Bestes Trockenfutter?

Averses

Averses

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2018
Beiträge
336
Meine Sansa ist eine richtige mäkelig Diva . Früher hat sie Känguru fast eibgeatmet und jetzt rümpft sie die Nase. Hat sie Pech gehabt wird es auch weiterhin geben da meine Coonie Kater nichts anderes verträgt .

Jedenfalls streikt sie und will nur Trockenfutter . Da sie allerdings nicht genug trinkt und ich an ihrem Kot erkenne das sie zu wenig Wasser intus hat will ich es ihr nicht geben . Sie bettelt und frisst sonst nichts. Wenn oh es übers Nassfutter gebe frisst sie allerdings ein wenig .

Also suche ich das beste Trockenfutter für sie . Ohne Getreide mit viel Fleisch . Welches kommt da in Frage ?

lg
 
S

Sternschnubbi83

Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
57
Ich bin kein Trockenfutter Fan aber das Beutenah von Markus Mühle ist gut. Kann man auch Bröseln für Nassfutter. Ist für Allergiker geeignet und auch für Diabetiker.
 
Sandra1975

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.485
Ich bin kein Trockenfutter Fan aber das Beutenah von Markus Mühle ist gut. Kann man auch Bröseln für Nassfutter. Ist für Allergiker geeignet und auch für Diabetiker.
Ich habe hier zwei Trockenfutter-Junkies, die es jedoch nur noch als Leckerli bekommen. Das Beutenah wurde nicht angerührt, alle anderen Marken wurden bisher aber gierig verputzt.

Ich nehme Orijen und Applaws.
 
L

little-cat

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
3.470
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich persönlich würde die Mäkelei nicht unterstützen.
Inhaltlich akzeptabel finde ich Orijen, Acana, Real Nature Wilderness, Applaws.

An den gesundheitlichen Konsequenzen ändert aber auch so ein Futter nichts.

Hast du mal die Zähne auf FORL untersuchen lassen? Gerade so ein Futterwechsel (von nass auf trocken oder trocken auf nass) ist dafür typisch.
 
Averses

Averses

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2018
Beiträge
336
Ich möchte das nicht unterstützen. aber ich habe gelesen man soll katzen nicht hungern lassen. und wenn ich nicht nachgebe kann es gut sein das sie nichts anrührt. soll ich einfach mal konsequent bleiben und kein trockenfutter geben? es kann ja nicht sein das eine katze vor einem vollen schüssel verhungert o_O
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.674
Ort
An der Ostsee
also ein paar Stunden hungern schadet einer gesunden Katze gar nichts.
Biete das Nassfutter 12h an und wenn sie nur 3mal drüberschleckt dann nochmal 12h das ist völlig in Ordnung.
Du lässt dich gerade ganz hervorragend von ihr erziehen ;)
lg
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.499
Ort
Südmittelhessen
Hallo Averses,

ich habe auch so einen Trockenfutter (+ Ergänzungsfutter)-Junkie hier. Und hatte im Hinterkopf immer die (irrationale) Angst, dass sie mir gleich vom Fleische fällt, wenn sie (zu lange) nichts frisst und irreparable Leberschäden davon trägt. :eek:

Dann blieb ich aber doch konsequent (wobei mir sehr geholfen hat, dass man mir im Forum hier sagte: Solange sie ca. 20g / Tag zu sich nimmt, ist es ok, dann hat der Stoffwechsel genug zum Arbeiten) und hab das TroFu (und auch die Leckerlis!) nahezu ganz gestrichen (nur ein paar Brocken im Fummelbrett oder beim Clickern ...).

Es kostet Nerven, ja, und ich musste so einiges leider wegschmeißen, aber ca. 30 getestete Sorten später :aetschbaetsch1: gibt es doch einige Nassfuttermarken, die sie frisst. Nicht alle mit Begeisterung und sie scheint das ganz hochwertige Zeug nicht gar so gern zu mögen, sondern eher die Mittelklasse bis Discounter (Aldi Cachet), aber das ist mir immer noch lieber als sie von TroFu zu ernähren.

Ich finde, es lohnt sich dran zu bleiben.
 
Averses

Averses

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2018
Beiträge
336
Die kleine Diva hat fettiges Fell bekommen. Kommt das eventuell daher, dass sie zuwenig frisst? Sie nimmt von dem Nassfutter nur einpaar Bissen. Ich reize meine finanzielle Situation schon aus und kaufe extra teures Mono Känguru Futter was mich monatlich 100 € kostet und sie rührt kaum was an :reallysad: Wenn ich ihr jetzt ihr lieblingsfutter Huhn mit Cranberry bestelle muss ich ja nochmehr drauf zahlen und dazu kommt das ich sie getrennt füttern müsste damit mein Coonie nicht rangeht und Durchfall bekommt. Ich habe hier Applaws Trockenfutter da . Soll ich ihr das jetzt einfach geben und gut ?
 
Nikas

Nikas

Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2019
Beiträge
62
  • #10
Bevor sie gar nichts frisst, versuch mal, ihr Trockenfutter mit Wasser zu geben. Also das Wasser direkt über das Trockenfutter kippen.
 
Raggy4

Raggy4

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Februar 2011
Beiträge
971
Ort
Oberbayern
  • #11
Ich habe meiner TroFu-Junckie-Mia über das Trockenfutter (Markus Mühle Beutenah und Applaws) entweder etwas Wasser oder diese "Soup-Tütchen" gegeben, damit sie genug Flüssigkeit bekommt und sich ein wenig an die Konsistenz von Nassfutter gewöhnt, gegeben. Das geht ganz gut. Ich hoffe, sie irgendwann vom Trockenfutter wegzubekommen. Aber sie zu zwingen, Nassfutter zu fressen, brachte bei meiner Katze gar nichts. Sie hat gehungert, sich zurückgezogen, das Fell wurde stumpf. Also mache ich es so wie oben. Und sie geht nun auch häufiger an das Nassfutter, was meine Katze Lady bekommt. Das schont die Nerven und die Katze ist glücklicher.
 
Werbung:
V

Volker88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Oktober 2019
Beiträge
1
Ort
Dresden
  • #12
Also ich gebe meinem Kater immer das Trockenfutter von Premiere.
Leider ist er kein Nassfutter, sondern ausschließlich das Trockenfutter und ihm gehts gut ;)
 
L

Lisa75

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2019
Beiträge
5
Ort
Duisburg
  • #13
Nur Trockenfutter? Ich hoffen deine Katze trinkt viel?
 
K

kittytomi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 September 2018
Beiträge
25
  • #14
Ich finde das Trockenfutter von Real Nature von Fressnapf super! Gibts auch getreidefrei.
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.017
Ort
Hohenbrunn
  • #15
Es gibt kein "gutes" Trockenfutter, weil es in keinster Weise eine auch nur annähernd artgerechte Ernährung für den ehemaligen Steppen- und Wüstenbewohner "Katze" darstellt.
Und "meine Katze frisst aber nur...." steht zu 95% dafür, das diese Miezen um Längen konsequenter als ihre Dosis sind :D.
Man sollte bei jeder Katze irgendwie versuchen die Aufnahme von TroFu so gering wie nur irgendmöglich zu halten.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben