Auswandern mit Katze

AmaniB

AmaniB

Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2014
Beiträge
33
Ort
Kairo
Hallo ihr Lieben,

mein Mann hat jetzt ab Sommer eine feste Stelle in Ägypten zugesagt bekommen. Sollte die Lage weiterhin stabil bleiben wollen wir auch gehen. Nur wollen wir nicht ohne unsere Katzen gehen. Kennt sich jemand von euch mit dem Auswandern mit Katze aus?

Ich hatte schonmal gelesen, dass das Impfheft komplett sein muss und man ein Gesundheitszeugnis braucht.

Aber kann man es einer Katze zumuten? Also sie sind ja eh zu zweit. Wie siehts mit einem Transport aus? Müssen Katzen bzw Kater bei Auswanderung sterilisiert bzw kastriert sein? Sie sind ja Freigänger, müssen wir ihnen das da auch gewähren können?

Auf der anderen Seite, wenn wir sie hier lassen und wir dann zum Urlaub nach Deutschland kommen, würden sie uns dann wieder erkennen?

Ohhh es tut mir so im Herzen weh sie vielleicht abgeben zu müssen :sad: So gemein sie auch manchmal sind, aber so sehr liebe ich sie auch und umso weniger kann ich auch auf sie verzichten. Wenn ich dann dran denke wie mein Sohn reagiert wenn seine Tiger nicht mehr da sind :sad: Aber da gehen die Katzen natürlich vor.

Das Ding ist auch, dass sie jedes Mal wieder mit fliegen müssen wenn wir mal nach Hause fliegen. Kann man das so einem armen Tier zumuten?
 
Werbung:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
HIer sind schon der eine oder andere User aus/zurückgewandert.

Schreib doch mal Userin Jaboticaba oder Rickie an.

Waren zwar beide Rückwanderer aus Brasilien bzw USA - aber sie können dir bestimmt ein paar Tips geben....
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Sind die Beiden immer noch nicht kastriert?
Im Juni waren sie schon 7 Monate alt.
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Sie sind doch freigänger, dann sind sie doch mit Sicherheit kastriert.

und ja, wenn sie Freigänger sind müssen sie auch dort die Möglichkeit haben. das wäre auch meine Sorge dabei. Wie ist denn in Ägypten der Umgang mit freilaufenden Katzen?

Ich denk, ob sie euch wiedererkennen, hängt von den Katzen selbst ab, aber auch davon wie oft ihr da seid. Sie sind ja noch sehr jung.. ich würd auf Dauer eher nicht davon asugehen. Zumindest nicht, dass sie wissen, ah da haben wir mal gelebt.
 
Cha Ginger

Cha Ginger

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2014
Beiträge
3.986
Ort
im hohen Norden :)
1. die Katzen gehören kastriert (!) - und das hat nichts mit der Auswanderung zu tun!

2. Freigängerkatzen in Ägypten (die ehemals in DE waren) finde ich persönlich überhaupt nicht gut. Ich hätte wirklich Angst, dass die Tiere geklaut werden, oder ihnen etwas passiert. Ägypten ist ja nun doch ein ganz anderes Land, als das es Dänemark oder auch Amerika wäre.

3. ich würde den Katzen ein wunderbares Zuhause in Deutschland schenken. Sprich: ich würde sie, schweren Herzens, vermitteln. Natürlich sieht das jeder anders, aber ich würde so etwas (die Auswanderung + ständiges Hin- und Her) meinen Tieren nicht antun wollen :confused:
 
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20. März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
Hallo ihr Lieben,

mein Mann hat jetzt ab Sommer eine feste Stelle in Ägypten zugesagt bekommen. Sollte die Lage weiterhin stabil bleiben wollen wir auch gehen. Nur wollen wir nicht ohne unsere Katzen gehen. Kennt sich jemand von euch mit dem Auswandern mit Katze aus?

Ich hatte schonmal gelesen, dass das Impfheft komplett sein muss und man ein Gesundheitszeugnis braucht.

Aber kann man es einer Katze zumuten? Also sie sind ja eh zu zweit. Wie siehts mit einem Transport aus? Müssen Katzen bzw Kater bei Auswanderung sterilisiert bzw kastriert sein? Sie sind ja Freigänger, müssen wir ihnen das da auch gewähren können?

Auf der anderen Seite, wenn wir sie hier lassen und wir dann zum Urlaub nach Deutschland kommen, würden sie uns dann wieder erkennen?

Ohhh es tut mir so im Herzen weh sie vielleicht abgeben zu müssen :sad: So gemein sie auch manchmal sind, aber so sehr liebe ich sie auch und umso weniger kann ich auch auf sie verzichten. Wenn ich dann dran denke wie mein Sohn reagiert wenn seine Tiger nicht mehr da sind :sad: Aber da gehen die Katzen natürlich vor.

Das Ding ist auch, dass sie jedes Mal wieder mit fliegen müssen wenn wir mal nach Hause fliegen. Kann man das so einem armen Tier zumuten?

Es kommt auf die ägyptischen Einfuhrgesetze für Haustiere an. Du solltest dich an das ägyptische Konsulat wenden und dich dort informieren, welche Punkte verpflichtend sind.

Aaaaber: alle Fragen, die du stellst, sollten dir selber ein Anliegen sein.

Kastra: selbst wenn das ägyptische Gesetz das nicht vorschreibt, würde ich lieber heute als morgen kastrieren, um so mehr bei Freigängern und um so mehr bei einem Päarchen. Nicht kastrierte Katzen im Freigang laufen immer Gefahr, sich eine tödliche Infektionskrankheit zu holen, abgesehen vom unerwünschten Nachwuchs, Genitalerkrankungen, Verhaltensauffälligkeiten wie Markieren und Rollen etc.

Impfungen: ich spreche mal für die Einreise nach D, ich denke, das gilt auch anderswo. Vorgeschrieben ist die Tollwutimpfung. Das ist für die EU die einzige verpflichtende Impfung, aaaber: jede vernünftige Katzenbesitzer sorgt für eine Grundimmunisierung: Katzenschnupfen und Katzenseuche, bei Freigängern unbedingt Tollwut und es empfiehlt sich auch die Leukoseimpfung. Diese vier sollten bei Freigängern unbedingt regelmässig aufgefrischt werden. Da würde ich gar nicht fragen, was ich tun MUSS, sondern was ich noch tun KANN, um meine Tiere zu schützen.

Einmal Freigänger, immer Freigänger. Das müsst ihr ihnen gewähren können. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie euch die Wände hochgehen, falls ihr sie in die Wohnung sperrt, ist nahe bei 100%.

Was den Transport angeht, würde ich mir nicht so viele Sorgen machen. Die Viecher sind da hart im Nehmen. Wir waren insgesamt mehr als 24 Stunden unterwegs, und was soll ich sagen? Sie sind aus ihren Boxen rausmarschiert, als wäre nix gewesen. Kommt natürlich bissi auf die Katz an, bei einer Angstmiez sieht das etwas anders aus. Aber Ägypten liegt ja nicht so weit weg wie Brasilien.
 
CookieCo

CookieCo

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2011
Beiträge
4.563
Alter
35
Ort
Coburg - Franken
Ich hab zwar keine Ahnung vom auswandern, gebe aber trotzdem meinen Senf dazu ;)

Ich vermute schonmal dass die Auswahl an Nassfutter und Streu mit Sicherheit anders oder schlechter ist.
Schlechter beziehe ich hauptsächlich aufs Futter.
Ich weiß nicht was du fütterst, und bestimmt gibt's auch dort so Kram wie Felix oder Whiskas, aber halt die guten bis sehr guten Sorten wird's da halt nicht geben.
Wäre also eventuell sinnvoll sich vorher schonmal mit BARF auseinander zu setzen.

Tierarzt könnte auch schwierig werden, oft haben ja in südlichen Ländern Haustiere keinen hohen Stellenwert, daher auch fraglich ob es (vor allem in der Nähe) eine adäquate Tierklinik/Tierarzt gibt.

Ansonsten halte ich es mit Cha Ginger: Katzen ein neues Zuhause suchen.
Weitere Option: je nachdem wie lange dein Mann dort arbeitet solange eine
Fernbeziehung führen.
Auch eine Rückkehr nach Deutschland ist ja kein Klacks.
 

Ähnliche Themen

2
2
Antworten
31
Aufrufe
11K
22Verena1988
2
D
Antworten
4
Aufrufe
5K
M
J
Antworten
104
Aufrufe
9K
A (nett)
A (nett)
Schnitte76
Antworten
40
Aufrufe
2K
BlackSquirrel
BlackSquirrel
M
Antworten
10
Aufrufe
2K
ichbindas
ichbindas

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben