Dilemma: Wie soll es für unsere Katze weitergehen?

  • Themenstarter Sepp
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freigang katzenkumpel neuzugang
Pamela_81

Pamela_81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2011
Beiträge
982
Ort
Lupburg
  • #901
Na das hört sich ja nach ziemlich viel Aufregung an in den letzten Wochen und Monaten.
Soso, ein Nordlicht zieht weg von der Küste. Bin gespannt, wann Du das Meer vermisst. Vermutlich ab dem Moment, wo die Tür vom Umzugswagen zuklappt.

Und zur Einstimmung:
Uns Herbie mit einem seiner größten Hits: http://youtu.be/RVdVFD-BpAQ
 
Werbung:
Bambus

Bambus

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2011
Beiträge
4.544
Ort
Im Schwabenländle
  • #902
"欢迎回来" Sepp!:D

Willkommen zurück! Schön, wieder von dir zu hören!!!
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21 September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
  • #903
Willkommen zurück Sepp, wie schön, dass du dich mal gemeldet hast und wir jetzt wissen, dass es euch allen gut geht :)
Und noch besser zu hören, dass du dir das mit dem Umzug nach Asien nochmal gut überlegt hast. Mit Katzen nach China auswandern - owei, owei, da wird einem ja vom Lesen schon ganz anders :eek:

Alles Gute für den Umzug nach Bochum und einen glücklichen, erfolgreichen Start dort :smile:

Liebe Grüße
Philan
 
policar22

policar22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Dezember 2010
Beiträge
590
Ort
NRW Oberhausen
  • #904
Ruhrgebiet würde ich auch China vorziehen...wohne ja selber in Mülheim an der Ruhr es ist auch gar nicht so "ungrün" wie viele denken

Willkommen im Pott! Stimmt, hier ist es wirklich nicht ungrün und die Luft ist auf jeden Fall besser als in Peking.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
  • #905
Bochum ist eindeutig besser als China! Es tut gut, etwas Positives zu hören!
 
Catwoman2359

Catwoman2359

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2009
Beiträge
1.932
Ort
owl
  • #906
Juuubiiiliiiiiiier!
Sepp. es ist schön zu wissen, daß es dir und deinen 2- und 4-beinigen Mädels gut geht - naja, bis auf Lilly. Ihr wünsche ich gute Besserung.Und euch einen möglichst streßfreien Umzug.
Komme zwar nicht aus Bochum: Aber da ist es allemal besser als in China.
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
  • #907
Fein, es geht allen gut.

Freut mich!
 
Sepp

Sepp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
278
Ort
Wangerland
  • #908
Tag 219 bis - irgendwann, muss ich mal nachzählen, bei Gelegenheit...

Moin!

Wie freundlicherweise von Melcorrado schon verbreitet, bin ich, nach über 3 Monaten in China, nun wieder im Land. Ich hoffe, Ihr seht mir die lange Zeit ohne Bericht nach.

Und jetzt finde ich endlich mal ein paar Minuten...

Das Leben ist halt spannend, und auf der Suche nach einer vielversprechenden Zukunft für uns hat sich, nach so einigen Enttäuschungen, dann plötzlich, und sehr spontan, eine relativ spannend klingende Stelle in Hangzhou angeboten. Dort war ich nun eine ganze Weile, zunächst allein, aber eigentlich mit dem kompletten Umzug aller Beteiligten, inklusive natürlich dem Tiger und dem Jaguar nebst Frau und Kind, im Hinterkopf.

Man lernt aber auch immer wieder dazu.

Firmen, die im Ausland Deutschen gehören, bieten nicht zwingend auch deutsche Rahmenbedingungen - der Zweifel, wie viel Sicherheit nun ein rein chinesischer Arbeitsvertrag letzten Endes im Ernstfall bieten kann, war wohl doch angebracht. Glücklicherweise hat sich im rechten Moment ein weiterer potentieller Arbeitgeber aus dem Ruhrgebiet gemeldet und Interesse an meiner Mitarbeit bekundet.

Fazit: Kurz entschlossen alles hin- und umgeschmissen, und während ich noch in Asien herumgewerkelt habe, hat sich meine Frau bereits auf den Weg gemacht und für uns ein wirklich bezauberndes neues Domizil in einer derzeit in Kernsanierung befindlichen alten Villa in Bochum gefunden. Natürlich explizit mit Katzenhaltung.

Bezaubernd zunächst übrigens nur nach den Bildern, die ich gesehen habe - selbst war ich erst letzte Woche dort. Mein Vertrauen in die Begeisterung meiner beiden zweibeinigen Mädels war aber völlig angebracht.

Vor 2 Wochen bin ich dann jedenfalls endlich kurz nach 08:00 Uhr morgens aus Shanghai kommend wieder in Bremen gelandet. Meine Frau hat mich zwar für knapp eine Woche zwischendurch besucht, aber die Zeit insgesamt war schon lang. Lara hatte ich nur über Skype gesehen, und das, da die Verbindung meist leider alles andere als stabil war, auch nicht immer verlässlich.

Auch die Mädels natürlich nur per Skype, wenn's denn mal funktioniert hat. Digitale Katzen. Schon blöd, wenn man sich an schnurrende, pelzig-warme Katzenkörper gewöhnt hat, die sich nachts an einen drücken - und sich dann plötzlich allein in einem riesigen Hotelbett wiederfindet - Nacht für Nacht. Kein Frau, kein Katz', das ist doch nix auf Dauer.

Überhaupt ist das Leben dort ganz anders. Ich kenne China ja nun schon länger, aber die Essgewohnheiten geben mir immer wieder Rätsel auf. Die schrecken dort aber auch vor gar nichts zurück. Diesmal gab's eine Premiere, ich hatte zum ersten Mal mein Essen noch lebendig auf dem Tisch - kleine Wesen, von der Größe her etwa wie Shrimps, vom Aussehen eher Schlammspringer, wuselig in einem großen Korb... Daneben ein Topf mit kochendem Wasser... Man nimmt die Stäbchen, schnappt sich damit so ein Vieh, ...

...den Rest kann man sich denken.

Komisch, wie schnell manchmal Hunger auch wieder weg sein kann. Ganz plötzlich, einfach so.

Nachdem mich meine Frau und Lara, die hierfür begeistert die Schule geschwänzt hat, morgens in Bremen abgeholt hatten, gab es viel zu erzählen - und natürlich habe ich mich auch auf den Tiger und den Jaguar zuhause gefreut.

Die sahen das allerdings ganz anders.

Während Lilly noch ganz vornehm wenigstens an meiner ausgestreckten Hand geschnuppert hat, ist Mimi sofort, als ich in's Haus kam, abgetrottet. Keine Flucht, einfaches Desinteresse. Kurz danach folgt ihr der Tiger.

Ich bin entsetzt.

Gott sei Dank gibt sich das im Lauf des Tages, abends ist schon alles in Ordnung, und mitten in der Nacht gesellt sich auch Mimi schnurrend an meine Seite, so, als wäre ich nie weg gewesen.

Als am nächsten Morgen auch Lilly in's Bett hüpft, ist die Welt wieder in Ordnung.

Bis letztes Wochenende, leider. Irgendwie scheint sich unsere Erstkatze etwas eingefangen zu haben. Zuerst hatte sie 3 Tage lang Fieber, und lag eigentlich nur im Korb. Nun ist das Fieber zwar weg, aber dafür scheint sie Gelenkschmerzen in unterschiedlichen Extremitäten zu haben, es wandert. Der Appetit ist eingeschränkt, Bewegungen auch, alles irgendwie... unschön.

Wir sind momentan, neben aller Demontage- und Einpack-Aktivität, daher Dauergast bei unserer Tierärztin, am Donnerstag wird es die Ergebnisse einer großen Blutuntersuchung geben, wir hoffen natürlich, dass sich das alles wieder einrenken und beheben lässt. Arme Maus.

Der Jaguar zumindest ist unverändert gut drauf, obwohl er in der Zwischenzeit noch einen kleinen Zahn eingebüßt hat, der ebenfalls gewackelt hat und gezogen werden musste...

Leider war ich bei der Aktion nicht dabei, weniger wegen des Zahns, sondern vielmehr wegen der neuen Arzthelferin, die sich die Ärztin unseres Vertrauens zwischenzeitlich zugelegt hat und die es vor allem mit dem Schutz der Tierhalter sehr ernst nimmt.

Mimi ist ja nun... sagen wir mal vorsichtig, kein Freund von Ärzten. Gar kein Freund von Ärzten.

Das hat besagte Helferin sofort und treffsicher erkannt, woraufhin sie sich sofort Lara und meiner Frau zuwandte mit dem Hinweis, die beiden mögen doch bitte zurücktreten. Noch ein bisschen, aus Sicherheitsgründen. Das taten die zwei dann auch, leise vor sich hinlächelnd.

Was folgte, war klar. Fazit: Drei tiefe Kratzer (Rücken, rechter Unterarm und linke Hand) und ein zerfetztes Hemd, bis sich meine Frau erbarmt hat und Mimi vorsichtig in ein Handtuch eingewickelt zur Behandlung auf dem Tisch hielt. So geht's auch. Den Hinweis, die Helferin möge doch besser ein wenig zurücktreten, hat sie sich verkniffen.

Ich kenne meine Frau. Es muss ihr schwergefallen sein.

Nun hoffen wir mal, dass wir Lilly bald wieder auf den Damm bekommen. Werde mich melden, sobald es etwas Neues gibt.

Gruß, der Sepp
 
Pummelchen82

Pummelchen82

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2011
Beiträge
1.647
Ort
Ungarn
  • #909
Jetzt muß ich mich erstmal setzen: Der verlorene Sohn! ;)

Schön dass Du wieder zu hause bist, Sepp! :D
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #910
Du ahnst gar nicht wie schön das ist sich wieder an deinen Geschichte erfreuen zu dürfen!:grin: Einfach großartig! Das hat mir WIRKLICH gefehlt.:aetschbaetsch2:

Für Lilly sind natürlich alle Daumen gedrückt, dass es ihr bald besser geht. Wurde ein Abstrich auch Calici, Herpes und Co. gemacht?
 
Glückskatze2011

Glückskatze2011

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
2.676
  • #911
Welcome back Sepp! Schön das du wieder da bist :)

Alle Daumen und Pfoten sind für Lilly gedrückt. Werd schnell gesund Süße!
 
Werbung:
Pamela_81

Pamela_81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2011
Beiträge
982
Ort
Lupburg
  • #912
Jo, willkommen zurück!
Schön, dass Du wieder da bist.
Ich wünsch Dir viel Erfolg im neuen Job. Auf dass Du das Richtige gefunden hast.

Für Lilli sind alle Daumen und Pfoten gedrückt. Hoffentlich wird sie bald wieder gesund. Umzug ist für die Fellpopos doch schon Stress genug.

Achja...rate mal, was vor 2 Monaten mit der Post kam...eine Flasche Bier aus dem verschollenen Paket. :yeah:
Ich verkneif mir jetzt mal den Kommentar zu DHL...
 
2KatzenFee

2KatzenFee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
446
  • #913
Schön wieder was von dir zu lesen und auch das es deiner Family und den Miezen soweit gut geht und hoffe sie ist ganz schnell wieder gesund.


Das mit deiner Frau kann ich voll verstehen ich kann mich auch oft nicht zurück halten *schmunzel*
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #914
Lieber Sepp,

wie schön, daß Du wieder in good old Germany bist und den ...... eigenartigen Chinesen den Rücken gekehrt hast.
Als Fan der ersten Stunde freue ich mich sehr, wieder von Euch zu lesen und wünsche der Lilly-Maus eine rasche gute Besserung, die Arme....
 
hexenkatz

hexenkatz

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2010
Beiträge
1.356
Ort
NRW
  • #915
Still war es hier ...

Willkommen zurück im alten Zuhause um die süchtelnde Leserschaft mit neuem "Stoff" zu versorgen
aetschbaetsch2.gif
 
J

Jenni79

Gast
  • #916
Ich drücke für Lilly auch die Daumen dass sie sich schnell erholt
Und euch viel Freude beim umziehen ... ^^
 
Bambus

Bambus

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2011
Beiträge
4.544
Ort
Im Schwabenländle
  • #917
Hallo Sepp,

ist das nicht toll, von so vielen Menschen vermisst zu werden? ;)

Wenn ihr umgezogen seid, gibt es bestimmt wieder Schreibstoff genug. Schließlich wollen wir alle wissen, wie sich die Mädels in der neuen Umgebung machen.
Da wird Günther aber sehr traurig sein!!!:reallysad:

Für Lily gute Besserung und euch viel "Spaß" beim Umziehen.
 
Pearl Polaria

Pearl Polaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2011
Beiträge
982
Ort
Essen u. Kreis Heinsberg
  • #918
Da wird Günther aber sehr traurig sein!!!:reallysad:

Ooooh neiiiiin, der arme Günther! Und dabei fehlt seine Story ja auch noch. :eek:

Gute Besserung für Lilly :)

Im Übrigen, ich nehm auch ein Buch! :D (Aber nur mit der Günther-Story :p)

LG
Natalie
 
Sepp

Sepp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
278
Ort
Wangerland
  • #919
Tag ??? - Rekonvaleszenz

Moin!

Freue mich, dass es doch noch ein paar interessierte Leser gibt! Und das das Bier wieder da ist, auch!

...und immer noch haben wir einen kränkelnden Tiger im Haus, nun aber mit komplett durchgechecktem Blut. Erfreulicherweise scheint nichts auf eine ernsthafte Erkrankung hinzudeuten, derzeit wird eine unklare Entzündung vermutet, die jetzt doch mit einem Antibiotikum behandelt wird.

Was uns vor allem erfreut, ist die Tatsache, dass Lilly seit gestern Abend so ganz, ganz langsam wieder ein wenig zu ihrer alten Form zurückzufinden scheint.

Bei uns sieht es momentan aus wie in einem Lagerhaus, wir haben begonnen, unsere Einrichtung fachgerecht zu zerlegen und alles, soweit möglich, in einigermaßen handliche Kisten zu packen, die sich nun in jedem erdenklichen Winkel des Hauses aufzustapeln beginnen.

Der Jaguar findet das klasse, derart tolle Kratz- und Klettergelegenheiten hatten wir noch nie, und sie stehen überall. Also ist er den ganzen Tag damit beschäftigt, auf die Kistenberge hinauf- und auf der anderen Seite wieder hinab zu flitzen. Das ist umso interessanter, da ihm zur Zeit der Spielgefährte abgeht, der Tiger hat es vorgezogen, die letzte Zeit meist im Körbchen liegend zu verbringen. Für Mimi bedeutet das vor allem, dass sie niemanden hat, der sie durch's Haus jagt, also ist sie unausgelastet. Das wiederum äußert sich in schon bald absurdem Bewegungsdrang, sie gibt den ganzen Tag keine Ruhe.

Gestern, als wir vom Einkaufen gegen Abend nach Hause kommen, sitzt unsere Erstkatze auf einmal ebenfalls auf einem Kistenstapel und schaut recht zufrieden aus. Für uns ein durchaus erfreulicher Anblick nach der ganzen Trägheit der letzten Tage.

Interessant ist übrigens, dass Mimi die Kollegin in der ganzen Zeit, in der es dieser nicht wirklich gut ging, völlig in Ruhe gelassen hat. Selbst die sonst so verlockenden Momente, wenn Lilly verführerisch langsam und völlig ignorant unter dem Stuhl hindurch schlappt, auf dem Mimi gerade liegt, und sich dadurch direkt in die Reichweite ihrer Pfoten begibt, verlaufen ereignislos. Es gibt keine Handgreiflichkeiten, keine Pfotenhiebe, kein gegenseitiges Jagen, nichts.

Nicht, dass uns das gefehlt hätte, aber es ist halt ein weiteres Anzeichen dafür, dass einfach irgendwas nicht stimmt, mit dem Tiger.

Nach dem Abendbrot gestern gleich noch ein kleiner Lichtblick: Als die beiden sich im Flur begegnen, haut Mimi der Kollegin kurz, und fast sanft, mit einer Pfote einmal auf den Kopf, und die haut, ebenso sanft, wieder zurück. Slapstick eigentlich, weil sich das Ganze fast wie in Zeitlupe abspielt, mit angezogener Handbremse. Danach geht jeder seines Weges.

Hat der Jaguar bislang tatsächlich Rücksicht auf die kränkelnde Freundin genommen?

Feine Katze, brave Katze...

Heute früh erscheint dann auf einmal auch Lilly wieder zum Wecken im Schlafzimmer, gefolgt von Mimi, die nun aber wieder den gewohnten Sicherheitsabstand einhält. Als es dann zum Frühstück geht, beginnt unser Patient auf einmal zu meckern, es geht nicht schnell genug, mach hin, jetzt, das hatten wir lang nicht gehört und sehr vermisst.

Wir hoffen nun leise, aber beständig, auf Besserung.

Eigentlich war für das kommende Wochenende, noch kurz vor dem Umzug, ein Trip zu meinen Eltern geplant, es sind rund 250 km und so macht es Sinn, zumindest über eine Nacht zu bleiben. Außerdem habe ich mir in der Umgebung dort einen alten Gründerzeit-Schreibtisch ersteigert, den wollten wir auf dem Weg gleich abholen. Wenn es Lilly aber nicht wirklich wieder absolut gut geht, werden wir den Trip ausfallen lassen. Wir werden sehen.

Dabei sind wir mittlerweile richtig gut gerüstet für derartige Gelegenheiten.

Kurz bevor es mich nach China verschlagen hat, waren schon so einige Ausflüge aller zweibeiniger Familienmitglieder erforderlich, die eine Übernachtung erforderlich gemacht haben. Nachdem wir es dann wieder einmal mit einer Katzen-Sitterin aus dem Bekanntenkreis versucht haben, die uns dann einen Tag vorher nonchalant abgesagt hat und ich dadurch zumindest diesen einen Ausflug alleine unternehmen durfte, war klar, dass nun endlich eine belastbare Alternative her muss.

Also haben wir uns zwei Fütterautomaten zugelegt, die Deluxe-Variante, bei der man die eigene Stimme zum Rufen der Mädels aufzeichnen kann, wenn das Ding im Begriff ist, eine der 4 möglichen Futter-Rationen freizugeben, damit sie nicht womöglich die Mahlzeit verpassen. Die ersten Versuche, bei dem die Dinger so programmiert waren, dass sie unseren Mädels zeitgleich das Abendessen serviert haben, während wir Pizza essen waren, waren vielversprechend.

Also haben wir sie eine Woche lang immer einmal am Tag, zu abwechselnden Futterzeiten, befüllt und die Mäuse rufen lassen. Einwandfrei.

Die Erfahrungen haben uns so sicher gemacht, dass wir irgendwann die erste Übernachtung gewagt haben, leicht nervös zwar, aber letztlich doch vollkommen problemlos.

Allerdings besteht das Gerät aus 4 Futterschalen, die sich unter einer Öffnung, die zunächst mit einer Klappe geschlossen ist, jeweils pro Mahlzeit um ein Viertel weiterdrehen und somit den Zugriff auf die nächste Schale freigeben.

Da wir sie nun doch nicht so lange alleine lassen wollen, bis das Ding komplett leer ist, richten wir es so ein, dass die letzte, die vierte Schale, die aufgrund der Konstruktion nach dem Befüllen die erste Schale ist, die unter einer Klappe verborgen bleibt, mit Trockenfutter geladen wird.

Sollte es aus irgendwelchen Gründen länger dauern, haben sie dadurch noch genug Futter, das nicht schlecht werden kann. Wir planen unsere Heimkehr also stets so, dass die letzte Schale unangetastet bleiben soll.

Theoretisch tun wir das, rein theoretisch.

Kaum fällt die Tür in's Schloss, mutieren unsere Hausgenossen zur gefürchteten Panzerknacker-Bande. Die in der Beschreibung als aufbruchsicher gepriesene Abdeckklappe ist von jemandem konstruiert worden, der einen gemeinen Grottenolm als Haustier hält. Oder irgendwas ohne krallenbewehrte Pfoten, Schlangen oder Vögel vielleicht.

Jedes andere halbwegs vernunftbegabte Lebewesen hat den Mechanismus hinter dieser Klappe in Sekunden ausgehebelt.

Seitdem gibt's bei jedem Ausflug von uns circa 3 Sekunden nach unserem Aufbruch Leckerlies bis zum Abwinken.

Jedesmal.

Gruss, der Sepp
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #920
Da scheint es den Tiger ja wirklich umgehauen zu haben. Aber schön, dass die Blutwerte ok sind und Lilly auf dem Wege der Besserung. Hier wird auch in Ruhe gelassen was krank ist. Ich denke Katzen haben ein Gefühl dafür wann sie was mit wem anstellen können und sind keineswegs so hinterhältig wie von vielen Menschen behauptet wird.:zufrieden:
Also auch weiter gute Besserung für Lilly und einen glatt verlaufenden Umzug! Wann geht's denn los?
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben