Beruflich ins Ausland, Katze allein und dann auch noch Umzug!

  • Themenstarter Schmu
  • Beginndatum
S

Schmu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. August 2011
Beiträge
26
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem, das mich schon seit Nächten quält und das ich hin und her drehe, welche die beste Möglichkeit ist und ich habe das Gefühl, dass es nur lose-lose-Varianten gibt.

Wir wohnen zu dritt, mein Freund, ich und die 1 jährige Katze (seit 2 Monaten bei), davor hat sie 3 Monate im Tierheim gewohnt, davor ???? keine Ahnung. Sie ist ein liebesbedürftiges, zurückhaltendes wunderbares Wesen.

Seit einer Woche ist eine Situation entstanden. Mein Freund muss beruflich ab Mitte November bis Anfang Januar ins Ausland, das wussten wir schon lange. Ich selbst muss nun allen ernstes leider ebenfalls über den Dezember beruflich weg, allerdings bin ich etwas flexibler, und habe mir auch bereits ausgerechnet, wie oft ich zurück kommen könnte. Schlussendlich läuft es darauf hinaus, dass die Kleine 2 Wochen am Stück allein wäre, dann 3 Tage mit mir, dann wieder eine Woche alleine, dann 3 Tage mit mir, 2 alleine, 3 Tage mit mir und noch mal eine Woche allein. Argh!!!!!! Horror!!! Aber besser geht es leider nicht! :sad:

Ab Anfang Januar ist mein Freund dann da, und kann ihr 100 Prozent Aufmerksamkeit schenken :zufrieden:

Das nächste Problem: Mitte Januar müssen wir umziehen, da unsere Wohnung uns wegen Eigenbedarf gekündigt wurde. Es kommt also alles zusammen. Das ist auch der Grund, dass wir noch keine zweite Katze haben. Wir wollen der Kleinen diese schrecklich unstetige Situation, die nun entstanden ist, nicht zumuten und würden sie zum Umzug in die neue Wohnung holen.

Unser Kätzchen hat allerdings Stress pur.

Was meint ihr:
1) Katze in die Pension geben, zB. ins Tierheim, wo sie ja schon gewohnt hat?
2) Cat Sitter, den sie bereits kennt, der 2 mal täglich für jeweils eine Stunde kommt?
3) Katze zu meinen Eltern (150 km entfernt) bringen, wo sie allerdings noch nie war?
4) Neue Katze bereits vor Dezember dazu holen? Oder zum Umzug? Oder nach Umzug?


:wow::massaker::wow:

...ich bin über jede Idee dankbar.

Viele liebe Grüße
Schmu
 
Werbung:
Cosmiccat

Cosmiccat

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2009
Beiträge
1.526
Hallo Schmu,

das ist wirklich eine ungünstige Situation.

Wenn vorher ihr eine zweite Katze dazu nehmen wollt, würde ich das so schnell wir möglich tun. Eine Zusammenführung kann sehr unterschiedlich lange dauern und es wäre nicht gut, wenn die Katzen alleine sind, die Zusammenführung aber noch nicht abgeschlossen ist. Wenn die Katzen allerdings zu zweit sind, würde ich mir für die Zeit einen Catsitter besorgen und die Katzen in der gewohnten Umgebung lassen.

Solltet ihr die zweite Katze erst nach dem Umzug holen, würde ich eure Katze zu deinen Eltern geben. Ich hab meine Katzen auch mal für drei Wochen zu meinen Eltern gebracht, obwohl sie dort noch nie waren und es gab keinerlei Probleme. Sie haben sich schnell eingelebt und den Urlaub dort genossen. Sie wurden von meinen Eltern auch sehr verwöhnt.

In die Tierpension des Tierheims würde ich die kleine auf keinen Fall geben. Sie wird die Welt nicht mehr verstehen und denken, dass ihr sie wieder abschieben wollt.

Liebe Grüße
Cosmi
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Tierheim oder Pension ist ein absoluter Horror für Katzen. Zumal, wenn sie vorher schon da war.

Nimm lieber einen Sitter, der zu euch nach Hause kommt. Und hole schon jetzt eine zweite Katze dazu.

Tiere denken nicht so wie wir - sie denken nicht "oh - ich geh mal für drei Wochen in Urlaub" - nein - für sie ist es der völlige Wechsel in eine fremde Umgebung und eine total Umstellung der Lebensumstände. Und das macht immer Angst.

Da ist es für sie einfacher zu verdauen, wenn sie zumindest in der vertrauten Umgebung mit den vertrauten Gerüchen bleiben. Ist dann noch ein Kumpel dabei, ist die Abwesenheit des Dosis nicht so schlimm. Und du hast jetzt noch 2 Monate Zeit für die Zusammenführung.

Der Umzug im Januar ist dann für beide auch wieder einfacher zu verdauen.

Ja - im Moment ist Stress und Unruhe. Aber eher für euch. Tiere haben ein anderes Zeitempfinden, da sie im hier und jetzt leben.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
Deine Situation kommt mir sehr bekannt vor - auch ich reise beruflich sehr viel und habe einen Catsitter, der bei mir einzieht, wenn ich laenger als zwei Tage weg bin. Auch er hat zwei Katzen und einen Hund und die bringt er immer mit zu mir, wenn er einhuetet. genauso passe ich auf seine Tiere auf, wenn er auf Reisen ist. Bevor meine Katze (ehemalige Strassenkatze, die ich nicht anfassen kann) sondern nur meinen Kater alleine hatte, hab ich den Kater immer zum Sitter gebracht. Er kam gut damit klar, auch ein zweites Zuhause zu haben. Manchmal bringe ich ihn immer noch (ohne ide Katze) dort vorbei, damit er seine Flexibilitaet nicht verliert, und das klapp gut. Er fuehlt sich dort wohl und zuhause.

Darum - ich wuerde fuer die Zeit des ganzen Trubels empfehlen, die Katze an einen Ort zu bringen mit festen Bezugspersonen: Deine Eltern! Du kannst jetzt ja schon damit anfangen, sie an den Ort und Deine Eltern zu gewoehnen - nimm sie oefter mal fuer ein Wochenende mit.

Vielleicht hilft es Deiner Katze, wenn neben ihrem Katzenklo und Transportbox auch noch ihr Kratzbaum oder so mitgenommen wird. So hat sie dann immer was, das sie kennt, das nach Zuhause riecht.

Zusammenfuehrung - schwierig. Entweder jetzt sofort, so dass die Zusammenfuehrung gegessen ist, wenn der Trubel ansteht, so dass beide Katzen zusammen ein Team sind und den Umzug zu Deinen Eltern und dann in Eure neue Wohnung gut ueberstehen, oder danach. Ich persoenlich wuerde das erst danach machen, denn cih kann mir vorstellen, dass auch schon der Wohnortwechsel sie durcheinander bringen wird, so dass sie sich trotz Vertragens anfauchen und anknurren werden.

Ein Sitter der nur ab und an vorbeischaut, waere mir bei einer Wohnungskatze zu wenig. Sie waere dann ja trotzdem allein. ICh denke, persoenlicher Zuspruch ist besser, wenn konkret jemand immer da wohnt, wie bei Deinen Eltern. So kann man auch in der Zukunft Deine Eltern als Urlaubsplatz fuer die Katzen nutzen.
 
M

Marie:-)

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
238
Ich hab nicht viel Erfahrung, aber mein Gefühl sagt mir:
Holt jetzt so schnell wie möglich eine 2. Katze dazu, die vom Charakter her gut passt (hatte sie vielleicht im Tierheim eine Freundin?). Wenn ihr dann weg seid, haben die beiden sich wenigstens gegenseitig.
Ideal wärs natürlich, wenn ihr jemanden findet, der für den Monat bei euch einzieht (wenn ich ne Woche weg muss, wohnt zB immer ne Kollegin oder mein Bruder bei mir)...
wenn das nicht geht, würde ich die Lösung "Katzen bleiben in der Wohnung und 2mal täglich kommt der Katzensitter" auf jeden Fall vorziehen.
Der Umzug wird so oder so stressig, aber ich denke, dass es schonmal viel wert ist, wenn die Katzen sich gegenseitig haben.
Meine beiden haben sich beim Umzug im Juni gegenseitig soooo viel Halt gegeben!
Und dann stress dich selbst nicht zu sehr... das merkt die Miez auch... die Situation ist nun, wie sie ist und du kannst sie nicht mehr ändern, nur das beste draus machen!
Alles Gute
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Ich würde auch sagen wenn eine zweite Katze dazukommen soll, dann entweder jetzt oder erst wenn der Trubel vorbei ist.
Sie ist, wenn ich richtig gelesen habe, ja erst 1 Jahr alt. Dann könnte eine Zusammenführung relativ schnell gehen, vor allem, da sie ja aus dem TH kommt und andere Katzen kennt. Wie lange war sie denn im TH?
Das mit der Freundin aus dem TH finde ich ein guter Ansatz.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
hmmm....doofe situation....

ich würde jetzt umgehend eine 2.katze dazuholen, daß sie sich aneinander gewöhnt haben, wenn ihr beide weg seid.

und dann würde ich für die zeit, wo du weg bist, einen cat-sitter holen....so sind die beiden in ihrer gewohnten umgebung...und du kommst ja zwischendurch immer mal wieder heim.

den cat-sitter würde ich dann vorher schon immer mal füttern lassen usw., daß die beiden das kennen.
 
S

Schmu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. August 2011
Beiträge
26
Vielen Dank für die vielen und wirklich sehr hilfreichen Antworten, toll!

Ich werde das jetzt alles noch mal besprechen und versuchen, mich selber ein wenig weniger zu stressen - denn es stimmt, meine Sorgen machen die Situation tatsächlich nicht besser.

Wird sich aber sicherlich alles lösen - und ruck zuck ist Januar und alles wieder gemütlich :zufrieden:

Aktuell finde ich die Variante allein zu den Eltern oder zu zwei mit dem Catsitter zuhause am besten.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
Also mir gefaellt am besten, dass der Catsitter bei Dir einzieht oder eben Katze(n?) zu deinen Eltern .......... Nur Besuch vom Catsitter zum Fuettern waere mir zu wenig. Das wuerde ich fuer ein Wochenende eventuell mal in Betracht ziehen aber nicht fuer einen Monat oder mehr ......

Einmal hatte ich die Katzen fuer drei Tage allein gelassen und der Catsitter hatte sie nur gefuettert, aber nicht hier gewohnt. Die beiden waren standen schreiend auf der Matte, als ich nach Hause kam - sie sind Freigaenger und sind laut miauend angesprintet gekommen. Das hatten sie nicht gemacht, als der Catsitter hier gewohnt hat. Und wir dachten, dass die beiden das bei drei Tagen (2 Naechte), die ich nicht hier sein wuerde, nicht so wirklcih stoeren wuerde, eben weil sie Freigaenger sind. Aber das Ergebnis waren eben diese zwei schreienden Katzen, die sich augenscheinlich erst beruhigt haben, in dem Moment in dem ich mit ihnen im Haus war.... Darum finde ich ab und an Besuch vom Sitter nicht so wirklich gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Siva2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2010
Beiträge
244
Ort
zu Hause natürlich
  • #10
Hallo Schmu,

das ist wirkklich eine ganz ungünstige Situation. Vor Jahren war ich in einer ähnlichen Situation und musste über einen längeren Zeitraum ( 4 - 5 Monate) immer wieder berufsbedingt für 1 - 3 Wochen ins Ausland.
Meine damalige Katze war 4 Jahre alt, stammte auch aus dem Tierheim und war sehr anhänglich, Fremden gegenüber aber sehr scheu.
Meine Eltern wohnten damals 250 km weg und hatten sich angeboten die Katze zu nehmen. Mir schien das die beste Lösung zu sein und so war es auch.
Die Lütte hatte die Fahrt dorthin gut überstanden und sich innerhalb von 2 Tagen gut in die neue Lebenssituation eingewöhnt. Wenn ich mal in Deutschland war habe ich sie besucht und mit ihr geknuddelt etc und sie hat gar kein Theater gemacht wenn ich ohne sie wieder weggefahren bin. ich habe sie dann für den gesamten Zeitraum dort gelassen, damit sie nicht so ein Hin und Her mitmachen musste.

Später habe ich sie dann sogar für Urlaube zu meinen Eltern gebracht - schon an der Haustür habe ich sie aus dem Korb gelassen, sie stiefelte in den 3. Stock, schaute sich um, ging auf's Klo und legte sich dann auf ihren Sessel.

Wenn also deine Eltern sich anbieten die Katze zu nehmen und du überzeugt bist, dass sie dort gut aufgehoben ist, dann würde ich dir zuraten sie dort zu lassen, dann allerdings für den gesamten Zeitraum und sie erst wieder abzuholen wenn alles wieder in ruhigen Bahnen läuft bei euch.
Aber ich kann dir eben nur aus meiner eigenen Erfahrung berichten und bei mir und meiner Süßen hat das damals supergut geklappt.
 
S

Schmu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. August 2011
Beiträge
26
  • #11
Hallo zusammen,

Die Situation hat such super geklärt. Wir haben jemanden gefunden, der die gesamte Zeit bei uns wohnen wird und sich um die kleine Maus kümmern wird. Ich freue mich riesig, dass das geklappt hat, und sie so im Dezember nicht allein sein wird.

Nun zum Thema Zweitkatze. Wir haben uns entschieden die zweite Katze erst in der neuen Wohnung dazu zu holen.

Dazu die Fragen
am besten direkt beim Einzugstag zusammenführen, auch wenn wir unsere Erstkatze dann 6 Wochen immer nur kurz gesehen haben?
Erst getrennte Zimmer oder gleich Konfrontation?
Und die wichtigste Frage, lieber eine gleichaltrige oder ein Kitten? Lieber Männlein oder Weiblein?

1000 Dank u viele Grüße
Schmu
 
Werbung:
S

süße minka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
6
Ort
ich wohne in klotten
  • #12
hallo schmu

das ist ja nicht schön ich würde wenn du die zweite katze holst die auch da holen wo du deine her hast und würde fr4agen ob die im tierheim nur aufpassen das du sie wieder holst aber wenn das geht irgendwas da lässt was schriftliches das du sie auf jedenfall zurück holst mir ist das mal passiert wir sind in den urlaub gefahren und wollten sie da nur lassen weil wir keinen hatten der auf meinen kater auf passt und dann wurde sie wieder an jemanden anderes weiter gegeben das war sehr schlimm
lg süße minka
 
S

süße minka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
6
Ort
ich wohne in klotten
  • #13
dann ist ja gut
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
22
Aufrufe
24K
nickicharlie
N
P
2
Antworten
26
Aufrufe
5K
mautzekatz
mautzekatz
S
Antworten
1
Aufrufe
418
Miezecat
M
mutzel
Antworten
12
Aufrufe
2K
mutzel
mutzel
B
Antworten
17
Aufrufe
13K
Marita6584
Marita6584

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben