Eine dritte oder gleich eine vierte dazu ???

S

Schnuff

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2009
Beiträge
10
Ort
4655 Vorchdorf, Österreich
Ich bitte Euch um Eure Erfahrungswerte betreff Katzenerweiterung, weil ich mir so unschlüssig bin Hilfe :confused:

Habe 2 Kater zuhause, einen SeniorKater 6 Jahre + 1 Aktivling 2 Jahre. Die beiden sind die übriggebliebenen von 4 Katzen, verstehen sich so la la und lieber wärs mir harmonischer. Soll ich nun für jeden Kater einen neuen Katzenfreund aufnehmen oder lieber nur mal eine(denn die hab ich mir im Tierheim bereits reservieren lassen ;)) bin mir aber absolut unsicher ob ich mit nun einem tier oder besser doch zwei heimkommen soll ???

Es wird eine junge Katzendame 1/2 Jahr einziehen, noch ein Jungspund dazu oder lieber was gesetzteres für meinen älteren Kater, möchte der vielleicht eine reifere Katzendame zum kuscheln??? Ach ich weiß überhaupt nicht. Eine erweiterung ist fix, aber um wieviele darüber denke ich schon sicher ein halbes JAHR nach und kocmm zu keiner Lösung. Dann hatte ich früher mal 1 Kater + 3 Damen hatte gut funktioniert, dann hatte ich männl. und weibl. als Pärchen + 2 Babykaterchen auch gut doch dann hab ich einen Babykater abgegeben und das Problem fieng an. Der kleine Rabauke brachte unfrieden in die harmonische Paarbeziehung von meinem jetzigen Seniorkater und seiner besten Freundin die jünger war und die Mutter der Katzenkaterchen.
Mein Freund meinte 4 seien 1 zuviel und versprochen war der Nachwuchs auch schon, alle wurden selbstverständlich kastriert und doch kam es nach und nach zu streitigkeiten zwischen den Männern und die Katzendame hat reisaus genommen zuvor weil zu dritt ohne Ihren zweiten Sohn passte es für sie nicht mehr, es war alles ins ungleichgewicht gekommen.

Sowas möcht ich niewieder absichtlich herbeiholen, was soll ich denn Eurer Meinung nach tun, damit wieder Harmonie einkehrt ?

Habt Ihr Vorschläge ?
 
Werbung:
S

Schnuff

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2009
Beiträge
10
Ort
4655 Vorchdorf, Österreich
Hat keiner einen RAt ?

Niemand da der mehr als nur zwei Katzen hat u. mir Tips geben kann :confused:
 
C

Catma

Gast
Schwierig, also es kann jede Kombination klappen oder auch nicht... Man weiß es vorher nicht...
Deswegen würde ich immer die zumidest theoretisch risikoloseste Variante wählen...

Gemütlicher Kater, 6 Jahre und aktiver Kater (? - oder Katze?) da liegt es für mich nahe, ganz genau so eine Kombination nochmal dazu zu holen :)
So hat der aktivere einen Rauf- und Spielkumpel - und der etwas ältere wäre nicht von 2 Wuseln genervt, weil er eben auch jemanden hat.

Ich hatte 4 Jahre lang die Kombination Carlos, gemütlicher Schmusekater & Leo, neugieriger Spielekater. Auch 4 Jahre auseinander. Sie verstanden sich prima, nur eben musste ich mich immer darum kümmern, dass Leo ausgelastet ist. Ok, ich habs gern gemacht, aber es tat mir schon ein bisschen leid, dass er das mit Carlos nicht machen kann...
Dann kamen unverhofft Orlando und Chico dazu, vom Temperament her quasi die Gegenparts. Einfach toll für alle! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
Hm, also jetzt nur zu dem 6 und dem 2 jähigen Kater würde ich nicht nur eine halbjährige Katze dazu setzen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, soll es ja vor allem auch ein Spielgefährte für den jüngeren sein, weil der ältere sicher auch mal seine ruhe will.

Und Kater und Katze spielen oft unterschiedlich miteinander.
Da Kater meist etwas grober sind als Katzen.
Es kommt da vor allem auch auf den Charakter an.
Es kann schon funktionieren, dann sollte aber deine reservierte Katze auch eher aktiv und kämpferisch sein, und keine ruhige Schmusekatze.
Denn dann wäre diese auch genervt von deinem Jungkater und du hättest 3 unzufriedene Katzen.
Das ist ja nicht das Ziel ;)


Vielleicht beschreibst du mal den Charakter von deiner Auserwählten reservierten Katze und dann kann man schauen, ob eine vierte sinnvoll ist und welches Alter
Aber prinzipiell hat Catma recht, es kann alles klappen, es kann aber auch alles schief gehen ;)
 
S

Schnuff

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2009
Beiträge
10
Ort
4655 Vorchdorf, Österreich
Danke für Deine Antwort

Ich hab 1 gemütlichen älteren Kater der schon mal gerne spielt aber gesundheitlich nicht mehr mit kann leider, Handykap an Hinterfüssen und 1 jungen sehr aktiven Kater der Ihn mag, aber perfekt ist das nicht.
Vorher war Jimmy(6 Jahre)unumstrittener Chef !!! doch dann wurde Kleinkaterchen immer größer u. trotz Kastration hat er Ihn ständig herausgefordert, jeden Tag wollte er kämpfen, nicht blutig aber heftig durch alle Zimmer gefetzt und aufIhn losgesprungen, gekratzt und fies gekämpft der kleine, wußte genau wie er den älteren überrumpelt, weil der sich mit Hinterfüssen nicht wehren kann.
Mir tat dieses Schauspiel jedes mal weh u. hab es dann auch schon öfters unterbrochen.
Irgendwann hat der ältere gehändicapte Chefkater wohl seine Position abtreten müssen u. seither war er nicht mehr so richtig glücklich, weil er nicht mehr alles darf und das macht Ihn richtig traurig denke ich u. er langweilt sich auch, weil Ihm das draussen spazieren gehen sehr fehlt u. das gegenseitige Putzen und schlecken von früher, als noch alles "besser" war
Sie vertragen sich, selten aber manchmal liegen sie auch zu sammen.
Senior Kater liegt oft alleine da, weil Jungspund Aktion in der Natur hat u. er darf nicht mehr so einfach raus in die Wiese, weil Ihm das der kleine Verbietet u. nur alle paar Tage geht auch der ältere mal anständig raus. Einmal hab ich Ihn in die Wiese getragen u. er hat sich gewälzt und war so glücklich, endlich Sonnenstrahlen und Freiheit, u. dann biegte Kleinkater ums Eck u. er war auf die Sekunde weg, Kleinkater hat versucht Ihn zu verjagen , ich habs versucht u. erst als Jimmy wieder bei der Haustür war, war auch für Junior kater alles palleti. Jimmy Altkater war richtig nervös, oje ich darf das nicht, abeer genießen würde er es wenn er nur dürfte.



Es wird ein kleines schwarzes Kätzchen(Mädl) einziehen. Wird die nun sich dem jungen oder alten Kater(beide männlich!) anschließen u. wird einer dann der traurige übriggebliebene sein ?

Sollte ich zu den 2 Katern u. 1 Weibchen das hinzu kommt nun nicht besser 1 weitere Dame dazuholen oder ist das egal u. entscheidet einfach der Charakter bei Katzen, den ich ja vorher noch nicht kenne !?

1 gemütliche ältere Katze dazu u. ein Jungspund, aber sogut kann ich den Charakter nicht erkennen u. die alte Liebe meines Seniors war auch eiin richtiges Energiebündel u. massive Zicke Perser Weibchen.
und doch war sie eine weltbeste Schmuserin für u. mit Ihm kuschelten Stunden miteinander u. auch dem Menschen waren beide sehr zugetan.
Versuche zu beschreiben was war u. überlegen wie am besten ich die neue Situation hinkriege, sodass Katzen und Menschen glücklich im Haushalt sind.
Dann denke ich auch darüber nach, das wegen Kater spielen anders als Katzen, vielleicht mache ich mir einfach zu viele Gedanken ?

Fest steht eine zieht ein und ich wollte nicht das älterer Kater jetzt übrig bleibt u. Junior volle Aktion mit dem Mädl hat oder umgekehrt. Das wär keine Verbesserung:rolleyes:

Gibt es das auch das ein dreier Gespann(egal weibl. oder männl.) glücklich ist und keiner aussen vor ?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catma

Gast
Die Katze würde ich auch keinesfalls dazusetzen, das Risiko wäre mir einfach zu groß. Kater raufen in der Regel viel ruppiger als Katzen, die Kleine (die ja auch noch vom Alter her unterlegen wäre), könnte dem Kater nichts entgegensetzen...

Ich rate, 2 Kater dazuzuholen, die deinem Pärchen ähnlich sind. Also zusätzlich ein etwas älterer gemütlicher Kater und ein junger spielfreudiger Kater, der vom Alter her sehr nah an deinem kleinen ist.
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
Fest steht eine zieht ein und ich wollte nicht das älterer Kater jetzt übrig bleibt u. Junior volle Aktion mit dem Mädl. Das wär keine Verbesserung:rolleyes:

Gibt es das auch das ein dreier Gespann(egal weibl. oder männl.) glücklich ist und keiner aussen vor ?

Es wäre aber auch dann keine Verbesserung, wenn nicht mal Junior und Mädl volle Aktion machen.
Denn davon kannst du leider auch nicht ausgehen.

Und dass es schon fest steht ist auch nicht grade prima.
Denn dann kann man dir raten was man will, die ist schon eingeplant :D
Finde ich zwar nicht optimal die 3, kann aber klappen.

und ja, es gibt durchaus auch dreier Gespanne, die super funktionieren.
Du kannst es ja auch erstmal mit den 3 probieren und dann merkst du, wer außen vor bleibt. wenn es zu schlimm ist, kannst du noch nen 4. holen.
Der Nachteil ist, dann hast du nochmal eine zusammenführung.
Und das kann kpmpliziert werden,...


NAja, vielleicht hat noch jemand anderes nen Tip. ;)
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
Die Katze würde ich auch keinesaflls dazusetzen, das Risiko wäre mir einfach zu groß. Kater raufen in der Regel viel ruppiger als Katzen, die Kleine (die ja auch noch vom Alter her unterlegen wäre), könnte dem Kater nichts entgegensetzen...

Ich rate, 2 Kater dazuzuholen, die deinem Pärchen ähnlich sind. Also zusätzlich ein etwas älterer gemütlicher Kater und ein junger spielfreudiger Kater, der vom Alter her sehr nah an deinem kleinen ist.

Das PRoblem ist aber, dass die kleine schon reserviert ist.
und ich glaube kaum, wenn man einmal sein herz verschenkt hat, dass sie davon ablässt.
wenn das denn überhaupt noch möglich wäre.
also sollte man eher schon von dieser 3er-kombi ausgehen und überlegen, was als viertes sinnvoll wäre!? :confused:
 
C

Catma

Gast
Das Problem ist aber, dass die kleine schon reserviert ist.
und ich glaube kaum, wenn man einmal sein herz verschenkt hat, dass sie davon ablässt.
wenn das denn überhaupt noch möglich wäre.
also sollte man eher schon von dieser 3er-kombi ausgehen und überlegen, was als viertes sinnvoll wäre!? :confused:
Naja, also sie schreibt ja, sie macht sich so viele Gedanken, dann sollte man ihr auch sagen, dass diese reservierte Katze dazuzusetzen der denkbar ungünstigste Gedanke ist ;)
Ich meine, wozu viele Gedanken, wenn man dann doch das ungünstigste haben nöchte?

Wenn ich jetzt von dieser gewünschten 3er Kombination ausgehe, kann ich nur denken "achherrje, die arme kleine Katze" und gleich raten, ihr eine Spielgefährtin zu gönnen.

Dann wären aber wieder die 2 Jungs über :D
Das Problem wäre das Gleiche, nur mit 2 Katzen mehr... :(

Aber wie gesagt, es ist alles Theorie...
Ich würde nicht sagen, "probiers halt aus..."
Andere haben es ausprobiert und es hat prima geklappt...
Aber eben leider ist das Forum voll mit Threads, bei denen genau das schiefgelaufen ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #10
Es wird ein kleines schwarzes Kätzchen(Mädl) einziehen. Wird die nun sich dem jungen oder alten Kater(beide männlich!) anschließen u. wird einer dann der traurige übriggebliebene sein ?

Sollte ich zu den 2 Katern u. 1 Weibchen das hinzu kommt nun nicht besser 1 weitere Dame dazuholen oder ist das egal u. entscheidet einfach der Charakter bei Katzen, den ich ja vorher noch nicht kenne !?

Hier sieht man aber leider, dass es für sie schon so gut wie fest steht.
ich habe ihr ja auch davon abgeraten.
Daher auch meine Frage, ob man diese Reservierung rückgängig machen kann?!


Naja, also sie schreibt ja, sie macht sich so viele Gedanken, dann sollte man ihr auch sagen, dass diese reservierte Katze dazuzusetzen der denkbar ungünstigste Gedanke ist ;)
Ich meine, wozu viele Gedanken, wenn man dann doch das ungünstigste haben nöchte?

Wenn ich jetzt von dieser gewünschten 3er Kombination ausgehe, kann ich nur denken "achherrje, die arme kleine Katze" und gleich raten, ihr eine Spielgefährtin zu gönnen.

Dann wären aber wieder die 2 Jungs über :D
Das Problem wäre das Gleiche, nur mit 2 Katzen mehr... :(

Aber wie gesagt, es ist alles Theorie...
Ich würde nicht sagen, "probiers halt aus..."
Andere haben es ausprobiert und es hat prima geklappt...
Aber eben leider ist das Forum voll mit Threads, bei denen genau das schiefgelaufen ist...

Ja genauso sehe ich das auch.
habe ja geschrieben, dass sie dann wahrscheinlich 3 unglückliche katzen hat.
ich hoffe, sie überlegt sich das nochmal im sinne der katzen. das wäre so wirklich sher ungünstig.
aber man kann eben auch nicht sagen, es kann nicht klappen. nur die chancen sind sehr gering. ;)
 
S

Schnuff

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2009
Beiträge
10
Ort
4655 Vorchdorf, Österreich
  • #11
weibliche kleine Katze reserviert ja

Ich habe mich für die kleine schwarze Katze entschieden, weil da muß ich kurz ausholen.
NIcht weil Sie für mich perfekt war oder ich genau ein weiberl wollte, nein vor zwei Jahren ist meine Perser von einem auf den anderen Tag für verschwunden und durch Tierkommunikation und meiner eigenen Seelenlesung mit Hilfe meiner verschwundenen Perserkatze Schnuffi(weils mir halt sehr schlecht gieng hab ich das und ncoh viel mehr gemacht!)
Ich habe erfahren das Schnuffi gehen mußte aber eines Tages wieder zu mir zurückkommen wird, und eben in Gestalt genau einer schwarzen jungen Katzendame, daher habe ich dieses Kätzchen gesucht und gleich reservieren lassen. Lacht nicht bei mir vor der Haustür hab ich ständig eine Katzenstimme gehört wochenlang obwohl keine da war u. so machte ich wieder eine Tierkommunikation um zu erfahren das es wirklich Schnuffi ist die mir was zu sagen hatte ! Sie ist nun gegangen über die Regenbogenbrücke und bereit wieder zukommen, ich solle mein Herz für eine neue Katze öffnen, sie wird da sein u. eben SIE und nicht ER wird da sein !
Ich sehe das ja auch als problematisch u. überlegte ob es dann zwei kleine Kätzchen sein sollten das die kleine sich nicht so aussen vor vorkommt und einen passenden Spielgefährten mitbringt, aber tu ich so meinen älteren Katern einen Gefallen ? wie auch Ihr denk ich mir auch, vielleicht endet das dann in einer anderen Situation. 2 glückliche Jungkatzen u. die zwei Kater wie eh und je nur halbzufrieden u. auf 6 Katzen erweitern, ich denke da würd ich mich finanziell übernehmen u. dauerhaft aufgrunddessen vielleicht sogar keine Wohnung mehr bekommen. Vorraussehbar für mich ist das sich im laufe des nächsten Jahres meine Wohnsituation verändern wird u. dann dem Vermieter sagen. Ich bringe 6 Katzen mit, wär sicher nicht leicht

Kann ich aus dieser Situation etwas besseres machen, als mir im Kopf herumschwebt.
Kann Altkater wie früher mit einem aktiven Mädl nicht wieder gleichglücklich sein und Jungkater einen zweiten in seinem Alter akzeptieren. Das meine Gedanken
Hilfe, Kopf raucht, aber irgenwie will mir keine Lösung einfallen :massaker:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #12
Bitte wie kommst du auf die Idee, dass der Perser eines Tages als schwarze Katze wieder zu dir zurück kommt? Das hab ich nicht ganz verstanden.

Ich kann nur nochmal sagen, dass ist die ungünstigste Situation.
Mir scheint, das willst du nicht begreifen.
Wenn es doch eh schon für dich fest steht, was sollen wir dann noch dazu sagen?

Da musst du wohl selber probieren, wer bei den 3er dann am schlechtesten da steht und dem dann noch nen Freund holen.
Wobei es immer wieder sein kann, man holt dem einen kater einen freund und er wendet sich dem andern kater zu.
man kann nichts erzwingen. aber man kann wenigstens versuchen, das beste draus zu machen.

Wie du auch selber eigentlich schon eingesehen hast, ist das nicht gut, für alle 3 nicht.
WARUM bitte tust du es dann?
Ich kann das nicht nachvollziehen.
und jetzt sag nicht wegen dem Perser. Denn der hätte sicher auch nicht gewollt, dass deine jetzigen KAtzen alle unglücklich sind ;)
 
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
38
Ort
NRW
  • #13
NIcht weil Sie für mich perfekt war oder ich genau ein weiberl wollte, nein vor zwei Jahren ist meine Perser von einem auf den anderen Tag für verschwunden und durch Tierkommunikation und meiner eigenen Seelenlesung mit Hilfe meiner verschwundenen Perserkatze Schnuffi(weils mir halt sehr schlecht gieng hab ich das und ncoh viel mehr gemacht!)
Ich habe erfahren das Schnuffi gehen mußte aber eines Tages wieder zu mir zurückkommen wird, und eben in Gestalt genau einer schwarzen jungen Katzendame, daher habe ich dieses Kätzchen gesucht und gleich reservieren lassen. Lacht nicht bei mir vor der Haustür hab ich ständig eine Katzenstimme gehört wochenlang obwohl keine da war u. so machte ich wieder eine Tierkommunikation um zu erfahren das es wirklich Schnuffi ist die mir was zu sagen hatte ! Sie ist nun gegangen über die Regenbogenbrücke und bereit wieder zukommen, ich solle mein Herz für eine neue Katze öffnen, sie wird da sein u. eben SIE und nicht ER wird da sein !

sorry für mich ist das schwer zu verstehen wobei ich auch nicht gerade ein spiritueller Mensch bin. Wenn der 2jährige Kater für deinen 6 jährigen Kater zu wild ist dann wird die junge Dame ihn zusätzlich aufregen bzw stören
Eine Garantie dass sich der 2jährige mit dem Kitten versteht würde ich auch nicht ausprechen weil ich gerade gesehen habe das bei meiner Lady der Unterschied von einem Jahr ihr ordentlich auf den Zeiger gegangen ist weil Mila so wild war. Bei mir war Linus derjenige der die beiden Damen versöhnt hat weil er wild ist und mit Mila gespielt hat und sich Holly dadurch zurückziehen konnte - wäre er nicht gewesen hätte es nicht geklappt.

Sowie ich das lese möchtest du ja ein Bindeglied zwischen deinen beiden vorhandenen Katzen ? Das kann aber ein kleines Kätzchen leider nicht sein weil die Grundvoraussetzungen nicht passen. Das eine Katze nicht zu einem wilden Kater kann find ich bisschen gewagt - liegt wohl sehr am Charakter der jeweiligen Katze.

Empfehlen würde ich ehr einen Kater im Alter von circa 2-4 Jahren welcher charakterlich schon gesetzt ist und akzeptiert dass der ältere Herr seine Ruhe will (wobei 6 ja mal kein alter ist!).

Um darauf zurück zukommen dass was die Tierkommunikatorin dir erzählt hat. Gemäße der Tatsache dass dieses wirklich dein geliebter Kater ist - möchtest du dann nicht das Beste für dieses Kätzchen? Und dazu gehört auch manchmal dass man sich eingestehen muss das man nicht die Situation bieten kann die für die Katze notwendig wäre um ihr das perfekte Leben zu bieten.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
Mir stellen sich die Nackenhäärchen auf :D
 
C

Catma

Gast
  • #15
Die TK meinte, dass sie eines Tages zu dir zurückkommt. Aber wenn du losgehst und gezielt nach ihr suchst, kann es jede kleine schwarze Katze sein, der du begegnest...

Sie kann erst zu dir zurückkommen, wenn du sie losgelassen hast, also lass sie los, du verrennst dich da, meine ich...
Also such einen passenden Kumpel für deine beiden Kater. :) Oder eben 2 passende Kumpel. Das ist die Realität jetzt, das gehört zum loslassen.

Wenn die Zeit gekommen ist, wird eines Tages irgendwann eine kleine schwarze Katze zu dir kommen, ganz ohne dass du danach gesucht hast und dann weißt du, es ist sie :)
 
B

Bleiente

Gast
  • #16
Erinnert mich irgendwie an Friedhof der Kuscheltiere. Voll gruselig. :eek:
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #17
Die TK meinte, dass sie eines Tages zu dir zurückkommt. Aber wenn du losgehst und gezielt nach ihr suchst, kann es jede kleine schwarze Katze sein, der du begegnest...

Sie kann erst zu dir zurückkommen, wenn du sie losgelassen hast, also lass sie los, du verrennst dich da, meine ich...
Also such einen passenden Kumpel für deine beiden Kater. :) Oder eben 2 passende Kumpel. Das ist die Realität jetzt, das gehört zum loslassen.

Wenn die Zeit gekommen ist, wird eines Tages irgendwann eine kleine schwarze Katze zu dir kommen, ganz ohne dass du danach gesucht hast und dann weißt du, es ist sie :)

Das hast du aber schön gesagt.
und das ist auch am vernünftigsten.

ich hoffe schnuff denkt nochmal darüber nach...
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben