BKH schreit jeden Abend

Willi2009

Willi2009

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Cottbus
Hallo liebe Katzenfreunde,

unser Willi (kastrieter Kater) jetzt 2 Jahre alt miaut und schreit jeden Abend aufs neue.Wir spielen mit ihm tgl. er darf wann immer er will auf den Balkon,hat genug fressen ein sauberes Klo.....
Das wird im Moment immer schlimmer auch morgens fängt er mittlerweile an in einem Raum der Whg zu stehen und einfach zu miauen bzw zu schreien aus einem nicht ersichtlichen Grund.
Ich weiß mir keinen Rat mehr,sollte ich es mit einem homöopathischen Mittel versuchen das er ruhiger wird oder was würdet ihr mir raten.

Danke
 
Werbung:
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
1.253
Ort
Basel Umgebung
Lebt er in Einzelhaltung?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ist dein Kater ein Einzelkater oder hast du mehrere Katzen?
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
3.412
warst du mal beim ta?
ist er körperlich gesund?
 
Camillo

Camillo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.074
Alter
55
Ort
51°45'O"N,7°11'O"E
Wenn kein medizinischer Grund vorliegt, dann ist mein Rat: eine zweite Katze.
Oder habt ihr mehrere Katzen?
 
Willi2009

Willi2009

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Cottbus
er lebt alleine.....bekommt aber vollste Zuwendung.War bei meinem TA der meinst alles bestens und gibt mir ein Beruhigungsmittel für knapp 25 € mit was ich bis heute nicht versucht habe.Habe mal was von Bachblütentherapie gehört.

Bei einer zweiten Mietzi weiß ich nicht wirklich welches Geschlecht..wie alt..und alles sowas zumal wir in einer Mietwohnung (65qm) wohnen und ich denke immer das reicht nicht aus...der Platz der Whg.Oder was ist wenn Willi keine 2 Mietzi in sein Revier lassen will
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

.....bekommt aber vollste Zuwendung.
Davon gehen wir hier mal aus. ;)
Aber leider kann auch der wohlmeinendste Mensch keinen Artgenossen ersetzen. Stell dir vor, du würdest ganz allein leben, ohne irgendwelchen Kontakt zu anderen Menschen, hättest aber zwei Katzen um dich rum, die sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten um dich kümmern, ganz viel mit dir spielen und schmusen ... würde dir auch nicht reichen, oder?
Siehst du, Katzen geht es genauso. Es gibt ein paar wenige geborene Einzelgänger, aber fast alle (vor allem, aber nicht nur, junge) Katzen brauchen einen Katzenkumpel, der mit ihnen den Kratzbaum hoch und runter jagt, sie sauber schleckt, auch in den Öhrchen, der mit ihnen auf Katzenart kommuniziert und so weiter.

Einzelhaltung kann solche Verhaltensstörungen hervorrufen wie bei deinem Katerchen. Wobei das eigentlich keine "Störung" in dem Sinne "tauschen Sie das defekte Teil in der Katze aus" ist - das defekte Teil liegt ziemlich sicher außerhalb, nämlich eben im Fehlen artgenössischer Gesellschaft.

Habe mal was von Bachblütentherapie gehört.
Ich kenn mich mit Bachblüten nicht aus, aber ich denke, die sind auch nur da wirkungsvoll (wenn überhaupt), wo es um ein defektes Teil in der Katze geht. Also wenn sie sonst wirklich alles hätte, was sie braucht.

Bei einer zweiten Mietzi weiß ich nicht wirklich welches Geschlecht..wie alt..und alles sowas
Man sagt hier, am besten ist eine etwa gleichaltrige Katze des gleichen Geschlechts. Das ist aber nicht in Stein gemeißelt. Die Hauptsache ist, dass das Sozial- und Spielverhalten zueinander passt - also kein Dominator zu einem Angsthasen, kein zartes Prinzesschen zu einem Raufbold, und sowas.

zumal wir in einer Mietwohnung (65qm) wohnen und ich denke immer das reicht nicht aus...der Platz der Whg.
Es kann ausreichen, wenn die Wohnung günstig geschnitten ist, die Katze überallhin Zugang hat, und man auch etwas in die Höhe baut (Catwalk & Co.), das mögen Katzen gern, und es gibt zusätzlich Platz.

Oder was ist wenn Willi keine 2 Mietzi in sein Revier lassen will
Das wird allerdings mit einiger Wahrscheinlichkeit ein Problem werden, zumindest am Anfang. Das ist jetzt aber nicht die Aufforderung, das Ganze abzublasen und euren Kater weiter unglücklichen Einzelkater bleiben zu lassen - sondern das heißt, ihr solltet nicht die erstbeste hübsche Miez als Zweitkatze nehmen, sondern den zukünftigen Kumpel sehr sorgfältig und mit größter Beachtung des Charakters eures Katers auswählen und euch bei der Auswahl von Leuten beraten lassen, die sich damit auskennen. Und das heißt, am besten keine Hopplahopp-Kennel-auf-und-durch-Zusammenführung, sondern den Neuling erstmal in ein separates Zimmer mit Futter, Klo und Kratzbaum setzen und die beiden ganz allmählich miteinander bekannt machen.

Die Zusammenführung könnte schwierig werden, weil euer Kater (je nachdem, wie lange er bei seinem Wurf bleiben durfte) entweder nie gelernt hat, richtig zu kommunizieren (ich nehm an, ihr wart bei keinem seriösen Züchter, der seine Kätzchen mindestens 12 Wochen lang behält, der hätte euch sonst drauf hingewiesen, dass Kitten auf keinen Fall in Einzelhaltung leben dürfen), oder es inzwischen durch die lange Isolation wieder verlernt hat. :(
Aber ihr habt euren Kater in dieser Hinsicht verbogen, deshalb würd ich sagen, da müsst ihr jetzt durch.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Das hast du schön geschrieben Nadine.

Ich würde auch sagen der Kater miaut weil ihm langweilig ist.
Und auch ich würde raten einen Katerkumpel dazu zu holen nach sorgfältiger Auswahl.

Bitte gib dem Kater kein Beruhigungsmittel vom TA, das hast du ganz richtig gemacht es ihm erst mal nicht zu geben!
Es gibt pflanzliche und homöopathische Mittel die man probieren kann. Aber Psychopharmaka in eine Katze zu stecken weil sie jammert und rummaunzt ist nicht der rechte Weg.
Das wäre so wie einem Menschen der keinen Partner hat und deshalb traurig ist ein Beruhigungsmittel zu geben damit er es nicht mehr so merkt daß und warum er traurig ist.

Wir helfen dir gerne einen geeigneten Partner für deinen Kater zu suchen oder dir auch Tipps zur Zusammenführung zu geben.

Wenn eine zweite Katze absolut nicht in Frage kommt, was schade wäre kann man natürlich auch versuchen erst mal mit Bachblüten eine Entspannung zu erreichen, ist aber auf Dauer wohl keine Lösung für das Problem.

Denkt mal in Ruhe drüber nach, redet mal gemeinsam darüber und sag dann Bescheid. :)
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
Hallo liebe Katzenfreunde,

unser Willi (kastrieter Kater) jetzt 2 Jahre alt miaut und schreit jeden Abend aufs neue.Wir spielen mit ihm tgl. er darf wann immer er will auf den Balkon,hat genug fressen ein sauberes Klo.....
Das wird im Moment immer schlimmer auch morgens fängt er mittlerweile an in einem Raum der Whg zu stehen und einfach zu miauen bzw zu schreien aus einem nicht ersichtlichen Grund.
Ich weiß mir keinen Rat mehr,sollte ich es mit einem homöopathischen Mittel versuchen das er ruhiger wird oder was würdet ihr mir raten.

Danke

Ist er schon kastriert? Kann mich den Vorrednern nur anschließen, ich denke er ist allein und vermisst einen Artgenossen.
 
J

Julia1

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2010
Beiträge
1.819
Ort
47906 Kempen
  • #10
Ich denke, wenn du eine 2. Katze dazuholen würdest, würde er damit aufhören.
Ich habe ja auch 2 BKH und kann dir nur sagen, dass das bei meinen mit der Zusammenführung kein Thema war.
Diese Katzen sind vom Wesen her so sozial und umgänglich.
Ich würde einen 2. BKH Kater dazuholen.
 
Willi2009

Willi2009

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Cottbus
  • #11
Ja ist kastriert.

Mhh dann werde ich mich mit meinem Freund nochmals kurzschliessen wegen einer zweiten Mietzi......spielt das eine Rolle was für eine Rasse das ist?Ist schwer für mich mich mit dem Gedanken anzufreunden eine 2 Katze zu haben aber für Willi´s Wohl würde ich dies tun damit er nicht leidet.Ich selber habe davor Angst weil ich gesundheitlich nicht die gesündeste bin und in Angst lebe das ich irgendwann nicht mehr kann und was ist dann,sicher mein Freund ist da aber.....ach ich weiß doch auch nicht.Ich werde mir ein paar Tage bedenkzeit nehmen müssen :verstummt:
 
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
  • #12
Ja ist kastriert.

Mhh dann werde ich mich mit meinem Freund nochmals kurzschliessen wegen einer zweiten Mietzi......spielt das eine Rolle was für eine Rasse das ist?Ist schwer für mich mich mit dem Gedanken anzufreunden eine 2 Katze zu haben aber für Willi´s Wohl würde ich dies tun damit er nicht leidet.Ich selber habe davor Angst weil ich gesundheitlich nicht die gesündeste bin und in Angst lebe das ich irgendwann nicht mehr kann und was ist dann,sicher mein Freund ist da aber.....ach ich weiß doch auch nicht.Ich werde mir ein paar Tage bedenkzeit nehmen müssen :verstummt:

Muss keine bestimmte Rasse sein, sollte aber vom Charakter her passen, also zu einem BKH vermutlich eher ein etwas ruhigeres Tier, aber dass kommt natürlich auf Willi an.
 
Willi2009

Willi2009

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Cottbus
  • #13
Hallo

kurzer Zwischenstand:

Wir schauen uns morgen ein BKH Männchen im Alter von 2 Jahren an der sich gut mit anderen Mietzen vertragen soll an und dann schauen wir mal weiter,ich halte auch auf dem laufenden :smile:
 
Lene 28

Lene 28

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Februar 2011
Beiträge
755
Ort
NRW
  • #14
Ich finde es gut das du dich nach einem Kumpel umschaust. Für deinen kleinen ist das auf alle fälle besser. Ich habe hier zwei bkh's und meine Wohnung ist auch so groß wie deine.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
Hallo

kurzer Zwischenstand:

Wir schauen uns morgen ein BKH Männchen im Alter von 2 Jahren an der sich gut mit anderen Mietzen vertragen soll an und dann schauen wir mal weiter,ich halte auch auf dem laufenden :smile:

Fein, das ist schön.
Ich hoffe es passt und er findet euch gut. ;)
 
Silberschimmer

Silberschimmer

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2011
Beiträge
58
Ort
Nähe Köln
  • #16
Habe den Tread mitverfolgt und freue mich sehr, dass ihr euch für eine weitere Katze entschieden habt! Ihr werdet viel Freude mit zwei Miezen haben. Mir geht immer das Herz auf, wenn ich meine beiden kuscheln und toben sehe.

Viel Glück bei der Zusammenführung und alles Gute!
 
Willi2009

Willi2009

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Cottbus
  • #17
So,wir haben uns heute die Katze angeschaut und ich als Katzenliebhaberin muss sagen Leute oh mein Gott mir tat diese Katze so leid.Sie war total eingeschüchtert und zusammengekauert.Ich habe mich dann langsam genähert und ich konnte sie kurz hochnehmen sie war gut genährt und hatte weiches Fell aber ich möchte nicht wissen was diese Katze schon durch machen mußte,sie ist auch total verängstigt gelaufen und wenn ich höre was dies Katze alles so frißt ist das sicher auch nicht gesund.
Ich habe mich gegen diese Katze entschieden obwohl ich sie gerne befreien möchte werde mir nochmal Gedanken machen ob es der Katze nicht woanders besser geht.

Glaubt mir mir das das Herz geschmerzt......
 
Willi2009

Willi2009

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Cottbus
  • #18
Weil sie zu ängstlich und alles war,ich habe sie gestreichelt bzw versucht und hatte büschelweise das fell in der hand....ich glaube der Mietze ist böses wiederfahren ....... daher habe ich mich gegen diese entschieden.
 
Willi2009

Willi2009

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2011
Beiträge
12
Ort
Cottbus
  • #19
Diese Umstände wo sie aufgewachsen ist und was die jetzigen Halter gesagt haben wo sie herkam.....angeblich von einer nicht gerade sehr saubern Wohnung wo das Ehepaar ein Alkoholproblem haben/hatten(?).Ich hatte bevor ich Willi hatte eine solche Mietzi aus solchen Verhältnissen und es war nicht schön.....sie ist leider mit 6 Jahren verstorben.

Und aus diesen Gründen haben wir uns gegen diese Mietzi entschieden
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
So,wir haben uns heute die Katze angeschaut und ich als Katzenliebhaberin muss sagen Leute oh mein Gott mir tat diese Katze so leid.Sie war total eingeschüchtert und zusammengekauert.

ich würde mir jetzt die Frage stellen, was nun wohl mit dieser Katzen passieren wird.

LG
Claudia
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
20
Aufrufe
6K
F
Antworten
6
Aufrufe
2K
stuppilli
Antworten
7
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
Antworten
11
Aufrufe
2K
maya1902
Antworten
18
Aufrufe
7K
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben