Darmkrebs so plötzlich?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Chefkoch1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
21
Ort
Weserbergland
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll..

Meinem Tomy wurde Ende November diagnostiziert, dass er Hackenwürmer hat.
Dagegen bekam er eine Spritze und 2 Tabletten die alle Würmer töten sollten.
(er hatte vorher oft durchfall und auch Blut im Stuhl)

Ab dem Zeitpunkt ging das Leid los.
Nach seiner ersten Tablette fing er an, einen dicken Bauch zu bekommen.
Ich dachte erst noch, das es an den Würmern läge.. Jedenfalls war ich mit Tom dann anfang Dezember beim TA.
Ihm wurde dann eine Kanüle voller Wasser entnommen (also aus dem Bauchraum).
Dann wurde er auf FIP getestet.. Erst letze woche kam die tolle Nachricht, es wäre kein FIP, sondern eine bakterielle Entzündung.

Ich musste dann allerdings Mittwoch wieder zum Arzt, da sein Bauch wieder sehr Dick war. Es war wieder Wasser, was angesaugt werden musste.

Donnerstag (also gestern) wurde dann festgestellt, das er Darmkrebs hat. Die Ärtzin hat festgestellt, dass er mehrere Tumore am Darm und wohl auch der Leber hat.

Zu meinem Erschrecken sah ich vorhin, das er sich im Bad übergeben musste.
Sein Erbrochenes war sehr dunkel.


Ich hoffe und frage mich jetzt nur, Kann er nicht u.U "bloß" einen schwer entzündeten Darm haben. Warum fing alles wegen der Wurmkur an?
-.-
Mann mann mann....
 
Werbung:
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
7.028
Ort
NRW
Hi,
Das hört sich nicht gut an.
Aus welcher Ecke kommst du?
Wurde ein Ulttaschall gemacht?
Kannst du dir eine Zweitmeinung einholen?
Wenn er Blut im Stuhl hat und dunkel erbricht, ist es dringend!!!
Dir wird hier im Forum keiner sagen können woher es genau kommt.
Ich würde mir zumindest eine Zweitmeinung einholen.
Was wurde denn sonst gemacht außer Wurmkuren?
 
C

Chefkoch1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
21
Ort
Weserbergland
Hi,
Das hört sich nicht gut an.
Aus welcher Ecke kommst du?
Wurde ein Ulttaschall gemacht?
Kannst du dir eine Zweitmeinung einholen?
Wenn er Blut im Stuhl hat und dunkel erbricht, ist es dringend!!!
Dir wird hier im Forum keiner sagen können woher es genau kommt.
Ich würde mir zumindest eine Zweitmeinung einholen.
Was wurde denn sonst gemacht außer Wurmkuren?

Ja, das Blut im stuhl ist ja schon schon der Ärztin bekannt.

Da Tom Athrose hat (Jan. 2013 kam er zu uns. geschätzes Alter 11-13, bekam er er auch eine Zeitlang Metacam. Daher wohl das Blut im Stuhl (okultes blut wird da beschrieben).
Das Blut im Stuhl ist also kein Thema zzt.

Er ist ja auch in behandlung von 2 Ärzten.
Ich hoffe zzt nur, dass er "bloß" einen sehr entzündeten Darm hat, und kein Krebs -.-
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Welche Untersuchungen wurden den gemacht?

Das Blut in Kot KANN muß aber nicht durch das Metacam kommen.
Also sollte da schon die Ursache abgeklärt werden.
 
K

KarinK

Gast
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll..

Meinem Tomy wurde Ende November diagnostiziert, dass er Hackenwürmer hat.
Dagegen bekam er eine Spritze und 2 Tabletten die alle Würmer töten sollten.
(er hatte vorher oft durchfall und auch Blut im Stuhl)


Was waren denn das für Spritzen bzw. Tabletten?

Ansonsten kann ich mich nur den anderen anschließen : Eine eingehende Diagnostik ist angebracht, damit man schnell handeln kann. Wald- Wiesentierärzte sind dafür oftmals nicht ausgestattet und haben deswegen nur eingeschränkte Erfahrung. Geh in eine kompetente Kleintierklinik. Auch wenn´s Dir erstmal teuer erscheint, so ist das auf Dauer gesehen doch die günstigste und vor allem schnellste Lösung. Ich hab das gerade "hinter" mir. Zuvor viele hundert Euro ohne Diagnose verschleudert und vor allem viel wertvolle Zeit verloren.

Alles Gute Deinem Tomy
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Bei meiner Josie konnte die Diagnose erst gesichert festgestellt werden, als sie eröffnet wurde und eine Biopsie erfolgte.

Gibt es eine gute Tierklinik, die du erreichen kannst? Bitte suche eine solche umgehend auf! Kann mich da nur anschließen.
 
C

Chefkoch1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
21
Ort
Weserbergland
Ich musste meinen Tom am Fr. den 19.12 einschläfern lassen. Sein Zustand verschlechterte sich am Freitag sehr plötzlich, so dass ich ihn sehr schnell erlösen musste.

Danke an alle die Helfen wollten und Mut zusprachen.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Das tut mir sehr leid. :sad:

Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

Für Tom...



..Leb wohl!
 
C

Chefkoch1980

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Februar 2013
Beiträge
21
Ort
Weserbergland
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #10
Das tut mir sehr leid.

Tomy, mach's gut dort drüben!
 
F

Finzorro

Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2014
Beiträge
36
  • #11
Oh nein, mein Beileid...:(das ging ja jetzt wirklich sehr schnell...ich wünsche dir viel Kraft. Alles Gute
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #12
Auch mir tut es Leid das du deinen Tom gehen lassen mußtest.:(
 
K

KarinK

Gast
  • #13
:(:(

Tut mir unendlich leid! :(
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #14

Ähnliche Themen

Schnufelnase
Antworten
15
Aufrufe
85K
Schnufelnase
Schnufelnase
A
Antworten
15
Aufrufe
4K
A
S
Antworten
24
Aufrufe
8K
charly
C
Zwiggl
Antworten
10
Aufrufe
23K
Zwiggl
S
Antworten
79
Aufrufe
14K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben