Bissig

G

GoldyHorn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2014
Beiträge
11
Hallöchen! Ich hab da ein Problem mit meinem Kater. Er ist ein ehemaliger Streuner, der sich dann bei mir heimisch gemacht hat und ein großer Schmuser vor dem Herrn.:) Jetzt hat das ganze aber eine sehr schmerzhafte Note bekommen. Den mitten im streicheln/ schmusen beißt er schnurrenderweise zu. Und nicht nur ein bißchen sondern bis aufs Blut. Keinerlei Warnung vorher. Und ich bin sehr katzenerfahren. Hat irgendjemand irgend eine Idee warum er das machen könnte und wie ich das wieder rausbekomme. Zur Info: das erste mal war das kurz nachdem er bei uns eingezogen war. Wochenlang gabs dann keine Probs mehr. Er suchte und sucht ständig Kontakt zu mir. Doch nun hat er an drei Tagen auch dreimal wieder zugebissen.Hilflos:sad: Goldy
 
Werbung:
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.531
Hallo,
er könnte Schmerzen haben, warst du mal beim Tierarzt mit ihm?:confused:
Hat er noch Freigang?
 
G

GoldyHorn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2014
Beiträge
11
Nein, Schmerzen hat er keine. Und wie erwähnt habe ich Katzenerfahrung. Hatte mein Leben lang immer drei Katzen. Es gibt KEINE Warnung. Ein blitzschneller Biß und das wars. Er würde danach nicht mal von meinem Schoß gehen wenn ich nicht so brüllen würde. Katzenbisse tun eklig weh!:sad:
Ach ja, und Freigang haben alle meine Katzten. Und zwar immer .Tag und Nacht.
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24 April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
Woher weißt du das er keine Schmerzen hat? Warst du schon mit ihm beim Tierarzt?
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.158
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Nein, Schmerzen hat er keine. Und wie erwähnt habe ich Katzenerfahrung. Hatte mein Leben lang immer drei Katzen. Es gibt KEINE Warnung. Ein blitzschneller Biß und das wars. Er würde danach nicht mal von meinem Schoß gehen wenn ich nicht so brüllen würde. Katzenbisse tun eklig weh!:sad:
Ach ja, und Freigang haben alle meine Katzten. Und zwar immer .Tag und Nacht.

Das weisst du nicht, ob er Schmerzen hat.
Und es gibt Katzen, da ist das Streicheln dann so schön, dass sie es beinahe nicht mehr ertragen, dann kommt mal ein Biss oder auch eine Kralle.
Und da gibt es durchaus versteckte Signale wie z.B. zuckende Schwanzspitze, zurückgeklappte Schnurrhaare im Katzengesicht oder eng gestellte Pupillen.
Dann wirklich bei solchen Anzeichen Finger weg, auch wenn Katze noch auf dem Schoss liegt und schnurrt. Auf dem Schoss liegen bedeutet für eine Katze Wärme, Schnurren kann bei Katzen sowohl ein Wohlfühlgeräusch als auch eine Beschwichtigungsgeste sein.
Und Katzenbisse auch ärtzlich versorgen lassen, das ist sehr gefährlich.
 
G

GoldyHorn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2014
Beiträge
11
Meine Lieben. Ich weiß, wann meine Katzen Schmerzen haben. Und es geht ja auch darum, daß er es nur bei mir macht. Bei meiner Mutter und bei meiner Frau macht er das nicht. Und er ist ein Kater, der sich oft fetzt. Wenn ich ihn nach Wunden abfühle, dann hält er still und wird auch nicht aggressiv. Und er hat schon ein paar heftige Verwundungen mit nach Hause gebracht. Also denke ich mal, daß ich ihm keine Schmerzen bereite.... Danke an alle, die sich bis jetzt die Mühe gegeben haben Denkanstöße zu geben. :)
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Woher weißt du denn das? Sehen und fühlen kann man es ja nicht, Schmerzanzeichen zeigen tut er ja definitiv... nichtmal die besten TÄ können Schmerzen mit bloßem Auge sehen, aber du kannst das?

Geh zum Arzt, lass ihn ordentlichst durchchecken, irgendwas ist mit dem Armen nicht in Ordnung, sonst würd er das ja nicht tun.
 
S

sanne0123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2014
Beiträge
153
Unsere Große hat das auch ganz ohne Vorwarnung gemacht, das glaubten wir zumindest. Heute wissen wir, dass sie irgendwann einfach genug hat und nur Streicheleinheiten brauch wenn SIE das will. Außerdem mag sie an den Flanken gar nicht gestreichelt werden, vllt. ist sie da kitzlig ?!?

Wir berücksichtigen das und seitdem ist nix mehr vorgefallen ( fast ein halbes Jahr)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #10
So ich versuch mal meine Gedanken zu fomulieren und hoffe man versteht mich.

Bei uns ist es so, dass mein Kater mich niemals kratzen würde. Ich kann ihn auf den Rücken drehen und wuscheln, versuchen mit ihm zu raufen, er schaut mich nur entsetzt an und weigert sich, auch nur eine Kralle auszufahren.

Macht mein Freund das gleiche, springt Zorro voll drauf an und hat keinerlei Hemmungen mit Krallen zu spielen oder mal leicht zu beißen.
Warum das so ist weiß ich nicht (vermenschlicht glaube ich natürlich dass mein Baby einfach seine Mama nicht kratzen mag :oops:).

Vielleicht hat dein Kater bei dir einfach eine sehr geringe Hemmschwelle und zeigt dir seine Grenzen auf ganz deutliche Katzenart mit einem Biss.
Es ist gut möglich, dass du feine Warnsignale nicht bemerkst, du bist ja keine Katze.
Und hast auch kein Fell oder dicke Katerhaut, was den Biss für dich schlimmer macht, als er es für einen anderen Kater wäre.

Beobachte trotzdem mal, ob er immer bei Berührung einer bestimmten Stelle so heftig reagiert, dann würde ich auch auf Schmerzen tippen.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #11
Hm, nicht nur die Miez sollte gruendlich durchgecheckt werden :verstummt:
Du weisst schon, dass blutige Katzenbisse extrem gefaehrlich sind fuer Menschen?
Pass bitte auf, bei der kleinsten Schwellung ab zum Arzt!

Ich wuerde wirklich mal zum TA gehen, grosses BB fuer die Katz und evtl. roentgen. Kann man nix falsch mit machen. Dann hast du wenigstens Gewissheit. Du bist die Bezugsperson, vielleicht macht er es deshalb nur bei dir? Katzen sind manchmal seltsam...
 
Werbung:
G

GoldyHorn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2014
Beiträge
11
  • #12
Ja, ich würde ja gerne mit ihm zum TA. Aaaaber.. bei dem starte ich keine Fangaktion mehr. Erstens ... er wehrt sich mit Krallen und Zähnen. Zweitens er schreit ganz jämmerlich:reallysad: und drittens gibts bei ihm kein Fell( für einen Nackengriff) an dem man ihn halten könnte. Er ist glatt wie ein Aal.Scheint eine Mißbildung zu sein.. vermute ich mal.Ich weiß ja nicht aus welchem Nest er kommt. Mit meinem TA bin ich so verblieben, daß ich ihm ,wenn er mal wieder echt große Wunden hat, selber Penizillin verabreiche. ( Wenn eine Wunde zu eitern beginnt). Gegen Flöhe gibts ja Spot ons, die er sich problemlos verabreichen läßt. Genau wie gegen Würmer.
Zu meinen Wunden:D Also geimpft bin ich und ich hab ne gute Heilhaut. Sind ja nicht die ersten und werden auch nicht die letzten Schrammen sein, die ich habe.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #13
Öhm der Kater ist ein Nacktkater?
Oder wie ist das zu verstehen?

Und wenn du ihn nicht einfangen und zum TA bringen kannst, wie willst du Schmerzen ausschließen?
Der plan mit der Selbstbehandlung klingt für den Kater auch nicht optimal...was machst du wenn er genäht werden muss?

Kann euer TA zu euch nach Hause kommen? Oder dir etwas zur Beruhigung für den Kater geben?

Nach deretzten Beschreibung schließe ich mich den anderen an, er sollte dringend gründlich Untersicht werden!
Mit Blutbild und allem.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #14
Du, wenn es sich um wirkliche Bisse und nicht um Zwicken handelt, solltest du das nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Erkundige dich mal bzgl Katzenbissen ( die Bildersuche bei google ist da auch sehr....eindrücklich und was du da siehst sind keine Einzelfälle), leider führen richtige Bisse sehr oft zu starken Entzündungen, die,weil nicht behandelt, wiederrum oft OPs und langwierige Heilung nach sich ziehen.
Ich habe schon erstaunlich viele Patienten in der Ambulanz gesehen, die infizierte Katzenbisse hatten, einige davon landeten auf der Chirurgie.

Also wenn du richtig gebissen wurdest, zeig es einem Arzt, soetwas wird idR sehr ernst genommen und vorsorglich behandelt.
 
Toothless

Toothless

Benutzer
Mitglied seit
25 Oktober 2014
Beiträge
77
  • #15
Wenn erschreit und sich wehrt, ist das natürlich nicht schön, aber wenn der Kater krank sein könnte musst du doch trotzdem zum Tierazt ...

Und vlt. solltest du auch mit deiner Wunde mal zum Arzt gehen. Katzenbisse sind gefährlicher als man oft denkt und nicht mit einem Kratzer gleichzustellen. ;)
 
G

GoldyHorn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2014
Beiträge
11
  • #16
Nein, er ist kein Nacktkater!:D Aber sein Fell sitzt so straff auf dem Körper daß sie nicht zu packen ist. Und ja, ich weiß wie gefährlich Katzenbisse sein können. Sobald die Wunde sich entzündet werd ich auch zum Arzt gehen.
Hausbesuch von TA wäre auch nichts Nutze weil Kater dann weg wäre. Beruhigungsmittel wirds von meinem auch nicht geben, weil das für die Katze zu gefählich wäre.
Ach egal. Es wird schon wieder werden. Dachte halt nur, daß andere vielleicht mehr wissen würden als ich. Danke für eure Gedanken und Tips!:)
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.531
  • #17
Wie willst das händeln, wenn dein Kater deutlicher Schmerzen zeigt?:confused:
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
  • #18
Hallo!

Unsere Nouri ist auch eine ehemalige Streunerin.
Leider weiß bei solchen Katzen niemand (außer die Katze selbst), was sie schon erlebt hat und welche Erfahrungen sie mit dem Menschen gemacht hat.
Bei Nouri gibt es auch so gut, wie keine Anzeichen (Blick abwenden, Kopf abwenden, ein Ohr zur Seite stellen, beide Ohren zur Seite stellen, zucken mit der Schwanzspitze, Schnurrhaare aufstellen, Pupillenveränderungen...). Ich achte jedes Mal ganz genau darauf, ob sich etwas verändert. Sie schnurrt auch durchgängig; hört also nicht auf oder fängt an während des Streichelns.
Wenn sie nicht mehr will, zwickt sie einen. Allerdings beißt sie nicht doll, es ist eben nur ein Zwicken. Dann hör ich auch sofort auf bzw. höre ich nach kurzem Streicheln schon gleich auf, solange sie es noch toll findet.
Ich denke bei ihr, dass sie vielleicht die Erfahrung mit anderen Menschen gemacht hat, dass ihre Zeichen eh nicht wahrgenommen werden und sowieso nur beißen hilft, wenn sie verstanden werden will. Sie macht sich also gar nicht die Mühe vorzuwarnen. Immerhin klappt es ja auch jedes Mal und ich höre auf, wenn sie beißt.

Dass dein Kater so doll zubeißt ist aber schon erschreckend.
Wenn körperliche Ursachen, wie Schmerzen ausgeschlossen sind, würde ich sagen: Vielleicht hat er schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht. Denn, wenn Frau und Mutter verschont bleiben, könnte das ja eine Möglichkeit sein.

Liebe Grüße, Natalie
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #19
Er war also noch nie beim TA? Dann ist er auch nicht kastriert?
 
G

GoldyHorn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2014
Beiträge
11
  • #20
Hallo Taddel & Mikesch!
Übrigens bin ich auch ne Frau!:grin: Es ist gut zu hören, das es doch noch jemanden mit ähnlichen Erfahrungen gibt.
Aber der Kater zeigt mir sehr deutlich wenn er Schmerzen hat. Deshalb bin ich mir sicher daß es daran nicht liegt. Ich meine, ich versorge ihn regelmäßig wenn er Wunden hat. Und die hat er oft. Weil nicht kastriert und ein richtiger Kampfkopf. Aber er läßt mich ihn versorgen. Beißt oder kratzt auch nicht wenn ich ihm dabei ein wenig weh tue. Er ist sehr intelligent und hat rausgefunden, daß ich ihm helfe. Wenn er dumm wäre, hätte er sicher nicht überlebt. Ich glaub nämlich nicht, daß er vorher schon ein richtiges zu Hause hatte. Es hat einen Sommer gedauert, ehe er mich in seine Nähe gelassen hat. Aber dann ist er ganz und gar bei mir eingezogen. Naja, wer weiß was in diesem Köpfchen vor sich geht. Ich werd mal wieder ne Weile mit Handschuhen streicheln. Dann tuts nicht so weh.;)
Großkatzen, das wäre natürlich auch ne Möglichkeit. Glaub ich aber nicht so ganz. Er riecht nicht aus dem Mund. Und bei Diabetes ist das ein Anzeichen sowie eine vermehrte Wasseraufnahme. Aber beides nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
271
Aufrufe
177K
Quilla
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben