Blutige Nase.... HILFE!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

BuB

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2015
Beiträge
11
Hallo, habe soeben bei meinem Kater eine blutige Nase, bzw. eine "gerissene" Wunde unter der Nase festgestellt - sieht denke ich nach einem Kratzer durch eine andere Kralle aus? (oder was denkt ihr, kennt das jemand?)...

Soll ich damit einen Tierarzt aufsuchen oder kann ich abwarten?
An der Nase kann er ja nicht verbinden, nichts nähen, etc..

Bin SEHR dankbar für eure Erfahrungen..

Hänge auch ein Foto mit dazu.

DANKE!
 

Anhänge

  • 20150518_104001 Kopie.jpg
    20150518_104001 Kopie.jpg
    92,7 KB · Aufrufe: 51
Werbung:
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Ganz ehrlich.... Für mich siehts auch nach nem Kratzer von ner Kralle aus. Ich denke, dass sollte von alleine heilen auch wenn er etwas tiefer ist. In solchen fällen desinfiziere ich die Wunde mit Desinfektionsspray. Ist hier etwas schwierig, villeicht auf ein Tuch geben und die Wunde damit abtupfen?!?
Beobachte das ganze einfach gut und wenn es irgendwie eitrig oder geschwollen sein sollte, würd ich es einem TA zeigen...

Um dich etwas zu beruhigen, Panjas Nase sah auch schon mal so aus, man hat die Krallenspuren sehr gut gesehen. Ist alles ohne TA verheilt!

21950839tc.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ganz ehrlich...geh lieber zum Tierarzt.

An die Nase kommt jede Menge Dreck, Futter usw. Bevor sich da was entzündet sollte der Doc gucken.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Schauen, wie tief die Wunde ist, ob es überhaupt eine Krallenverletzung ist und je nach Situation evtl. was gegen die Schmerzen (mit-)geben.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Schauen, wie tief die Wunde ist, ob es überhaupt eine Krallenverletzung ist und je nach Situation evtl. was gegen die Schmerzen (mit-)geben.

Genau.
Eventuell würde, je nach Zustand der Wunde, auch ein AB verordnet.
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Ich würde die Wunde einfach im Auge behalten und schauen, dass es möglichst immer sauber ist, einfach mit einem feuchten Tuch oder auch mal Desinfektionsmittel drauf. Wenn es allerdings dick wird oder sich Eiter bildet, dann solltest du zum TA gehen.

Wenn er es nicht ableckt, kannst du auch vorsichtig Bepanthen auf die Wunde schmieren, habe ich bei meinem Felix auch mal gemacht, als er einen Abszess am Ohr hatte. Hat wunderbar geholfen... Nur an der Nase wird es halt das Problem sein, dass er die Salbe ableckt, was dann ja nicht der Sinn der Sache ist.

Aber ich denke, verrückt machen musst du dich deshalb nicht, solche Sachen hatten wir hier schon öfter, kann eben mal passieren, wenn sie sich zoffen!
 
B

BuB

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Mai 2015
Beiträge
11
Vielen Dank schon mal!
Ich bin eben auch hin- und hergerissen - Tierarzt und etwas wie Antibiotikum?
Andererseits sieht es nach Kratzer aus und ich hoffe er braucht das nicht (bei Bissverletzungen klar was andres... da renn ich ständig zum Arzt bei dem Raufer.. ;)

Ich hab das nun desinfiziert und Bepanthen drauf getan. Das lässt er gut mit sich machen. Er hat nur am Kinn unten auch einen "eingetrockneten" Blutstropfen.. ?!

Wenn es dick wird, werde ich natürlich sofort zum Arzt fahren!!
DANKE auch für das nette Foto... das sieht doch ähnlich aus..

mich beruhigt es etwas, dass es Halter gibt, die das schon durch hatten - mit einem Kratzer an einer doch ungünstigen Stelle und es hat mich interessiert ob es da gefährlicher ist/sich schneller entzündet etc. - da Nase... :(
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Ich würde damit zum Tierarzt. Anständig Wundversorgung und ggf. Schmerzmittel weil das schon eine sehr empfindliche Stelle ist.

Bepanthensalbe ( überhaupt Salbe) gehören absolut nicht auf offene, frische Wunden!
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
2K
N
B
Antworten
2
Aufrufe
3K
Mikesch1
Mikesch1
E
Antworten
10
Aufrufe
7K
Barbarossa
Barbarossa
riffex
Antworten
4
Aufrufe
316
riffex
riffex
B
Antworten
1
Aufrufe
587
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben