Brauch mal wieder euren Rat

S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
Diesmal geht es um Lissy.
Ich weiß nicht was mit ihr zur Zeit los ist.
Als Romeo die Blasenentzündung hatte und unsauber war, hatte Lissy aus Solidarität mitgepinkelt. Dann war Romeo wieder gesund und Lissy hat damit aufgehört.
Seit zwei Wochen ungefähr pinkelt sie nun immer wieder die Küche voll.
Und das zu festen Zeiten:
Immer wenn ich weg bin.
Bin ich da geht sie auf´s Klo, bin ich weg macht sie auf den Tisch, die Arbeitsplatte, auf´s Obst, in die Spüle...also wahllos irgendwo hin, wo ich es aber auf jedenfall sofort sehe.
Eine Blasenentzündung schließe ich aus, weil sie es eben nur dann macht, wenn ich die Wohnung verlasse. Ich bin nie lange weg, höchstens ein bis drei Stunden am Stück.
Ich tippe mal eher darauf, dass es ihr nicht passt, wenn ich gehe und sie dann ganz alleine in der Wohnung ist.
Nun kann ich es ja nicht vermeiden, dass ich mal weg muss, die Wohnung will ich mir aber auch nicht vollpinkeln lassen zumal ich das schon sehr lange mitmache und seit gut einem Jahr endlich Ruhe war damit. Nun ist meine Überlegung, ob ich sie auch raus lasse, wenn ich gehe.
Mit Romeo klappt das seit bald zwei Jahren wunderbar, er war auch unsauber und das hat sich mit dem Freigang gelegt. Der steht morgens schon an der Tür und wenn ich wieder komme, kommt er aus irgendeiner Ecke angeschossen und begrüßt mich. Der ist schon richtig wind- und wetterressistent geworden.
Lissy ist aber eine eher ängstliche Katze und scheut alles, was sie nicht kennt.Und das ist jetzt mein eigentliches Problem ... wie kann ich sie auf den Freigang vorbereiten und ihr die Angst nehmen?
Wir wohnen in einer ruhigen Gegend, kaum Autos, viel Gebüsch und Fluchtmöglichkeiten und vor allem...bis auf eine Ausnahme...katzenliebhabende Nachbarn.

Gruß
Suncat
 
Werbung:
J

joma

Gast
Habe ein bisschen geschmunzelt,weil sie nur rumpinckelt wenn sie allein gelassen wird.
Kann durchaus eine Trotzreaktion sein.Ich hatte mal eine Katze ,die hat vor Trotz den Pulli der im Wäschekorb voller Löcher gebissen.
Ich würde die Lissy nach draussen lassen.Auch ängstliche Katzen verteidigen sich und das wird ihr Selbstbewusstsein stärken.
Ich denke nicht dass du sie darauf vorbereiten musst.Begleite sie draussen bei ihrem ersten Ausgang,dann siehst du ja wie sie sich verhalten tut.
 
S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
An Trotz hab ich auch gedacht, bin aber eher davon überzeugt, dass es Angst ist...wovor auch immer. Vielleicht hört sie Geräusche, Stimmen oder es knallt irgendwo. Sie verschwindet auch sofort immer unter dem Sofa, wenn es z. B. an der Tür klingelt.
Hab da auch schon mit Bachblüten probiert, das hilft aber nicht wirklich.
Gestern waren wir kurz mit ihr draußen. Romeo ist auch dabeigewesen und hat sie bewacht...nicht aus Nächstenliebe, sondern weil er argwöhnisch sein Revier beobachtet hat:cool:
Lissy hat ziemlich rumgemaunzt und sich im Gebüsch verkrochen. Hin und wieder ging sie mal schauen, was so um sie herum passiert und dann war sie wieder im Gestrüp. Aber gefallen hat ihr die Frischluftzufur schon irgendwie, denke ich mal.
Nachher gehts auch wieder nach draußen. Ich denke auch, dass es besser ist, wenn erstmal jemand dabei ist, bevor ich sie ganz alleine draußen lasse.

Suncat
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Suncat,
krank ist sie definitiv nicht?
Und das mit den BB? Waren das speziell gemischte? oder die BB Globoli Angst von Petfun?

Ich finde die Idee mit dem Freigang spannend, denke aber trotzdem dass es sein kann, dass auch ihr Selbstbewußtsein gestärkt werden müsste auf die ein oder andere Art und Weise.
Eventuell mit TA oder THP besprechen, was in der Richtung zudem möglich ist?
glg Heidi
 
S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
Hallo Suncat,
krank ist sie definitiv nicht?
Und das mit den BB? Waren das speziell gemischte? oder die BB Globoli Angst von Petfun?

Ich finde die Idee mit dem Freigang spannend, denke aber trotzdem dass es sein kann, dass auch ihr Selbstbewußtsein gestärkt werden müsste auf die ein oder andere Art und Weise.
Eventuell mit TA oder THP besprechen, was in der Richtung zudem möglich ist?
glg Heidi
Hallo Heidi,
nein, also krank ist sie wirklich nicht. Dann würde sie auch außerhalb des Klos pinkeln, wenn ich da bin. So wie Romeo das auch gemacht hat.
Ich bin ja auch immer nur kurz weg, so dass sie nur diese kurze Zeit zum pinkeln nutzt und es ist täglich auch nur eine einzige Stelle...diese aber immer wechselnd. Der Urin ist klar und hell. Also nichts auffälliges.
Bachblüten mische ich selbst, je nach Situation. Romeo spricht sehr gut darauf an, Lissy ist ressistent gegen Bachblüten.
Die Globuli kenn ich garnicht. Wäre eine Alternative. Wo gibts die denn?
Sind die speziell gegen Angstzustände?
Ihr Selbstbewusstsein muss auf jeden Fall gestärkt werden. Sie ist wirklich sehr ängstlich und lässt auch nur mich und mein Kind an sich ran. Und hier denke ich mal, liegt auch das Problem. Irgendwas muss wieder während meiner Abwesenheit passiert sein, dass sie wieder rumpinkelt. Oder es ist tatsächlich Trotz, weil ich sie alleine lasse.
Auf jedenfall hört sie jetzt damit nicht wieder auf. Weil ich die letzten Jahre schon ein ziemliches Pinkeldrama mit beiden Katzen hatte , meine Wohnung aber seit gut einem Jahr wieder neutral riecht, hab ich jetzt Angst, dass das Ganze wieder von vorne losgeht.
Meine Katzen waren die letzten eineinhalb Jahre stubenrein...bis Romeo krank wurde. Dann war kurze Pause und jetzt gehts wieder richtig los.

Suncat
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Diese Globolis gibt es inzwischen in einigen Online shops. Bei Zooplus oder Zoobi, oder eben auch anderen shops, gib mal Petfun ein.....
Trotzdem rate ich Dir in dem Fall mal die Blütenmischungen von Andrea (hatnefer)
Sie ist da spitze drin und hat hier schon vielen Katzen helfen können.....
und so oder so: eine Urinprobe beim TA würde alle Zweifel ausräumen....
glg Heidi
 
S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
Tja, ich werd wohl eine Urinprobe abgeben müssen, bzw. mit beiden Katzen gleich zum TA.
Ich weiß nicht, wer es war, weil heute abend beide zu Hause waren, aber auf jedenfall war vorhin blutiger Urin in der Kiste.
Ich tippe aber auf Lissy, weil Romeo Teppiche zum danebenpinkeln bevorzugt (bekommt er keine nassen Füße). Das Mädel macht eher in die Kisten, die hier rumstehen oder auf Tische, Arbeitsplatten und so...aber nie auf den Teppich.
Scheint wohl doch was mit der Blase zu haben, auch wenn sie schon immer eine Angst- und Stresspinklerin war.
Die Globuli werde ich aber trotzdem besorgen, denn das andere Problem ist ja trotzdem noch da.
Gruß
Suncat
 
S

Suncat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
186
Alter
52
Ort
Meck-Pom
Ist doch Romeo, der wieder blutet.:(
Lissys Urin ist klar und unauffällig, hab ihr heute eine Schüssel hingestellt und wie gewünscht, hat sie auch reingemacht.

Suncat
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben