Babykatze beißt in Hand , wie verhalten?

  • Themenstarter Flitschi&Flatschi
  • Beginndatum
F

Flitschi&Flatschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2010
Beiträge
7
Ort
Hamburg
Huhu..
Unsere kleine Katze 8 Wochen alt beißt in meine Hand und kratzt wenn ich sie streichel.
Wie verhalte ich mich dann am besten? wenn ich laut nein sage und meine Hand wegziehe , wird sie immer agressiver und will meiner Hand hinterher.
Ich denke das es für sie Spielen ist , aber es tut schon ganz schön weh wenn sie beißt oder sich fest krallt.

Habt ihr einen Tipp wie ich mich am besten verhalte?

Liebe Grüße:smile:
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo, wenn sie alleine ist mußt Du halt den Spielkumpel ersetzen.;)
Stell' Dich also nicht so an!:yeah:

Du kannst ruhig mal ein wenig ruppiger sein, eben so wie junge Katzen miteinander spielen.
Zieh' Dir einfach einen Grilhandschuh an - die bessere Aternative, ein Katzenkumpel!:smile:

LG
 
F

furtessmaus

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
3.411
wie viele katzen hast du denn?
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Das ist ganz normales Verhalten. Außerdem ist 8 Wochen viel zu früh, die Kleinen sollten mindestens 12 Wochen alt sein, bevor sie von der Mutter und den Geschwistern weggenommen werden. Das ist superwichtig!!!
Ich hoffe, er ist nicht Deine einzige Katze. Man sollte Katzen mindestens zu zweit halten.
Mein Rat: Gib ihn für 4 Wochen zur Mutter zurück, und falls Du keine anderen Katzen hast, nimm 2. Alles andere geht gar nicht. Und DU möchtest doch, daß es ihm gut geht, oder?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Naja, Anfang des Monats hat er/sie noch einen Thread über seine/ihre zwei Katzen geschrieben, von denen eine grad kastriert worden war ... ich denke, der achtwöchige Knirps ist keiner von den beiden.
Zur Frage: Ich würd weder mit noch ohne Handschuh mit der Katze direkt an der Hand spielen. Aber wenn sie beim Streicheln kratzt und mit einem deutlichen "Nein" plus Wegsetzen nicht zu besänftigen ist, probier's mal mit Anfauchen. Das sollte sie eigentlich verstehen.
Als letzte Maßnahme vielleicht kurz mal im Nackenfell packen, wie's die Katzenmutter machen würde - aber dabei auf keinen Fall schütteln oder hochheben, das würde ernsthaft weh tun.

Du weißt, dass sie mit acht Wochen eigentlich noch einen Monat lang bei ihrer Mutter und ihren Wurfgeschwistern sein müsste (falls vorhanden)? In der Zeit zwischen acht und zwölf Wochen findet bei Kätzchen u.a. Sozialerziehung durch die Mutter statt.
 
F

Flitschi&Flatschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2010
Beiträge
7
Ort
Hamburg
Ich besitze noch 2 weitere Katzen.Sind beide 2 Jahre alt.
 
F

Flitschi&Flatschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2010
Beiträge
7
Ort
Hamburg
Wir sind nur die Pflegefamilie für sie,bis ein neues zuhause gefunden ist.Die kleine hat keine Mutter mehr.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Oh, dann ist es toll von euch, dass ihr euch des kleinen Würmchens annehmt :)
Ihr müsst dann halt den "Sozialisierer" spielen, also die Rolle der Katzenmama übernehmen ... tun denn die beiden Alteingesessenen was dazu, die wären ja von Natur aus eigentlich besser dazu geeignet, oder interessieren sie sich nicht für das Kleine?
 
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
  • #10
Spiele viel mit ihm, aber nicht mit der Hand, sondern mit Angeln, u.s.w.. Denke aber auch daran, diese Teile, die ein langes Band haben, gut wegzulegen, wenn nicht damit gespielt wird, das kann gefährlich werden.
Die Hand ist zum Streichen da, nicht zum Beißen. Wenn er das tut, Hand wegnehmen und das Spielzeug benutzen, auf keinen Fall schimpfen oder so. Der Kleine lernt es auch so.
Viel Glück
 
Yessa

Yessa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
230
Ort
Hude
  • #11
Hört sich so an, als wäre das deine erste Katze...

Zum einen ist 8 wochen eigentlich noch zu jung, um von den Spielkameraden getrennt zu sein... Aber auch wenn sie älter sind, sind sie nicht weniger verspielt...

Unseren 1 Kater Maran haben wir aus Tunesien mitgebracht... Er war allein und abgemagert, seine Augen gerade mal im Farbwechsel und trotzdem verspielt wie nichts gutes...
Da er niemanden mehr zum spielen hatte, hat er unsere Beine und Hände angegriffen... Mit den kleinen Nagezähnchen und Nadelkrallen war das kein Vergnügen...
Rein instinktiv haben wir ein kleines Plüschtier als Sparringspartner hervorgezaubert...
Maran und Pooky 1.jpg

Trotzdem sind wir kurze Zeit später und haben ihm eine Dame hinzugeholt... Keine 2 Tage, nachdem wir sie ausgesucht hatten, durfte sie bei uns einziehen... Ein paar Stunden Knurren, Fauchen und Verfolgungsjagd und schon sah es am nächsten Tag so aus... :grin:
Maran und Isis 5.jpg

Und das ist wirklich das Bild vom 1. gemeinsamen Morgen im neuen zu Hause... :pink-heart:
 
Werbung:
F

Flitschi&Flatschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2010
Beiträge
7
Ort
Hamburg
  • #12
Also die kleine ist sehr frech auch gegenüber meinen beiden.
Die springt auf sie drauf ect.Meine 2 hauen dann nach ihr , aber das schreckt sie garnicht ab , sie haut dann zurück usw. wenn meinen das zu blöd wird gehen sie dann einfach.
Sie toben viel also sie laufen durch die wohnung wie ein paar irre :aetschbaetsch1:
Bis sie nicht mehr können ,dann legen sie sich zu dritt auf die Couch und schlafen :smile:

Edit @ Yessa ; Nein es ist nicht meine erste Katze ,nur meine Katzen haben nie in die Hände gebissen ect.
Und das sie nicht bei ihrer Mutter/spielkameraden sind kann ich ja nichts für :)
Wie gesagt sie ist bei mir in Pflege bis man für sie ein neues zuhause gefunden hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
An.chan

An.chan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
199
Ort
im Grünen
  • #13
Wenn deine erwachsenen Mauzens keine Lust zum Toben haben, nimm dir ein Plüschtier und raufe damit mit dem Kleinen. Wir haben unserem Neuzugang so schnell das Krallen beim Toben abgewöhnt (nach nur drei Tagen hatte sie es drauf). Kuscheltier-Kumpel hat kräftig mit ihr gerauft, bis sie die Krallen zu stark einsetzte, dann ist er entweder für ein paar Minuten verschwunden oder hat ihr mit der Plüschpfote eins auf die Nase gedrückt (natürlich sanft!). Funktionierte prima! Das Beißen ist ganz normal, wir menschen haben nur leider keinen dicken Katzenpelz, der die Zähne abfedert. Daher: Erlaube ihm, in alles z beißen, was dir nicht wehtut. Überall sonst (Hände, Füße): sofort ein klares "Nein." und Hand und Fuß wegnehmen. :cool:

Dicke Handschuhe sind auch super, so ist der "Raufgegner" felxibler (zudem lebendig warm, Plüschies sind das ja nicht).

Hast du Fotos? Ich will Fotos! :D
 

Ähnliche Themen

Aylinx33
Antworten
29
Aufrufe
4K
Maustier
Maustier
Sonatai
Antworten
4
Aufrufe
777
Roma
A
Antworten
15
Aufrufe
9K
Apfelsternchen
A
Burdackel
Antworten
24
Aufrufe
3K
Burdackel
Burdackel
E
Antworten
20
Aufrufe
3K
Evo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben