Ballen verletzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
Hallo ihr.


Heute eröffne ich hier auch mal einen Thread.
Es geht mal wieder um meinen kleinen Leo. Ich weiß nicht ob ihr es mitbekommen habt, dass bei Leo Katzenaids festgestellt wurde. Falls nicht, jetzt schon. Daher heilen Wunden ja nicht so gut wie bei gesunden Katzen. So nun zu meiner Frage

Leo kam gestern nach Hause und als er dann mit mir geschmust hat, habe ich dann meine tägliche Kontrolle gemacht um nach Wunden ect. zu schauen.
Ich habe dann bemerkt, dass er an der Hinterpfote, ich glaube man nennt es bei Katzen auch Ballen, ein Stück fehlt. Er hat sich da so ein ganzes Stück abgeschrabt, es sieht auch etwas blutig aus. Laufen tut er ganz normal, so wäre mir auch nix aufgefallen, wenn ich nicht mit dem Finger dazwischen gegangen wäre. Er ist ja so kitzelich an den Pfoten.

Ich wollte ihm jetzt ein Fußbad machen und zwar mit Braunol. Anschließend wollte ich noch eine Salbe "Ichtholan T Gel" drauf machen. Kennt jemand diese Salbe und kann mir sagen ob das ok ist.

Falls sich das natürlich entzünden sollte oder überhaupt schlimmer wird, werde ich natürlich sofort den Tierarzt auf suchen.

Nur vielleicht hat das ja schonmal eine eurer Katzen gehabt und ihr könnt mir weiter helfen.


Steffie
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Hallo,



:
Unspezifisch entzündliche Hautkrankheiten (zum Beispiel Furunkel, Schweißdrüsenentzündung und -abszessbildung).
Nicht anwenden bei:
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei nachgewiesener Überempfindlichkeit gegen sulfonierte Schieferöle, wie z.B. Ammonium- und/oder Natriumbituminosulfonat, oder einen der sonstigen Bestandteile. Schwangerschaft und Stillzeit: In den für die Therapie üblichen Dosierungen liegen keine Hinweise über Risiken bei der Anwendung am Menschen oder Tier vor.

Ich würde das nicht nehmen,
er leckt das doch sicher ab.
Mach lieber Betaisodona dünn drauf
LG
 
Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
Die Salbe habe ich natürlich nicht hier. Hmmm, hätte noch Freca-Cid Salbe anzubieten. Aber natürlich keine Gebrauchsanweisung dazu mehr. Kann also nicht sagen, ob die auch für Tiere ok ist. Werde ich wohl lieber die Finger von lassen und nur Braunol drauf machen und morgen in eine Apotheke fahren, um die Salbe zu besorgen.


Steffie
 
C

camille

Gast
Wunden
Sollten wir uns Biss-, Kratz-, Riss- oder Schürfwunden zugezogen haben, müsst Ihr diese gründlich reinigen und desinfizieren, um der Bildung von Abszessen sowie dem Eindringen von Krankheitserregern in die Blutbahn (Blutvergiftung) vorzubeugen. Ihr könnt die Wunde mit dreiprozentigem Waaserstoffsuperoxid gründlich ausspülen, indem Ihr die Flüssigkeit großzügig hinein und darübergießt. Anschließend könnt Ihr die Wundränder vorsichtig mit einem sauberen Tuch abtupfen. Danach tropft Ihr Desinfektionmittel über die Wunde. Hier könnt Ihr Betaisodona verwenden. Jodhaltige Präparate solltet Ihr nicht benutzen, da diese für uns Katzen unverträglich sind.
Größere Wunden solltet Ihr aber in jedem Fall dem Tierarzt zeigen. Der kann dann entscheiden, ob er nähen muss oder die Gabe von Antibiotika nötig ist. Übrigens können Wunden nur sechs Stunden nach einer Verletzung noch direkt genäht werden. Danach muss der Tierarzt die Wundränder erst wieder auffrischen. Quelle: http://www.taschentiger.com/gesundheit_erstehilfe.html

Liebe Grüße
Ralf
 
I

Inge

Gast
Desinfizieren ist ok, danach würde ich aber lieber eine Heilsalbe verwenden.
z.B. Calendula Wundsalbe (bei Wunden und oberflächlichen Entzündungen)
oder Panthenol oder Bepanthen Heilsalbe. Wenn diese Salben abgeleckt werden, schadet es den Katzen nicht.
 
Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
Danke euch.

Genäht werden muss da nix, da es genau die Seite ist. Kann ich schlecht beschreiben. Aber auf jedenfall werde ich morgen in die Apotheke fahren, um was zu besorgen. Solange werde ich erstmal nur spülen.
Hatte mich im ersten Text verschrieben, meinte natürlich heute und nicht gestern.

Vielen lieben Dank.


Steffie
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
hallo,
Calendula als Salbe und auch als Tinktur zum Reinigen ist ok.
Bepanthen/ Panthenol bitte lieber nicht.
Macht sich nicht so gut in Katzis Magen.
Ich würde gern eine Quelle anführen, weiß aber nicht mehr von woher ich das hab.

@Ralf,
bei Wasserstoffperoxid kommst Du und hälst Kätzchen fest, ok?
LG
 
Amaryllis

Amaryllis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
229
Ort
An der Waterkant
Es reicht vor allem eines von beidem aus: Entweder Wasserstoffperoxid oder so etwas wie Betaisodona. Sollte man allerdings auch nur initial verwenden. Bei Betaisodona sieht man, wenn man es wiederholt auf Wunden anwendet, dass diese insgesamt doch etwas langsamer heilen.

Zum Pflegen während der Heilung würde ich dann auch eher Bepanthen nehmen.
 
Amaryllis

Amaryllis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
229
Ort
An der Waterkant
Auf was beziehst Du die Chemie? Auf die Desinfektionsmittel oder das Bepanthen?

Bei einer FIV-positiven Katze würde ich nie nur mit Calendula und Co. "desinfizierend" herangehen, sondern es gründlich machen. Das Immunsystem hat ja nun mal einen "Knacks".

Und Bepanthen lieber als eine Calendulasalbe, weil es sich dabei durchaus um ein Allergen handelt, das dann einen ganz leichten Weg in den Körper und zur Sensibilisierung hat.
Und wenn man nicht gerade die Salben selber macht, hat man in der Salben- oder Cremegrundlage dieselbe Chemie, die auch in Bepanthen steckt.
 
Amaryllis

Amaryllis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
229
Ort
An der Waterkant
In sehr fortschrittlichen Krankenhäusern und ihrem gesamten OP-Bereich sind (b.B.) Alkohol und Jod als Desinfizens aussortiert und haben Calendula Platz gemacht.
Das glaubst Du nicht wirklich, oder? Was glaubst Du, wie viele Patienten dann bei der ersten postoperativen Wundheilungsstörung klagen würden, wenn sie das spitzkriegen? Und sie würden mit Recht klagen und von jedem Gutachter Recht bekommen!
 
Fanny

Fanny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
507
Ort
Bremen
Hallo.

Endlich kann ich wieder vorbei schauen.

Danke euch nochmal. Leo geht es wesentlich besser, es ist alles super verheilt. Mittlerweile geht er wieder raus.

Für die nächste Verletzung ist nun vorgesorgt, habe gleich mal die Hausapotheke aufgestockt.
 
C

camille

Gast
Hallo.
Endlich kann ich wieder vorbei schauen.
Danke euch nochmal. Leo geht es wesentlich besser, es ist alles super verheilt. Mittlerweile geht er wieder raus.
Für die nächste Verletzung ist nun vorgesorgt, habe gleich mal die Hausapotheke aufgestockt.
Super Leo.
Und pass auf, dass es kein Nächstesmal gibt!

Liebe Grüße
Ralf
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben