Bald doppelte Katzenmama? Was beachten?

Y

Yawny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2013
Beiträge
4
Ort
Wesel
Hallo liebe Forumsmitglieder!

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich mir zwei Katzen anschaffen möchte. Ich werde euch einfach mal ein paar Infos über mich geben und über mein Zuhause.

Ich bin 20 Jahre alt, habe meine Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen und arbeite jetzt als normale Angestellte, mein Freund ist 24 Jahre alt und arbeitet als Versicherungsmakler. Wir haben also zwei feste Gehälter. Mein Freund und ich wohnen zusammen in einer 4-Zimmer-Wohnung, die eher ländlich gelegen ist, zusätzlich haben wir einen eigenen ca.60qm großen Garten. Wir haben uns vor zwei Jahren ein Sparkonto angeschafft, damit wir Geld für den Tierarzt, Fressen und sonstige Anschaffungen zur Seite legen können. Zur Zeit sind dort um die 1000€ drauf.

Zum Thema Katzenhaltung habe ich noch sehr viele Fragen, und ich hoffe, ihr könnt mir diese auch beantworten, da ich so gut wie möglich alles richtig machen möchte.

1.) Ich würde mir gerne zwei Babys anschaffen. Sind diese auch für mich als "Anfänger" geeignet?

2.) Was muss ich mir, bevor die Katzen einziehen, alles anschaffen? Außer der unumgänglichen Dinge wie: Katzenklo, Futter, Kratzbaum.

3.) Die Kitten brauchen wahrscheinlich anfänglich sehr viel Aufmerksamkeit, ich gehe allerdings 8 Std am Tag arbeiten. Mein Freund kann sich seine Zeit aber frei einteilen. Wir würden es also so legen, dass die Kitten am Anfang nie länger als 4 Std. alleine sind, reicht das aus? Ich könnte mir für die ersten 4 Wochen auch Urlaub nehmen.

4.) Wann darf ich die Kitten das erste mal raus lassen?

5.) Sollte ich mir lieber zwei Gewschwister kaufen, oder zwei Katzen aus unterschiedlichen Katzenfamilien?

6.) Welche Kombination wäre für mich besser? Katze+Katze, Kater+Katze oder Kater+Kater?


Ich hoffe, ich habe euch mit meinen Fragen nicht zu sehr bombadiert. Ich freue mich auf Antworten!
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.415
Ort
Oberbayern
Hallo liebe Forumsmitglieder!

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich mir zwei Katzen anschaffen möchte. Ich werde euch einfach mal ein paar Infos über mich geben und über mein Zuhause.

Ich bin 20 Jahre alt, habe meine Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen und arbeite jetzt als normale Angestellte, mein Freund ist 24 Jahre alt und arbeitet als Versicherungsmakler. Wir haben also zwei feste Gehälter. Mein Freund und ich wohnen zusammen in einer 4-Zimmer-Wohnung, die eher ländlich gelegen ist, zusätzlich haben wir einen eigenen ca.60qm großen Garten. Wir haben uns vor zwei Jahren ein Sparkonto angeschafft, damit wir Geld für den Tierarzt, Fressen und sonstige Anschaffungen zur Seite legen können. Zur Zeit sind dort um die 1000€ drauf.

Zum Thema Katzenhaltung habe ich noch sehr viele Fragen, und ich hoffe, ihr könnt mir diese auch beantworten, da ich so gut wie möglich alles richtig machen möchte.

1.) Ich würde mir gerne zwei Babys anschaffen. Sind diese auch für mich als "Anfänger" geeignet?

2.) Was muss ich mir, bevor die Katzen einziehen, alles anschaffen? Außer der unumgänglichen Dinge wie: Katzenklo, Futter, Kratzbaum.

3.) Die Kitten brauchen wahrscheinlich anfänglich sehr viel Aufmerksamkeit, ich gehe allerdings 8 Std am Tag arbeiten. Mein Freund kann sich seine Zeit aber frei einteilen. Wir würden es also so legen, dass die Kitten am Anfang nie länger als 4 Std. alleine sind, reicht das aus? Ich könnte mir für die ersten 4 Wochen auch Urlaub nehmen.

4.) Wann darf ich die Kitten das erste mal raus lassen?

5.) Sollte ich mir lieber zwei Gewschwister kaufen, oder zwei Katzen aus unterschiedlichen Katzenfamilien?

6.) Welche Kombination wäre für mich besser? Katze+Katze, Kater+Katze oder Kater+Kater?


Ich hoffe, ich habe euch mit meinen Fragen nicht zu sehr bombadiert. Ich freue mich auf Antworten!


Erst einmal finde ich toll, dass ihr direkt zwei Katzen aufnehmen wollt und euch auch schon so lange im Voraus Gedanken über die Finanzierung und Anschaffung gemacht habt. Das erleben wir hier leider eher selten.
Zu deinen Fragen:
1. Das kommt darauf an was für ein Typ Mensch du bist. Wenn dir etwas an Gardinen, Deko und deinen Nerven liegt, dann sind Kitten für den Anfang vielleicht eine schlechte Wahl :rolleyes:
Man muss sich eben darüber im Klaren sein, dass Katzenkinder, ebenso wie Menschenkinder, sehr verspielt sind und im Eifer des Gefechts auch schnell mal etwas kaputt gehen kann. Da sich der Charakter in diesem Alter nur selten richtig einschätzen lässt holst du dir außerdem quasi kleine "Wundertüten" ins Haus. Mein Kater beispielsweise, der jetzt 8 Monate alt ist, mag es gar nicht herumgetragen oder beschmust zu werden. Er ist eher ein unabhängiger Charakter, der sich selbst aussucht wann er Streicheleinheiten möchte (am liebsten um 6 Uhr morgens). Wenn dir also wichtig ist, dass die Katzen bestimmte Charaktereigenschaften mitbringen wäre es sinnvoller schon etwas ältere Tiere auszusuchen.

2. Mindestens 2-3 Katzenklos wären auf jeden Fall wichtig. Ansonsten brauchst du noch Futter- und Wasserschüsseln, Spielzeug, zwei Transportboxen, eventuell noch verschiedene Kratzgelegenheiten (Kratzteppich, Kratzbrett an der Wand, etc.) und Fenstersicherungen (falls ihr die Fenster im Sommer offen lassen wollt).

3. Meines Erachtens reichen 4 Wochen Urlaub locker aus, wenn die Kitten anschließend nicht länger als 4 Stunden allein sind. Solche Zwerge verschlafen sowieso einen großen Teil des Tages :)

4. Ich würde sie nicht vor 10-12 Monaten raus lassen. Natürlich müssen sie zu diesem Zeitpunkt geimpft, kastriert und gechipt sein. Habt ihr vor sie wirklich in den Freigang zu lassen oder wollt ihr euren Garten absichern?

5. Geschwisterpärchen sind immer eine gute Wahl, da du dir eine Zusammenführung sparst. Schau doch einfach mal ins Tierheim! Um diese Jahreszeit gibt es dort so viele Katzenkinder, dass du wahrscheinlich die freie Auswahl hast.

6. Bei Kitten, deren Charakter man nicht einschätzen kann, würde ich immer zu einer gleichgeschlechtlichen Kombination raten. Ob ihr nun zwei Kater oder zwei Katzen nehmt ist eigentlich egal, bzw. abhängig von euren Präferenzen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Herzlich willkommen hier,

ich finde es toll, dass Ihr Euch im Vorfeld so viele Gedanken macht, das klingt nach einem richtig guten Zuhause für Eure zukünftigen Katzen:)

Der link von Knuddel beantwortet ja schon viele Fragen.

Ein Sparbuch ist schon mal super. Wenn Katze mal krank wird, kann das Geld aber ganz flott aufgebraucht sein. Daher würde ich Euch sehr ans Herz legen, über eine Krankenversicherung nachzudenken. Das kostet für zwei Katzen um die 40 Euro im Monat.

Wichtig finde ich es auch im Vorfeld, sich über gutes Futter zu informieren. Da findest Du hier im Forum unter "Ernährung" jede Menge Informationen.

Geschwister wären schon mal gut, besser ist es immer Kater zu Kater und Katze zu Katze.

Ich persönlich würde Katzen niemals vor Ablauf des ersten Lebensjahres nach draußen lassen. Vorher sind die Kurzen einfach noch zu verspielt und übermütig, was sie unvorsichtig werden lässt. Die Zeit bis dahin könntet Ihr nutzen, Euch in der Nachbarschaft umzuhören, wie sicher Katzen bei Euch in der Gegend leben. Wenn dort viele Katzen angefahren werden oder verschwinden, dann würde ich die Katzen lieber nur in der Wohnung halten oder die Terrasse katzensicher einzäunen.

Über eins sollte man sich immer bewusst sein, wenn man Katzenkinder statt erwachsener Katzen zu sich holt: Katzenkinder machen viel, viel mehr Unsinn. Da braucht es eine gute Portion Gelassenheit, für pingelige und ordnungsliebende Menschen, die sehr am Materiellen hängen, ist das eher nichts. Denn die Katzenkinder hängen schon mal gerne in den Gardinen, klauen wie Raben, zerlegen Toilettenpapierrollen in winzige Schnipsel und so weiter und so fort. Mir hat das damals großen Spaß gemacht, diese wilden kleinen Feger zu beobachten. Aber das ist nicht jedermanns Sache.

LG Silvia
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

Yawny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2013
Beiträge
4
Ort
Wesel
Vielen Dank für eure schnellen Antworten :)

Mein Gatte und ich haben am Dienstag einen Besichtigungstermin bei einer Familie mit Katzenbabys gemacht. Dort hat eine Katze 7 Babys geworfen, davon wollten wir uns gerne zwei aussuchen. Da die kleinen erst 10. Wochen alt sind, bekommen wir die ausgesuchten Kitten erst nach der 12. Woche. Reicht diese Zeit bei der Katzenmama aus? So das die Babys schon eine Grundsozialisiereung haben? Wenn wir die Babys bekommen, sind diese wohl schon gechipt, entwurmt und haben die wichtigsten Erstimpfungen hinter sich.

Wir würden schon unheimlich gerne zwei Babys aufnehmen. Wir haben uns auch insgeheim schon für zwei Weibchen entschieden, außerdem haben wir entschieden, dass der Garten Katzensicher gemacht wird und sich nicht komplett frei herumlaufen. Die Gefahr, dass mir jemand meine Main-Coon Kitten klaut ist mir wirklich zu gefährlich!

Sollten wir am Dienstag zwei Babys finden, haben wir noch zwei Wochen Zeit, nach und nach das ganze Zubehör und Futter zu kaufen. Wir werden zwei Katzenklos jeweils im Bad und im Wohnzimmer verstauen, und jeweils in der Küche und im Wohnzimmer zwei Fress- und Trinkschalen bereitstellen.

Der Katzenbaum, wird noch ausgesucht. Ich möchte schon gerne einen ziemlich großen und abwechslungsreichen Baum aufstellen. Dieser kommt dann auch ins Wohnzimmer. Sollte ich für die Katzen in anderen Räumen auch noch Decken bereitstellen? Spielzeug wird wohl das übliche sein, aber ungern aus Plastik oder sonstigen schädlichen Stoffen. Ich hatte da an Naturseile und Strohmäuse gedacht.

Nach dem erwerb der Kitten, wollte ich sie direkt nochmal mit zum Tierarzt nehmen. Pro Baby, da es Main-Coon Kitten sind, bezahle ich 380€. Da ist es mir wirklich zu gefährlich Kranke Tiere zu bekommen, wobei ich sagen muss, das die Leute bisher einen sehr kompetenten Eindruck gemacht habe. Soll ich direkt im Anschluss einen TA-Termin machen?

Freue mich auf Antworten!
Liebe Grüße, Vivian.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Vivian,

bei Rassenkatzen solltest Du unbedingt darauf achten, dass sie von einem seriösen Züchter kommen. Sprich, sie sollten Stammbäume haben und die Eltern sollten alle notwendigen Gesundheitschecks haben.

Wenn das nicht der Fall ist, lass lieber die Finger davon. Dann wärst du mit zwei Mix-Babys aus dem Tierschutz besser beraten.

12 Wochen bei der Mutter sind okay, 14 Wochen wären noch besser.

Der Kratzbaum sollte nicht zu verbaut sein, damit Katze sich daran zum Kratzen lang ausstrecken kann.

LG Silvia
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.415
Ort
Oberbayern
Vielen Dank für eure schnellen Antworten :)

Mein Gatte und ich haben am Dienstag einen Besichtigungstermin bei einer Familie mit Katzenbabys gemacht. Dort hat eine Katze 7 Babys geworfen, davon wollten wir uns gerne zwei aussuchen. Da die kleinen erst 10. Wochen alt sind, bekommen wir die ausgesuchten Kitten erst nach der 12. Woche. Reicht diese Zeit bei der Katzenmama aus? So das die Babys schon eine Grundsozialisiereung haben? Wenn wir die Babys bekommen, sind diese wohl schon gechipt, entwurmt und haben die wichtigsten Erstimpfungen hinter sich.

Wir würden schon unheimlich gerne zwei Babys aufnehmen. Wir haben uns auch insgeheim schon für zwei Weibchen entschieden, außerdem haben wir entschieden, dass der Garten Katzensicher gemacht wird und sich nicht komplett frei herumlaufen. Die Gefahr, dass mir jemand meine Main-Coon Kitten klaut ist mir wirklich zu gefährlich!

Sollten wir am Dienstag zwei Babys finden, haben wir noch zwei Wochen Zeit, nach und nach das ganze Zubehör und Futter zu kaufen. Wir werden zwei Katzenklos jeweils im Bad und im Wohnzimmer verstauen, und jeweils in der Küche und im Wohnzimmer zwei Fress- und Trinkschalen bereitstellen.

Der Katzenbaum, wird noch ausgesucht. Ich möchte schon gerne einen ziemlich großen und abwechslungsreichen Baum aufstellen. Dieser kommt dann auch ins Wohnzimmer. Sollte ich für die Katzen in anderen Räumen auch noch Decken bereitstellen? Spielzeug wird wohl das übliche sein, aber ungern aus Plastik oder sonstigen schädlichen Stoffen. Ich hatte da an Naturseile und Strohmäuse gedacht.

Nach dem erwerb der Kitten, wollte ich sie direkt nochmal mit zum Tierarzt nehmen. Pro Baby, da es Main-Coon Kitten sind, bezahle ich 380€. Da ist es mir wirklich zu gefährlich Kranke Tiere zu bekommen, wobei ich sagen muss, das die Leute bisher einen sehr kompetenten Eindruck gemacht habe. Soll ich direkt im Anschluss einen TA-Termin machen?

Freue mich auf Antworten!
Liebe Grüße, Vivian.

Von dem Kauf dieser Kitten würde ich dir dringend abraten. Es scheint sich hierbei um einen Vermehrer zu handeln (wenn auch keiner von der ganz schlimmen Sorte). Diese Leute verzichten in der Regel auf die notwendigen, kostenintensiven Vorsorgeuntersuchungen um die Gesundheit der Katzen und des Nachwuchs zu schützen, sondern setzen einfach nur planlos irgendwelche Tiere aufeinander um anschließend für viel Geld flauschige Kätzchen zu verschachern. Woher willst du wissen, dass es überhaupt Main Coons sind? Haben die Elterntiere Papiere? Wenn ja, da haben die Besitzer sicher keine Zuchtgenehmigung, weil es ihnen per Vertrag untersagt ist mit den Tieren zu züchten. Wenn es dir wichtig ist Rassekatzen zu besitzen, dann solltest du dich an einen seriösen Züchter wenden. Dort werden die Elterntiere auf mögliche Erbkrankheiten getestet und du bekommst die Kitten mit Papieren, Stammbaum und Gesundheitszeugnis übergeben. Preislich solltest du mit ca. 600€ aufwärts pro Jungtier rechnen.
 
Y

Yawny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2013
Beiträge
4
Ort
Wesel
Das hört sich ja überhaupt nicht gut an.. ich werde nachher mal mit meinem Freund sprechen, einene anderen Züchter zu suchen.

Rassekatzen sind mir eigentlich absolut nicht! wichtig. Ich finde Main-Coons einfach nur sehr sehr hübsch anzusehen. Einfach atemberaubend diese Tiere. Meinem Freund und mir würden auch zwei Mix-Babys reichen. Vielleicht fahren wir morgen auch einfach mal ins Tierheim und gucken uns die Kitten an. Wenn dort was dabei ist, haben wir sogar noch etwas gutes getan!

Wäre denn danach ein TA-Termin nötig?

Grüße, und danke für die Antworten!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das hört sich ja überhaupt nicht gut an.. ich werde nachher mal mit meinem Freund sprechen, einene anderen Züchter zu suchen.

Rassekatzen sind mir eigentlich absolut nicht! wichtig. Ich finde Main-Coons einfach nur sehr sehr hübsch anzusehen. Einfach atemberaubend diese Tiere. Meinem Freund und mir würden auch zwei Mix-Babys reichen. Vielleicht fahren wir morgen auch einfach mal ins Tierheim und gucken uns die Kitten an. Wenn dort was dabei ist, haben wir sogar noch etwas gutes getan!

Wäre denn danach ein TA-Termin nötig?

Grüße, und danke für die Antworten!

Wenn es Dir vor allem um das Aussehen geht und weniger darum, etwas wirklich Rassiges zu Hause zu haben, dann wirst Du, wenn Du etwas Zeit in die Suche investierst, sicher auch im Tierschutz fündig. Viele Tierschutzorganisationen haben auch private Pflegestellen, damit habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Oder schau mal unter Main-Coon-Hilfe, vielleicht gibt es da gerade puscheligen Nachwuchs.

Wenn die Katzen geimpft und entwurmt sind, dann musst du auch nicht unbedingt gleich mit ihnen zum Tierarzt.

LG Silvia
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
9.415
Ort
Oberbayern
  • #10
Das hört sich ja überhaupt nicht gut an.. ich werde nachher mal mit meinem Freund sprechen, einene anderen Züchter zu suchen.

Rassekatzen sind mir eigentlich absolut nicht! wichtig. Ich finde Main-Coons einfach nur sehr sehr hübsch anzusehen. Einfach atemberaubend diese Tiere. Meinem Freund und mir würden auch zwei Mix-Babys reichen. Vielleicht fahren wir morgen auch einfach mal ins Tierheim und gucken uns die Kitten an. Wenn dort was dabei ist, haben wir sogar noch etwas gutes getan!

Wäre denn danach ein TA-Termin nötig?

Grüße, und danke für die Antworten!

Wenn du zwei Kitten aus dem Tierheim nimmst sehe ich eigentlich keinen zwingend notwendigen Grund die Kleinen direkt zum Tierarzt zu schleppen, da sie ja schon zuvor untersucht und bestenfalls auch bereits zweifach geimpft wurden. Sämtliche Krankheiten kann man natürlich nie komplett ausschließen. Das sollte einem aber unbedingt im Vorfeld klar sein wenn man sich Katzen ins Haus holt.
 
Y

Yawny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2013
Beiträge
4
Ort
Wesel
  • #11
Super dankeschön! Hab mit meinem Freund gesprochen, Freitag fahren wir ins Tierheim und schauen uns die kleinen an ! :oops:
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Prima. Ich drücke die Daumen, dass sich dort zwei Katzenkinder in Euer Herz schleichen.

LG Silvia
 

Ähnliche Themen

Antworten
49
Aufrufe
7K
Tequila1
Tequila1
Antworten
37
Aufrufe
4K
Kastallia
K
Antworten
22
Aufrufe
4K
Jorun
2
Antworten
20
Aufrufe
5K
Hexi
Antworten
28
Aufrufe
3K
Kuschelmiez
Kuschelmiez
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben