CNI, sehr schlechte Werte und Hinterbeine machen Probleme

  • Themenstarter MiezchenNRW
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.476
  • #21
Hallo MiezchenNRW
Danke für Deine liebe n Wünsche , Ich hatte vor Jahren mal einen Kathäuser Kater der wurde nur 11 Jahre alt der hatte CNI , Er war taub .. Er bekam auch die Diagnose CNI Sollte Nierenfutter bekommen TA sagte es sei nicht so schlimm .. 3 Tage später mußte ich ihn über die Regenbogenbrücke gehen lassen .. Nierenversagen!!
Mein Jerry frisst in der zwischen Zeit wieder , gestern kam dann noch das ausstehende Ergebnis vom Pankreas .. Auch diese Werte sind nicht ok .. er hat dazu noch einen Pankreatitis ..
Er bekommt jetzt Cerenia , Mirtazapin , Pronefa, Oreprazol ..
Vielleicht hat ja jemand einen Tipp was ich noch tun kann außer Infusionen und seine Tabletten
Hallo,
ich habe da etwas für dich, evtl. kannst du dir da noch einiges heraussuchen:
https://www.zora.uzh.ch/id/eprint/124156/1/Kook_2016_Sinn_Unsinn.pdf
Akute und chronische Pankreatitis bei der Katze

Mit dem Omeprazol bin ich immer sehr vorsichtig in der Empfehlung. Bei einer Pankreatitis sollten auch die B-Vitamine supplementiert werden, hier dazu aus der Humanmedizin - auch übertragbar bei der Katze: Protonenpumpenhemmer und Vitamin B12
Wird Schmerzmittel gegeben? IDEXX empfiehlt ein Schmerzmanagement mit Buprenorphin.
VG
 
  • Like
Reaktionen: Onni
A

Werbung

Mainecoonkatze

Mainecoonkatze

Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2022
Beiträge
46
Alter
52
Ort
München
  • #22
Nein Schmerzmittel bekommt er keine , Er bekommt weil er halt so mäkelig frisst ein paar Tropfen Lachsöl übers Futter , werd mal morgen mit meiner Tierärztin reden wegen Protonenpumpenhemmer und Schmerzmittel ob sich das mit seiner Niereninsuffizienz verträgt .
Danke Dir
 
M

MiezchenNRW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2022
Beiträge
25
  • #23
Hallo!

Nach wohl gründlicher Untersuchung hat er jetzt Gelenktabletten bekommen. Doch soll erstmal bis nächste Woche getestet werden. Name? Fehlanzeige! Wird nachgereicht.

Jetzt habe ich aber übrigens die andere Antwort. Vorher war es Benazecare, nun ist es Fortekor Flavour 2,5 mg.

Ansonsten ist sie zufrieden, weil nach dem Tod seiner Schwester hat er ja abgebaut, doch sie sagte, weil meine Mutter immer für ihn da war, ihn abgelenkt hat, täglich mit Reco unterstützt, ist er wieder fröhlicher/aufgeweckter. Zumindest strahlen die Äuglein mehr, ist aufmerksamer und Gesichtsform hat sich verändert, ist puschiger. War auch ganz brav am Tropf. Tierärztin hat aber wohl leicht die Augen verdreht als der Ultraschall angesprochen wurde. Kein Problem, können einen machen, wird rasiert, hat Stress, danach vielleicht noch am Tropf, damit die Freude groß ist. Sie sagte: Frau ..., machen alles für ihn, ist versorgt, zweimal wöchentlich werden nun Infusionen gemacht. Andere Katzen sind mit 12, 13, 14 fertig, hat genug Fälle und hoppeln nicht noch durch die Wohnung und viele Tierhalter stehen nicht wöchentlich in der Praxis, lassen keine alle paar Monate ein Blutbild machen oder besorgen sich zur Unterstützung Mittelchen aus dem Internet. Es reicht und damit war das Thema auch beendet. Wenn man den Wunsch äußert, würde sie es machen, doch hält es für "unnötig".

Okay, hatten letztens ebenfalls eine Diskussion. Wenn man selber so über 80, 85 wäre, schon gebrechlich, dies und das an Krankheiten... Möchte man dann auch noch gepiesackt werden, zu dem und dem Arzt, nur Untersuchungen, oft keine angenehmen, dies und jenes versuchen? Und dann heute: Frau ..., ständig ist man zugange, Kater bekommt schon einen Anfall, wenn sich die Transportbox bewegt, immer ne Spritze im Mäulchen, da und hier ne Tablette - man kann es auch übertreiben. Wird versorgt, wenn was ist, kommt man ja sofort.

Ist das Katerchen meiner Mutter und sie entscheidet. Sie wusste auch nichts davon, dass ich mich hier angemeldet habe. Pure Encapsulation Folate ist angekommen. Mit dieser Unterstützung der Leber rechne ich am Freitag, spätestens Samstag.

Wenn was ist, darf ich mich hoffentlich nochmal melden. Ansonsten wünsche ich erstmal alles Gute - für Mensch und geliebtem Tier und bedanke mich für die Hilfe! Finde ich auch schön, dass es von Maincoonkatze nicht untergegangen ist, wollte erst sagen, lieber einen eigenen Beitrag eröffnen, damit man mehr darauf eingehen kann, aber ferufe hat geholfen, einen Rat gegeben.

Viele Grüße
 
  • Like
Reaktionen: Onni
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.476
  • #24
Hallo,
du darfst dich immer melden, wenn etwas ist oder du einfach nur berichten möchtest:).
VG
 
M

MiezchenNRW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2022
Beiträge
25
  • #25
Hallo! Tagelang war alles wirklich gut. Und man weiß, sehr krank und man macht sich schon zig Vorwürfe oder denkt an Fehler, die man vielleicht gemacht hat. Futterte aber viel, nahm seine Medizin, hat immer gespielt, geschmust. Heute Morgen hatte er klare Augen, war fit, witzig, aufmerksam, bekam viertel vor zwölf seine Infusion und in der Praxis war Hektik. Man hat mitbekommen, dass sie damit nicht zufrieden waren bzw. lief es wohl zu schnell am Tropf. Man sah dann nur den gequetschten Beutel, wo die Flüssigkeit zur Hälfte gefüllt war. Daheim angekommen war noch alles in Ordnung, meine Mutter musste dann für eine Stunde weg, wieder zurück, liegt er auf der Couch und steht nicht auf. Fasst man ihn an, maunzt er, Augen trüb, apathisch, traurig, atmet flach. Man stellte ihn hin, er lief ein wenig, sprang auf die Couch und legte sich wieder hin. Paar Minuten später erneut versucht, doch möchte oder kann nicht stehen :(

Fährt gleich zur Praxis, die in einigen Minuten öffnet. Kann es an der Infusion liegen oder vielleicht an der Wärme in der Wohnung? So eine Schei..! Wenn ich das so sagen/schreiben darf.
 
  • Crying
Reaktionen: Poldi
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
9.639
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #26
Ich würde ein Blutbild machen lassen, nur die Nieren. Um zu schauen ob sie versagen, oder etwas anderes ist.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
9.639
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #27
Entschuldige, Daumen sind gedrückt 🍀
 
M

MiezchenNRW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2022
Beiträge
25
  • #28
Danke @Poldi!

Ja, habe ich ihr gerade mitgeteilt mit den Werten. Sie sitzen nun im Taxi und er steht in seiner Box, hat größere Augen und miaut, aber nicht kläglich wie vorhin. Mir ist so richtig übel. Hoffentlich kann meine Mutter positive Nachrichten mitteilen!
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.476
  • #29
Hallo,
ist jetzt schon spät, aber evtl. käme auch eine Überinfundierung in Frage wenn die Menge nicht angepasst war. Das belastet ganz enorm.
VG
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen
M

MiezchenNRW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2022
Beiträge
25
  • #30
Hallo @Poldi, erst einmal danke für Deine gedrückten Zauber-Daumen :) Meine Mutter hat sofort die Nierenwerte angesprochen. Ärztin schaute auf den meckernden Kater mit Kulleraugen und sagte, dass sie bei diesem Zustand ein Nierenversagen ausschließt. Über 20 Minuten hat sie sich Zeit genommen. Alles genau angeschaut, die Augen kontrolliert, das Mäulchen, abgehört, überall gedrückt, seine Beinchen überprüft und 5 Minuten in einem kühlen Raum laufen lassen. Mum zeigte im Anschluss noch das Video, was sie machte als sie auf das Taxi wartete, denn das war echt traurig, doch keine Spur mehr davon. Ärztin tippte auf Kreislauf und es gab wohl eine Zuckerlösung. Abends hat er dann wieder gegessen. Nach zig Dosen hat er sich fürs Nassfutter mit Insekten entschieden. Schlief zwar im Wohnzimmer, weckte meine Mutter nicht um 3 Uhr, kam aber morgens und ist jetzt wieder wie gehabt.

Wohnt übrigens unter einem Flachdach und da staut sich fürchterlich die Hitze. Eigentlich ist die Wohnung trotzdem angenehm, weil sie richtig viele Tipps beim Lüften, mit Markise, mit Alufolie usw. hat, doch weil sie gestern selber viele Termine hatte, konnte sie nicht alles einhalten. Hoffentlich war das dann der Grund. Kühlmatte hat man auch wieder rausgeholt.

Hallo @ferufe!

Bedeutet? Falsch verabreicht oder zu viel? Also ab 50 ml bekommt Katerchen schon eine Krise. Wegen Corona sind da noch sehr viele Maßnahmen, die ich selber nicht nachvollziehen kann, aber okay. Meine Mutter kann ihn nämlich top beruhigen. Bei Blutentnahme festhalten oder am Tropf gut zureden. Wollte nur damit schreiben, dass da auf jeden Fall nicht mehr als 100 ml verabreicht wird. Eher bis 75 ml.

Doch selbst wenn dort was bei der Infusion nicht richtig gelaufen ist, denkste, dass das jemand zugeben würde? Und man möchte ja schon vertrauen. Hoffen, dass es nächstes Mal (glaube Donnerstag) besser abläuft. Und vielleicht lag es an den Temperaturen.

Und sorry, weil wieder so viel Text. Gestern sah es aber echt dramatisch aus und man hat bereits das Schlimmste befürchtet. Man wird immer emotional. Da die Ruhe zu bewahren ist leider gar nicht so einfach.

Viele Grüße
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.476
  • #31
Hallo @ferufe!

Bedeutet? Falsch verabreicht oder zu viel? Also ab 50 ml bekommt Katerchen schon eine Krise. Wegen Corona sind da noch sehr viele Maßnahmen, die ich selber nicht nachvollziehen kann, aber okay. Meine Mutter kann ihn nämlich top beruhigen. Bei Blutentnahme festhalten oder am Tropf gut zureden. Wollte nur damit schreiben, dass da auf jeden Fall nicht mehr als 100 ml verabreicht wird. Eher bis 75 ml.

Doch selbst wenn dort was bei der Infusion nicht richtig gelaufen ist, denkste, dass das jemand zugeben würde? Und man möchte ja schon vertrauen. Hoffen, dass es nächstes Mal (glaube Donnerstag) besser abläuft. Und vielleicht lag es an den Temperaturen.

Und sorry, weil wieder so viel Text. Gestern sah es aber echt dramatisch aus und man hat bereits das Schlimmste befürchtet. Man wird immer emotional. Da die Ruhe zu bewahren ist leider gar nicht so einfach.
Hallo,
die Mengen die du nennst sind soweit ok, vielleicht kam einfach etwas zusammen. Du berichtest auch von Hitze, die belastet auch den Kreislauf. Zum Kühlen gibt es Kühlmatten, meine mögen sie gern. Ich lege da ein dünnes Trockentuch mit drauf einfach damit sie nicht unmittelbar draufliegen, muss man aber nicht.
Mit der Infusion: du hattest berichtet es wurde recht schnell verabreicht meine ich, das könnte schon die zusätzliche Belastung ausgelöst haben. Jetzt wieder alles gut, das ist sehr schön.
VG
 
Werbung:
M

MiezchenNRW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2022
Beiträge
25
  • #32
Hallo @ferufe!

Ja, und die richtig heißen Tage kommen leider noch. So eine blaue Kühlmatte hat sie jedenfalls. Schon einige Jahre im Einsatz. Schwesterchen fand die sehr gut und lag häufig ausgestreckt darauf. Er findet die schön doof. Versucht man dann mal mit einem Tuch und ein paar Tricks. Vielleicht Futter drauf, auf seinen Lieblingsplatz hinlegen oder auf der Couch, weil er immer neben meiner Mutter liegt. Okay, eher auf ihrem Schoß - muss sie dann durch. Tierärztin sagte, dass man ebenfalls ein feuchtes (natürlich nicht tropfendes) Handtuch/Geschirrtuch über den Körper legen kann.

Genau, habe aber auch erfahren, dass es diesmal die TFA (Tiermedizinische Fachangestellte) gemacht hat und dann von der Chefin eine kleine Ansage bekam, weil die Infusionsgeschwindigkeit eben zu hoch war. Mal hoffen, dass es die Ärztin macht. Wobei es ihm heute nicht so gut geht. Hat diese Gelenktablette bekommen, wenig später gewürgt und kam wohl raus, wenn ich es richtig verstanden habe. Bricht eigentlich seit letztes Jahr nicht mehr und es sollte ja heute zur Praxis gehen. Läuft mal wieder wunderbar.
 
M

MiezchenNRW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2022
Beiträge
25
  • #33
Update: Hat sich gestern wahrscheinlich übergeben, weil meine Mutter vorher die Transportbox woanders hingestellt hat und war dann wohl ein Alarmsignal für ihn. Außerdem war sie ziemlich angespannt, weil es letztens diesen unschönen Vorfall gab. Er ist schon sensibel und bekommt alles mit. Infusion lief aber diesmal zum Glück mit 75 ml gut ab. Er war ganz ruhig und locker am Tropf.

Doch eine Frage hätte ich noch und deswegen hallo @little-cat! Hill's a/d hat man gekauft, aber erst 2 Döschen, weil man nicht wusste, ob er es isst, es verträgt und sich nicht davor ekelt - daher erstmal getestet. Ist jedoch alles gut. Soll aber nur im Notfall gegeben werden oder ab und zu oder hast Du eine andere Fütterungsempfehlung?
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.425
  • #34
Den a/d Hills kannst Du gerne öfters geben aber wechsele zwischendrin auch mit anderes Futter ab. Es gibt ähnliches von Royal canin. Falls ihr anderes Futtersorten auch füttert, gibt es von Alfavet auch was.
Alfavet kann man auch unterm normalen Futter mischen: Reconvales antiphos – genau für Nierenkranke Katzen findest Du auch bei TA, so dass ihr testen könntet.
ReConvales ® AntiPhos
https://shop.alfavet.de/media/pdf/e...ationen_083_reconvales_antiphos_3_x_90_ml.pdf

Alfavet hat auch Reconvales Energy, etwas teuer wie ich finde und frag mal den TA, ob Du es auch geben kannst. Hochkalorisch ist es auf jeden Fall.
https://shop.alfavet.de/media/pdf/03/4a/45/produktinformationen_008_reconvales_energy_180_ml.pdf
 
M

MiezchenNRW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2022
Beiträge
25
  • #35
Okay @little-cat, dann holt man noch ein paar Dosen von dem Futter. Und natürlich bekommt Katerchen auch was anderes. Reconvales Energy hat man bestellt als Du es am 01.05. erwähnt hast und ebenfalls die anderen Sachen. Wobei es einen Dämpfer gab als die Tierärztin sagte, dass das Vitamin B nichts übers Leckerchen bringt. Er müsste schon die Kapsel schlucken und selbst da gab es nicht wirklich Begeisterung. Hab es damals (vor 10 Jahren) auch meinem Kater bei einer Anämie gegeben. War zwar ein anderes Präparat, doch es hat ihm geholfen. Man teilt ihr ja schon mit, was man geben möchte bzw. bereits eingibt. Na ja, bekommt er aber weiterhin.

Eine Tablette findet er ja ganz furchtbar, ist wohl ziemlich bitter, war immer sofort weg als er es knistern hörte und schon die Handbewegung meiner Mutter reichte aus. Und da man eh auf zig Internetseiten war um alles zu bestellen, fand man Easypill. Dort kann man wunderbar die Tablette verstecken, er ist ganz verrückt danach und springt sie sogar an. War einfach mal ein Versuch. Ist hoffentlich nicht ganz ungesund/schädlich, oder? Falls jemand noch einen anderen Tipp hat?!

Viele Grüße
 

Anhänge

  • Einkauf für Katerchen.jpg
    Einkauf für Katerchen.jpg
    1.005,5 KB · Aufrufe: 7
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.476
  • #36
Hallo,
das pure encap ist das reine Bitamin B12 und du kannst es ins Futter mischen. Es sollte dann möglichst bald gefressen werden sonst verliert es an Wirkung, B-Vitamine sind empfindlich. Die TÄ ist vermutlich eher geneigt das Cyanocobalamin zu geben weil sie es nicht anders kennt. Das muss dann im Körper entsprechend aufgeschlossen werden. Das passt schon sehr gut was du als Bilder eingestellt hast.
VG
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.425
  • #37
Easy pill ist gut. Ich wickele auch die ABs rein.
 
M

MiezchenNRW

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2022
Beiträge
25
  • #38
Hallo @ferufe! Wird innerhalb von 45 Sekunden aufgeschleckt. Bekommt diese Kattovit Niere/Renal Creme und da ist die kleine Zunge sehr schnell. Zeitangabe kann ich übrigens nennen, weil meine Mutter eigentlich alles fotografiert bzw. filmt. Freut sich immer, wenn er trinkt, futtert.

Dann ist es ja in Ordnung und kann so bleiben mit Easypill, @little-cat! Bei ReConvales AntiPhos weiß ich jetzt nicht, denn habe meine Mutter im April gesagt, dass der Phosphat-Wert an der Grenze ist und sie mal die Tierärztin darauf ansprechen soll. Hat sie auch getan und die antwortete, dass man bereits Pronefra gibt und sie nicht noch was anderes eingeben würde, damit der Wert nicht zu niedrig wird. Hm, leider keine Ahnung! Wobei ein bisschen weniger ja bestimmt nicht schadet.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
4.425
  • #39
Lass die Maus mal zu kräften kommen, freut mich sehr, dass sie Appetit hat - das ist schon die halbe Miete.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.476
  • #40
Hallo @ferufe! Wird innerhalb von 45 Sekunden aufgeschleckt. Bekommt diese Kattovit Niere/Renal Creme und da ist die kleine Zunge sehr schnell. Zeitangabe kann ich übrigens nennen, weil meine Mutter eigentlich alles fotografiert bzw. filmt. Freut sich immer, wenn er trinkt, futtert.

Dann ist es ja in Ordnung und kann so bleiben mit Easypill, @little-cat! Bei ReConvales AntiPhos weiß ich jetzt nicht, denn habe meine Mutter im April gesagt, dass der Phosphat-Wert an der Grenze ist und sie mal die Tierärztin darauf ansprechen soll. Hat sie auch getan und die antwortete, dass man bereits Pronefra gibt und sie nicht noch was anderes eingeben würde, damit der Wert nicht zu niedrig wird. Hm, leider keine Ahnung! Wobei ein bisschen weniger ja bestimmt nicht schadet.
Hallo,
zum Phosphat, der darf mittig in der Referenz liegen. Ponefra ist meist wenig ausreichend, aber man sieht es dann erst im nächsten Blutbild. Und zu niedrig kann der Wert in der Regel nicht werden. Sehr schön, dass er mit dem Shleck alles gut aufnimmt.
VG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
10
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
A
Antworten
9
Aufrufe
5K
ariell10
A
J
Antworten
56
Aufrufe
1K
JulyKo1701
J
M
Antworten
18
Aufrufe
25K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
P
Antworten
3
Aufrufe
2K
Regine
Regine

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben