diagnostizierte FIP? eventuell Herz oder Darmerkrankung?!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Odin&Noreia

Odin&Noreia

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
74
Ort
Berlin
diagnostizierte FIP? eventuell Herz oder Darmerkrankung?! †22.02.08 3:40Uhr

Hallo ich bin neu hier, und stehe wahrscheinlich vor meiner schlimmsten Entscheidung:

Und zwar mein 4Monate alter Kater Odin zeigt auch FIP Symptome. Wasserbauch,Fressunlust, nur noch am schlafen...er wurde darauf hin geröngt, und es zeigte sich eine Wasseransammlung in der Bauchhöhle. Ausserdem fiel beim Röntgen auf das er ein leicht vergrößertes Herz hat.Es wurde ein Punktat entnommen und der Eisessigtest (ich nenn ihn jetzt mal so) durchgeführt. Dieser fiel leider auch positiv aus. Die TA sagten das es FIP sei und nicht vom Herzen ausgehe.Die TA gaben ihm eine Kortison Injektion. Sowie ein paar Tabletten die wir ihm geben sollen. Prednisolon und Dimazon. Sein Bauchumfang ging auch übers Wochenende ein wenig zurück und ein wenig hat er auch wieder zu genommen (Wirbelsäule und Schulterblätter sind nicht mehr ganz so zu spüren). Er frisst auch wieder etwas mehr. Wenn auch nur Schmusy und zwar die Fischsorten. Er ist auch alles in allem nicht mehr ganz so apatisch und reagiert auch auf ansprech Versuche. Ab und zu rangelt er auch mit unser kleinen wenn sie ihn wieder trietzen will :D

Im Moment frage ich mich ob ich ihm den Stress aussetzen soll und noch ein FIP Screaning erstellen lassen sollte?! Ausserdem ist mir noch eingefallen, kann der Wasserbauch auch von einer Darmentzündung her kommen? Denn er hatte als wir ihn bekammen starken Wurmbefall und eine daraus resultierende leichte Darmentzündung. Und gestern früh fand ich auf dem Wohnzimmerboden erbrochenes mit Würmern :( und kann nicht sagen ob es von ihm oder unserer kleinen ist. Hat da vll jemand Erfahrungen mit? Ich habe nur furchtbare Angst ihn zu "erlösen" was dann letzen endes noch heilbar gewesen wäre. Habe das auch mit den TA besprochen, und auch eine Milbemax bekommen die ich beiden nun verabreicht habe. Aber ich solle mich da nicht drauf verbeissen. Das ist so ziemlich mein letze Idee da ich ihn ja auch nicht quälen möchte :(

MfG
Mario

kleine Übersicht:

Fr und Wochenden 15-17.02.
Fr Termin beim Tierarzt. Röntgen mit Ergebnis Wasseransammlung im Bauch. Anschließend Rivalta-Probe - positiv. Ausserdem ist sein Herz vergrößert. Bekommt Kortison Spritze. Und aktuell Prednisolon & Dimazon in Tablettenform. Zustand wird langsam besser. Von Tag zu Tag frisst er ein wenig mehr. ca 1 - 1 1/2 Esslöffel pro Mahlzeit 3 mal am Tag.

Montag
Er frisst langsam wieder mehr. ca. 2 Esslöffel pro Mahlzeit 3mal am Tag. Will sehr viel schmusen.

Dienstag 19.02.
Er frisst eine verhältnissmäßig große Menge, allerdings nur Schmusy Thunfisch (ca 2 1/2 Esslöffel pro Mahlzeit 3mal am Tag). Carny wird nicht angerührt. Und reagiert auf ansprechen. Schläft viel Bauchumfang schon geringer. Auch trinkt er den Wassernapf nicht mit einmal leer, eher dosiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
hallo mario,

erstmal herzlich willkommen bei uns, auch wenn der anlaß so traurig ist.

hab gestern nacht schon deinen bericht gelesen. kann dir leider nicht helfen, aber bestimmt kommen später noch viele hilfreiche antworten.

auf jeden fall drück ich euch die daumen.
 
S

susemieke

Gast
Auch von mir ein herzliches Willkommen:)

Nun, es hört sich zunächst mal schlimm an. Aber wirf nich gleich die Flinte ins Korn. Der "Letzte Gang" sollte auch der Letzte bleiben, wenn alle Hilfe versagt oder wirklich nich mehr möglich is:oops:

Einen topp Rat habe ich zwar auch nich, aber wie Claudi schon schrieb, erstmal abwarten wer hier noch so auf deinen Bericht antwortet. Sicher auch jemand, der Erfahrung in dieser Richtung hat:)

Wie gesagt .... ans Einschläfern würde ich jetzt erstmal nich denken. Wenn er auf Grund der verabreichten Medis schon wieder frißt und sich sein Allgemeinzustand schon verbessert hat, dann isses doch schon mal positiv:)

Selbst in der Tiermedi können die TÄ ja schon sehr viel machen:)

Lass ihn einfach noch mal richtig Durchchecken mit Blutbild und was weiß ich, um ihm das Einschläfern erstmal zu ersparen, vor allem wenns vielleicht gar nich notwendig is:oops::oops:

LG Kathi
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Hallo Mario,

auch wenn es ein sehr trauriger Anlass ist, so wünsche ich dir ein herzliches Willkommen hier.

Mein Kater Gismo starb an feuchter FIP. Auch bei uns wurde beim Röntgen Flüssigkeit im Bauchraum festgestellt, im Anschluss der Rivalta-Test gemacht und dieser bestätigte die gefürchtete Diagnose. Gismo bekam Cortison gespritzt. Der TA sagte, wir sollten uns ein schönes gemeinsames Wochenende machen. Durch das Cortison würde Gismo mehr fressen, aber ich solle mir keine Hoffnungen machen. Wir hatten dieses schöne Wochenende, am Montag lag Gismo an einem Heizkörper und dort wäre er auch gestorben, wenn wir nicht zum TA gefahren werden.

Mich irritiert dieser Satz von dir:

Auch trinkt er den Wassernapf nicht mit einmal leer, eher dosiert

Denn ein ungewöhnlich hohes Trinkverhalten wäre mir neu.

Ein großes Blutbild sollte ein FIP-Screening beinhalten. Wenn es das tut, würde ich aus diagnostischen Gründen ein großes Blutbild machen lassen. Ob dein Kater dazu in der Lage ist, kannst du nur selbst entscheiden. Ist Odin eher der coole Typ beim TA oder würde ihn das schrecklich aufregen?

Kennst du diese Seite? Ich finde sie sehr informativ:
Index der Spezialseite zu FIP

Ich wünsche euch von Herzen, dass es kein FIP ist!
 
Odin&Noreia

Odin&Noreia

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
74
Ort
Berlin
Hallo Pieper und Danke,
der Satz mit dem Wasser meinte das er seit letzter Woche enorm viel Wasser auf einmal trank. Teilweise das er den kompletten Wassernapf aufeinmal leerte. Und nun trinkt er immer nur schubweise. Die erste Zeit bei uns haben wir ihn sehr selten am Wassernapf gesehen. Er hat eher die Feuchtenbestandteile des Futters bevorzugt (Gelee oder die Sosse).

Er ist beim Doc eigentlich ruhig. Aufgeregt ist er, aber er zeigt es nicht. Er zappelt nicht rum oder der gleichen. Er hat erst einmal überhaupt einen Mucks von sich gegeben während der Behandlung. Sonst murmelt er sich eher ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
der Satz mit dem Wasser meinte das er seit letzter Woche enorm viel Wasser auf einmal trank. Teilweise das er den kompletten Wassernapf aufeinmal leerte. Und nun trinkt er immer nur schubweise. Die erste Zeit bei uns haben wir ihn sehr selten am Wassernapf gesehen. Er hat eher die Feuchtenbestandteile des Futters bevorzugt (Gelee oder die Sosse).

Hallo Mario,

ja, das hatte ich auch so verstanden, nur irritiert mich dieses Extrem-Trinken im Zusammenhang mit FIP. Was könnte dieses Trinken bedeutet......:confused:

Hast du es mal als Symptom für FIP gelesen? Mir kommt es ganz fremd vor und Gismo hatte dieses Symptom auch gar nicht.

Ich würde dann wirklich zum großen Blutbild inkl. FIP-Screening tendieren, denn so ein Blutbild bringt vielleicht noch ganz andere Aufschlüsse für eine Diagnose.

sorry, habe noch etwas vergessen zum Thema Diagnostik. Ein Ultraschall der Organe könnte auch sinnvoll sein. Röntgen ist da nicht dasselbe.

Daumendrückende Grüße
 
Odin&Noreia

Odin&Noreia

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
74
Ort
Berlin
Ach so,
also die TAs (Gemeinschaftspraxis) meinten das er das wohl zum Augleich tut. Seit den Tabletten zur Entwässerung hat sich sein Trinkverhalten ja auch verändert. Ich hab im Zusammenhang FIP und Wasser nur Aufnahme verweigerung gelesen. Und nicht plötzliches Trinkverlangen. Und wegen dem Ultraschall, da hatte die TAin auch überlegt ob Röntgen oder Ultraschall. Entschied sich dann aber fürs Röntgen weil sie ihn nicht rasieren wollte. Er hat Wildkatzen ähnliches Fell. Und ihr "reichte" Röntgen in Kombination mit Punktat zur Diagnose. Das Punktat hat dann der 2. TA gemacht weil sie es nicht konnte. Der gesamten Praxis ist der kleine ans Herz gewachsen und sie war sehr betroffen. Die Helfer Azubiene wollte sogar nach Hause weil es sie so mitgenommen hat.
 
evelina

evelina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2008
Beiträge
104
Ort
weserbergland
Charly hat auch viel getrunken

Hallo.Ich möchte ja keine Angst verbreiten, aber mein Katerchen hat auch sehr viel getrunken. Hatte zum Schluss dann aber auch den Eindruck, dass er nicht mehr in der lage war feste Nahrung anständig zu zerkleinern(die Motorik versagt)....ich drücke Dir ganz doll die Daumen, dass es nicht FIP ist. Das wünsch ich niemanden, aber halt uns doch auf dem LAufenden...
Lieben Gruß Evelina
 
Odin&Noreia

Odin&Noreia

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
74
Ort
Berlin
Ich war heut neues Futter kaufen, und war hinterher gleich bei einer Fastfood Kette. Erst fiel er über sein Thunfisch,Garnelen & Tintenfischcocktail her und anschließend wurde wie in den ersten Tagen bei Frauchen gebettelt die versuchte ihren Chickenburger zu essen. Ja sogar ein Stück vom Brötchen hat er
erhascht. Ich habe auch Almo Nature Futter gekauft. In der Hoffnung ihn weiter aufpeppeln zu können. Wenn es weiter bergauf geht werde ich am Do einen Bluttest machen lassen. Im moment erscheint er mir noch ein wenig schlapp hier und da. Aber es wird besser. Wir danken euch vielmals für die ganzen gedrückten Daumen und Genesungswünsche :oops: ich halte euch natürlich weiter auf dem laufen....

und hier noch das Foto was mich jeden Tag ermuntert ihn nicht auf zu geben. Ist aus den ersten Tagen bei uns...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

susemieke

Gast
  • #10
und hier noch das Foto was mich jeden Tag ermuntert ihn nicht auf zu geben. Ist aus den ersten Tagen bei uns...
[/QUOTE]



Och is das ein süßer Schatz:oops::oops:

Man ich hab ja wie gesagt überhaupt keine Ahnung von solchen Krankheiten:oops:

Ich drück dem kleinen Kerl alle Daumen und Pfoten die hier rumlungern und dir natürlich auch:)
Fühlt euch mal gedrückt von mir:)

LG Kathi
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #11
also die TAs (Gemeinschaftspraxis) meinten das er das wohl zum Augleich tut. Seit den Tabletten zur Entwässerung hat sich sein Trinkverhalten ja auch verändert.

Hallo Mario,

sorry, das leuchtet mir total ein, wenn es erst dann begonnen hat mit dem Trinken.

Odin&Noreia hat gesagt.:
Ich war heut neues Futter kaufen, und war hinterher gleich bei einer Fastfood Kette. Erst fiel er über sein Thunfisch,Garnelen & Tintenfischcocktail her und anschließend wurde wie in den ersten Tagen bei Frauchen gebettelt die versuchte ihren Chickenburger zu essen. Ja sogar ein Stück vom Brötchen hat er
erhascht. Ich habe auch Almo Nature Futter gekauft. In der Hoffnung ihn weiter aufpeppeln zu können. Wenn es weiter bergauf geht werde ich am Do einen Bluttest machen lassen. Im moment erscheint er mir noch ein wenig schlapp hier und da. Aber es wird besser. Wir danken euch vielmals für die ganzen gedrückten Daumen und Genesungswünsche ich halte euch natürlich weiter auf dem laufen....

Ich freue mich immer ganz doll über fressende Katzen. Wer es nicht versteht, der soll lesen, was du schreibst. Wie schön, dass Odin sich was erhascht!:)

Ich würde das FIP-Screening auch machen lassen und würde es, weil man eh gerade da ist, um alle Blutwerte erweitern, die zu einem großen Blutbild gehören. Bitte lasse das Schallen nicht außer Acht, denn mit einem guten Ultraschallgerät und einem eben so guten Schaller könnte man vielleicht noch eine ganz andere behandelbare Grunderkrankung heraus finden. Dafür drücke ich hier ganz dick die Daumen und wünsche euch von Herzen alles Gute!

Bitte melde dich wieder! Gute, gute Besserung für Odin!:) Das Foto zeigt eine total süße Fellnase namens Odin, wunderschön!
 
Werbung:
Odin&Noreia

Odin&Noreia

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
74
Ort
Berlin
  • #12
Ja ich werde alles untersuchen lassen. Blutbild und Ultraschall kann unsere Praxis ja zum Glück machen. Im moment liegt er noch bei Frauchen auf dem Schoss, und er wird sicherlich auch gleich wieder mit ins Bett verschwinden. Werde euch auf dem laufenden halten..mit soviel Daumen und Pfotendrücken muss es ja gut ausgehen :oops:

Der Zuspruch hat uns auf alle Fälle viel geholfen..und hoffen das selbe für den kleinen...
 
Odin&Noreia

Odin&Noreia

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
74
Ort
Berlin
  • #13
Hi hab nochmal ne Frage dazu:
42 g Kondensmildch 7,5 %
20 g Magerquark
1 kleines Eigelb
2g Maiskeimöl (Mazola)
26 g abgekochtes Wasser

Meint ihr ich kann ihm das geben? Bin mir zwar nicht sicher ob er es zu sich nimmt aber ich würde es probieren. Da ich in dem anderen Thread gelesen habe das man das Ei lieber weg lassen sollte bin ich nun ein wenig verunsichert.


Hab für morgen einen Termin bei TA für die Blutuntersuchung. Habe noch gezögert um ihn ein wenig zu kräften kommen zu lassen. Da er Tag für Tag ein wenig mehr frisst.Als die TA ihn heute sah sagte sie sein Zustand sei den "Umständen" entsprechend gut. Wäre dies nicht der Fall hätte sie mir es wohl direkt gesagt damit er sich nicht unnötig qäult. Auch sie sieht einen kleinen Funken Hoffnung das es was anderes ist. Ich lasse es morgen machen weil sie es dann gleich im Laboruntersuchen könnte.

Gruß Mario
und allen ein schönes Wochenende :)
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #14
Hier sind alle Daumen und Pfoten fest für Odin gedrückt.

Alles erdenklich Gute für den süßen Tiger!!!
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #15
Aus meiner Kenntnis heraus kannst du Odin momentan alles geben, Hauptsache, er frisst es.

Du kannst dir auch Ersatznahrung bestellen, ich schicke es dir auch gern. So lange er selbst frisst, ist es aber nicht nötig.

Ich habe immer für den Notfall Bioserin im Kühlschrank und auch ReConvales Tonicum. Du kannst mich gerne an pnnen.

All unsere Daumen, Pfoten und Gedanken sind bei euch! Wir drücken ganz doll die Daumen, dass Odin gar kein FIP hat! Bitte lass dir das Blutbild geben und stelle es hier ein!

Daumendrückende Grüße
 
Odin&Noreia

Odin&Noreia

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
74
Ort
Berlin
  • #16
Wir danken euch für all eure Anteilnahme und Glückwünsche aber:

Leider hat uns unser geliebter Odin heute Nacht um 3:40Uhr verlassen. Wir haben ihn erlöst. Er hat geröchelt und bei jeder berührung gefiepst....TA angerufen, sofort hin. Er war völlig dehydriert und konnte nichts mehr bei sich behalten (schleimiger Durchfall). Entweder Leiden verlängern oder ihn erlösen. Wir haben uns für letzteres entschieden.

Odin wir werden Dich nie vergessen...Träume süss


Deine Franzi & Mario
 
Zuletzt bearbeitet:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #17
Ach Mario und Franzi, das tut mir sehr leid :(:(:(. Odin war doch noch so klein und sollte doch ein schönes, langes Katzenleben bei euch haben dürfen. Das ist ja so traurig :(:(:(! Aber ihr habt richtig gehandelt und ihm einen letzten, großen Dienst erwiesen. Odin ist erlöst, nachdem ihr alles menschenmögliche für ihn getan habt. Er ist jetzt auf dem Weg ins Regenbogenland, wo es ihm für immer gut gehen wird, wo er keine Krankheiten mehr haben muss...

Gute Reise kleiner Odin :(.

Ganz traurige Grüße Kai
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #18
Gute Reise kleiner Odin - jetzt bist Du bei den Göttern....
und hast keine Schmerzen mehr -
Du wirst sehr vermisst und geliebt - Franzi und Mario ich wünsch Euch viel Kraft, vor allem jetzt an die schönen Momente mit Odin zu denken, die Ihr miteinander hattet.

FIP ist einfach schrecklich -
traurige Grüße
Heidi
 
Odin&Noreia

Odin&Noreia

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2008
Beiträge
74
Ort
Berlin
  • #19
Wir danken euch...ich bin immer noch wach um für die kleine Noreia da zu sein. Es hilft mir sehr hier zu schreiben um damit klar zu kommen. Die möglichkeit hatten wir damals noch nicht. Damals als unsere kleine Anka (Langhaardackel) starb (Anfang 08.10.07 und in dieser Woche wurde Odin geboren) Und wir uns "durchringen" konnten eine Katze/Kater nach Hause zu holen. Nicht als Ersatz sondern weil wir Tiere einfach lieben und immer um uns hatten. Und er war, auch wenn ich nicht so an wiedergeburt usw glaube, wie Anka. Bettdecke stampfen bevor er sich hingelegt hat usw. Er wurde in der Woche geboren wie Anka von uns ging. Und nun haben wir wieder ein geliebtes Tier verloren. Tut mir leid wenn ich einige hiermit nerven werde, aber es tut so unendlich gut darüber zu schreiben. Danke, Danke und nochmals Danke allen die uns Unterstützt und ermutigt haben.

Es tut eimfach nur weh...das ist mein traurigster Geburtstag den ich je hatte, aber ich muss für Franzi und Noreia einfach stark sein....es ist einfach schön in solche einem Forum so viel verständniss volle Menschen zu haben....

Mir tut die kleine einfach so leid, sie tigert durch die Wohnung und ruft nach Odin. Aber er antwortet ihr einfach nicht. Es tut nur weh...aber wenigstens hatte er die besten letzten Tage die er sich nur wünschen konnte. Wir waren die ganze Woche Rund um die Uhr für ihn da. Er hat nur sein Lieblingsfressen bekommen....Machs gut kleiner

Danke an alle
Mario
 
Zuletzt bearbeitet:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #20
Hallo Mario,

hier nervst du niemanden. Ganz bestimmt nicht. Du kannst auch im letzten gemeinsamen Weg einen Thread für Odin aufmachen, dann zünden heute Abend ganz viele Foris Kerzen für den Kleinen an und denken gemeinsam mit euch an ihn. Dort kannst du auch immer wieder deine Gedanken schreiben, wenn es dir hilft. Keiner wird sich hier je genervt fühlen!

Ja, lenke Noreia gut ab, denn sie trauert auch. Sie sucht und weiß nicht, was passiert ist. Armes Ding :(.

Trotz allem Leid: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, auch wenn er nicht so fröhlich sein wird, wie man sich das eigentlich wünscht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
11K
Carneydiana
Antworten
67
Aufrufe
18K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben