Auch langsame Zusammenführung droht zu scheitern...

  • Themenstarter BeateK
  • Beginndatum
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #101
Loki ist wieder im Tierheim. Er hat erstmal ein separates großes Zimmer bekommen. Wir haben seine Kuscheldecke, seine Kratz- und Liegepappe und sein Lieblingsspielzeug mitgegeben. Natürlich auch sein Lieblingsfutter und die Leckerlies, weil Nala da eh nicht drangeht.

Der Abschied fiel uns mega schwer und ich mache mir dauernd nur Vorwürfe und habe Schuldgefühle.

Wieder zurück zu Hause ist Nala wie blöd am suchen. Ich verstehe es einfach nicht. Sie hatte ja auch die ganze Zeit nie Probleme damit, irgendwo zu liegen oder zu schlafen, wo Loki war und hat auch immer alles intensiv beschnuppert. Mit den Klos gab es auch nie Probleme. Von daher kann ich nicht verstehen, warum sie ihn so angegriffen hat.

Wir hatten heute morgen nach der Trennung während der Nacht, mit Sichtschutz, nochmal versucht, den Sichtschutz halb entfernt, Nala im Schlafzimmer mit mir. Aber Loki hat sich nicht Mal mehr an der Gittertür vorbei getraut.

Ich hätte ihr gern das Dasein als Einzelkatze erspart, aber offensichtlich will sie das so...
 
Werbung:
LucaAlexis

LucaAlexis

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
3.104
  • #102
Es tut mir sehr sehr leid, dass es so gekommen ist!
Für alle Beteiligten.
Lass dich drücken.
Ihr habt alles versucht und manchmal geht es eben nicht anders.
 
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #103
Danke. Aber noch blöder ist, dass sich leider erst gestern Abend eine Freundin gemeldet hat, deren Katze Anfang des Jahres gestorben ist und kürzlich ihr Vater und sie auf jeden Fall wieder, auch für ihre Mutter, eine Katze haben will. Da hätte er es auch richtig gut, ländliche Gegend, Haus mit Garten und Freigang.

Mal sehen, vielleicht kann sie ihn ja zu sich holen, das wäre ein Traum.

Nala sucht Loki immer noch, aber ich denke nicht, dass sie ihn vermisst...
 
LucaAlexis

LucaAlexis

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
3.104
  • #104
Dann soll sie mal schleunigst ins TH fahren und den Süßen da raus holen! :cool:
Das wäre ja ganz wunderbar, wenn das klappt.
Versuch ihr das mal einzureden :D

Nala wird sich sicher wieder beruhigen. Braucht halt etwas Zeit.
 
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #105
Habe sie schon angeschrieben. Ist nur blöd, dass es ca 70km Fahrt sind, eine Strecke. Bin mir nicht sicher, ob sie das auf sich nehmen würde. Ich kann ihr das leider nicht annehmen, da sie ja mit Personalausweis selbst hin muss.

Ihr könnt mir glauben, dass ich alles daran setzen, parallel ein Zuhause für Loki zu finden.

Alternativ habe auch daran gedacht, dass Nala dorthin umziehen könnte und Loki dann doch bei uns bleiben könnte, zusammen mit einem weiteren aus dem dortigen Tierheim, den er kennt. Ich hätte dann auch die Gewissheit, dass es Nala dort richtig gutgehen würde.
 
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #106
Tag 2 "danach"

Jetzt bin ich erst recht enttäuscht und noch trauriger. Seit Loki wieder weg ist, ist von Nalas Anhänglichkeit nicht mehr viel übrig. Sie kommt nicht mehr wie vor und während Lokis Anwesenheit zum kuscheln, nur noch wenn sie Futter haben will. Und sie hockt nur noch auf Lokis Kratzbaum. Ihre ganzen anderen Schlaf- und Liegeplätze interessieren sie nicht mehr.

Loki geht es wohl gut. Er wollte gestern schon aus dem separaten Zimmer im TH raus in die Gruppe (ein Kater und fünf Mädels).

Er fehlt uns so sehr...
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #107
Naja ganz so spurlos geht das an Nala auch nicht vorbei.
Man kann leider immer nur vor den Kopf gucken und spekulieren was darin vor geht... :(
 
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #108
Naja ganz so spurlos geht das an Nala auch nicht vorbei.
Man kann leider immer nur vor den Kopf gucken und spekulieren was darin vor geht... :(

Da hast du sicher Recht. Ich habe eben die Befürchtung, dass ich irgendwann anfange, sie nicht mehr lieb zu haben. Mein Lebensgefährte "ignoriert" sie auch und kümmert sich mehrheitlich nur dann um sie, wenn ich ihn dazu auffordere. Das war aber auch schon so, bevor Loki hinzu kam.
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #109
Wie gesagt, ich kenne das.
Ich hätte an einigen Tagen Asta an die Wand klatschen können für ihr Verhalten und hätte sie vermutlich auch eher weitervermittelt als Lucia wieder ab zu geben. Da entwickelt man schnell eine Antipathie.
Das vergeht aber auch wieder... lasst sie jetzt nicht hängen nur weil sie mit Loki nicht klar kam. Die berappelt sich schon wieder
 
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #110
Nala bestimmt irgendwann, mein Lebensgefährte sicher nicht...

Wir reden kaum noch miteinander...

Loki war für ihn und uns als Gemeinschaft gut und wichtig.
 
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #111
So, leider hat meine Freundin wegen Loki und auch wegen Nala abgesagt.

Für das TH sind wir jetzt auch die A........,weil wir Loki - wohlgemerkt zum Schutz vor Nala - zurück gebracht haben.

Vielleicht haben wir auch zu schnell aufgeben? Vielleicht hâtten wir nochmal ganz von vorn anfangen sollen? Ich komme mir vor wie der größte Versager.
 
Werbung:
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #112
Habe heute Fotos von Loki aus dem TH bekommen mit den Worten, wir sollten doch nicht traurig sein und schauen Sie doch mal, wie gut es ihm geht...

Wenn ich bedenke, dass wir alles in allem mehr als 2000€ in Loki investiert haben, davon 1700€ Tierklinik... Nebenbei bemerkt hätten die nicht sein müssen, wenn das TH uns ehrlicherweise gesagt hätte, dass zu dem Zeitpunkt als wir Loki bekamen, mehrere Katzen mit Infekten behandelt werden mussten. Dann hätte man in der Tierklinik eher gewusst, wie behandelt werden muss. Das TH wurde noch an Heiligabend, wo wir mit Loki in die Tierklinik sind, von uns informiert. Das mit den anderen kranken Katzen haben wir erst erfahren, als Loki längst wieder zu Hause war und man uns seitens des Tierheims auch noch Vorwürfe machte, dass wir gleich in die Tierklinik gefahren sind.

Dabei haben auch noch in unserem Feuerwerksforum (ich bin nebenberuflich Pyrotechnikerin) 1000€ an Spenden für das TH gesammelt...

Aber egal, im Moment weiß ich noch nicht, wie es weitergeht. Ich hätte ja definitiv Nala abgegeben (ausschließlich in sehr gute Hände!!!) und Loki plus 1 wieder zu uns geholt.
 
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #113
Also, irgendwie mag ich das "Projekt" Nala & Loki noch nicht ganz aufgeben...

Nala bekommt nächste Woche die geplante Zahnsanierung. Für Loki habe ich vorerst die Patenschaft übernommen und er "erholt" sich in dem im Moment recht leeren Katzenhaus.

Vielleicht wäre es ja eine Option, Nala für eine gewisse Zeit in eine gute PS zu geben (natürlich auf meine Kosten), um sie an andere Katzen zu gewöhnen und dann nochmal einen Neustart mit ihr und Loki zu versuchen.

Meinungen oder Einschätzungen oder Erfahrungen hierzu? Bin für jeden Tipp dankbar.
 
Medea1

Medea1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2012
Beiträge
562
Ort
Görsroth
  • #114
Gleich vorweg, ich bin kein Experte hinsichtlich Zusammenführung. Aber wenn du Nala auf einer Pflegestelle mit anderen Katzen zusammenbringen möchtest, wäre es dann vielleicht einen Versuch wert Nala und Loki auf neutralem Terrain zusammenzubringen? Wie gesagt, nur so eine Idee, ohne Erfahrungswerte.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.408
  • #115
Beate, jetzt lass doch bitte gut sein. Die Katzen hatten so viel Stress und sie haben ganz klar gezeigt, dass das nichts wird. Lass es im Sinne der Katzen, es ist für beide besser!
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.157
  • #116
Also, irgendwie mag ich das "Projekt" Nala & Loki noch nicht ganz aufgeben...

Nala bekommt nächste Woche die geplante Zahnsanierung. Für Loki habe ich vorerst die Patenschaft übernommen und er "erholt" sich in dem im Moment recht leeren Katzenhaus.

Hach, ich kann dich so gut verstehen. Zum einen das schlechte Gewissen (auch wenn man nur zum Besten der Katzen gehandelt hat!) und die Trauer über den Abschied von Loki. Ich war mal in einer ähnlichen Situation...
und habe den ehemaligen Neuling zurückgeholt :) und danach die Zusammenführung total neu und ganz laaangsam von neuem gestartet.

Die betreffenden Katzen sind nicht best Friends geworden, aber sie gehen entspannt miteinander um.

Die oberflächlichen und gut bezahlten Tipps von sog. Katzentherapeuten, falls dann überhaupt welche kamen, habe ich schlussendlich ignoriert. Mein Bauchgefühl hat mich schlussendlich eines besseren belehrt :)

Kann ja sein, dass Nala nach ihrer Zahnsanierung ganz anders reagiert als sie es zuvor mit wahrscheinlich Schmerzen tat. Andereseits kann Loki im TH erst mal "runterfahren"

Ich wünsche euch ganz viel Glück!
 
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #117
Hach, ich kann dich so gut verstehen. Zum einen das schlechte Gewissen (auch wenn man nur zum Besten der Katzen gehandelt hat!) und die Trauer über den Abschied von Loki. Ich war mal in einer ähnlichen Situation...
und habe den ehemaligen Neuling zurückgeholt :) und danach die Zusammenführung total neu und ganz laaangsam von neuem gestartet.

Die betreffenden Katzen sind nicht best Friends geworden, aber sie gehen entspannt miteinander um.

Die oberflächlichen und gut bezahlten Tipps von sog. Katzentherapeuten, falls dann überhaupt welche kamen, habe ich schlussendlich ignoriert. Mein Bauchgefühl hat mich schlussendlich eines besseren belehrt :)

Kann ja sein, dass Nala nach ihrer Zahnsanierung ganz anders reagiert als sie es zuvor mit wahrscheinlich Schmerzen tat. Andereseits kann Loki im TH erst mal "runterfahren"

Ich wünsche euch ganz viel Glück!

Danke für die Wünsche und den Optimismus.
Morgen besuche ich Loki. Er ist ja im Moment als Pensionstier im Tierheim. Es geht ihm gut, ich bekomme regelmäßig Fotos und Infos.

Generell haben wir bei der Zusammenführung wohl doch einige Fehler gemacht, weil wir nicht konsequent genug Nalas Mobbing unterbunden haben. Ich will hier nichts schön reden oder mich rausreden, aber es ist nicht ganz so einfach, wenn man tagsüber allein ist und beiden Tieren gerecht werden möchte.

@paddie: ich weiß, du hast das geschafft, und dafür chapeau!

Wir haben auch viel zu spät erkannt, dass Loki eher ängstlich ist und haben daher versäumt, ihm Selbstvertrauen zu geben und ihn zu stärken.

Nala ist definitiv kein Einzelgänger, sie ist halt recht dominant. Im Nachhinein betrachtet war sie das im Umgang mit dem verstorbenen Baghira auch schon, nur war der halt nicht ängstlich und hat sich zur Wehr gesetzt.

Mit den Erfahrungen, die wir in den letzten Wochen gemacht haben, werden wir eine eventuelle neue Zusammenführung definitiv behutsamer und konzentrierter angehen.

Vor allem auch durch die Unterstützung und die vielen Tipps hier aus dem Forum! Ich wünschte nur, ich hätte diese tolle Plattform eher entdeckt...
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #118
Wir haben auch viel zu spät erkannt, dass Loki eher ängstlich ist und haben daher versäumt, ihm Selbstvertrauen zu geben und ihn zu stärken.
Der grundlegende Charakter von Katzen lässt sich auch durch noch so viel Clickertraining und sonstige Stärkungsmaßnahmen nicht ändern ;)
Manchmal passt es einfach nicht.

Das mit der Pflegestelle oder Zusammenführung auf neutralem Terrain - lass das bitte.
Das ist enormer Stress für die Katzen, und wenn eine langsame Zusammenführung über so lange Zeit nicht funktioniert hat, warum dann noch mal probieren? Die Chance, dass es jetzt dann plötzlich klappt, ist bei ungefähr null. Das ist es wirklich nicht wert, die beiden so zu stressen.
Es ist ja nicht so, dass ihr die beiden hopplahopp zusammengeworfen und dann beim ersten Faucher aufgegeben hättet.

Das heißt nicht, dass Nala jetzt für immer alleine bleiben muss, aber wenn ihr noch mal eine Zusammenführung versucht, dann bitte nicht mit Loki.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #119
Ich bin ja nur stille Mitleserin.....aber nu muß ich JFA und Tiha mal zustimmen.

Du hast hier jetzt sicher viel gelesen und gelernt, aber bei euch ist der Zug abgefahren. Ihr solltet loslassen und Loki ein Zuhause mit einem entspannten freundlichen Kumpel gönnen.
Eure Nala braucht ein Gegenüber, dass sich nicht ins Boxhorn jagen läßt. Dann kann das vielleicht auch mit Nala und einer Zweitkatz klappen.

Und was ich wichtig finde: Steht zu Nala. Wenn ihr ihr Verhalten ablehnt und sie auch und einer Katze wie Loki hinterher jammert würde ich für Nala ein Zuhause suchen, wo sie so geliebt wird wie sie ist. Auch so eine Ablehnung spürt ein Tier während der ZuSaFü:cool:
Hier lebt auch ein Groll und ich liebe sie - gerade weil sie so ein Querschädel ist:p
 
BeateK

BeateK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2017
Beiträge
358
Ort
Ronnenberg
  • #120
Ich bin sehr dankbar für all die Antworten, das Interesse, positive und negative Kritik, Verständnis und Unverständnis.

Es gibt aber auch noch eine ganze Reihe an persönlichen "Umständen" mich selbst betreffend, die mich beeinflussen in meinem "Handeln", die gehören aber nicht hier ins Forum.

Aber bitte, alle die ihr mich hier bis jetzt begleitet habt, seid versichert, dass ich mir keine einzige wie auch immer ausfallende Entscheidung leicht mache und dass - auch wenn es für manche nicht so aussieht - bei mir IMMER die Tiere im Vordergrund stehen werden. Eine "Zwangsehe" wird es definitiv NICHT geben.

Zitat:
Es gibt zwei Kategorien von Menschen; Katzenliebhaber und vom Leben Benachteiligte.

Leider passe ich tatsächlich in beide Kategorien...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
9
Aufrufe
1K
J
C
Antworten
14
Aufrufe
339
C
Waterlily28
Antworten
130
Aufrufe
4K
Saerchen
alex2701
Antworten
21
Aufrufe
4K
hamaris
hamaris

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben