Chronische Nebenhöhlen Entzündung

  • Themenstarter Ubbe&Floki
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
Hallo ich habe zwei Kater. Es sind Brüder und aktuell 9 Monate alt. Es ging los als sie 14-15 Wochen alt waren. Das ich bemerkte das sie Öfter niesen müssen. Natürlich ging ich sofort zum TA gab ein leichtes Antibiotika womit es auch erst mal wieder besser wurde. Nach kurzer Zeit kam es aber wieder zurück. Ich überspringe mal paar Monate. Also aktueller stand. Floki entzündeter Rachen ( wurde bei der Kastration während der Nakose nach geschaut) Er hat auch immer mal flüssig klaren Ausfluss an der Nase ( nicht immer ) beim Atmen hörbar verstopfte Nase. Was wie ich finde schlimmer wird. Er hört sich auch verschleimt an. Und leicht Mundgeruch. TA spricht von chronische Entzündung. Ubbe der zweite Kater hatte mehr Probleme mit den Augen. Immer entzündet. Mit Salbe geht es zwar weg kommt aber immer wieder. Bei der Kastration während der nakose stellte TA fest das die tränenkanäle alle zu sind. Was er ja auch schon vermutet hat. Seit ein paar Tage hört man auch bei Ubbe Geräusche beim Atmen. TA will Immunsystem aufbauen beide hatten über paar Wochen Feliserin oder so ähnlich als Depo gespritzt bekomme. Und sie bekommen Engystol auch für das Immunsystem
PCR Abstriche Auge , Nase und Rachen wurde gemacht wo nichts dabei rauskam.

Mich macht das ganze mittlerweile ziemlich fertig und es kann doch nicht sein das man nur Immunsystem aufbauen kann. Es gibt nicht wirklich Besserung immer mal kurz aber nie für Dauer. Von den Kosten garnicht mal ab gesehen.
Ich bin für jeden Rat dankbar. Vielleicht gibt es jemand der ähnliches erlebt hat.

Ich möchte nur das sie wieder gesund werden.
 
Werbung:
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
Das kann ich peinlicher weise garnicht beantworten. Da ich eigentlich davon ausgehe das die TA weis was sie macht. Da sie die beiden ja von Anfang an behandelt hat
 
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
Sie sind beide auch soweit fit sie spielen und sie fressen auch beide sehr gut.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.698
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Eventuell kannst du das ja am Dienstag in Erfahrung bringen.
Der Katzenschnupfenkomplex besteht aus mehreren Erregern.
Katzenschnupfenkomplex
Je nach Erreger, bei Viren hilft kein AB, sollte ein Antibiogramm gemacht werden, um das passende Antibiotikum zu finden.
Edit: Dann muss je nach Erreger das AB auch recht lange gegeben werden.
Wie lange kann ich aber nicht sagen, meine Katzen haben Caliciviren, und eine noch zusätzlich Herpesviren.
 
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
Ok das kann ich am Dienstag bestimmt in Erfahrung bringen. Ich meine die TA hat auch gesagt das sie denkt das es Viren sind. Aber das kann ich alles noch mal erfragen. Aber wenn es um Viren geht wo kein AB wirkt. Was kann man dann machen
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.698
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Man kann schon AB geben, um die Begleiterkrankungen zu bekämpfen. ZB bei Caliciviren die Läsionen auf der Maulschleinhaut, oder Bindehautentzündung. Nur werden damit nicht die Viren bekämpft. Da sollte man für ein stabiles Immunsystem sorgen, Stress vermeiden, und wenn es sich vermeiden lässt, kein Cortison geben.
Ist immer schwierig.

Wenn ich merke das meine Katzen niesen, und es nach ein paar Tagen nicht besser wird, bekommen sie Zylexis gespritzt.
 
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
Ok. Ich werde auf jeden Fall mal darum kümmern was bei dem Abstrich getestet wurde.
Haben deine Katzen auch das Problem mit dem Schnupfen?
 
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
So hab gerade mit Ta gesprochen beide Abstriche wurde auf den kompletten katzenschnupfen komplex gemacht

Also auch Herpes Viren clamydien usw. Der Befund war negativ.
Ich hab jetzt trotz allem mir heute L-Lysin Pulver bestellt. Da ich das in anderen Foren gelesen habe das man es geben kann.
Was könnte ich jetzt noch tun.
Macht ein blutlabor Sinn
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
1.872
  • #10
Wenn es wie meist bei Katzenschnupfen "oben", also in den Nebenhöhlen ist, hilft Inhalierknast super.
Katze in Korb, Topf mit heißem Salzwasser davor, Handtuch drüber.
Nach 10 bis 15 Minuten mit Lieblingskeksen befreien.
Das Ganze anfangs 2x, dann einmal täglich.

Hilft super, weil es die Schleimhäute feucht hält und pflegt, so dass das Immunsystem mit den Keimen fertig wird.

Machen wir derzeit auch wieder. Prinzessin Gretchen ist not amused, beschränkt sich aber auf Meckern. Gibt ja auch Lieblingskekse.
 
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
  • #11
Ich hab auf jeden Fall nächste Woche einen TA Termin da werde ich das besprechen. Mit dem AB und Zylexis. Mein TA hat Feliserin gespritzt weis jemand ob das etwas ähnliches ist ?
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.685
  • #12
Mit Feliserin kenne ich mich kaum aus. Wenn ich das hier richtig verstehe, wirkt es hauptsächlich gegen Viren Tierarzneimittelkompendium: ARCHIV: Feliserin PRC ad us. vet. Ob man das zusammen mit dem AB geben kann, weiß ich leider nicht. Wenn ja, würde ich beides geben, wenn nein, das AB vorziehen.

Da bei euch aber das AB zwar schon angeschlagen hat, es aber wieder gekommen ist, war es entweder das falsche AB, zu niedrig dosiert oder zu kurz. Ich würde hier keine Experimente mit den unterschiedlichen ABs mehr machen, sondern das Mittel der Wahl beim Katzenschnupfenkomplex geben - versierte TÄe wissen auch, dass man bei sowas Doxycyclin geben sollte - nur kann man das erst machen, wenn sie mindestens ein halbes Jahr alt sind, und das sind deine beiden ja inzwischen. Aber sollte dein TA das nicht wissen, und das ist leider nicht selten, dann musst du argumentieren, warum du das Doxy möchtest.

Deshalb ... tue dir selber einen Gefallen und lies den Link von Poldi weiter oben. Das ist sehr viel, aber wenn du das mehrmals liest, gerade auch den Bereich mit den unterschiedlichen ABs, dann verstehst du es. Und schreib dir ruhig auch das Wichtigste heraus, denn das ist das eine sehr sehr gute Grundlage mit Fakten, denen sich auch dein TA nicht widersetzen kann.

Das Zylexis kann man übrigens selber Zuhause spritzen (eine Dosis kostet round about 13 EUR, wenn ich das noch richtig im Kopf hab). Das macht man nur subkutan und wenn dein TA nett und kooperativ ist, wird er dir das zeigen (meiner hat mir das z.B. von sich aus angeboten) und so sparst du dir Geld und der Katze den Stress, immer wieder zum TA fahren zu müssen. Du musst beim Transport von Zylexis allerdings darauf achten, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird, also Kühlpacks oder sowas mitnehmen, falls dir dein Tierarzt das für Zuhause verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
  • #13
Erst mal vielen vielen Dank für die vielen Ratschläge. Ich werde das alles ansprechen und im Notfall den TA wechseln. Ich bin dem die Türen eingelaufen und und immer wieder enttäuschend heim. Sie sagt sie möchte rein auf Immunsystem gehen kein AB und es geht einfach nicht weg. Macht mir alles wieder Hoffnung
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.871
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #14
Bei Carla waren es hier multiresistente Bakterien. Die brauchen auch länger um zu verschwinden.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.685
  • #15
Erst mal vielen vielen Dank für die vielen Ratschläge. Ich werde das alles ansprechen und im Notfall den TA wechseln. Ich bin dem die Türen eingelaufen und und immer wieder enttäuschend heim. Sie sagt sie möchte rein auf Immunsystem gehen kein AB und es geht einfach nicht weg. Macht mir alles wieder Hoffnung
Es ist zwar sehr löblich von deiner Tierärztin, dass sie nicht gleich Antibiotika einsetzen möchte, aber ab einem gewissen Punkt kommt man nicht mehr drum herum.
 
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
  • #16
Komme gerade von einem anderen TA. Er gibt mir recht L-Lysin soll ich auf jeden Fall geben und Zylexis findet er auch gut aber ist schon 3 Monate nicht mehr Lieferbar. Er hat noch festgestellt das das Zahnfleisch entzündet ist. Er sagt da der Schleim aus der Nase nicht gelb oder so ist und bei Ubbe die Tränen auch klar und nicht entzündet sind sieht er keine notwendigkeit für Doxycyctin. Er meinte schon das es ein Herpesvirus ist wegen dem L-Lysin und für das Imunsystem Zylexis .
Also wieder nur paar kleine Schritte weiter. Und aber wieder sehr enttäuscht da er sagte das er denkt das sie das immer haben werden. Nächste woche habe ich jetzt noch einen anderen Termin und hoffe da weiter zu kommen. Das L-Lysin werde ich sobald es da ist geben. Die Sinupret Tropfen werde ich jetzt auch mal geben die er mir verschrieben hat.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.685
  • #17
Bei uns war auch nichts gelb, trotzdem hat das Antibiotikum sehr gut angeschlagen. Wenn ein Tier das schon so lange hat, sollte man das jetzt einfach mal machen, denn den Preis, dass man es unendlich rauszieht und sich das Ganze dann chronifiziert, zahlt das Tier. Wenn das AB nicht anschlägt, und das sieht man innerhalb einer Woche, setzt man es wieder ab und gut ist's. Aber wenn es anschlägt, dann wird den Tier endlich geholfen.

Und so würde ich das diesen Tierarzt auch sagen und darum kämpfen, dass du es bekommst.
 
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
  • #18
Ihr habt recht. Ich habe da mir der Name von dem AB so bekannt vor kam mit meiner Schwester gesprochen. Ihre Katze ist leider erst vor kurzem über die regenbogenbrücke gegangen. Sie hat noch 30 tab doxytab vet. Flav 50 mg zu Hause sind haltbar bis 2023. das ist doxycyclin. Würdet ihr damit anfangen und wie dosiere ich sie hat bei ihrer Katze 2 mal eine halbe gegeben war aber etwas leichter als meine Kater. Ich könnte bis Montag überbrücken ist doxy noch haltbar für Katzen
 
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
  • #19
Hab sogar ne Beschreibung laut Beschreibung 10mg doxy pro Kilo pro Tag das heist auf zwei mal 5mg pro Kilo meine zwei wiegen etwas kurz vor 5 Kilo das würde bedeuten 2 mal ne halbe pro Tag.

Würdet ihr das machen
 
U

Ubbe&Floki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2021
Beiträge
14
  • #20
Die hat leider erst wieder ab Montag auf da sie Urlaub hat wegen dem wollte ich das halt jetzt beginnen und an Montag direkt einen Termin machen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Nivalis
Antworten
12
Aufrufe
27K
Nivalis
S
Antworten
6
Aufrufe
1K
S
halja
Antworten
8
Aufrufe
3K
halja
joujou-seth
Antworten
22
Aufrufe
13K
betty78
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben