Chaos seit letzter Nacht???

L

LissyLE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
9
Hallo Zusammen, ich bin neu im Katzenforum und brauche die Hilfe und tipps von erfahrenen Fellnasenhalter:
Bei mir ist seit letzter nacht das chaos ausgebrochen. irgendwas ist mit den katzen passiert.
aufgewacht bin ich heute nacht um 3, weil es im haus die hellsten schläge getan hat. ich bin dann raus und hab geschaut was los ist. beide fellis waren irgendwie total "verwirrt", dann ging das chaos richtig los. der kater hat geknurrt und ist in totale abwehrreaktion zur katze gegangen. außerdem hat er meiner tochter ins bett gekotet, an seinem schwanzende ist ein gematschter klumpen hängen geblieben, den spuren nach hat er den dann durchs ganze haus hinter sich her geschleift, vermutlich auf der flucht vor der katze. letztendlich hat er sich in meinem schlafzimmer in einen minispalt zwischen einer kommode und der wand gequetscht und von dort aus die ganze nacht voll durchgeknurrt, gefaucht und gewarnt, egal ob die katze da war oder nicht. obwohl er sich diesen platz total mit dem klumpen im schwanz versaut hat und quasi in seinem eigenen kot gestanden ist, hat er das knurrend und warnend ausgehalten.er ist erst heute morgen hochgekrochen, als er mich gesehen hat. heute, wenn die beiden aufeinander treffen sieht es zuerst nicht aus, als wär da streit, dann aus dem nichts fängt der kater wieder mit seiner abwehrreaktion (buckel machen, ohren anlegen, knurren, warnen, fauchen) an. wenn die zwei aufeinandertreffen, schleckt die katze den kater ab und zwickt ihn ins ohr (sieht aber vorsichtig aus) und der kater versucht, den schwanz der katze zu fangen. dann geht das ganze wieder von vorne los. kater fängt an mit buckel machen, usw.
der kater hat sich auf seinen kratzbaum zurückgezogen, geht aber nicht in den raum wo fressen, trinken und die katzenclos stehen. ich hab das alles jetzt auf den kratzbaum geschafft und dort frisst er mit heißhunger und säuft.
der kater (maine coon) wird jetzt 6 monate alt und ist (noch) nicht kastriert. die katze ist ein spanischer mix, ca. 15 monate alt und ist kastriert. zusammen sind die beiden seit etwas mehr als 8 wochen und es hat bisher alles einwandfrei geklappt: zusammen spielen,toben und kuscheln, nie streit oder ähnliches, gemeinsam fressen, alles war bis letzte nacht paletti. es sind wohnungskatzen, waren auch noch nie im freien. seit ca. 2 std. liegen beide auf dem kratzbaum. er ganz oben, sie eine etage tiefer, ohne stress.
Hat jemand eine idee, was da los ist? was kann ich tun? vielen dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
L

LissyLE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
9
Etwas entspannt

Hallo Angi,

vielen Dank. Deine Info hat mich etwas beruhigt. Es ist heute abend auch schon besser, aber irgendetwas ist zwischen den Beiden, das ich nicht erklären kann. Die bisherige Harmonie ist weg. Sie begegnen sich mit Misstrauen, wobei die Katze eher auf den Kater zugeht und er ihr ausweicht. Hoffentlich wird das wieder besser. Und hoffentlich wird die kommende Nacht nicht so aufregend für uns alle.

Ich wünsche Dir uns Deinen Vierbeinis alles Gute.
Gruß
LissyLE
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Oh Lissy, das werden wir wohl nie rauskriegen was da vorgefallen ist.
Anscheinend hat sich der Kater ganz furchtbar erschrocken. Ich denke auch das sich das relativ schnell wieder legt und normalisiert.
Vielleicht mußte des nachts auch mal einer dem anderen zeigen wer der Herr, bzw. die Frau :) im Hause ist? Kann auch bei erfolgreicher Zusammenführung immer mal dazu kommen daß sie sich zoffen.
Berichte mal wie es sich entwickelt!
Und dann würde ich wohl auch in nächster Zeit die Kastration angehen damit es nicht zu Problemen deshalb kommt.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und willkommen!
Sag mal hast Du rescue Tropfen (Bachblüten-Notfalltropfen, gibts in jeder Apo - normalerweise) daheim?
Wenn ja, dann reibe Beide zwei bis dreimal am Tag damit ein (nicht ins Wasser, da ist Alkohol drin, falls Du die noch nie benutzt hast) oder gebe ein paar Tropfen in eine Wassersprühflasche und zerstäube es in der Luft.
Wenn sich das nicht bessert, würde ich überlegen
1. wird Dein Kater geschlechtsreif??? obwohl ja Connies angeblich später dran sind?
2. wenn ihn was erschreckt hat und er ist traumatisiert und verbindet es mit der Kätzin, dann würde ich eine Tierheilpraktikerin einschalten und individuelle Bachblüten evtl. mischen lassen
3. oder Felifriend oder sowas beim TA holen.....damit sich die Lage zwischen den Beiden wieder beruhigt.
4. haben Andere bestimmt noch weitere Ideen.....
5. Ruhe bewahren


glg Heidi
 
L

LissyLE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
9
Immer noch merkwürdig

Hallo Zusammen, ich finde es echt klasse von Euch (zuletzt Petra und Heidi), daß Ihr mir mit Euren Ideen den Rücken stärkt - vielen Dank. Gut ist es noch nicht. Letzte Nach hat sich wohl der Kater unter einem Tischchen versteckt und oft gefaucht und gebrummt (hat mein Sohnemann erzählt). Heute morgen gab es ebenfalls kurz wieder stress. Da ich zum Arbeiten musste, habe ich den kater sicherheitshalber in "sein" Zimmer mit seinem ganzen Equipment eingesperrt (scheußliches Wort). Ich habe beobachten können, daß es tagsüber über weite Strecken reibungslos läuft, wobei eher die Katze auf den Kater zugeht. Mal ist er begeistert und sie spielen miteinander, schlecken sich ab, toben miteinander, dann verfällt der Kater wieder ohne erkennbaren Grund ist diese knurrende und fauchende Abwehrreaktion und flüchtet, die Katze dann immer hinterher. Das mit den Bachblüten ist eine gute Idee, wobei ich vermute, daß sich die Süßen das sofort abschlecken, was ja aber im Grunde genommen nicht wirklich schlimm wäre. Ich probier das morgen mal aus. Rescues habe ich vorrätig. Ich habe auch schon vermutet, ob dem Kater die Hormone einschießen, aber dann müsste er sich doch eigentlich eher umgänglicher verhalten, oder? Für einen Coonie ist es tatsächlich fast noch ein wenig früh, über die Kastration nachzudenken.
Gruß an Euch Alle
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Hallo Lissy,

ich würde da auch abwarten und das Ganze beobachten. Ich habe auch schon erlebt, dass mein Merlin plötzlich ein ganz merkwürdiges Verhalten an den Tag legt, ohne dass ich einen Grund dafür herausfinden konnte. Z.B. mochte Merlin mal für eine ganze Woche lang nicht ins Wohnzimmer, der hatte richtig Angst vor dem Raum, ohne dass meines Wissens etwas vorgefallen wäre. Es war fast so, als ob er dort ein Gespenst gesehen hätte...

Nach einiger Zeit war alles wieder im grünen Bereich, nur ich rätsele heute noch, was da los war. Ich war zu Hause, als es anfing, es gab keinen Krach, nichts Ungewöhnliches, was ihn hätte erschrecken können, einfach nur merkwürdig...

LG Silvia
 
4

4Cats

Gast
hi, erst mal Willkommen hier,
es könnte auch sein das es dem Kater nicht gutgeht, versuch mal gesundheitlich
abzuklären ob alles ok ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
459
LissyLE
Antworten
4
Aufrufe
5K
Nadine78
Antworten
10
Aufrufe
1K
Antworten
24
Aufrufe
3K
Juli89
Antworten
17
Aufrufe
1K
Lirumlarum
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben