Bitte um Ratschläge......

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
bevor ich zum TA gehe.

Missi kötzelt einfach viel zu viel in letzter Zeit :sad:. Sie frisst zwar anschließend gleich wieder und das bleibt dann auch drin.

Sie hat keine Zähnchen mehr und evtl. schlingt sie das Futter auch nur zu schnell runter, ich weiß es nicht. Außerdem reisst sie sich beim Putzen immer das Fell aus, als ob sie Juckreiz hätte :confused:. Gegen ihr Asthma wird täglich inhaliert.

Sie ist jetzt 11 Jahre und ich möchte ein geriatrisches BB machen lassen. Worauf muss ich noch achten? SD?

Am Rücken hat sie zwei kleine Hubbelchen, die sich wie Warzen oder Zecken anfühlen, sie werden aber nicht größer und lassen sich auch nicht verschieben.

Pullern und Kackeln ist normal, letzteres eher zu fest.

Für Ratschläge wäre ich dankbar, denn wenn ich ihr schon den Stress antue, dann soll doch gleich alles abgeklärt werden.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ach herje, das klingt ja nicht so schön.

SD ist auf alle Fälle sinnvoll, auch wegen des Juckreizes, der kann auch ein Symptom sein.

Außerdem würde ich bei so häufiger Kotzerei unbedingt auch fPli und TLi testen lassen, also die Pankreas. Die Werte, die im normalen geriatrischen Profil unter "Pankreas" auftauchen, sind bei Katzen nur wenig aussagekräftig.

Für diese Tests muss die Süße vorher unbedingt mindestens 12 Stunden nüchtern sein.

Wenn bei diesen ganzen Tests nichts herauskommt, würde ich in Richtung Futtermittelunverträglichkeit schauen und auch in Richtung Gastritis. Heliobacter, der das häufiger mal auslöst, lässt sich meines Wissens über eine Kotuntersuchung feststellen, aber frag da beim TA noch mal nach.

Ich drücke ganz fest die Daumen für Missi.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Ach herje, das klingt ja nicht so schön.

SD ist auf alle Fälle sinnvoll, auch wegen des Juckreizes, der kann auch ein Symptom sein.

Außerdem würde ich bei so häufiger Kotzerei unbedingt auch fPli und TLi testen lassen, also die Pankreas. Die Werte, die im normalen geriatrischen Profil unter "Pankreas" auftauchen, sind bei Katzen nur wenig aussagekräftig.

Für diese Tests muss die Süße vorher unbedingt mindestens 12 Stunden nüchtern sein.

Wenn bei diesen ganzen Tests nichts herauskommt, würde ich in Richtung Futtermittelunverträglichkeit schauen und auch in Richtung Gastritis. Heliobacter, der das häufiger mal auslöst, lässt sich meines Wissens über eine Kotuntersuchung feststellen, aber frag da beim TA noch mal nach.

Ich drücke ganz fest die Daumen für Missi.

....danke Dir Silvia, genau darauf habe ich gewartet, denn Du kennst Dich da ja sehr gut aus :). Da nehme ich dann vorsichtshalber mal gleich ne Kotprobe mit, weg werfen kann man sie immer noch.

Ich hoffe auch, dass es nix schlimmeres ist, aber die ständige Kötzelei beunruhigt mich nun doch. Danke für`s Daumendrücken!
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Ich kann nichts Positives beitragen außer Daumen drücken, davon aber viel!
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Ich kann nichts Positives beitragen außer Daumen drücken, davon aber viel!

....danke Dir, kann ich gut gebrauchen. Blieb ja jetzt nicht mal 4 Jahre vor Kummer und Sorgen mit Katzen verschont :rolleyes:.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Fellrupfen, Verdauungsprobleme, Asthma und auch Hautveränderungen sind auch Symptome aus dem eosinophilen Granulom Komplex .....

Das kann man auch im Blutbild erkennen.

Viel Glück und alles Gute! Vielleicht ist es ja auch nur ein Infekt und Juckreiz durch die trockene Heizungsluft.
 
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
Ich drücke auch die Daumen, für den TA Besuch und die Untersuchungsergebnisse.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Fellrupfen, Verdauungsprobleme, Asthma und auch Hautveränderungen sind auch Symptome aus dem eosinophilen Granulom Komplex .....

Das kann man auch im Blutbild erkennen.

Viel Glück und alles Gute! Vielleicht ist es ja auch nur ein Infekt und Juckreiz durch die trockene Heizungsluft.

.....danke! Mit der Heizungsluft kann es eigentlich nicht zusammen hängen, dafür macht sie das schon zu lange.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Morgen um 9:15 Uhr habe ich den Termin und die arme Missi bettelt mich hier ganz fürchterlich an, aber sie muss ja morgen nüchtern sein.

Heute hat sie mal wieder gar nicht gekötzelt und fressen tut sie ja eh immer.

Oh Mann, hoffentlich kommt was harmloses dabei raus!
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #10
Jetzt würde ich ihr aber nochmal eine ordentliche Portion geben, so auf die Minute kommt es nicht an! Und ich drücke die Daumen für morgen!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
Jetzt würde ich ihr aber nochmal eine ordentliche Portion geben, so auf die Minute kommt es nicht an! Und ich drücke die Daumen für morgen!

Nee, bei der Pankreaslipase sollte man die 12 Stunden Minimum schon einhalten. Daher würde ich in dem Fall wirklich nichts mehr geben.

Ich bin da sonst auch nicht so streng und hab Katze frühmorgens noch was gegeben, wenn es nachmittags eine Zahn-OP gab. Aber bei bestimmten Blutwerten solle man da schon sehr achtsam sein.

@Missimohr: Ich drücke die Daumen, dass es für die Kotzerei eine harmlose Ursache gibt.
 
Werbung:
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
  • #12
Okay, sorry für den falschen Tipp. Das war mir nicht bewusst.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
Ist ja nicht schlimm, man wird durch dieses Forum ja nicht gerade dümmer;)
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #14
Rosemarie ich drück auch ganz feste die Daumen,dass nichts schlimmes bei der Untersuchung rauskommt.
Was gestestet werden sollte hat Maiglöckchen ja schon gesagt.
Gibst du Missi regelmässig Malzpaste oder Butter?Sophie schluckt beim putzen auch sehr viele Haare ab und sie ist dadurch auch häufig verstopft.Bei Elia war das auch öfter der Fall.
Durch Malzpaste oder auch ein bisschen Butter, ein bisschen Öl im Futter wird das dann besser.
Alles gute für morgen:)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Einen Klacks Butter gebe ich auch immer, wenn ich merke, dass Merlin von einem Haarballen geplagt wird.
 
F

Frei

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2014
Beiträge
1.220
Ort
Auf dem Land
  • #16
Auch ich kann nicht helfen. Aber unsere Daumen und Pfötchen werden gedrückt:)
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #17
Erst mal ganz lieben Dank für Eure Däumchen!!!

Angelika, genau die Malzpaste habe ich im Verdacht, denn die hatte ich kürzlich bei Aldi gekauft und gerade Missi kann sich daran gar nicht satt futtern. Kann es sein, dass ich ihr davon zuviel gegeben habe, es war bestimmt mehr als 1,5 cm. Gestern habe ich ihr nix davon gegeben und heute eben gar keine Kotzerle :confused:.

Naja, mal sehen, was raus kommt. BB wollte ich ja eh schon länger mal machen lassen.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #18
So, nun sind wir wieder daheim, GsD.

Jedenfalls weiß ich jetzt, was hungrige Katzen sind, so anhänglich habe ich die beiden noch nie erlebt. Missi ist so eine liebe und brave Miez, sie hat alles klaglos über sich ergehen lassen.

Irritierend finde ich, dass sie beim Abhören nix, was Richtung Asthma geht, hören konnte. Und gehustet hat die Missi auch nicht, egal, wie viel sie die Reizpunkte bearbeitet hat.

Silvia, sie meinte, ob ich in einem Labor arbeite :aetschbaetsch1:. Weil ich ihr sagte, dass ich den fPli und Tli-Wert haben möchte und dass Missi deswegen seit 12 Stunden nüchtern ist.

Alleine diese beiden Werte kosten schon fast 80 € :eek:, die Gesamtrechnung war 168 Tacken. Sie möchte nun noch auf Giardien testen, ob das sinnvoll ist? Missi hat schon immer eher harten Stuhlgang, was meint ihr, ist das nötig oder sinnvoll? Den Heliobacter, meinte sie, kann man nicht anhand einer Stuhlprobe feststellen?

Die kleinen Verhärtungen sind nichts besorgniserregendes. Es könnte auch eine Futtermittelunverträglichkeit vorliegen, meinte sie.

Nun bin ich auf die Werte gespannt.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #19
Ja, so eine Rechnung hatte ich leider bei Hexes letztem BB auch. Auch wenn nichts dabei rumkommen sollte, denke ich, dass ein geriatrisches Profil bei Katzen in dem Alter hin und wieder generell sinnvoll ist. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass bei Obduktionen festgestellt wurde, dass 70 Prozent aller Katzen Veränderungen an der Pankreas aufweisen.

Wieso will sie auf Giardien testen, wenn kein DF, sondern nur Kotzerei vorliegt?

Sehr gut möglich, dass es auch einfach eine Unverträglichkeit ist, wer weiß schon, welche Zusatzstoffe in dieser Paste sind.

Bei uns waren es z.B. die Dreamies. Da reichten drei, vier Stück und wenig später saß Dickie mit Dünnpfiff auf dem Klöchen.

Wenn Missi das mag, dann lass doch die Malzpaste testhalber weg und nimm stattdessen Butter oder ungewürztes Schmalz. Schmalz ist zumindest hier bei allen Katzen sehr beliebt.

@Edit: Hatte wegen Heliobacter nochmals nachgelesen. Deine TÄ irrt. Laboklin schreibt auf seiner HP ganz klar, dass sich das durch eine Kotuntersuchung nachweisen lässt:

http://www.laboklin.de/pages/html/d...ologie_Faecesproben/Helicobacter_Antigen.html

Giardien scheinen ein neues Hobby von Tierärzten zu sein. Meine TÄ wollte auch unbedingt testen :) Ich würde an Deiner Stelle, um die Kosten nicht zu sehr in die Höhe zu treiben, jetzt erst einmal die Blutergebnisse abwarten und die Malzpaste weglassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jenni79

Gast
  • #20
Oh, das les ich ja jetzt erst

da drücke ich der süßen Maus die Daumen dass die Werte nichts schlechtes ans Licht bringen und alles harmlos zu erklären ist


Kraul deine 2 mal von mir
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben