bauchspeicheldrüse stärken

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.353
mein morpheus ist 13 1/2 jahre alt.
seit februar leidet er unter durchfällen/matschkot.
sein blutbild ergab zuerst einen starken vitamin B12 mangel und eine erhöhte folsäure, was für eine dysbiose sprach.
auf diätschonfutter, probiotica, baktisel hk sprach er nicht an.
vitamin B12 wurde aufgefüllt, das ist jetzt im normbereich.
nach ta-wechsel wurde der fpli nachgeholt und der war stark erhöht (7,8), wert vom august. sonstiges BB ohne befund, kotproben auch.
morpheus bekam dann AB (2 mal depot-AB). auf das erste AB gute reaktion, dann fings wieder an. danach kreon übers futter (20 streuseli), auch keine besserung.
dann bekam er cortison (prednisolon, anfangsgabe 5 mg), keine besserung.
ich konsultierte dann eine THP/ernährungsberaterin und morpheus bekommt jetzt eine strikte diät:
- gegartes hühnchen
- indisches flohsamenpulver (10 minuten quellen lassen)
- möhrengranulat gequollen
- 5 tropfen kaltgepresstes leinsamenöl als fettquelle
- kreon
- pro- und präbiotica
- cortison wurde ausgeschlichen, seit mitte november kein cortison mehr
seit dieser diät ist es um welten besser. kot ist geformt, nur noch 1 mal am tag, farbe besser und geruch auch.
wegen dem cortison konnte der fpli nicht mehr überprüft werden.
morpheus erbricht als am morgen, wenn er noch nüchtern ist. er frisst gras und erbricht dann, gestern leider blutig. ich habe die BSD im verdacht und ich möchte ganz dringend etwas tun, damit sich seine werte verbessern können.
was kann ich aktiv für seine BSD tun?? ich bin sicher, dass es homöopathische mittel gibt für die BSD ;)
ich bin froh um jegliche hilfe!
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo,

ja, die gibt es. Meine TÄ schwört auf das Pankreas Compositum von Plantavet, das bekommt meine Hexe, die auch einen deutlich erhöhten fPli hat, im Moment.

Enzyme bringen in meinen Augen nur dann was, wenn die Nahrung nicht richtig verwertet wird, was sich durch einen Kotuntersuchung und die Bestimmung des TLI feststellen lässt.

AB hält unsere TÄ (und nicht nur sie) für zwecklos. Das ist nur sinnvoll, wenn definitiv eine bakterielle Ursache für die Bauchspeicheldrüsenentzündung vorliegt.

Was die Darmsanierung angeht, schwören hier viele auf Sanofor oder Moorliquid. Kannst ja mal googlen.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.353
vielen dank für den tipp :)
das AB wurde gegeben wegen der dysbiose, nicht wegen dem pankreas.
TLI ist bestens bei morpheus. die kotuntersuchung bzgl. futterverwertung (fette ect) war auch gut. allerdings meinte meinte meine THP, dass diese ganzen untersuchungen viel zu unspezifisch wären, zuwenig aussagekräftig.
wir hatten schon ein df-profil bei laborklin anvisiert (mit gallensäure, art der bakterien, also grampositiv, gramnegativ etc) aber dann hörte der df durch die schondiät auf ;)
darmsanierung ist ja seit 2 monaten voll im gange. das gequollene flohsamenschalenpulver ist gewissermassen der nährboden für den darm und dann wird "angesäht" mit probiotica und präbiotica.
nur für die BSD wird noch nichts gemacht und ich wünsche mir so sehr, dass sich die werte wieder bessern können durch eine gezielte unterstützung.
dann guck ich mir das pankreas compositum mal an :)
herzlichen dank :)
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
In deiner Futterauflistung vermisse ich die existentiellen Zusätze wie Vitamine, Taurin und Mineralien. Bekommt er da was und wenn ja was?

Die Pankreas kann man prima anschieben. Dazu nutzt man sog. Organpräparate von denen es zahlreiche gibt. Man muss da schauen welches das Richtige für deinen Kater ist.
Aber das allein reicht nicht. Da ist ein rundherum anschieben angesagt.
Das funktioniert auch prima, wenn der Tierhalter in der Lage ist seinem Tier die Mittelchen stressfrei und regelmässig zu verabreichen.

Die Zufütterung von Enzymen würde ich nur übergangsweise machen, denn je länger ich Enzyme zu füttere (grad Almazyme) desto überflüssiger "fühlt" sich die BSD und stellt ihren Dienst immer weiter ein.
Mit einer Therapie individuell auf dein Tier abgestimmt, ist eine Zufütterung von Enzymen in der Regel nicht notwendig bzw nur übergänglich.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
In deiner Futterauflistung vermisse ich die existentiellen Zusätze wie Vitamine, Taurin und Mineralien. Bekommt er da was und wenn ja was?

Die Zufütterung von Enzymen würde ich nur übergangsweise machen, denn je länger ich Enzyme zu füttere (grad Almazyme) desto überflüssiger "fühlt" sich die BSD und stellt ihren Dienst immer weiter ein.

Stimmt. Wenn diese Schonkost über längere Zeit gefüttert wird, sollte sie supplementiert werden.

Interessanterweise sagt meine TÄ ähnliches über den Einsatz von Enzymen, nämlich, dass dadurch die BSD träge werden kann.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.353
ja genau, das waren/sind auch meine bedenken!!!
keine vitamine, kein taurin, nichts :confused:
das einzige, was ich morpheus gebe, ist vitamin B12 jeden 2. tag (aktives methylcobolamin oral).
diese strikte schondiät soll zwar vorübergehend sein, um den gestressten darm zu beruhigen, trotzdem fehlen mir da die supplemente :confused:
meine ernährungsberaterin ist leider mehr als fanatisch, was futter anbetrifft und darum werde ich früher oder später auch "abbiegen" müssen.
sie ist gegen taurin (aus der waschmittelgewinnung...wenn, dann nur getrocknete hühnerherzen, was morpheus verweigerte), gegen künstlich zugesetzte vitamine im futter :rolleyes: sie ist sogar gegen futter wie robocat sensible gold (mein vorschlag für morpheus' zukünftige ernährung) wegen zugesetzter vitamine :rolleyes:
seit dem 20. oktober füttere ich morpheus jetzt so (also das selbstkochen mit dem gegarten hühnchen).
heute nachmittag ist die nächste telefonische konsultation mit ihr. falls ich weiter für morpheus kochen soll, werde ich auf supplementen bestehen! evtl. will sie ihn umstellen auf ihr natürliches futter, sonst hat sie auch barfsupplemente im angebot.
ich hatte sie ja schon angesprochen auf homöopathie für morpheus' BSD, aber sie meinte, er könne das vermutlich noch gar nicht verwerten :confused:
was das kreon anbetrifft, meinte sie auch, wir werden das kreon langsam ausschleichen, sonst werde die BSD faul und das wollen wir ja nicht.
ich bin ihr zwar dankbar, denn zumindest ist dieser schreckliche df um welten besser. aber ich will mehr und va. will ich nicht, dass morpheus mit vitaminen und spurenelementen unterversorgt ist.
schon mal danke für eure anregungen, jetzt bin ich schon besser gewappnet für das gespräch :)
 
Zuletzt bearbeitet:
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
Ein Therapeut sollte sich immer auf den Patienten einstellen.

D.h. frisst die Katze keine Herzen, dann brauchts halt Plan B.
Fanatisch ist schön...... fürs eigene Tier. Das ist aber nicht immer übertragbar auf Tiere die man behandelt.
Eine Bekannte von mir barft ihre Katzen. Die fressen sogar Kräuter mit.
Meine Katzen würden verhungern.....die fressen noch nicht einmal Rinderfettpulver oder Eierschale mit. ;-)

Homöopathie kann er nicht verwerten? Sorry.... nu muss ich lachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Pfotenseele, man kann auch natürlich supplementieren (mit Ausnahme von Taurin. Was übrigens in Hühnerherzen auch gar nicht so reichlich vorhanden ist, Pute enthält deutlich mehr Taurin, so gut kennt sich die Dame offenbar auch nicht aus.).

Für eine Übergangszeit könntest Du auch wie folgt supplementieren: Fein gemörserte Eierschale (eine Schale auf ein Kilo Fleisch), alle fünf Tage eine Hühnerleber mit dem Huhn kochen (Vitamin A und Eisen) und Du könntest auch versuchen, ob Edelhefe oder Bierhefe vertragen wird (Vitamin B). Als mageres Vitamin-D-Supplement eignet sich gedünstete Forelle, aber auch da würde ich nicht mehr als 50 Gramm pro Woche geben.

Auf Dauer kann man das natürlich nicht so machen, weil bis auf das Calcium die Supplemente nicht genau berechnet sind und vor allem Eisen da zu niedrig dosiert sein dürfte. Aber für ein paar Wochen kann man das gut so machen. Besonders das Calcium finde ich gerade bei älteren Katzen sehr wichtig, denn sonst verschiebst Du das Calcium-Phosphat-Gleichgewicht zugunsten des Phosphats und das ist alles andere als gut für die Nieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Ich bin überrascht, dass man bei einem moderat erhöhten PLI von 7,8 direkt mit Chemie-Bomben schiesst:eek:.
2 x Depot-AB wird wohl Convenia gewesen sein - ODER?
Und dann noch Corti druff:(?

Warum soll denn eine BSD Homöopathie nicht verwerten können?
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.353
  • #10
sorry fürs längere nichtmelden :oops:
weiss als nicht, wo mir der kopf steht...zu den ganzen sorgen mit morpheus hab ich noch meine heissgeliebte wohnung verloren und muss per ende februar umziehen :(
am montag 2 1/2 stunden gespräch mit der ernährungsberaterin. die fortschritte sind toll, was seinen kot betrifft. ich soll weiter so machen (bis nach dem umzug), aber ich habe auf supplemente bestanden. z.t. selbst ausgesucht, aber ich sehe gerade, um das calcium muss ich mich noch kümmern :)
nächste woche kommt also folgendes an:
- barf komplett (wird aber als ergänzung zum barfen geführt)
- taurin reinsubstanz
- ziegenmilchpulver (ist gut für die geschädigten darmzotten und verdauung)
- hagebuttenpulver (vitamin C)
- neues öl, eine kombi aus 5 verschiedenen (leinsamenöl nur kurweise)

wegen dem calcium hat sie gemeint, da habe es im barf komplett, da ich eigentlich noch gemörserte pouletknochen als calciumquelle bestellen wollte.
die vorgeschlagene hühnerleber werde ich aufnehmen, falls ich die finde (wir haben hier kaum mehr metztgereien) ;)
aber die forelle geht nicht. erstens darf ich nur eine proteinquelle, also huhn füttern und morpheus reagiert auf gewisse fische allergisch (hab ich vor jahren via ausschlussdiät herausgefunden, da er immer nässende ekzeme hatte).
ich fühl mich grad so unsicher :( ich kenne mich da überhaupt nicht aus mit supplementieren und ich bin im berechnen ne absolute niete, ich bin diskalkulistin (wie legasthenie, aber halt mit zahlen)...

was die BSD anbetrifft, will sie keine homöopathie geben :rolleyes: sie meinte, die werte seien ja vom august und das könne sich schon wieder geändert haben, ich halte mich da an alten zahlen fest.
sie meinte, ich solle die BSD kontrollieren lassen. ABER problem sei das kreon, das verfälsche die werte. ich muss also erst das kreon ausschleichen; im 5-tagesschritten immer ein streusel weniger. das bedeutet (wenn ich richtig rechne, gebe aktuell 18 kreons), dass selbst wenn ich morgen anfange, das kreon zu reduzieren, bin ich erst in 90 tagen damit fertig :eek: erst in 3 monaten das fPli kontrollieren??? wann ich das kreon ausschleiche, überlässt sie mir, na toll...soviel eigene verantwortung für meine augenstern, das erdrückt mich fast :(

was das convenia anbetrifft, das war für die dysbiose!! wohlgemerkt vom februar bis august bekam morpheus ausser diätfutter und vitamin B12 nichts ;) beim ersten convenia war der fPli noch gar nicht getestet. aufs erste convenia hatte morpheus super reagiert und hatte fast 2 wochen lang normalen kot. als es dann wieder anfing, versuchten wir halt nochmals das AB, diesmal aber ohne erfolg. auch das darauffolgende cortison war für den darm, der chronisch erntzündet und extrem gereizt war nach 6 monaten df ;)
wir mussten versuchen, endlich ruhe in den darm zu bringen...

darf ich euch profis dann die zusammensetzung der barf-supplemente auflisten, damit ihr seht, wo noch "schwachstellen" sind?
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #11
Wenn Antibiotikum eingesetzt wird, dann sollte immer auch der Darm wieder saniert werden.
Antibiotikum ist wie einmal "komplett ausfegen" im Darm. Dabei gehen gute und böse Bakterien drauf. Saniert man den Darm dann nicht gleich ordentlich haben die bösen Bakterien ganz schnell wieder die Oberhand und die Flitzekacke kommt wieder.

Wenn dein Kater auf Nahrungsmittel reagiert, ist das Immunsystem auch geschrottet. Unverträglichkeiten sind die Resultate eines Immunsystems welches in Schräglage hängt. Damit muss kein Tier leben. ;-)
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
wegen dem calcium hat sie gemeint, da habe es im barf komplett, da ich eigentlich noch gemörserte pouletknochen als calciumquelle bestellen wollte.

darf ich euch profis dann die zusammensetzung der barf-supplemente auflisten, damit ihr seht, wo noch "schwachstellen" sind?

Bitte keine Knochen verwenden, dafür solle man schon mehr Erfahrung im Barfen haben, denn das muss man dann genau berechnen. Knochen enthalten recht viel Phosphat und wenn man das nicht gut berechnet, hat man wieder das Problem mit dem Ca-Ph-Gleichgewicht. Also entweder Eierschale oder Calciumcarbonat.

Ich bin kein Profi im Barfen, das war nur mein Vorschlag, wie man vorübergehend Mangelerscheinungen auffangen könnte. Barf-Profis findest Du hier in der Barf-Rubrik oder in den Foren von du-barfst.eu oder einfach-barf.de
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.353
  • #13
nein nein, ICH verwende sicher keine knochen :)
meine ernährungsberaterin hat das im angebot als calciumquelle...aber eben, sie meinte ja, dass es sonst zuviel wird mit der komplett-barfmischung ;)
und natürlich hab ich schon während der AB-gabe morpheus' darm aufgebaut mit pro- und präbiotica (plus d-mannose) :) aber der df setzte bereits vor ablauf des ersten AB ja wieder ein...
ja, morpheus reagiert auf gewisse fische und muschelextrakte. vor allem auf lachs und thunfisch, ganz wenig macht nichts, aber ich hab dann den fisch weggelassen. das mit dem muschelextrakt hab ich herausgefunden, als ich ihm seine arthroseprophylaxe gegeben habe (2 mal pro jahr als kur, weil er etwas übergewichtig ist und x-beinchen hat). das präparat enthält grünlippenmuschel und das letzte mal reagierte er mit nässendem ekzem im gesicht wie beim fisch. das war vor ca. 3 jahren, seither bekommt er nichts mehr desgleichen.
ich hab morpheus nicht von jung auf. ich adoptierte ihn (und seinen kumpel cosmo), als er 5 jahre alt war. morpheus wog dann schon 6,5 kilo und war schuppenübersäht, was ich mit milchhefe für katzis etwas in den griff bekam. beide wurden zuvor mit mistfutter ernährt, sie wurden misshandelt und ich war die dritte stelle für die beiden :(
cosmo durfte nur 1,5 jahre bei mir leben, dann starb er an einer schweren herzerkrankung (massive DCM mit einem thrombus in der herzkammer, vermutet wurde ein voriger taurinmangel, da cosmo scheinbar eine handaufzucht war) :(
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.353
  • #14
kurzes update:
morpheus gehts richtig gut :D
da ich mit der barfmischung eh ne volle bruchlandung hingelegt habe (komplette verweigerung) und es seinem darm viel besser geht, bekommt er jetzt wieder normales futter (catz huhn) unters hühnchen gemischt, jeden tag ein bissi mehr. dazu gibts taurin, etwas calcium, etwas vitamin C und ziegenmilchpulver (für die darmzotten) plus noch weiter die biotica und d-mannose.
dazu wird er jetzt noch homöopathisch unterstützt durch eine sehr liebe fori hier :)
heute ist ein kleines "wunder" passiert, ich hab fast geheult vor freude...
morpheus sah ein kleines bällchen herumliegen. und dann rast er los und kickt wie wild mit dem bällchen rum :) das hat morpheus noch nie, wirklich nie gemacht!!! er hat nie gespielt (ausser mit aragon), schon früher nicht. kein mäuschen, kein bällchen, kein da-bird, gar nichts...ich stand mit offenem mund da und glaubte meinen augen nicht :)
wenn das mal nicht ein super zeichen ist :D
das ist mein schönstes geschenk der letzten jahre!
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #15
kurzes update:
morpheus gehts richtig gut :D
da ich mit der barfmischung eh ne volle bruchlandung hingelegt habe (komplette verweigerung) und es seinem darm viel besser geht, bekommt er jetzt wieder normales futter (catz huhn) unters hühnchen gemischt, jeden tag ein bissi mehr. dazu gibts taurin, etwas calcium, etwas vitamin C und ziegenmilchpulver (für die darmzotten) plus noch weiter die biotica und d-mannose.
dazu wird er jetzt noch homöopathisch unterstützt durch eine sehr liebe fori hier :)
heute ist ein kleines "wunder" passiert, ich hab fast geheult vor freude...
morpheus sah ein kleines bällchen herumliegen. und dann rast er los und kickt wie wild mit dem bällchen rum :) das hat morpheus noch nie, wirklich nie gemacht!!! er hat nie gespielt (ausser mit aragon), schon früher nicht. kein mäuschen, kein bällchen, kein da-bird, gar nichts...ich stand mit offenem mund da und glaubte meinen augen nicht :)
wenn das mal nicht ein super zeichen ist :D
das ist mein schönstes geschenk der letzten jahre!

Na das hört sich ja gut an! :)
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.353
  • #16
wieder mal ein kleines update:
morpheus gehts soweit sehr gut :D
nachdem er beim catz total gemäkelt hat, hab ich macs bestellt und zum glück ist er begeistert :) es gibt also noch seine knapp 40 gramm gegartes huhn, der rest ist macs (huhn), taurin, noch etwas rübengranulat und kreon, da sind wir jetzt bei 11 (von ehemals 25).
mit der tollen homöopathischen kur sind wir im letzten drittel (6 von 8 wochen).
sein kot ist meist perfekt :D
allerdings darf ich keine fehler machen, sonst gibts gleich die quittung...ich hab z.b. bierhefetabletten gekauft...leider zu spät gelesen, dass da auch milcherzeugnisse drin sind und zucker...morpheus hat sofort reagiert und ein drittel war breiig am nächsten tag.
ich hoffe einfach sehr, dass er zylkene verträgt (ist ja auch ein "milch"produkt)...in einem monat muss ich nämlich umziehen :( ich will den beiden zylkene geben gegen diesen stress und hoffe doch sehr, dass mein bärchen nicht reagiert, sonst muss er ohne durch...
sein darm gluckert immer noch, allerdings viel leiser als früher. ich hab jetzt nochmals 5 tage kot gesammelt und einschicken lassen, da wird nochmals durchgetestet. und ich hoffe sehr, dass da nix rauskommt, was ein AB braucht, sonst hab ich vergebens seine darmflora seit 5 monaten aufgebaut...
jedenfalls sind es welten zwischen früher und jetzt! :)
vor genau einem jahr hat das ganze angefangen.
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #17
wieder mal ein kleines update:
morpheus gehts soweit sehr gut :D
nachdem er beim catz total gemäkelt hat, hab ich macs bestellt und zum glück ist er begeistert :) es gibt also noch seine knapp 40 gramm gegartes huhn, der rest ist macs (huhn), taurin, noch etwas rübengranulat und kreon, da sind wir jetzt bei 11 (von ehemals 25).
mit der tollen homöopathischen kur sind wir im letzten drittel (6 von 8 wochen).
sein kot ist meist perfekt :D
allerdings darf ich keine fehler machen, sonst gibts gleich die quittung...ich hab z.b. bierhefetabletten gekauft...leider zu spät gelesen, dass da auch milcherzeugnisse drin sind und zucker...morpheus hat sofort reagiert und ein drittel war breiig am nächsten tag.
ich hoffe einfach sehr, dass er zylkene verträgt (ist ja auch ein "milch"produkt)...in einem monat muss ich nämlich umziehen :( ich will den beiden zylkene geben gegen diesen stress und hoffe doch sehr, dass mein bärchen nicht reagiert, sonst muss er ohne durch...
sein darm gluckert immer noch, allerdings viel leiser als früher. ich hab jetzt nochmals 5 tage kot gesammelt und einschicken lassen, da wird nochmals durchgetestet. und ich hoffe sehr, dass da nix rauskommt, was ein AB braucht, sonst hab ich vergebens seine darmflora seit 5 monaten aufgebaut...
jedenfalls sind es welten zwischen früher und jetzt! :)
vor genau einem jahr hat das ganze angefangen.

Prima! Für den Umzug brauchts nicht unbedingt Zylkene. Bachblüten wären da auch ne Idee. ;-)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #18
Das freut mich für Euch.

Ich würde auch zu Bachblüten raten. Zylkene wirkt auch längst nicht bei jeder Katze, daher würde ich das Risiko nicht eingehen.
 
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.353
  • #19
bin zwar kein BB-fan, aber eine alternative wäre durchaus eine option :)
welche BB soll ich denn anwenden und ab wann (z.b. ab 2 wochen vor dem unzug?)?
aragon geb ich jedenfalls zylkene, bei ihm wirkt das super. ich musste das damals einsetzen, als morpheus operiert wurde und aragon vollkrise schob, kaum noch frass und sich verkroch (morpheus hatte nen body und stank, gönchen hat ihn nicht mehr erkannt). nach 3 tagen war gönchen entspannt und knutschte wieder vorsichtig mit seinem "papa" morpheus :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #20
Du könntest mal Ina1964 hier aus dem Forum anschreiben, die kennt sich gut mit BB aus.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
4
Aufrufe
4K
pfotenseele
P
P
Antworten
10
Aufrufe
3K
J.R. 1981
J
P
2
Antworten
24
Aufrufe
6K
pfotenseele
P
G
Antworten
10
Aufrufe
4K
G
Maiglöckchen
3 4 5
Antworten
86
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben