Dauerhafter Magenschutz?

  • Themenstarter Jenniferstern
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Jenniferstern

Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2014
Beiträge
31
Ort
NRW
Hallo Forumgemeinde,
Darf man Magenschutztabletten dauerhaft geben oder ist das ungesund?
Gibt es hier Katzen die z.B. aufgrund chronischer Erkrankung Tabletten nehmen die auf den Magen schlagen sodaß ein Magenschutz unumgänglich ist?

Tierarzt empfielt täglichen Magenschutz aber wollte mich hier auch erkundigen.
Danke.
 
Werbung:
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
Als Magenschutz gibt es auch etwas natürliches - Ulmenrinde /SEB / Slippery Elm Bark
 
N

Nicht registriert

Gast
Warum bekommt deine Katze den Magenschutz denn?

Protonenpumpenhemmer werden normalerweise gut vertragen. Bei Langzeitanwendung kann es auch unerwünschte Effekte geben (z.B. Calciummangel).
Wenn ohne Magenschutz aber Magengeschwüre oder andere Symptome entstehen, ist die Gabe eines Protonenpumpenhemmers die bessere Option, trotz eventueller möglicher Nebenwirkungen. Halt Risikoabwägung, wie immer ;)

SEB wirkt meines Wissens nicht vorbeugend, kann aber bei schon vorhandenen Problemen helfen, sprich deinen Tierarzt da mal drauf an.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jenniferstern

Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2014
Beiträge
31
Ort
NRW
Das ist der Kater meines Lebensgefährten. Er bekommt Prednisolon wegen IBD.
Der Tierarzt sagte es wäre besser dauerhaft Pantoprazol zu geben. Aber wir haben bedenken wegen den Nebenwirkungen
 
N

Nicht registriert

Gast
Mhm - also wenn er nur Cortison bekommt (und nicht noch zusätzlich irgendein anderes Medikament, das wechselwirkt, z.B. NSAIDs) und bisher keine Magen-Darm-Symptome hatte, würde ich mir wegen dem Pantoprazol noch eine zweite Meinung einholen.

Normalerweise muss man in dem Fall eigentlich nicht gleich routinemäßig Magenschutz verabreichen. Wenn er Symptome zeigt, die sich auf erhöhte Magensäureproduktion zurückführen lassen, ist das aber natürlich noch mal was anderes.
 
J

Jenniferstern

Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2014
Beiträge
31
Ort
NRW
Woran sehe ich das denn mit der erhöhten Magensäure?
Also er hatte öfters ( 3mal) Bauchspeicheldrüsenentzündung.
Hier im Forum hatte ich auch öfters gelesen das Leute zu Cortison Magenschutz geben.
Eine zweite Meinung holen wir uns dann ein. Danke schonmal
 
Saleme

Saleme

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2014
Beiträge
106
Mein Kater bekommt seit einiger Zeit Prednisolon. Im Januar hatte er dann Magenprobleme, seitdem bekommt er ca. eine Stunde vor der Cortisongabe einen Protonenpumpenhemmer. Er verträgt sie auch langfristig gut. Ich nehme allerdings Omeprazol, weil es das in Kapselform gibt und dadurch teilbar ist - Pantoprazol sollte man eigentlich nicht teilen, weil die Tabletten einen magensaftresistenten Überzug haben, der durch's Teilen zerstört wird.
 
J

Jenniferstern

Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2014
Beiträge
31
Ort
NRW
Danke JFA.

Saleme: Na toll, der Tierarzt hat uns eine halbe Pantoprazol verordnet.
Haben wir dem Kater damit jetzt geschadet? Was passiert wenn sie anstatt im Darm im Magen aufgenommen wird?
 
Saleme

Saleme

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2014
Beiträge
106
  • #10
Soweit ich weiß wirkt die Tablette einfach nicht richtig, wenn sie geteilt wurde. Schäden sollte das aber nicht anrichten.

Hier waren die Symptome übrigens etwas unspezifischer: mein Kater hat weniger gefressen. Er ist oft zum Napf gelaufen und hat geschnuppert, aber immer nur wenige Häppchen gefressen. Er fand es auch besser aufrecht zu fressen, also so, dass er den Kopf nach oben strecken musste und nicht nach unten. Die Tierärztin meinte damals, dass er Sodbrennen hat.
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #11
Mein Seniorstreunerpflegekater hier bekommt Schmerzmittel wegen Spondylose, Cortison wegen starker Futtermittelallergie und Omeprazol als Magenschutz.
In diesem Fall ist Magenschutz leider ein Muss, denn die Kombination von Cortison und Metacam (Schmerzmittel) erhöht das Risiko für Magengeschwüre und sogar Durchbrüche enorm. Ist auch hier ein Nutzen & Risiko Abwägung... Dauerhaft Magenschutz ist nicht gut (die meisten Meds schlagen auf die Nieren und Leber) aber Magengeschwüre sind auch scheiße.

Erkannt werden kann zu viel Magensäure grob an vermehrtem übergeben, flüssiger Kot (hatte ich hier) oder auch Entzündungen der Bauchspeicheldrüse.

Mit der Dosierung nur aufpassen das es nicht zu wenig oder zu viel ist, bei Omeprazol zumindest ist der Beipackzettel ja für Menschen und nicht Katzen.
 
Werbung:
J

Jenniferstern

Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2014
Beiträge
31
Ort
NRW
  • #12
Wir hatten nochmal Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten und dieser meint eine halbe Pantoprazol wäre in Ordnung und würde wirken.
Uns war aber dennoch nicht wohl dabei und wir haben nach einem anderen Magenschutz gefragt.
Die Praxis arbeitet aber wohl nur mit diesem Mittel. Wir setzen es jetzt ab und holen uns aus der Apotheke Omeprazol.
Wie müssen wir die denn dosieren?
Danke.
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #13
Das kommt darauf an wie schwer eure Katze ist und wie stark dosiert das Omeprazol.

Ich habe hier die 20mg Version in so gelben Kapseln, die öffne ich und es purzeln ca. 100 Kügelchen raus. :)
Bei dem 4,6 Kilo Seniorkater hier haben wir uns langsam auf maximal 25 Kügelchen, Minimum 20 pro Tag hochgetastet.
Recherchiere mal, die Dosierung wird in der Literatur etwas unterschiedlich angegeben: Von 0,5 bis 1,0 mg / kg. Ist auch abhängig von der Indikation.

Ich habe dann erst einmal mit dem Minimum gerechnet (bzw. erst einmal was 0,5mg bei 118 Kügelchen sind, grob, denn das Mittel wird wohl draufgesprüht und die Anzahl ist nicht immer ganz die selbe) und dann geschaut ob es 'reicht'.

Das alles nur bei meinem Fall und so, nerve ruhig noch einmal deinen Tierarzt deswegen was er dazu meint. (zb. bei der 40mg Version reichen wohl schon 5 Kügelchen, aber ist halt alles hörensagen... aber deswegen: Vorsicht mit Überdosierung!)
 
J

Jenniferstern

Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2014
Beiträge
31
Ort
NRW
  • #14
Danke:)
Soviele Kügelchen sind da drin?
Ok, wir tasten uns mal daran.

Edit: Die halbe Pantoprazol hat 10mg.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

J.R. 1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
821
  • #15
Meine Katze bekommt seit März auch Pantoprazol. Allerdings bin ich jetzt, nachdem ich das hier gelesen habe, auch misstrauisch und da ich morgen eh einen Termin zur Blutkontrolle habe werde ich das Thema mal ansprechen.
Denn auch meine Katze bekommt eine halbe Tablette. Und wenn man die nicht teilen darf verstehe ich nicht warum uns die Tierärztin nicht darauf hingewiesen hat.
Allerdings muss die Tablette irgendwie doch wirken, denn man hat seit der Gabe eine deutliche Verbesserung bemerkt.
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #16
Tabletten die man nicht teilen 'darf' - das steht normalerweise dabei, weil nicht garantiert werden kann das der Wirkstoff gleichmäßig in der Tablette verteilt ist.
Bei Milbemax steht es zb. nicht dabei, weil man diese je nach Gewicht und Dosierung ja sogar teilen -muss-. Selbiges bei zb. Cortisontabletten.
Sprich man darf durchaus, die Wirkstoffmenge ist dadurch aber sehr wahrscheinlich leicht schwankend. Wie schwankend kann man eben nicht sagen, leider...
 
J

J.R. 1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
821
  • #17
Ich hatte leider keine Packungsbeilage mitbekommen.
Aber ich habe gegoogelt und da stand dass man magensaftresistente Tabletten nicht teilen darf.
Also sollte die Tablette nicht geteilt werden. Von daher würde ich persönlich dann auch lieber auf Omeprazol wechseln wollen und das bespreche ich morgen mal.

Du hast aber völig recht Tante, ich habe hier auch Tabletten (Leukeran) die sind zwar nicht magensaftresistent, aber man soll sie auch nicht teilen, weil Luft, Licht und Temperatur die Wirkung verändern können.
Nur leider muss ich die Tabletten teilen, da ich sie genau nach Gewicht berechnend geben muss. Und es gibt nur eine Einheitsgröße der Tabletten.
 
J

Jenniferstern

Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2014
Beiträge
31
Ort
NRW
  • #18
Also noch jemand der Pantoprazol gibt.
Vielleicht kann man die dann doch halbieren?
Ich frag morgen mal den Apotheker.
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.823
Ort
Unterfranken
  • #19
Wir hatten Luna immer Antra MUPS gegeben, das sind Tabletten die man teilen und sogar auflösen darf. In der Tablette sind kleine magensaftresistente Kügelchen, die allerdings dürfen nicht zerkaut werden. Ich habe eine viertel Tablette ( von 10 mg ) in 0,5 ml Wasser kurz aufgelöst und sofort per 1 ml Spritze ins Mäulchen gegeben. Man kann die Tablette auch in Leckerlies verpacken. Der Zusatz MUPS sagt aus, das die Tablette teilbar ist. Sie sind zwar teurer als andere Omeprazol Präparate, aber ich konnte es besser verabreichen.
 
J

J.R. 1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Mai 2013
Beiträge
821
  • #20
Sandy, die kannte ich gar nicht, die Antra Mups.

Also ich habe meine Tierärztin heute morgen nochmal direkt auf die Pantoprazol angesprochen und ich war auch in der Apotheke und habe mich dort auch erkundigt.
Also, normalerweise sollte man die Tabletten (eigentlich alle magensaftresistenten) NICHT teilen, aber wenn man es doch tut, dann heißt es nicht dass sie gar nicht wirken, sondern es kann passieren dass die Wirkung etwas abgeschächt ist. (wurde hier ja auch schon erwähnt)
Aus diesem Grund bekommt Lucy ja auch eine halbe, und nicht etwas mehr als eine viertel Tablette.
Und ich habe ja definitiv gemerkt dass sie wirkt und da sie Pantoprazol gut verträgt bleibe ich jetzt dabei.

Jennifer, ich bin gespannt was du rausgefunden hast. Du wolltest doch auch in der Apotheke fragen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
2
Aufrufe
2K
Max Hase
M
Cora1977
Antworten
29
Aufrufe
4K
Cora1977
Cora1977
L
Antworten
1
Aufrufe
553
ferufe
F
L
Antworten
34
Aufrufe
986
die Herrschaften
die Herrschaften

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben