Angstpinkler /-stinker ??

Hollie

Hollie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 März 2008
Beiträge
357
Ort
Gaggenau
Hi, meine Eltern haben ihre Katze jetzt seit ca. 3 Wochen. Sie kommt aus dem TH, ist ca. 4 Jahre alt, kastriert, geimpft und soll gesund sein......... Sie muß vorher wohl ziemlich schlecht behandelt worden sein, denn sie ist sehr schreckhaft. Bei Gewitter hat sie Angst und verkriecht sich, aber auch wenn Besuch kommt (Familienmitglieder, und die kennt sie eigentlich vom ersten Tag an, ich war sogar dabei als meine Mam sie im TH geholt hat) pisselt oder kackt sie irgendwo hin. Wir haben mit dem TH gesprochen und dort sagte man uns das sie aus einer Familie stammt die sie zuerst wohl total verwöhnt haben, aber nachdem das Baby kam und eine Katzenallergie hat, wurde sie wohl ganz unsanft rausgeschmissen...........
Was können wir tun damit sie schnell Vertrauen faßt und weiß das wir ihr nichts böses wollen?? Am Dienstag wird sie auf Giardien untersucht vom TH, vielleicht ist ja auch dass das Problem..............
Danke für eure Tipps
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Das tippe ich auch auf Angst als Ursache. Wenn der Kot den sie ablässt einigermaßen hart ist und nicht ganz schrecklich stinkt, brauchst Du den Giardientest nicht machen lassen. Du musst auch die Katze nicht mit ins Tierheim nehmen, es reicht eine Kotprobe.

Die Katze braucht jetzt sehr viel Ruhe, sie muss zu Euch finden und Vertrauen gewinnen. Ich empfehele einen oder mehrere Feliway-Stecker einzusetzen. Es gibt verschiedene Mittel die man gegen Angst bei Katzen einsetzen kann, danach solltet Ihr den Tierarzt fragen, er weiß sicher Rat.

Baut der Katze einen Unterschlupf, das kann ein geschlossener Umzugskarton sein, der nur ein Loch als Ein- und Ausgang besitzt. Das sollte dann der Platz sein, an dem die Katze von niemandem gestört wird, wo sie sich absolut sicher fühlen kann. Das gibt ihr die dringend notwendige Sicherheit.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Und haltet bitte Besuch von ihr fern, das ist zur Zeit unnötiger Streß.
Kein Streicheln, kein Katze-angucken gehen, kein Anfassen, nach Möglichkeit nicht mal angucken.
Das gilt für in gewissen Maßen auch für euch, denn nur weil ihr beim Abholen dabei ward und hie und da (?) vorbeikommt, kennt euch die Katze noch lange nicht.

Gebt ihr Zeit, die neue Umgebung und die neuen Bezugspersonen anzunehmen, ehe neue Leute und Eindrücke dazu kommen.

Alles übrige hat Uli schon gut erklärt.

Und bitte, sag Deinen Eltern sie müssen Geduld und nochmals Geduld haben.
3 Wochen, 3 Monate, das ist für eine ängstliche Katze gar nichts.
 
Hollie

Hollie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 März 2008
Beiträge
357
Ort
Gaggenau
Danke mal für eure Tipps. Wir haben sie jetzt untersuchen lassen, Ergebnis ist aber noch nicht da. Hoffe sie ist gesund und hat wirklich "nur" Angst.
Werde aber mit meinen Eltern nochmal reden, sie hatte sich halt sooo eine Schmusekatze gewünscht....... Ich denke das wird noch, dauert halt.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben