Bauchspeicheldrüse chronisch verändert und kein Appetit!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

tobirock1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
25
Hallo,

vor gut 2,5 Wochen wurde bei unserem Kater Tiger zunächst HCM Herzschwäche diagnostiziert, er wurde auf die Medikamente eingestellt und es geht ihm auch wieder besser, allerdings hat er immer noch keinen Appetit.

Er hatte letztes Jahr auch eine Diabetes durchgemacht, die Blutzuckerwerte hatten sich aber wieder normalisiert!

Am Montag wurde nun nochmal weiter untersucht und im US Veränderungen an der Bauchspeicheldrüse erkannt.

Die Bluwerte waren bis auf erhöhte Leberwerte unauffällig, auch die Werte für die BSD.

Therapie hat der TA Kortisonspritzen vorgeschlagen sowie Vitamin B12!

Kann ich sonst noch was von zuhause unterstützend geben?

Er frisst wie erwähnt mehr schlecht als Recht, also nicht gar nix, aber halt nur kleine Mengen, kein Vergleich zu vorher, auch die Herz Medikamentengabe ist aktuell eine Tortur, als er noch Appetit hatte konnte man ihn mit jedem Tabelttenversteck täuschen!

Habt ihr Tipps/Ideen wie ich ihn wieder zum Essen kriege?

Vielen Dank!
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wurde auch der Test auf fPli gemacht? Die Bauchspeicheldrüsenwerte im normalen Blutbild sind nämlich bei Katzen nicht wirklich aussagekräftig.

Wurde das Herz durch einen zertifizierten Kardiologen geschallt?
 
T

tobirock1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
25
Wurde auch der Test auf fPli gemacht? Die Bauchspeicheldrüsenwerte im normalen Blutbild sind nämlich bei Katzen nicht wirklich aussagekräftig.

Wurde das Herz durch einen zertifizierten Kardiologen geschallt?

Ja, fPli Test war auch nicht erhöht!

Und ich war bei nem Kardiologen, nach Empfehlung aus dem Forum!
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hast du mal mit dem TA gesprochen ob die Appettitlosigkeit entweder eine Nebenwirkung der Medis sein kann oder ob ihm einfach übel ist?
 
T

tobirock1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
25
Hast du mal mit dem TA gesprochen ob die Appettitlosigkeit entweder eine Nebenwirkung der Medis sein kann oder ob ihm einfach übel ist?

Ich denke übel ist ihm auf jeden Fall!Die Appetitlosigkeit war aber bereits der Grund unseres TA Besuches, bevor HCM diagnostiziert wurde!

Die Reihenfolge war so:

Er begann schlecht zu Fressen und wir sind deswegen zum TA(morgen werden das 3 Wochen!).Der hat zunächst erhöhte Leberwerte festgestellt, Diät verordnet und unterstützende Medis gespritzt, allerdings nur Freitag und Samstag, ab Samstag war er dann komplett apathisch und hat gar nix mehr gefressen.Sonntags morgens hat der TA dann festgestellt, dass der Bauchraum voll Wasser ist, nach seinen Möglichkeiten das Herz geschallt, Herz und Herzmuskel waren stark vergrößert!Wir haben zunächst radikal entwässert, montags dann mit den Herzmedis begonnen!Daraufhin wurde es auch wieder etwas besser, dennoch hab ich dann ne Termin beim Kardiologen machen lassen, der dann zwar ne Herzschwäche diagnostizierte, aber es nicht so extrem fand, dass er keinen Appetit mehr zeigen sollte!

Daraufhin wurde nochmal der komplette Bauchraum geschallt und die Veränderungen an der BSD erkannt.Wie gesagt Blutwerte ALLE bis auf erhöhte Leberwerte unauffällig.

Was auffällt , er trinkt halt extrem viel und wenn er beginnt zu fressen, lässt er nach kurzer Zeit nach und rührt es nicht mehr an, es sei denn ich biete ihm es später wieder an aber auch dann nur ganz wenig!
Man merkt richtig, dass er krank ist, er schläft viel oder liegt einfach nur da! Er geht aber auch zwei, drei mal am Tag raus und dreht seine Runden und liegt abends bei uns!Ruhiger ist er die letzten Jahre schon geworden, aber da hat er wenigstens noch was gefressen.......
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Schilddrüse wurde auch gecheckt?
 
T

tobirock1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
25
Hat jemand vielleicht ne Idee/Tip zur Tablettengabe?

Früher war das kein Problem mit Leckerli oder Leberwurst etc., mittlerweile ist es Stress pur......

Gibt es was ganz besonders Schmackhaftes, was auch ne appetitlose Katze überzeugen und wo man die Medis verstecken könnte?
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Hast Du schon mal Easy-pills versucht? Das ist so eine Knete, die nach Hühnchen schmeckt. Darin kannst Du die Pillen einrollen. Auch Pülverchen gehen damit gut.

Die gibts beim TA oder im Internet.
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2012
Beiträge
2.198
Ort
Berlin
  • #10
Hi,
EasyPill ist unbedingt eines Versuches Wert!
Sonst habe ich sehr gute Erfahrungen bei chronischer Pankreatitis mit konsequent fettarmen Fütterung gemacht.
Mein Errol war eben auch so ein Kandidat, hat nur Minimengen gefressen, Übelkeit usw... Die letzten 2 Jahre habe ich konsequent fettarm gefüttert (Fettgehlt unter 5% - Grau Light, Porta21 Holistic, Granata Pet Symphonie, Terra Faelis Kaninchen) und siehe da, der Kater hat wieder Appetit, hat zugelegt und die Werte sind im Normbereich.
Für den Appetit kannst Du Reconvales Tonikum versuchen, ist eine schmackhafte Flüssigkeit zum Päppeln.
 
T

tobirock1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
25
  • #11
Hi,
EasyPill ist unbedingt eines Versuches Wert!
Sonst habe ich sehr gute Erfahrungen bei chronischer Pankreatitis mit konsequent fettarmen Fütterung gemacht.
Mein Errol war eben auch so ein Kandidat, hat nur Minimengen gefressen, Übelkeit usw... Die letzten 2 Jahre habe ich konsequent fettarm gefüttert (Fettgehlt unter 5% - Grau Light, Porta21 Holistic, Granata Pet Symphonie, Terra Faelis Kaninchen) und siehe da, der Kater hat wieder Appetit, hat zugelegt und die Werte sind im Normbereich.
Für den Appetit kannst Du Reconvales Tonikum versuchen, ist eine schmackhafte Flüssigkeit zum Päppeln.

Danke für den Tip, nachdem Tiger ne zeitlang einigermaßen gefressen hat, wird es leider grad wieder weniger:sad:

Aber schön, dass es auch positive Beispiele gibt!:yeah::yeah
 
Werbung:
T

tobirock1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
25
  • #12
Leider mussten wir den "Dicken" heute vormittag gehen lassen......

Die Kombination von HCM,CNI und Diabetes ist Anfang der Woche einfach zu viel für ihn geworden, er hat Dienstag nen Schub bekommen, von dem er sich trotz Klinikaufenthalt und Infusionstherapie leider nicht mehr erholen konnte, letztendlich haben die Nieren versagt!

Ich wollte mich dennoch einmal rückwirkend bei allen hier für die Tips und Ratschläge bedanken, mit euch konnten wir ihm noch diesen einen Sommer schenken, denn er bis letztes Wochenende auch noch in vollsten Zügen genießen konnte, Samstag hat er noch ne Maus angeschleppt....
 
Lilykin

Lilykin

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2012
Beiträge
2.198
Ort
Berlin
  • #13
Oh nein... :( Komm gut über die Regenbogenbrücke, kleiner Kämpfer...

Toll aber, dass ihr noch den Sommer gemeinsam genießen konntet, und er noch sogar erfolgreich im Jagen war.

Fühl Dich gedrückt...
 

Ähnliche Themen

shopgirlps
Antworten
248
Aufrufe
47K
shopgirlps
shopgirlps
Kuro
4 5 6
Antworten
108
Aufrufe
14K
Kuro
P
Antworten
8
Aufrufe
4K
Pudelmütze
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben