Kater kratzt sich Hals blutig

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Butterbee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2016
Beiträge
5
Mein kleiner Sorgenkater Kaio (10 Monate alt) hatte bis Ende Januar mit Flöhen zu kämpfen. Wir hatten einmal im Dezember und dann im Januar ein Spot-On aufegtragen und damit war es dann getan. Während der Flöhe Zeit hatte er am Kopf und Hals schon kleine Stellen mit Schorf gehabt, die mit der Zeit wieder weggingen. Als der Flohbefall vorrüber war, fing er an sich an drei Stellen am Hals blutig zu kratzen. Der Tierarzt hatte vermutet, dass er allergisch auf den Flohspeichel reagieren könnte und gab ihm letzte Woche Montag (23.1.) eine Cortison Spritze und uns eine Salbe (Surolan) für die Wundheilung. Weder die Salbe noch die Spritze hatten geholfen und so besuchten wir am Mittwoch (1.2.) den Tierarzt erneut. Dieser hatte den Verdacht, dass es sich um eine Art Immunerkrankung handeln könnte, bei dem der Körper Signale an die Haut sendet, da die Wunden kreisrund sind, was typisch für diese Krankheit wäre. Er gab dem Kater daraufhin zwei Cortison Spritzen und Antibiotika und eine neue Salbe (Nekrolyt Salbe), da der Kater die vorherige nach Auftragen herunterkratzen wollte. Er meinte wir sollen nächste Woche Freitag ihm nochmal eine Spritze geben lassen.

Nun sind schon wieder zwei Tage vergangen und der Kater kratzt weiterhin seinen Hals blutig und wir sind einfach absolut ratlos. Braucht es seine Zeit, bis eine solche Spritze bzw Antibiotika wirkt, oder sollte innerhalb von Stunden eine Verbesserung auftreten? Allergietest etc. wurden noch nicht durchgeführt, da ich die Vermutung habe, dass es auch eventuell am Spot-On liegen könnte, da die große Wunde in der Nähe vom Nacken ist und er sich nur etwas weiter unten kratzt, da er mit seiner Hinterpfote nicht näher herankommt.

Hat vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich wäre über jeden Ratschlag sehr dankbar! Es wäre ärgerlich, wenn ich ein drittes Mal 40€ in den Wind schießen würde und immernoch keine Verbesserung eintritt.
 
Werbung:
Bibi und blue

Bibi und blue

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2017
Beiträge
314
Kreisrund und am Hals...hört sich nach einem Hautpilz an. Hatte meine Katze aus der Kindheit mal.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich würde ebenfalls mal auf Pilz untersuchen lassen. Und evtl. einen anderen TA aufsuchen.

Alles Gute dem Katerchen!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
11K
Dudler
Antworten
8
Aufrufe
2K
Jaqueca
Jaqueca
Antworten
5
Aufrufe
1K
Gerli1
G
Antworten
14
Aufrufe
100K
jassi89
J
Antworten
2
Aufrufe
2K
Nisuro
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben