Bin so langsam am Ende mit meinen Nerven! :(

  • Themenstarter Jane0305
  • Beginndatum
Jane0305

Jane0305

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2015
Beiträge
2
Hallo ich hab mich heute im Katzen-Forum angemeldet, weil ich es echt super finde, dass man sich gegenseitig unterstützt und weil ich nun selbst ein ernsthaftes Problem mit meinen kleinen Katern habe. Ich hatte früher schon immer Katzen aber sie waren meistens draußen und wir haben sie nur zum fressen zu Gesicht bekommen. Jetzt habe ich zwei Wohnungskatzen:

- Charlie (männlich, BKH grau/lilac) ist am 16.08.2014 geboren. 12 Wochen später durfte ich ihn abholen. Er hatte kein Stammbaum, Gesundheitszeugnis und Impfungen (was ich im nachhinein tierisch bereut habe)
- Jamie (männlich, BKH seal silver tabby Point) ist am 26.09.2014 geboren. Auch ihn hab ich 12 Wochen später in unsere Familie dazugeholt. Von Jamie hab ich ein Stammbaum, Gesundheitszeugnis und sämtliche Impfungen

Zunächst haben mein Freund und ich uns Charlie geholt. Erst im Auto bemerkte ich, dass er sehr verschnupft ist.
Sind dann Montag zum Tierarzt. Er hat erst Medikamente bekommen dann 3 Wochen später konnte er geimpft werden.
Nach einiger Zeit war der Schnupfen weg und Charlie ging es richtig gut. Ein Traumkater.
Nach 3 Wochen und entspannter finanzieller Lage beschlossen wir noch einen weiteren BKH Kater zu holen. (Ich weiß viele denken sich, warum nicht gleichzeitig oder aus einem Wurf) Charlie war allerdings der Letzte und die Erkenntnis kam erst wenig später.
Wir mussten allerdings noch warten, da Jamie noch keine 12 Wochen alt war.
Eine Woche vor Weihnachten kam dann endlich Jamie zu uns.
Die Züchterin klang seriös und ist noch immer bei Fragen zu erreichen.

Jamie hatte direkt am ersten Tag abends Durchfall, sodass ich ihn sogar Baden musste, weil alles im weißen Fell hing.
Haben uns nicht den Kopf zerbrochen, da Charlie den Kleinen ziemlich angefaucht hat. Dachten es wäre die Aufregung. Der Durchfall wurde aber nicht besser. Jamie ist ziemlich verfressen (außer Trockenfutter) und trinkt auch sehr viel. Agil ist er auch. Am 24.12. sind wir dann noch zum Tierarzt er hat ein Aufbaupräperat bekommen, jeden Tag eine Tablette gegen Durchfall und Schonkost von Royal Canin. Der Durchfall wurde besser aber sobald er anderes Futter frisst hat er wieder Durchfall. Das Problem ist, dass dieses Futter ziemlich teuer ist und ich jedes Mal drauf achten muss, dass er nicht an das Futter von Charlie geht.

Seit dem Zeitpunkt frisst Charlie nichts mehr.
Das ist mein eigentliches Problem. Er trinkt normal und frisst vereinzelt Trockenfutter oder schleckt sie Soße vom Nassfutter. An einem Tag frisst er wenigstens eine Schüssel am nächsten gar keine.
Ist Charlie genervt von Jamie? Streikt er? Sie spielen/kämpfen viel. Schlafen aber auch oft nebeneinander. Habe auch schon versucht beide zu trennen, sobald Jamie miaut will Charlie sofort zu ihm.

Ich bin echt ratlos. Jamie mit seinem Durchfall und Charlie der nichts mehr frisst.
Werde morgen auf jeden Fall nochmal zum Tierarzt gehen. Wobei ich langsam echt verzweifelt bin. Ich habe mit Tierarztkosten gerechnet aber gleich bei beiden und auch Jamie ein reinrassiger mit Stammbaum der natürlich nicht wenig gekostet hat.

Vielleicht habt ihr sowas ähnliches erlebt oder habt Tipps für mich.

Vielen Dank!

Jane
 
Werbung:
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Erstmal: deine Zusammenführung klingt schon mal sehr gut. Dass Kater raufen und sich auch mal anfauchen, ist normal. Dass sie kuscheln, ist super, das spricht dafür, dass sie sich mögen und gute Freunde sind.

Was den Durchfall angeht: hast du Stuhlproben untersuchen lassen (du solltest über 3 Tage "sammeln"). Und liegt eine Futterallergie vor, oder warum bekommt er dieses Spezialfutter?

Generell sollten Katzen kein Trockenfutter bekommen oder zumindest nicht hauptsächlich damit ernährt werden, da sie als ehemalige Wüstentiere darauf angewiesen sind, ihren Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung zu decken. Trockenfutter dagegen entzieht dem Körper Flüssigkeit, kann Allergene wie Schimmelsporen und Milben enthalten und entspricht nicht der artgerechten Ernährung einer Katze.

Gib lieber ein hochwertiges Nassfutter, Trockenfutter sollte es nur ab und zu als Leckerli geben (du ernährst dich ja vermutlich auch nicht von Chips, oder? ;) ).

Was fütterst du denn derzeit hauptsächlich? Es gibt Nassfuttermarken, die häufiger Durchfall auslösen als andere.

Die Umstellung vom gewohnten auf ein neues Nassfutter sollte wegen der besseren Akzeptanz und um Durchfällen vorzubeugen, langsam erfolgen, d.h. du mischst das neue Futter löffelchenweise unter das alte.


Eine erneute Untersuchung (am besten incl. Kotuntersuchung) ist aber sicher kein Fehler. Auch den "mäkelnden" Kater würde ich durchchecken lassen. Meine Überlegung: könnte er Halsschmerzen bzw, eine Entzündung im Mundraum infolge des Schnupfens haben?
 
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2014
Beiträge
992
Wenn der Kater im August geboren ist müsste er ja jetzt ungefähr fast 5 Monate alt sein.. kann es sein, daß er schon zahnt?
Mein "großer" Kater hat trotz Zahnen weitergefressen wie gewohnt, aber ich hab schon öfter gelesen, daß Katzen dann wenig fressen, weils weh tut.. kannst Du ihm ins Mäulchen gucken, wie es da drin so aussieht?
 
Jane0305

Jane0305

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2015
Beiträge
2
Vielen Dank für die Antworten!

Werde es morgen beim Tierarzt erwähnen, sowohl dass mit dem Zahnen als auch mit den Halsschmerzen und hoffe, dass Charlie bald wieder isst.

Auch wegen Jamie werde ich das morgen mit der Stuhlprobe ansprechen und einen Futterunverträglichkeitstest machen lassen. Dadurch, dass Jamie neu bei uns ist wollte die Tierärztin über Weihnachten noch abwarten, da es evtl. durch die Aufregung kam.

Ich hoffe, dass beide bald wieder fit werden.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.110
Ort
35305 Grünberg
Könnte sein, dass dein Kater mit Durchfall Giardien hat.
 
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Ich würde auch auf jeden Fall auf Giardien testen lassen... unser kleiner Neuzugang stammt auch von einer Züchterin mit Papieren und allem, aber davon, dass Giardien nicht unbedingt Symptome machen, wusste sie wohl nichts... zum Glück hatte sie wenigstens zugegeben, dass die Katzenmutter Giardien hatte, so dass wir den Kleinen gleich haben untersuchen lassen - aber auf jeden Fall: Auch bei Züchtern kommt das vor und auf dem Weg werden die Dinger auch fleißig verbreitet.

Könnte natürlich schon auch sein, dass durch den Stress ein kleiner Infekt ausgelöst worden ist...
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
TA großes Kotprofil incl. Parasiten - von BEIDEN Katzen.
Kot mindestens 3 Tage sammeln. Davor vom TA KEINE AB o.Ä. Medis geben lassen, die den Kot verfälschen.

Beide Katzen erst mal auf Schonkost - gekochtes Hühnchen mit wenigen weichgekochten pürierten Möhrchen.

RC kannste Knicken - ist komplett überteuerter Müll, mehr nicht.

Gegen den DF bis die Behandlung startet kann erst mal täglich 1/2 Kohletab gegeben werden (unter 3 Kilo 1/4).
Ebenfalls gut helfen tut Heilerde Ultra Innerlich.

Trofu ganz weglassen.

Besorge Dir Reconvales und füttere das zu wenn nicht gefressen wird oder zu wenig.

Und überlege Dir eine gescheite Katzenkrankenversicherung wenn dir jetzt schon der Geldbeutel brennt. Kostet bei 2 Katzen um die 40 Flocken monatlich.
Bei ner Katze kann immer mal was sein, wo man sich beim TA dumm und dusselig zahlt. Leute mit schmalem Geldbeutel geraten da leicht weit über ihre Grenzen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Ich würde dir auch zu einem vernünftigen Kotprofil raten. Und keine Schnelltests in der Praxis, sondern gleich eine Untersuchung im Labor.
Ich habe jetzt schon 2 x falsch positive Giardientests erlebt, beide male waren es dann keien Giardien, sondern Keime.
Und bei sowas hast du dann wochenlange Falschbehandlung. Was neben deinem Geldbeutel auch für die Katzen absolut nicht gut ist.

Und gerade bei so kleinen Katzen solltest du es wirklich sicher klären lassen, was das ist.

Habt ihr mit der Züchterin darüber gesprochen? Hat die absolut kein Durchfallproblem in ihrer Gruppe?
 

Ähnliche Themen

Charlie & Spoon
2
Antworten
34
Aufrufe
4K
sitzwurst
sitzwurst
S
Antworten
7
Aufrufe
3K
Kittieeee
K
K
Antworten
19
Aufrufe
6K
krissi007
krissi007
M
Antworten
152
Aufrufe
73K
Max Hase
M
*Liliane*
2
Antworten
34
Aufrufe
90K
Bea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben