Da wir ja nun Zuwachs geplant haben....

  • Themenstarter mona96
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freund zuwachs
  • #21
.. ich kriege Gänsehaut bei der Vorstellung , da da ein Kitten dazu käme, denn laut Ihrer Beschreibung ist Ben ja eine "Wildsau" :eek:

Unsere Jenny hat zwar auch ihren "verückten" Pascha, aber er täte nie die kleine Shimba bzw Shadowfax Etwas Böses tun , denn er will wirklich nur spielen und ist dabei stürmisch , denn er liebt Katzen , putzt Sie usw ...

Allerdings geht er dann vor Freude wirklich sehr stürmisch vor und dann bekommt ne unerfahrene Katze erstmal nen Schreck :D

Shadowfax hat dem gleich , samt Jenny , Einhalt geboten und Pascha hat verstanden das er nicht so stürmisch sein darf ... :D

Es klappt bereits problemlos und alle 3 schliefen letzte Nacht bei Jenny vereint im Bett und sie kann die Drei unbeaufsichtigt Alleine lassen ... am 3. Tag !

Bei Ben & Mona ist soviel im Argen , das ich das erstmal klären täte und nicht ein Kitten der Gefahr aussetzten täte , sondern mich um dessen Erziehung kümmere und wenn der Freund das nicht packt - mit seiner Erfahrung - dann täte ich die beiden Tiere fürs Leben trennen - aber KEIN 3. hinzu tun und ewig Angst haben das was passiert .... :mad:
 
A

Werbung

  • #22
Ja moment mal, war es nicht so das der Hund die Katze garnicht böswillig jagt, sondern das die Katze einfach nur Angst vor dem Hund hat??
 
  • #23
Ja moment mal, war es nicht so das der Hund die Katze garnicht böswillig jagt, sondern das die Katze einfach nur Angst vor dem Hund hat??

..............................................Ja
 
  • #24
..............................................Ja


Ja aber wenn der Hund es doch garnicht böse meint, könnte sie sich es doch wirklich bei einer anderen Katze abschauen. Mhh versteh ich jetzt nicht.
 
  • #25
Ja moment mal, war es nicht so das der Hund die Katze garnicht böswillig jagt, sondern das die Katze einfach nur Angst vor dem Hund hat??

genauso ist es!Ben rast auf ALLES an Vierbeinern zu !Egal ob Riesenhund,Minihund,Katze oder Maus!Hier bei uns auf dem Gelände sind Hallen in denen Räume gemietet sind wo gebastelt wird.Die mieter bringen sehr oft ihre Hunde und Kinder mit.Ben freut sich immer über Besuch,besonders in vierbeiniger Form.)Er ist neugierig,will schnuppern und spielen.Rennt in Freude draufzu.Katzen laufen weg wenn sie Hunde sehen,Ben denkt:prima spielen wir fangen:D
er hat noch NIEMALS einen kleineren Hund oder eine Katze verletzt.
Und mit der kleinen Katze(die ja keine Angst vor Hunden hat und somit auch nicht wegläuft)soll Mona sehen das Ben ihr nichts antut,mehr nicht!
Da Mona keine Hundeerfahrung hat begreift sie einfach nicht das Ben keine Gefahr für sie ist.
Ach und nochwas:
Richtig,die weggabe des Hundes stand nie zu debatte denn:
ohne Ben-keinen Job!
lg
Silke
 
  • #26
War schoneinmal eine Katze in der nähe, die nicht direkt geflüchtet ist???
Wie hat Ben da genau Reagiert???
 
Werbung:
  • #27
Ja aber wenn der Hund es doch garnicht böse meint, könnte sie sich es doch wirklich bei einer anderen Katze abschauen. Mhh versteh ich jetzt nicht.

Ich vermute mal, dass es , lt. einiger anderer Foris hier, besser wäre, wenn sie kein Kitten (eher ne ältere, erfahrene Katze oder Kater sein sollte) oder aber erstmal den Hund in den Griff kriegen sollten.

So lese ich es zumindest bei einigen raus.
 
  • #28
War schoneinmal eine Katze in der nähe, die nicht direkt geflüchtet ist???
Wie hat Ben da genau Reagiert???

er hat sie abgeschleckt!dann wurde es ihr wohl zu nass und sie ist ein paar Meter weiter und hat sich dann Trockengeputzt.
Ben sahs da und schaute sich das ganze an.
 
  • #29
er hat sie abgeschleckt!dann wurde es ihr wohl zu nass und sie ist ein paar Meter weiter und hat sich dann Trockengeputzt.
Ben sahs da und schaute sich das ganze an.

Also das finde ich alles andere als böswillig. Wie alt ist Deine Katze??? Könntest Du Dir vorstellen vielleicht kein Kitten, sondern eine etwa gleichaltrige zu nehmen?? Die natürlich auch Hunde erfahren ist??
 
  • #30
Also das finde ich alles andere als böswillig. Wie alt ist Deine Katze??? Könntest Du Dir vorstellen vielleicht kein Kitten, sondern eine etwa gleichaltrige zu nehmen?? Die natürlich auch Hunde erfahren ist??

das wäre wegen Mona nicht so gut,sie liebt Kitten und mit ältere Katzen kloppt sie sich dauernd:(
 
  • #31
Mona ist im Mai 12 geworden
 
Werbung:
  • #32
sorry, aber Du hast Doch selber geschrieben das Du "ANGST UM MONA hast" usw - plötzlich ist alles Anders und Ben keine "Wildau" mehr usw :confused:

Sorry, aber es sind DEINE Worte und sie wurden hier nochmals im Thread zitiert ... :confused:

Erst Ben sozusagen als "Katzen - Ungeheuer" schildern und sicherheitshalber für Mona ein neues Zuhause suchen wollen und jetzt schreiben Mona sei das Problem und ne 2. Katze müsste hinzu :confused:

Dann zu einer 12 ! Jahre alten Katze ein Kitten :eek: :eek: Ich schmeiss mich weg !!!

Aber da sind doch noch mehr neue Probleme ... :rolleyes:

Sorry. ich raffe gar nix mehr :confused: halte mich jetzt hier raus ... bin dann wohl doch zu blöd um das Wirrwarr zu verstehen :oops: :oops:
 
  • #33
Könntest Du Dir vorstellen vielleicht kein Kitten, sondern eine etwa gleichaltrige zu nehmen?? Die natürlich auch Hunde erfahren ist??

Nicht böse sein Silke -aber genau das habe ich mir auch schon überlegt. Schlaf mal drüber;) Dazu kommt noch - ein Kitten kann einer erwachsenen Katze nichts beibringen, weils selber ja noch keine Erfahrung hat. Wurde ja hier auch schon erwähnt.:oops:

Überdenke das ganze nochmal.;) Nicht böse sein. Meine es nur gut.;)
 
  • #34
habe Nicht behauptet das Ben keine Wildsau mehr ist!Er IST eine Wildsau!es geht darum,das Mona keinen Hund kennt und deshalb Angst hat,sonst nichts!
 
  • #35
habe Nicht behauptet das Ben keine Wildsau mehr ist!Er IST eine Wildsau!es geht darum,das Mona keinen Hund kennt und deshalb Angst hat,sonst nichts!

Ja Silke - weiß ich doch.;)

Es geht doch jetzt darum, ob ne ältere Katze nicht besser wäre?:rolleyes:

Ein Kitten guckt sich bei der älteren alles ab und nicht die ältere bei dem Kitten. So ist das gemeint.:) Und nicht anders;)
 
  • #36
Werbung:
  • #37
Hallo....

Die Idee mit dem Kitten in Ehren...aber ich halte das nicht für eine gute idee...
weil es wird an der Situation nichts ändern dass Ben weiter sehr stürmisch auf die Mietzen los geht....

Als erstes mußt Ben lernen das er auf euch hören muß....
normalerweise müsste er es wissen, da er ja für seine Job als Begleithund ausgebildet ist....
erst wenn er vollständig gelernt hat, dass er Mona in ruhe lassen muß, kann man vielleicht über eine zweite Katze nachdenken...aber auch nur vielleicht...

also....
wenn ben auf Mona los will, müßt ihr ihn auf seinen Platz verweisen....
Ben muß genauso auf dich hören wie auch auf deinen Freund....
weil was ist wenn dein Freund mal krank ist....dann mußt du dich um ben kümmern....
einen Hund den man nicht unter Kontrolle hat, ist gefährlich....und in meinen Augen ist es unverantwortlich, wenn man seinen Hund nicht kontrollieren kann...

Ich spreche aus eigener Erfahrung....da ich eigentlich ein hundmensch bin und jahrelang Hunde hatte....unter anderem einen vollausgebildeten Retriever für die Entenjagd...der durch unglückliche Umstände sein Herrchen verloren hat und die Frau seines Herrchens hatte diesen Hund nicht unter Kontrolle...
so das mein Moritz einen Maulkorb tragen mußte....un alles gehasst hat, was da war...
und das für eine Hunderasse, die als sehr sozial gilt....eine absolute Qual...
mit viel Liebe hab ich diesen Hund wieder zu das gemacht, was er seinen sollte...eine super verträglichen, anhänglichen und ausgeglichenen Hund, der alles geliebt hat, was auf 2 oder 4 beinen daher kam...

das soll kein vorwurf sein, aber überlegt euch das gut....
denn wenn Ben nicht lernt, dass Katzen tabu sind...
habt ihr bald 2 unglückliche Katzen

lg
mel
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #38
Mel vielleicht kannst Du Mona ja Tipps geben, was Ben angeht. ????
 
  • #39
Hallo Caro....

Dazu müßte ich mehr wissen....

Was ist genau Bens Job ??? welche ausbildung hat er bekommen ??? oder steckt er noch mittendrin ???

lg
Mel
 
  • #40
Hallo - ich nochaml,

ich denke Tipps gabe es schon genug - Ben braucht Erziehung und muß lernen Katzen zu ignorieren.

Das ein Kitten einer großen Katze die Angst (panische Angst) vor Hunden nehmen kann ist blödsinn.

Wir haben zwei Rottweiler, einen Rottweiler/Schäferhund-Mix, zwei Maine Coon und kleine Kinder.

Bis vor kurzen noch eine Podenco-Mix - diese Rasse ist speziell zur Kaninchenjagd gezüchtet worden - Katzen fallen also voll ins Beuteschema.

Wenn wir nicht in der Lage wären Hunde so zu erziehen, dass sie das lassen was sie nicht dürfen und das tun was wir von ihnen wollen - wäre es fatal Hunde zu halten - ich halte ungehorsame Hunde wür lebensgefährlich!

Zu unserem drei Jahre alten Rottweiler MIT Jagdinstikt gesellte sich eine hundeunerfahrene Katze hinzu...der Hund wurde so erzogen, dass er unsere Katzen einfach ignoriert aus punkt basta.Wir geben hier den Ton an und nicht unsere Hunde!

Wenn hier Hundehalter mit Hundeverstand wären, dann wäre es als erste Maßnahme sich Ben nun mal "zu schnappen" und in zu erziehen - nur dann darf man sich auch Gedanken über einen "Kleinzoo" machen - aber ein Kitten als Erziehngsmaßnahme - quatsch ist das.

Momna wird ihre Angst behalten - sollange bis Ben dazu erzogen wurde gefälligst liegen zu bleiben, wenn die Katze sich ihm nähert und durch die Wohnung läuft!

Ich klinke mich jetzt hier aus...

Alles Gute

carmen
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben