Alte Dame und zwei neue Kitten

  • Themenstarter Schnu
  • Beginndatum
  • Stichworte
    alte geht auf neue los
S

Schnu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2018
Beiträge
5
Guten morgen zusammen.

Wir haben seit kurzem zu unserer älteren Dame Bonnie (ca. 15 Jahre, seit 10 Jahren bei uns, immer alleine) zwei neue Kitten 4 Monate alt weiblich(Geschwister) dazu geholt.

Wir wussten, dass Bonnie manchmal faucht-z.B. aus der Box raus beim Tierarzt und haben daher eine langsame Gewöhnung probiert.
Die beiden jungen Tiere erkundigen fleissig die Wohnung, aber immer, wenn Bonnie eine von beiden sieht, fängt sie sofort an zu buckeln und zu fauchen. Die beiden Kleinen fauchen auch zurück. Einmal hat Bonnie die beiden auch angesprungen, aber die jungen waren zu schnell weg. Die Beiden Kleinen haben schon Stellen gefunden, wo Bonnie nicht hin kommt, können sich also zurückziehen.

Die Frage ist jetzt, wie lange wir versuchen sollten sie aneinander zu gewöhnen? Das Fauchen und anspringen wollen wir hier nicht dauerhaft haben-natürlich auch keine Verletzungen.
Wir haben die Möglichkeit die Beiden zurück zu geben, wollen aber auch nicht voreilig abbrechen, da wir uns auch auf die neuen Bewohner gefreut haben.

Wir haben ein Einfamilienhaus. Bonnie geht nur kurz raus, wenn sie die Möglichkeit hat. Die Kleinen sind auch noch nie raus gegangen. Es gibt getrennte Klos und getrennte Futterstellen.

Habt ihr Tipps für uns?

Danke.

Schnu
 
Werbung:
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
802
Einer älteren eingefleischten Einzelgängerin zwei Kitten vor die Nase zu setzen ist natürlich nicht so optimal und wird meiner Meinung nach Zeit brauchen, wie heißt es immer so schön: Wochen oder Moante. ;)
Unsere beiden Damen, gut sozialisiert und mit ähnlichem Charakter haben trotzdem 4 Wochen gebraucht. Erst ohne und dann 2 Wochen mit Gittertür. Da muss man schon Geduld mitbringen. Und es immer noch nicht die ganz große Liebe, nun sind 7 Wochen um. Sie Näseln zwar auch ca. 5 mal am Tag innig, aber es sind auch immer mal wieder Faucher dabei, weil es immer noch was auszudiskutieren gibt. z.B. ging es vorgestern noch mal heftig am Kratzbaum ab...
 
S

Schnu

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2018
Beiträge
5
Hallo.
Schon mal Danke für die Antwort.
Ich habe mir schon gedacht, dass das Zeit braucht. Aktuell kommen die beiden neuen gar nicht unter der Couch vor, da sie sehr eingeschüchtert sind.
Ich muss zugeben, dass wir das Problem unterschätzt haben und zu optimistisch waren.
Ich weiss noch nicht, wie es weiter geht.
Leider ist es hier sehr schwierig die Katzen räumlich zu trennen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.178
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
schwierig? in einem einfamilienhaus? gibts keine möglichkeit, die zwerge erst einmal in einem zimmer zu separieren?

das wäre das klügste, dann ein gitter nach ner weile, damit sich die große etwas gewöhnen kann. und die kleinen auch.

und hoffentlich können die kleinen nicht raus! unkastriert sowieso gar nicht und noch nicht halbwegs erwachsen ist auch nicht ratsam.
 
  • Like
Reaktionen: bohemian muse

Ähnliche Themen

F
Antworten
0
Aufrufe
226
feature123
F
D
Antworten
3
Aufrufe
1K
mrs.filch
M
J
2
Antworten
23
Aufrufe
455
Rickie
Rickie
S
Antworten
4
Aufrufe
309
TiKa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben