Chronischer Durchfall - Woran kann es liegen?

  • Themenstarter Cookie91
  • Beginndatum
  • Stichworte
    durchfall chronisch

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
7.395
  • #21
Wenn Nummer 3 jetzt auch noch anfängt, könnte man vielleicht von einem Virus ausgehen. Oder was anderes ansteckende.

Wann ist denn dein Arzt wieder da?
 
  • Like
Reaktionen: Cookie91
A

Werbung

C

Cookie91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2022
Beiträge
11
  • #22
Wenn Nummer 3 jetzt auch noch anfängt, könnte man vielleicht von einem Virus ausgehen. Oder was anderes ansteckende.

Wann ist denn dein Arzt wieder da?
Der Arzt ist wieder da, aber heute und morgen voll. Wenn es mit der Großen dringend ist und sie nicht aufhört zu erbrechen, sollen wir heute Abend trotzdem vorbeikommen und Zeit mitbringen.
Wir haben uns jetzt aber telefonisch schonmal darauf verständigt, dass wir am Wochenende von den beiden Kleinen Kot sammeln und Montag dann hinbringen, es einschicken und auf alles Wesentliche untersuchen lassen. Das passt so auch ganz gut, weil wir am Wochenende viel mehr Zeit haben, um zu beobachten, wann wer aufs Klo geht etc. Schonkost und ausreichend Flüssigkeit anbieten ist bis dahin weiterhin angesagt. Er will jetzt auch nicht auf blauen Dunst irgendwelche weiteren Medikamente verordnen, die dann ggf. umsonst sind oder sogar noch mehr schaden. Damit kann ich mich erstmal ganz gut arrangieren, denke ich.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen, pfotenseele, Poldi und eine weitere Person
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
6.901
  • #23
Der Arzt ist wieder da, aber heute und morgen voll. Wenn es mit der Großen dringend ist und sie nicht aufhört zu erbrechen, sollen wir heute Abend trotzdem vorbeikommen und Zeit mitbringen.
Wir haben uns jetzt aber telefonisch schonmal darauf verständigt, dass wir am Wochenende von den beiden Kleinen Kot sammeln und Montag dann hinbringen, es einschicken und auf alles Wesentliche untersuchen lassen. Das passt so auch ganz gut, weil wir am Wochenende viel mehr Zeit haben, um zu beobachten, wann wer aufs Klo geht etc. Schonkost und ausreichend Flüssigkeit anbieten ist bis dahin weiterhin angesagt. Er will jetzt auch nicht auf blauen Dunst irgendwelche weiteren Medikamente verordnen, die dann ggf. umsonst sind oder sogar noch mehr schaden. Damit kann ich mich erstmal ganz gut arrangieren, denke ich.

Gut das ihr im Notfall kommen könnt, ansonsten würde ich von allen Katzen Kotprobe abgeben und darauf achten das sie weiterhin gut Schonkost essen, sollte der Durchfall weiterhin bestehen schauen das du zeitnah einen Termin bekommst.

Denkt dran das ihr Kotproben von 3 Tagen braucht und manche Katzen nicht jeden Tag koten da könnte es nur mit Wochenende und Montag hinbringen eng werden.
Wann wurde zuletzt ein geriatrisches Blutbild deiner Katzen gemacht ?
Evtl wäre das auch mit angebracht gerade

Hier ein paar Infos dazu
https://www.katzen-forum.net/threads/kotprobe-wie-aufbewahren.32201/
 
  • Like
Reaktionen: Cookie91
C

Cookie91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2022
Beiträge
11
  • #24
Denkt dran das ihr Kotproben von 3 Tagen braucht und manche Katzen nicht jeden Tag koten da könnte es nur mit Wochenende und Montag hinbringen eng werden.
Das dürfte aktuell kein Problem sein, da sie auch vermehrt aufs Klo gehen. Da kommt dann zwar immer nicht ultra viel, aber die beiden Kleinen sind aktuell schon so 2-3 Mal am Tag mit kleinen Durchfallklecksen im Klo, teilweise aber nur 2€-Münzen groß. Da ich ja aber so umfangreich wie möglich sammeln soll, gehören die wohl auch mit dazu.
Wann wurde zuletzt ein geriatrisches Blutbild deiner Katzen gemacht ?
Evtl wäre das auch mit angebracht gerade
Von den Kleinen wurde im Tierheim ein Blutbild gemacht, ist aber schon ca. 3 Monate alt. Wie sinnvoll ist da ein erneutes?
Von der Großen muss unbedingt mal wieder eins gemacht werden, da sie dauerhaft Kortison bekommt.
Danke!
 
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
6.901
  • #25
Ich würde von allen Katzen ein geriatrisches Blutbild machen lassen, nicht nur bezogen auf die aktuelle Krankheitsgeschichte sondern auch weil es gut ist Mal eine komplette Übersicht zu haben
 
  • Like
Reaktionen: Cookie91
C

Cookie91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2022
Beiträge
11
  • #26
So, ich melde mich mal wieder mit Neuigkeiten bzw. neuen Fragen.
Wir konnten durch eure Tipps bisher schon große Erfolge erzielen. Am Wochenende konnten wir praktisch zuschauen, wie der Kot der beiden Kleinen fester wurde. Mittlerweile ist kein Durchfall mehr in den Klos, Würstchen vielleicht noch etwas weich.
Wir haben jetzt drei Mal am Tag Huhn mit Möhrchen gegeben, morgens dann noch die Flohsamenschalen dazu, nachmittags etwas Taurin und abends dann die Prä- und Probiotika.

Kotproben sind gesammelt, die von Milky konnten wir gestern schon abgeben und die von Brownie wird heute nachgereicht, weil der am Wochenende einen Tag keinen Stuhlgang hatte. Generell ist er offenbar eine Ninja-Katze, der ultra leise in den Klos kratzt und man daher kaum mitbekommt, wenn er überhaupt drauf ist.

Allerdings hat insbesondere Brownie nun absolut die Nase voll vom Hühnchen und sehnt sich sehr nach abwechslungsreichem Nassfutter. Ich muss ihn mittlerweile schon fast zu seinem Glück zwingen. Heute morgen hab ich ihm versprochen, dass er ab heut Nachmittag vielleicht wieder einen Teelöffel voll vom Catz Finefood Huhn purr unter sein Hühnchen gemischt bekommt. Meint ihr, dass wäre schon in Ordnung oder noch zu früh? Bzw. wie sieht ein guter Übergang von Schonkost auf Normalnahrung aus? Die Darmsanierung werde ich auf alle Fälle natürlich weiter durchziehen.

Der Großen gehts übrigens offenbar wieder großartig. Scheint eine einmalige Sache gewesen zu sein.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
2.962
  • #27
das freut mich :giggle:
für mich spricht nichts dagegen, dass er wieder sein catz unter das hühnchen bekommt :)
übergang immer mit mischen und beobachten. das catz kannst du dann kontnuierlich steigern, wenn der kot fest bleibt.
mach die darmsanierung auf jeden fall weiter (also das FSSP und die probiotica)
 
  • Like
Reaktionen: Cookie91
C

Cookie91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. März 2022
Beiträge
11
  • #28
So, mittlerweile haben wir vorläufige Ergebnisse der eingeschickten Kotproben. Bei Milky war bislang alles negativ, sie ist aber auch nicht mehr so unser Sorgenkind, da es bei ihr recht gut läuft mit Hühnchen und langsamer Futterumstellung auf Catz Finefood.

Bei Brownie sieht die Sache leider anders aus. Das vorläufige Ergebnis hat gezeigt, dass er Kryptosporidien und erhöhte E-Coli hat. Der Tierarzt sagt, dass man da jetzt erstmal nicht so groß was machen kann. Tolle Sache. Nach langem Googlen ist auch mein Ergebnis jetzt erstmal, dass nur heiße Temperaturen zumindest die Eier abtöten können. Naja, also wird jetzt in Ermangelung anderer Behandlungsmöglichkeiten die Wohnung täglich mit kochendem Wasser gewischt und alles, was gewaschen werden kann, wird heiß gewaschen. Katzenklo regelmäßig komplett gewechselt und kochend ausgewaschen. Hat jemand sonst damit Erfahrungen und Tipps?
Allerdings ist wohl der endgültige Befund noch nicht fertig und einige Untersuchungen stehen noch aus. Bin gespannt, was uns da noch erwartet.
Nachdem sein Kot unter der Fütterung von nur Hühnchen, Brühe und Möhrchen schon wieder richtig gut war, habe ich voller Hoffnung das Huhn purrr untergemischt. Je mehr ich davon allerdings dazugebe, desto flüssiger wird sein Kot wieder. Mittlerweile ist es wieder durchfallartig, sodass ich auf das Catz wieder verzichte. Ich bin ratlos. Wenn er auf Huhn allergisch reagieren würde, wieso dann nicht bei gekochtem puren Huhn? Probiere ich heute eine neue Sorte Nassfutter (Monoprotein Huhn?), weil er vielleicht irgendwas anderes in dem Huhn purrr nicht verträgt? Oder doch nochmal hypoallergenes Futter, vielleicht das Nassfutter von Hills?

Ich weiß halt nicht, wie lang sich das mit den Kryptosporidien hinziehen wird - oder ob es überhaupt jemals weg geht (TA sagt, manche Tiere müssen damit leben) - und ob es die alleinige Ursache seines Durchfalls ist. Er kann ja nicht sein Leben lang nur gekochtes Huhn bekommen...
 
Lionne

Lionne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2012
Beiträge
4.045
  • #29
Ich kann dir zwar nicht helfen, aber jetzt wo du dann Ergebnisse hast, vielleicht kannst du deine Frage als extra Thema formulieren, dann antworten evtl eher Leute die sich speziell damit auskennen.
Bei fertigem Futter gibt es leider noch mehr Möglichkeiten als nur die Fleischsorte warum es nicht vertragen wird, Beispiel Bindemittel, das wusste ich vorher auch nicht, hatten die Tierärzte nie erwähnt aber mittlerweile weiß ich das Tierärzte auch nicht immer so hilfreich sind wie ich das früher erwartet hatte 😕.
Ich drücke die Daumen das sich eine Lösung findet 🍀
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
11.791
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #30
Auch wenn die Diagnose nicht schön ist, ihr habt jetzt wenigsten eine.
Ich weiß nicht ob du diesen Link gefunden hast, dort stehen viele Hinweise zum Immunsystem stärken, Ansteckungsgefahr für Mensch und Tier und wichtig die kohlenhydratfreie Ernährung, zB kein Trockenfutter, drin.
Kryptosporiden bei Katzen - Katzen - Hilfe und Tipps
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
1K
LOKI 20
L
D
Antworten
27
Aufrufe
9K
Domi0811
D
Tigermäulchen
Antworten
6
Aufrufe
674
Tigermäulchen
Tigermäulchen
L
Antworten
2
Aufrufe
2K
Lisali95
L
B
Antworten
4
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben