Alptraum...

kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
Ich kann es erst jetzt aufschreiben, weil meine Nerven erst mal Zeit gebraucht haben, um sich zu beruhigen...

Am Sonntag gegen Abend, ich war gerade dabei, das Abendessen vorzubereiten, sehe ich wie eine schwarze Wetterwand von Westen her anrückt, im gleichen Moment geht auch schon der Wind los, dass alles losfliegt, was nicht festgeschraubt ist.

Ich mobilisiere also die "Truppen" in Form meiner Kinder, Pavillontüre zu machen, Auflagen rein holen, Wäsche abhängen, Schuppentüre verriegeln, die vom Sog aufgerissen war, ich selbst hole das wertvolle Rennrad meines Mannes rein, das auf dem Rindenmulchplatz vor dem Eingang steht...

Dann ist Durchzählen bei den Katzen angesagt - und ich komme und komme und komme nur auf DREI!

Mittlerweile prasselt draußen schon der Regen herab, und ausgerechnet Ait, der immer so brav Antwort gibt, wenn man ihn ruft und er keine Lust hat zu kommen, fehlt.

Kann es sein, dass er zur Haustüre hinausgewitscht ist, als wir das Rennrad rein holten oder den Schuppen verschlossen haben??

Der Garten wird von jedem Familienmitglied abgesucht, das ganze Haus auf den Kopf gestellt, die Kinder und ich fangen an, konzentrische Kreise ums Grundstück zu laufen, unter Autos zu schauen, in Gärten zu spähen, Nachbarn anzusprechen: "Haben Sie eine große schwarze Katze gesehen?"

Der Blutdruck und die Verzweiflung steigen mit jeder Minute die vergeht.

Nach einer Stunde erfolgloser Suche (mein Mann unterdessen auf 180 - Ait ist sein Liebling und kommt normal IMMER wenn er ihn ruft... Die Sorge macht uns alle schier wahnsinnig...) kommt mir die Erleuchtung, ich rufe bei meiner besten Freundin an, bei der Ait geboren ist und die ein Seminar zur Tierkommunikation absolviert hat. Sie soll ihm sagen, dass er sich zu erkennen geben soll.

Danach wieder raus in den Regen, weiter suchen, mittlerweile bin ich bei ca. 300 m Umkreis angelangt, und jedes Mal, wenn ich die ringförmige Erschließungsstraße quere, scanne ich voll banger Befürchtung den Asphalt, in der Sorge dort meinen Kater platt gefahren zu finden. Wo hier doch so unverantwortlich gerast wird!!!

Trotz Regenjacke bin ich bis auf die Haut durchnässt, mit Kapuze auf sieht man ja auch nichts, und ich muss ihn doch SEHEN, wenn er irgendwo ist.

Mittlerweile heule ich fast, wenn ich seinen Namen rufe und das Leckerliglas mit dem ich schüttele wird tonnenschwer... Es sind nun schon über zwei Stunden, dass wir ihn vermissen...

Da reißt auf einmal der Himmel auf und ein wunderschöner Regenbogen entsteht über unserem Wohnviertel und endet genau dort, wo unser Haus ist...

...ob sie ihn doch nahe zu Hause gefunden haben? Ich drehe um, da kommt mir schon mein Sohn winkend und lachend entgegen...


... Ait war die ganze Zeit UNTER DEM HOLZDECK UNSERER TERRASSE gewesen!

Er ist klatschnass und sein Hals tut ihm weh, er hat da auch einen üblen Grind, muss sich irgendwie unter einem Balken und der Schotterschüttung verklemmt haben, aber ich bin soooo froh mein Baby wieder zu haben.

Übrigens bin ich über eine Stunde lang vergeblich im schlimmsten Unwetter draußen rumgerannt, denn Ait krabbelte SOFORT nachdem meine Freundin nach unserem Telefonat Kontakt mit ihm aufgenommen hatte, unter der Terrasse vor...

Nur hatte meine Familie keine Ahnung, wo ich im Regen herumstolpere und ich hatte in der Panik natürlich meine Handtasche mit dem Handy zu Hause gelassen...

Also, immer schön Handy mitnehmen!!! Und eine Freundin haben, die Tierkommunikation kann! (Danke liebe Conny)

Boah, habt ihr auch schon so etwas erlebt?
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Oje oje, das war aber ein Tag!

Wir haben auch mal Maggie gesucht und ich bin fast verrückt geworden, weil sie doch mein Baby ist;)

Normalerweise meldet sie sich sofort auf rufen, aber jetzt im Alter hört sie ja schlecht, teilweise garnicht und ich konnte also rufen wie ich wollte. Auch bei uns zog ein Gewitter ein und ich wollte sie so schnell wie möglich reinholen.
Den ganzen Garten abgesucht udn auch mehrmals oben in der Wohnung. Nichts.
Nochmal in den Garten gelaufen und plötzlich stand sie da. Weiß der Geier wo sie war, aber in Gedanken habe ich sie gerufen und ihr gesagt, dass sie rein soll, weil ein Gewitter kommt und ich mir Sorgen mache. Zufall?
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
Hallo Gabi,

bestimmt hast du auch die Anlage dafür, Kontakt mit deiner Katze aufzunehmen!

Ich beneide dich darum.

Ich selbst bin dann total panisch und mir rauscht das Blut in den Ohren, ich könnte da gar nicht die Ruhe aufbringen um so etwas zu spüren.

An Zufälle glaube ich bei so etwas irgendwie nicht mehr...
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
Was für ein Albtraum!

Bloß gut, dass alles so glimpflich abgelaufen ist.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Um Gottes willen...ich fühl mit dir. Grauenhaft! Beweist aber, dass Katzen sich meistens einen Unterschlupf suchen...aber trotzdem oO

Ich erinner mich noch an einen Tag, da lag ich selber als Jugendliche krank im Bett und draußen ging ein krasses Unwetter los...ich bin trotz Fieber los und und war erst ruhig, als beide nach ca 40 Minuten endlich ankamen und sich lauthals beschwerten und dann mit mir ins Bett kamen :pink-heart:
Grauenhaft! Aber gott sei, dank es ging alles gut!
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
Ja, ich bin auch so froh, dass er ja in Wirklichkeit gar nicht weg war.

Aber dass er sich unter der Terrasse so verkeilen konnte, macht mir schon sehr zu schaffen.

Leider gibt es aber gar keine Möglichkeit, sie dicht zu machen, denn dann würde "unser" Igel kein Schlaf- und Winterquartier mehr haben...

Doof. Aber ich hoffe, Ait hat kapiert, dass er jetzt einfach zu groß ist um mit dem Igel da drunten zu kuscheln. Er hat sich halt gerade die letzten Wochen extrem entwickelt und ist jetzt ein richtiges kleines Pony mit großem Katerkopf geworden.

Zum Glück bin ich nicht krank geworden, nachdem ich so kopflos durch den Regen gerannt bin. Aber unserem Josua geht es jetzt wieder ziemlich schlecht, die Aufregung hat ihn extrem gestresst und auf Stress reagiert er immer schlecht.

@ Avonmiau,

wenn man krank ist, kann man doch nur gesund werden wenn man eine Katze links und eine Katze rechts und eine Katze auf den Füßen liegen hat. Mindestens.

Oder etwa nicht???

Ein Glück dass wir unsere Samtnasen haben!
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
@ Avonmiau,

wenn man krank ist, kann man doch nur gesund werden wenn man eine Katze links und eine Katze rechts und eine Katze auf den Füßen liegen hat. Mindestens.

Oder etwa nicht???

Ein Glück dass wir unsere Samtnasen haben!

Ganz genau! Und ganz besonders erst, wenn man weiß, beide Fellpopos sind in Sicherheit^^ :pink-heart:
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Ich glaube zwar nicht an TK, aber ich bin sehr froh, dass Du Dein Katerchen wohlbehalten wieder hast.
Sowas ist ein Albtraum und geht extrem an die Nerven.
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
@ Quiky,

"ich glaube zwar nicht an TK" - das hätte exakt eine Aussage von mir vor so ungefähr drei Jahren sein können...

Aber dann habe ich Dinge erlebt, die mich "bekehrt" haben... *lach* Blöder Ausdruck, aber irgendwie ist das schon so.

Auf jeden Fall finde ich es super, dass, obwohl du nicht daran glaubst, du dennoch akzeptierst, dass andere das tun. Das ist eine sehr wohltuend erwachsene Reaktion, danke dir dafür.

Ich habe die Geschichte auch in anderen Foren gepostet und dort waren zum Teil leider Leute unterwegs, die dann gleich mit Häme, Gehässigkeit, Abwertung verbal um sich schlagen mussten.

Aber zum Glück gibt es Leute wie dich :smile:
 
Katzenpack

Katzenpack

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2010
Beiträge
6.010
Ort
Brandenburg
  • #10
Ich habe die Geschichte auch in anderen Foren gepostet und dort waren zum Teil leider Leute unterwegs, die dann gleich mit Häme, Gehässigkeit, Abwertung verbal um sich schlagen mussten.

Aber zum Glück gibt es Leute wie dich :smile:

Tatsächlich? Solange man mit TK nicht versucht, einen Ta oder einen THP zu ersetzen, ist doch nichts schlimmes daran. Das schlimmste, was passieren kann, ist doch, dass eben eben nicht funktioniert. Wenn doch, ist dass doch schön! Und wenn der Effekt eben nur ist, dass der besorgte Katzenmensch beruhigt ist - das überträgt sich das doch auf die Miezen.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #11
So sehe ich das auch.
Ich bin in der Hinsicht auch eher 'ungläubig', aber wenn das Tierhalter beruhigt, überträgt sich das auf die Tiere und das kann nur gut sein. :yeah:

Ich bin nur dann etwas - hmm- lauter, wenn jemand bezüglich Krankheiten zu gläubig ist und notwendige TA Besuche nicht macht oder sich allzu fanatisch reinsteigert, dass der Blick fürs Wesentliche verloren geht.
 
Werbung:
Herr Lehmann

Herr Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2010
Beiträge
1.925
Ort
To Huus in Cuxhaven
  • #12
Oha! :eek:

Schön, dass alles gut ausgegangen ist.:zufrieden:

Ich hätte garantiert auch "Gaga-Level" 3 erreicht...
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
  • #13
So sehe ich das auch.
Ich bin in der Hinsicht auch eher 'ungläubig', aber wenn das Tierhalter beruhigt, überträgt sich das auf die Tiere und das kann nur gut sein. :yeah:

Ich bin nur dann etwas - hmm- lauter, wenn jemand bezüglich Krankheiten zu gläubig ist und notwendige TA Besuche nicht macht oder sich allzu fanatisch reinsteigert, dass der Blick fürs Wesentliche verloren geht.

Nun, bei mir läuft das eher andersherum - erst "Hokuspokus" führt dazu, dass der Tierarzt an der richtigen Stelle sucht...

Hatte vorletztes Jahr einen Wurf Igelfindlinge und eines gedieh einfach gar nicht und ich war schon sehr verzweifelt. In einem Gartenforum wo ich das ganze dokumentiert hatte, wurde mir dann angeboten, dass Reiki eingesetzt wird, und die Reiki-Meisterin fand dann heraus, dass etwas am Mäulchen nicht in Ordnung sei und schickte auch Heilenergie - und zwei Tage später entstand genau an der Stelle, die sie beschrieben hatte ein Abszess und schwupps war ich beim Tierarzt und der fand Mithilfe des Herstellers heraus, welches Antibiotikum er einem so kleinen Igel geben kann und so wurde der kleine Kerl behandelt und lebt nun glücklich und zufrieden bei einer Gartenfreundin im Fränkischen und hat schon zwemal Babys gezeugt.

:pink-heart:
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
2.276
  • #14
OIch hätte garantiert auch "Gaga-Level" 3 erreicht...

DAS ist gut *lach*

Und ich habe seither auch gut 20 Rückfragen der Nachbarn bekommen ob der Kater denn auch zurück ist... Ist schön, wenn man so nette Nachbarn hat!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
590
Antworten
10
Aufrufe
2K
Feuerbaby-NIKA
Antworten
29
Aufrufe
892
EaZzZy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben