Aggressives Verhalten

Hellefisk

Hellefisk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
179
Ort
Hannover
Hallo, wir haben Probleme mit dem zunehmend aggressiven Verhalten unseres Katers, weshalb ich auf ein paar Tipps von Euch hoffe.
Eins vorweg: Ich vermute, dass unser Problem hausgemacht ist, weil Bert (3 1/2 Jahre alt) alleine mit uns in der Wohnung lebt. Wir hatten uns damals nicht ausreichend informiert und dachten, wir würden ihm etwas Gutes tun, als wir ihn aus dem Tierheim zu uns holten. Mittlerweile planen wir, ihm einen Freund dazu zu holen, allerdings wollen wir dafür erst umziehen und wir möchten das auch nicht übers Knie brechen, sondern den richtigen Katzenpartner für ihn finden. Für die Zwischenzeit bis zur Wiedervergesellschaftung könnte ich Ideen gebrauchen, wie wir am besten mit der Situation umgehen können.

Nun zu unserem Problem: Bert greift mich zunehmend häufig aus heiterem Himmel an, meistens aus einer Kuschel-Situation heraus. Beispiel: Er kommt auf meinen Schoß, legt sich hin. Irgendwann steht er auf, schmiegt sich extrem an mich, verteilt Köpfchen, wirft sich auf den Rücken (fake invitation). Dann zartes Beißen. Dann dolleres Beißen, fieses Miauen und wenn ich ihn nicht schnell zu fassen kriege, bekomme ich eine gewischt (mit Krallen), manchmal springt er mir regelrecht ins Gesicht oder, wenn ich aufstehe, von hinten in die Beine. Seltsamerweise macht er das aber nur bei mir, nicht bei meinem Freund, obwohl eigentlich ich die Hauptbezugsperson bin, da mehr zuhause, Dosenöffner usw. Außerdem klickere ich z.B. mit ihm und Bert schläft immer angeschmiegt an mich auf meiner Seite des Betts.

Meine Fragen hierzu: wie sollte ich unmittelbar in der Situation mit seinem Verhalten umgehen und welche Tipps habt Ihr für die Auswahl des Katzenpartners? Ich hoffe, wir haben ihn nicht für immer verkorkst...
 
Werbung:
M

Merlin2005

Forenprofi
Mitglied seit
17 Januar 2010
Beiträge
1.899
Huhu,

es liegt bestimmt an dem fehlenden Kumpel!!!

Suche eine:
-gleichgeschlechtliche
-charakterähnliche
-altersgleiche

Katze!

Übrigens ist dieses Anspringen eine Spielaufforderung unter Artgenossen... Also er ist einsam. Schnellstmöglich handeln. Nicht warten.

Bestimmt haben hier einige Foris schon mögliche Zweitkatzen im Kopf?!

Nur mal so aus Interesse: Wie beschäftigt ihr euch mit ihm? Was genau spielt ihr mit ihm?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Für wann ist der Umzug geplant?
Ich habe gerade gesehen das du schon seit 2010 im Forum angemeldet bist.
Du liest also schon so lange das dein Kater nicht allein leben sollte.
Jetzt wollt ihr immer noch warten. Wie lange noch?
Dein Kater ist nicht aggressiv sondern er verhält sich wie katzentypisch.
Mit wem sollte er sonst so kabbeln wenn nicht mit einem von euch?
Es wird Zeit das er einen Kumpel (Kater) bekommt!!
 
Hellefisk

Hellefisk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
179
Ort
Hannover
Einen Nachtrag noch, weshalb wir solange gezögert haben: Bert hat einen chronischen Katzenschnupfen und wir hatten/haben große Angst, dass er einen Zweitkater anstecken könnte oder sein Immunsystem bei dem Stress nicht mitspielt. er ist aber nun schon seit Längerem symptomfrei, deshalb meinte die Tierärztin, wir könnten es evtl. riskieren.
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Einen Nachtrag noch, weshalb wir solange gezögert haben: Bert hat einen chronischen Katzenschnupfen und wir hatten/haben große Angst, dass er einen Zweitkater anstecken könnte oder sein Immunsystem bei dem Stress nicht mitspielt. er ist aber nun schon seit Längerem symptomfrei, deshalb meinte die Tierärztin, wir könnten es evtl. riskieren.

Dann dürfte ja keine Katze mit chronischem Schnupfen vergesellschaftet werden.
Jetzt in dem Alter kann eine Vergesellschaftung in echten Stress ausarten.
Starte hier im Forum doch mal eine Suche nach einem Kumpel.
Die Pflegestellen können dich bestimmt beraten.
 
Hellefisk

Hellefisk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
179
Ort
Hannover
Zur Beantwortung Eurer Fragen: Wir klickern mit Bert und spielen ansonsten hauptsächlich Ball- und Fummelspiele. Außerdem apportiert er gerne (klingt vielleicht seltsam, aber er steht total drauf).

Ich habe gerade mein Studium beendet und wir werden sofort umziehen, sobald ich einen Job gefunden habe, da ich dafür ggfs. in eine andere Stadt ziehen muss.

Woran liegt es wohl, dass er das nur bei mir macht? Und was kann ich in der konkreten Situation tun? Wie regeln das Katzen untereinander, wenn eine mal keine Lust hat? Ehrlich gesagt habe ich mittlerweile schon richtig Angst, wenn er mir so ins Gesicht springt...
 
M

Merlin2005

Forenprofi
Mitglied seit
17 Januar 2010
Beiträge
1.899
Ich finde es auf jeden Fall gut, dass ihr das Problem jetzt angeht und die Katze nicht ins TH abschiebt;)

Leider sind nicht viele Halter einsichtig, dass sie selber einen Fehler gemacht haben. Hut ab dafür;)

Tja, bei den Katzen wird dann gerauft ;-) Man kann als Mensch einfach keinen Artgenossen ersetzen...
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Woran liegt es wohl, dass er das nur bei mir macht? Und was kann ich in der konkreten Situation tun? Wie regeln das Katzen untereinander, wenn eine mal keine Lust hat? Ehrlich gesagt habe ich mittlerweile schon richtig Angst, wenn er mir so ins Gesicht springt...

Untereinander wird dann solange genervt bis der andere auch Lust zum raufen hat.
Er merkt das du Angst hast. Beende solche Situationen mit einem lauten Nein und zeige keine Angst. Auch in die Hände klatschen reicht manchmal.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Hier im Forum gibt es viele Pflegestellen die ein zu Hause für Katzen suchen und die den Charakter ihrer Tiere einschätzen können. Da lässt sich bestimmt der dringend benötigte Katzenkumpel finden.
 
Hellefisk

Hellefisk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
179
Ort
Hannover
  • #10
Nein, wir würden ihn natürlich niemals abschieben, er ist doch ein Familienmitglied! Da kann er ja nichts dafür und dass ich ihm keine Katze ersetzen kann, ist auch völlig klar. Aber wie unterbinde ich dieses Beißen und Festkrallen? Mein Freund versucht ihn dann mit einem Spiel abzulenken, aber belohnt er damit nicht unerwünschtes Verhalten?
 
M

Merlin2005

Forenprofi
Mitglied seit
17 Januar 2010
Beiträge
1.899
  • #11
Nein sagen. Hand wegziehen und dann ignorieren.

Wir hatten hier übrigens mit unserem ersten das gleiche Problem... Er wurde uns als Einzelkater vermittelt. Dann fing er an uns in die Waden zu springen! Das Verhalten hat er seid Zweit- und dann später Drittkatze eingezogen sind NIE wieder gezeigt!!!
 
Werbung:
M

Merlin2005

Forenprofi
Mitglied seit
17 Januar 2010
Beiträge
1.899
  • #13
Natürlich sollte er nach dem "Nein" schon abgelassen haben! Sonst verstärkt man die Sache nur und weckt den Beutetrieb:cool:
 
Hellefisk

Hellefisk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 März 2010
Beiträge
179
Ort
Hannover
  • #14
Ich fürchte auch, dass ich ihn mit meinen Reaktionen nur noch mehr animiere... Allerdings wird er schon beim lauten "nein" richtig sauer, kriegt diese ganz schwarzen Augen und legt die Ohren an. Aber ignorieren hilft auch nicht, dann verstärkt er nur seine Bemühungen... Was passiert, wenn er mit dem potenziellen Zweitkater nicht klarkommt?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
  • #15
Was passiert, wenn er mit dem potenziellen Zweitkater nicht klarkommt?

Wenn ihr einen sehr sozialen Kater dazu nehmt und eine langsame Zusammenführung startet, sollte das klappen.
Laßt euch von einer Pflegestelle beraten.
 
M

Merlin2005

Forenprofi
Mitglied seit
17 Januar 2010
Beiträge
1.899
  • #16
Wenn du dich hier an die Tipps hälst dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass es schief geht ziemlich gering.
Ich würde dir raten mit einer Pflegestelle Kontakt aufzunehmen. Die kennen ihre Katzen sehr gut und nehmen die Katze im Notfall zurück.
 

Ähnliche Themen

Antworten
25
Aufrufe
3K
~Selena~
Antworten
5
Aufrufe
1K
tiedsche
Antworten
22
Aufrufe
730
teufeline
Antworten
4
Aufrufe
540
Ina1964
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben