2010
Beiträge
125
Ort
Essen
Vielen Dank für eure Antworten .

Ein Kater ist glaub ich besser angebracht .
Bald kommt ja eine ganze Katzenschwemme mit Katzenbabys (und ihren Müttern ) ins Tierheim und da werd ich mir ein Baby von nehmen . Wichtig ist mir nur, dass sie mit Mutter aufwachsen, sonst erlernen sie ja das Sozialverhalten nicht richtig, oder ?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Vielen Dank für eure Antworten .

Ein Kater ist glaub ich besser angebracht .
Bald kommt ja eine ganze Katzenschwemme mit Katzenbabys (und ihren Müttern ) ins Tierheim und da werd ich mir ein Baby von nehmen . Wichtig ist mir nur, dass sie mit Mutter aufwachsen, sonst erlernen sie ja das Sozialverhalten nicht richtig, oder ?

Ja, aber die wachsen ja meist eher ohne Mütter auf, also im Tierschutz... Privatvermehrer sollte man ja gerade in der Katzenschwemme nicht unterstützen... aber ich würde mir kein Kitten holen, da erkennt man den Charakter noch gar nicht so.
Gerade bei der Katze sollte er wohl nicht zu wild sein. Ich finde wie gesagt, einer um 1 Jahr würde besser passen. Vlt aus einer PS, damit man mehr über den Charakter weiß ?
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Hol lieber ein Kitten im Alter deines Kleinen.
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
2
Aufrufe
3K
Ninchenx3
N
Anna
Antworten
39
Aufrufe
4K
Anna
S
Antworten
16
Aufrufe
2K
Isbl90
P
Antworten
1
Aufrufe
752
knuddel06
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben