Dicker Bauch, aber FIP und Tumor sind ausgeschlossen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Chris 1312

Chris 1312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2021
Beiträge
15
  • #21
Grundsätzlich gibt es eigentlich keine Symptome, die auf Herzschwäche hinweisen. Vor der Erkrankung mit den Flüssigkeitseinlagerungen hat sie noch tägliche Sprints hingelegt, ist auf Bäume geklettert und war extrem agil trotz ihres Alters.
Das sich das Bauchwasser irgendwann aufs Herz auswirken kann, mag sein.
Sie frisst noch immer normal, allerdings trinkt sie vermehrt. Das liegt wohl an Furotab oder aber an der Wassersucht?
Sie liegt fast ausschließlich draußen. Bei 12°C ist das nicht gerade warm, aber ich möchte sie auch nicht einsperren. Sie soll das tun, was ihr angenehm zu sein scheint.
 
Werbung:
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
606
  • #22
So war es leider bei meiner Rübe auch, von der Diagnose HCM bis zur Euthanasie lagen 2 Wochen und sie hat uns nichts gezeigt, hat auch mit unserem Jungspund draußen Fangen gespielt, gefressen usw. Sie musste in den 2 Wochen mehrmals punktiert werden, ich habe sie morgens und abends subcutan mit Furosemid selber gespritzt, aber es war zu spät. Ich habe sie erlösen lassen, ihr Herz war zu schwach und ich wollte nicht, dass sie erstickt .....ich hoffe, du kannst deiner Katze noch eine schöne Zeit machen.
Und ja das Trinken kann vom Entwässern kommen.
 
Chris 1312

Chris 1312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2021
Beiträge
15
  • #23
So war es leider bei meiner Rübe auch, von der Diagnose HCM bis zur Euthanasie lagen 2 Wochen und sie hat uns nichts gezeigt, hat auch mit unserem Jungspund draußen Fangen gespielt, gefressen usw. Sie musste in den 2 Wochen mehrmals punktiert werden, ich habe sie morgens und abends subcutan mit Furosemid selber gespritzt, aber es war zu spät. Ich habe sie erlösen lassen, ihr Herz war zu schwach und ich wollte nicht, dass sie erstickt .....ich hoffe, du kannst deiner Katze noch eine schöne Zeit machen.
Und ja das Trinken kann vom Entwässern kommen.
Ganz lieben Dank Katzenliebhaberin, das hoffe ich auch, dass ich die Möglichkeit habe, ihr noch eine schöne Zeit zu machen.
Hat man bei Rübe Wasser in der Lunge festgestellt oder nur im Bauch?
Kannst du mir ungefähr schildern, worauf ich achten muss, um eine Herzschwäche zu erkennen?
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.772
  • #24
Der Körper kompensiert frühe Stadien einer Herzschwäche in der Regel. Das sind meist Zufallsbefunde.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.076
  • #25
Hatte es vergessen nochmals zu erwähnen: Sie wird medikamentös entwässert! (Furotab 10mg) 2x tgl. 1/2 Tabl. Allerdings scheint es nicht wirklich gut anzuschlagen.
Manchmal klappt es besser, erstmal über die Vene zu entwässern.

Furotab ist das gängigste Entwässerungsmittel, es gibtaber auch noch andere Mitttel.

Ich wünsche euch alles Gute!
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
606
  • #26
Ganz lieben Dank Katzenliebhaberin, das hoffe ich auch, dass ich die Möglichkeit habe, ihr noch eine schöne Zeit zu machen.
Hat man bei Rübe Wasser in der Lunge festgestellt oder nur im Bauch?
Kannst du mir ungefähr schildern, worauf ich achten muss, um eine Herzschwäche zu erkennen?
Es wurde ein Ultraschall des Herzens gemacht, dabei wurde eine Flüssigkeitsansammlung in der Brusthöhle festgestellt ( Thoraxerguss). Aufgefallen war uns ihre pumpende und schnelle Atmung und dass sie sich plötzlich nicht mehr richtig hinlegen wollte (Atemnot)
Zähl mal regelmäßig die Atemzüge deiner Katze in Ruhe.Bei einer Herzinsuffizienz ist die Anzahl der Atemzüge erhöht.Ich meine zwischen 20-30 ist ideal
 
Chris 1312

Chris 1312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2021
Beiträge
15
  • #27
Es wurde ein Ultraschall des Herzens gemacht, dabei wurde eine Flüssigkeitsansammlung in der Brusthöhle festgestellt ( Thoraxerguss). Aufgefallen war uns ihre pumpende und schnelle Atmung und dass sie sich plötzlich nicht mehr richtig hinlegen wollte (Atemnot)
Zähl mal regelmäßig die Atemzüge deiner Katze in Ruhe.Bei einer Herzinsuffizienz ist die Anzahl der Atemzüge erhöht.Ich meine zwischen 20-30 ist ideal
Danke für den Hinweis. Wir werden morgen höchstwahrscheinlich nochmal zur TÄ fahren und das nochmal kontrollieren lassen.
Der TA mit der Lymphom Diagnose hatte beim Abhören mitte Juni nichts Auffälliges festgestellt.
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2019
Beiträge
526
  • #28
Bisher hatte ich mit Pauline keine Probleme beim Tierarzt. Sie ist immer sehr ruhig, sogar bei der Blutabnahme. Nur die Tortur des erstmaligen Punktierens mit Sedierung war schlimm, weil die TÄ in der Tierklinik es katastrophal angestellt hat.
Nur durch das wiederholte Punktieren durch eine andere TÄ erkannte ich, dass man dies auch sanft und ohne Stress für das Tier durchführen kann.
Das Punktat wird m. W. n. eigentlich immer routinemäßig untersucht, um die Ursache weiter einzugrenzen. Was ist denn dabei rausgekommen?
Oder haben die nur das Blut untersucht?

Gute Besserung für deine Katze!
 
Chris 1312

Chris 1312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2021
Beiträge
15
  • #29
Das Punktat wird m. W. n. eigentlich immer routinemäßig untersucht, um die Ursache weiter einzugrenzen. Was ist denn dabei rausgekommen?
Oder haben die nur das Blut untersucht?

Gute Besserung für deine Katze!
Nein, das wurde nicht gemacht. Das Punktat war ja sichtbar mit Eiter versetzt, so dass daraufhin AB gespritzt wurde.

Wir haben geplant, wenn sie morgen nochmals punktiert wird, dies zu veranlassen. Außerdem wird man vielleicht gleich sehen, ob der Eiter durch das Antibiotikum zurück gegangen ist.

Danke für die guten Wünsche, hoffe es hilft.
 
J

Jag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2019
Beiträge
526
  • #30
Nein, das wurde nicht gemacht. Das Punktat war ja sichtbar mit Eiter versetzt, so dass daraufhin AB gespritzt wurde.

Wir haben geplant, wenn sie morgen nochmals punktiert wird, dies zu veranlassen. Außerdem wird man vielleicht gleich sehen, ob der Eiter durch das Antibiotikum zurück gegangen ist.

Danke für die guten Wünsche, hoffe es hilft.
Macht man idealerweise bei der ersten Punktion
Wenn ich das richtig überflogen habe, war das erste Punktat "rosa" und noch nicht eitrig......?
 
Chris 1312

Chris 1312

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2021
Beiträge
15
  • #31
Macht man idealerweise bei der ersten Punktion
Wenn ich das richtig überflogen habe, war das erste Punktat "rosa" und noch nicht eitrig......?
Da hast du Recht. Das war eine Ärztin der Tierklinik, die mir zu verstehen gab, dass es quasi sinnlos wäre, nur diese eine Untersuchung zu machen und nicht das komplette Programm. Ich wollte sie wenigstens erstmal nur entlasten und wenigstens den Ist Zustand verbessern. Wie schon geschrieben war ich noch durch meinen Tierarzt dahingehend beeinflusst, dass mir seine Worte, die würden mir nur das Geld aus der Tasche ziehen wollen und letztendlich würde sich an der Tatsache eines raschen Todes eh nichts ändern lassen, im Ohr klang.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
4
Aufrufe
26K
Hannibal
H
M
Antworten
1
Aufrufe
3K
chinchillas123
C
L
Antworten
6
Aufrufe
8K
Birgit69
B
M
Antworten
23
Aufrufe
4K
Birgitt
Birgitt
Y
Antworten
11
Aufrufe
6K
Selina90

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben