bin echt traurig, was ratet ihr mir?

  • Themenstarter Miausüchtel
  • Beginndatum
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
Gestern gegen 18 Uhr lag ein roter Kater auf der rechten Fahrbahnseite nahe unserem Heim.
Ich hielt an um zu sehen ob er noch lebt und er lebte noch. Aber er blutete aus dem Mund und seine Augen waren ganz dunkel. Ansonsten war von außen keine Verletzung zu sehen. Er war aber bewusstlos.

Hinter mir kam noch ein Fahrzeug und ich hielt es an um die Fahrerin zu bitten bei den Häusern anzuklingeln, direkt neben der Unfallstelle, um zu fragen ob man wüsste wem der Kater gehört.
Inzwischen hatte ich in in eine Decke gewickelt und wollte sofort mit ihm zu einem TA fahren.
Es gibt hier 2 die direkt auch über der Praxis wohnen.

Zum Glück wohnten die Besitzer direkt neben der Unfallstelle.

Ich übergab den Kater und die Leute fuhren sofort mit ihm los.

Nun möchte ich so gerne wissen wie es ihm geht, ober er eine Chance hat und ob er es doch nicht überlebt hat.

Ist es zu aufdringlich wenn ich dort mal anklingel um zu fragen? Auch fürchte ich das es eine schlechte Nachricht gibt.

Der Kleine tut mir so furchtbar leid. Ich bekommen das Bild nicht mehr aus dem Kopf. Er sah so aus wie unser Roter, nur eben schon erwachsen.

Aber ich bin auch etwas, na ich will nicht sagen sauer, aber schon irgendwie nicht gut drauf, was den Freigang an dieser Ecke betrifft.

Es ist eine unübersichtliche Ecke. Nebendran eine große Hauptstraße die Katzen gerne überqueren und dann Bahngleise.
Alle hier sind zu 98 % Eigenheimer mit großen Gärten. Wir selber sind morgen mit dem Sichern unseres Gartens fertig.

Soll ich hinfahren um zu fragen?

Helft mir bitte!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
Ich kann nur für mich sprechen, ich würde mich "freuen" bzw. fände es eine schöne Geste, wenn die Person die meine Katze gefunden hat und mich benachrichtigt hat sich melden würde. Daher würde ich an deiner Stelle vorbeigehen. Vorallem weil dich das ja auch sehr beschäftigt!
 
N

Nicht registriert

Gast
Ist es zu aufdringlich wenn ich dort mal anklingel um zu fragen? Auch fürchte ich das es eine schlechte Nachricht gibt.

Ich persönlich fänd diese Frage nicht aufdringlich, sondern sehr nett.

Und evt. musst Du Dich darauf einstellen, dass der Kater schwerverletzt ist oder auch nicht überlebt hat. Aber selbst dann kannst Du den Leuten Dein Mitgefühl aussprechen und sie werden Dir danken, dass Du ihnen Bescheid gesagt hast und sie ihrem Tier helfen konnten, entweder mit Behandlungen oder dass er von seinen Schmerzen erlöst werden konnte.

Ich wünsche dem Kater von Herzen das Allerbeste!
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21. September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
Ich würde auch hingehen und mich erkundigen, wie es dem Kater geht. Zum einen für dich selber, weil es dich sonst bestimmt nicht in Ruhe lässt und dich lange beschäftigen würde, was denn aus dem Kater geworden ist.

Und auch als mitfühlende Geste den Besitzern gegenüber. Ich bin auch sicher, dass sie sich freuen, wenn du Anteilnahme zeigst, egal wie es ausgegangen ist. Und sie werden sich sicher bei dir bedanken wollen, dass du angehalten und dem Tier geholfen hast. Viele andere wären (und sind vielleicht auch schon) einfach vorbeigefahren und hätten das arme Tier seinem Schicksal überlassen. Schön, dass du gehalten und geholfen hast :)
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
es wäre mir peinlich wenn sie mir dann auch noch was anbieten würden, das muss ich ablehnen.
Vielleicht denken sie auch ich hätte ihren Schatz angefahren. Wir konnten uns wegen der Eile nichtmal kurz austauschen.

Ich bin hin und hergerissen. Aber die Tendenz zu erfahren was mit dem kleinen Schatz nun ist steigt.

Ich will auch nicht die Decken und Handtücher zurück in die ich in gelagert hatte. Habe ja immer was im Auto, auch wegen unserem Hund.

Es fällt mir schwer. Habe echt Angst vor der Nachricht das er tot ist.

Aber man liest hier im Forum oft von Fällen da haben verunfallte Tiere überlebt.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
Ich würde auch hingehen und mich erkundigen, wie es dem Kater geht. Zum einen für dich selber, weil es dich sonst bestimmt nicht in Ruhe lässt und dich lange beschäftigen würde, was denn aus dem Kater geworden ist.

Und auch als mitfühlende Geste den Besitzern gegenüber. Ich bin auch sicher, dass sie sich freuen, wenn du Anteilnahme zeigst, egal wie es ausgegangen ist. Und sie werden sich sicher bei dir bedanken wollen, dass du angehalten und dem Tier geholfen hast. Viele andere wären (und sind vielleicht auch schon) einfach vorbeigefahren und hätten das arme Tier seinem Schicksal überlassen. Schön, dass du gehalten und geholfen hast :)

Danke!

Leider hast du recht das manche vorbeigefahren sind. So wie er da lag denken auch viele das er sicher tot sei. Oder sie können einfach nicht hin, schaffen das einfach nicht.

Aber es gibt zum Glück viele die angehalten hätten. Hier im Forum kann ich mir bei keinem vorstellen das er nicht gehalten hätte. Lieben wir doch alle Katzen.
Ja es beschäftigt mich sehr und als ich zuhause war musste ich erstmal unsere Katzen beschmusen.
Ich sehe meinen Roten und muss an den armen Kerl denken.
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21. September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
Und wenn du ihnen einen Brief einwirfst, in dem du schreibst, dass du gerne wissen würdest, wie es dem Kater geht, du aber Angst vor einer schlechten Nachricht hast und deswegen nicht persönlich vorbei kommen willst? Deine Telefonnummer und Adresse reinschreiben, und dann können sie entscheiden, ob und wann sie sich melden.
Dann hast du aber natürlich keine Gewissheit, ob du jemals was von ihnen hörst. Und irgendwie hätte so ein Brief für mich als Katerbesitzer den leichten Anschein, als ob doch du es gewesen wärst, der ihn angefahren hat und du nicht mit Vorwürfen konfrontiert werden willst.

Hmmm, besser doch vorbeigehen. Und wenn er tatsächlich gestorben ist, fände ich es nicht schlimm, wenn du mit ihnen gemeinsam trauerst und um ihn weinst. Geteiltes Leid macht es ein kleines bisschen leichter für alle.

Trau dich!
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
ich werde mich überwinden. Gebe euch dann hier Nachricht.
 
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21. September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
Gute Entscheidung! :)
 
blümchen89

blümchen89

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2011
Beiträge
2.404
Alter
32
Ort
Brühl
  • #10
Finde es auch eine gute Entscheidung.

Gerade als Tierhalter freut man sich doch sehr, wenn auch andere Anteil nehmen am Leben seines Tieres.. und dazu finde ich gehört auch die Frage nach dem Befinden und auch die Anteilnahme im Falle eines möglichen Todes.

Und ich finde es ganz toll, dass du geholfen hast!
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #11
Ich müßte auch ständig dran denken und mich fragen, wie das ausgegangen ist. Würde auf jeden Fall hinfahren und fragen.
 
Werbung:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #12
ich bin mir fast sicher das er tot ist vom Bauchgefühl her und weil eine gute Tierklink weit weg ist.

Helfen konnte ich ja nicht groß, leider.
Etwas fürchte ich mich das ich anfangen muss zu heulen sollte er tot sein. Immerhin bin ich es ja nicht die dann Trost braucht.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #13
ich bin mir fast sicher das er tot ist vom Bauchgefühl her und weil eine gute Tierklink weit weg ist.

Helfen konnte ich ja nicht groß, leider.
Etwas fürchte ich mich das ich anfangen muss zu heulen sollte er tot sein. Immerhin bin ich es ja nicht die dann Trost braucht.

Ich fürchte auch, es könnte zu spät gewesen sein, aber ich hoffe trotzdem, daß noch geholfen werden konnte! Es ist so großartig, daß Du das gemacht hast, denn guck mal, wieviele Autos vorbei gebraust sind und wer weiß, wie lange schon.

Ich müßte auch heulen, wenn die Katze nicht überlebt hätte, aber da kann man ja schnell "tut mir sehr leid" sagen und sich vom Hof machen. Es ist besser, man weiß es, als man fragt sich ewig, was wohl gewesen sein mag.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #14
er kann noch nicht lange dort gelegen haben. Mein Mann ist wenige Minuten vorher an der gleichen Stelle mit seinem Auto dort vorbeigefahren. Da lag der kleine Kerl da noch nicht.
Oh man, ich hoffe so sehr das er lebt.
 
O

Opticat

Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
46
  • #15
Ich würde auch nachfragen, auch aus dem Grund, dass sie deine Sachen noch haben.

Wenn das arme Tier verstorben ist liegen die Sachen bei ihnen und erinnern jedes mal schmerzlich an den Unfall. Wegwerfen kann man sie nicht- Was ist, wenn der Besitzer kommt und sie wiederhaben will?
Weit weglegen kann man sie nicht, sonst muss man den Besitzer warten lassen oder gegen den Willen hineinbitten.
Da ist es gut, wenn sie dir die Rückgabe anbieten können.
Ich würde die Decke, in die meine Katze zum Sterben gefahren wurde auf keinen Fall behalten wollen :sad:

Ich hoffe natürlich, dass er überlebt hat. Wenn nicht, werden sie trotzdem dankbar sein, dass du angehalten und das Leid verkürzt hast.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.388
  • #16
Ich würde auch nachfragen.

Wenn es mein Kater währe würde ich mich freuen wenn nachgefragt werden würde.
Ich währe dankbar dafür das sich jemand gekümmert hat und ich mich auch noch einmal dafür bedanken könnte.

Du machst dir große Gedanken um den Kater und deshalb solltest du auch für dich selbst schon nachfragen.
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
1.025
Ort
Hohenbrunn
  • #17
Hin gehen und nachfragen.
Alles andere lässt Dir eh keine Ruhe mehr.

Wenn Du meine Katze gefunden hättest, dann würde es mich sehr, sehr freuen, wenn ich der unbekannten Person, die da soviel Einsatzbereitschaft gezeigt hat, doch noch meinen Dank aussprechen könnte.

Egal, wie es für meinen Kater ausgegangen wäre.
Denn eine solche Hilfsbereitschaft ist heute leider absolut unüblich.

Und selbst wenn Du "diejenige, welche...." gewesen wärest.....
Von mir würdest Du keine Vorwürfe bekommen. Das ist das Risiko, mit dem Freigang-Halter leben müssen, Du hättest es garantiert nicht absichtlich gemacht und danach sogar angehalten und geholfen.
Auch das ist heutzutage leider nicht mehr üblich....

Also, fahr hin, frag nach und selbst wenn das "Schlimmste" passiert ist, hast Du doch verhindert, das das Kerlchen alleine auf der Straße sterben musste.
So konnte er, wenn schon, wenigstens in den Armen seiner Dosis über die RBB gehen.
Und selbst wenn Du dann "mit heulen" musst.....
Das kann wohl jeder Katzenhalter hier bestens verstehen.....
 
DarkMudda

DarkMudda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2013
Beiträge
310
  • #18
Also, fahr hin, frag nach und selbst wenn das "Schlimmste" passiert ist, hast Du doch verhindert, das das Kerlchen alleine auf der Straße sterben musste.
So konnte er, wenn schon, wenigstens in den Armen seiner Dosis über die RBB gehen.

Und dafür wäre ich Dir als Besitzerin wirklich dankbar...so traurig dieser Momemnt ist.


Aber: Ich hoffe für den kleinen Rotschopf, dass er doch noch nicht seine neun Katzenleben aufgebraucht hatte und sein Schutzengel kräftig Überstunden leistet...
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #19
nun sitze ich hier und heule.

Der Kleine ist noch gestern erlöst worden. Die inneren Verletzungen waren zu schwer.

Er hat zum Glück das Bewusstsein nicht wieder erlangt. So musste er nicht leiden.

Die jungen Leute sind sehr tief am Trauern. Nur der Freund kam an die Tür und konnte mir Auskunft geben. Die Freundin war zu sehr am Ende.

Er hat sich sehr bedankt.

Ach man, sie haben mein volles Mitgefühl.


Vor dem Haus saß eine bunte Katze. Unserer Ronja sehr ähnlich. Ihr Gesichtchen hatte aber ein weißes Dreieck. Sie wird ihren Freund vermissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Komm gut rüber, roter Katermann!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
12
Aufrufe
2K
D
T
Antworten
5
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
0
Antworten
18
Aufrufe
691
teufeline
teufeline
P
Antworten
11
Aufrufe
2K
pfotenseele
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben