Anhängliche Katze

M

mie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2013
Beiträge
2
Hallo! Ich hab viel im Internet rumgeguckt, doch irgendwie finde ich nicht das passende zu meinem Problem und ich hoffe ihr könnt mir speziell bei meiner Katze helfen, da ich mir nicht vorstellen kann dass es so ist wie von vielen beschrieben.
Ich hab eine kleine Tonkanesin die 4 Jahre alt ist, die ich schon als Kitten aufnehmen durfte :pink-heart:
Das Problem ist, dass sie echt mehr als anhänglich ist! Ja, viele in diesen Foren sagen man solle sich nicht beschweren, es ist ja gut wenn die Katzen so viel kuscheln etc etc, aber meine Kleine folgt mir auf schritt und tritt, bis auf die Toilette, sie schläft mit im Bett und da hält sie es auch keine Sekunde aus ohne sich an mich zu schmiegen, entweder unter der Decke an meine Beine, am liebsten aber auf mir drauf und mit ihrem Kopf nah bei meinem.
Das Problem haben scheinbar viele Menschen mit Einzelkatzen ohne Freilauf, nun sieht es bei mir aber so aus, dass meine Kleine auch viel draußen ist, aber das größere Problem dass ich diese angebliche Einsamkeit auf Grund eines fehlenden Artgenossen oder die Fixirieung nicht lösen kann, da sie andere Tiere absolut nicht toleriert, in keiner Weise. In den 4 Jahren habe ich alles mögliche versucht, weil ich gerne eine zweite Katze haben wollte, damit sie nicht alleine ist, doch sie akzeptiert nichts und niemanden was Tiere angeht. Bei Menschen sieht es wieder anders aus, da muss sie direkt bei jedem auf den Schoß schmusen und gestreichelt werden..:confused: Ich weiß mir einfach nicht zu helfen, da ihr gesundheitlich nichts fehlt, ich aber auch noch keine Antwort gefunden habe was sonst mit ihr sein könnte.. was ich besonders fragwürdig finde, ist, dass wenn ich nach 4,5 Stunden kuscheln, schmusen und streicheln keine Lust mehr auf Katze im Gesicht und überall habe und sie etwas auf Abstand schiebe und nach 10 maliger Wiederholung irgendwann auch etwas genervt bin und sie anmecker, sie das überhaupt nicht juckt, als merke sie gar nicht dass sie mal einen Moment weg bleiben soll. Ich hatte es sogar schon dass ich sie vom Bett geschoben hab und laut und deutlich "lass mich" gesagt hab und die kleine daraufhin auf mein Bett gehüpft kam und an meinem Bein tretelte und schmuste :confused::confused:

So, ziemlich lange Geschichte um mal eben deutlich zu machen, dass meine Katze keine unterbeschäftigte Wohnungskatze ist, die aus Unwissenheit alleine gehalten wird, ich bin mir darüber im Klaren, dass eine zweite besser wäre, doch ist es so nicht möglich. Ich weiß auch dass Tonkanesen als anhänglich gelten, doch mir scheint das ganze trotzdem ein wenig extrem.
Ich würde gerne wissen was ihr davon haltet, ob das schlimm ist oder völlig in Ordnung, was ich vielleicht machen könnte?
Würde mich über hilfreiche Antworten freuen, da ich meine Kleine sehr liebe und will dass es ihr gut geht :pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.331
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Tja, du hast leider den Zeitpunkt versäumt.
Zu der Rasse weiß ich daß sie so sind wie du sie beschreibst, daß sie nie und nimmer alleine gehalten werden sollen weil es Gruppentiere sind, daß sie Nähe und Körperkontakt brauchen und lieben.

Wenn du sie als Kitten bekommen hast hättest du (ist leider so) einen Partner für sie finden müßen, mindestens eine zweite Katze.
Nun hat sie nur dich und kennt es nicht anders, sie liebt dich, sie braucht dich und daß zeigt sie dir.

Wie hast du eine Vergesellschaftung versucht, mit welchen Katzen und wie und wie lange?
Ich würde fast vorschlagen es noch mal vorsichtig zu versuchen, mehr fällt mir dazu nicht ein.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
so sehe ich das auch. Du könntest es auch mit Freigang versuchen.

Das Problem haben scheinbar viele Menschen mit Einzelkatzen ohne Freilauf, nun sieht es bei mir aber so aus, dass meine Kleine auch viel draußen ist, aber das größere Problem dass ich diese angebliche Einsamkeit auf Grund eines fehlenden Artgenossen oder die Fixirieung nicht lösen kann, da sie andere Tiere absolut nicht toleriert, in keiner Weise.

.........................................
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
hallo, ich habe auch ein Tonkanesen und er verhält sich ähnlich, hat aber 5 Kater zum schmusen, hängt aber auch an mir, schläft nachts unter meine Bettdecke in den Kniekehlen und geht mir nicht von der Seite. Er ist mehr Hund als Katze. Ich glaube die Orientalen sind alle mehr oder weniger so. Was ich wenig verstehen das dsie keinen Artgenossen dultet, Gustav unser Tonki liebt die anderen, paßt auf sie auf und beschützt sie, obwohl alle von der Statur viel größer und kräftiger sind wie er.
 
M

mie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2013
Beiträge
2
Danke für die schnellen Antworten :)
dann denke ich, dass mit ihr alles in Ordnung ist, abgesehen von der fehlenden Zweitkatze.
Ich hab es auch im jungen Alter schon mit Zweitkatzen der gleichen Rasse und anderen Rassen versucht, aber sie dreht total durch, faucht, haut und beißt, greift an und das legt sich auch nicht mit der Zeit, daher hab ich irgendwann die Hoffnung aufgegeben da sie auch allgemein extreme Abneigungen gegen Tiere jeglicher Art zeigt.. Ich werde es dann wohl weiterhin versuchen und mich durch die Tipps und Tricks zur Zusammenführung propieren :)
 

Ähnliche Themen

Mima
Antworten
11
Aufrufe
2K
Mima
P
Antworten
16
Aufrufe
2K
C
Lucie§Amira
Antworten
5
Aufrufe
2K
Lucie§Amira
Lucie§Amira
Fabienne
Antworten
9
Aufrufe
4K
MioLeo
Hasebumm
Antworten
5
Aufrufe
292
Canouk

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben