Kater greift meinen Besuch an

J

Jukia001

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2016
Beiträge
5
Hallo ihr lieben,

vor fast 1,5 Jahren habe ich bereits einen Beitrag in diesem Forum geschrieben (https://www.katzen-forum.net/verhalten-und-erziehung/209318-kater-wird-aggressiv-greift.html) zum Thema das mein Kater leider mich angreift.

Mittlerweile ist es so, dass ich damit besser umgehen kann und schnell reagiere bzw. im Voraus schon merke wenn ihm irgendetwas nicht passt.. dies passiert auch nicht in bestimmten Situationen sondern mehr oder weniger willkürlich.

Nun ist es so das ich einen neuen Freund habe und am Anfang wirklich Angst hatte ihn mit zu mir zu nehmen, weil ich einfach nicht möchte das er angegriffen wird.

Nun ist er schon mehr Mals bei mir gewesen und ich war super erstaunt: Mein Kater wich ihm nicht von der Seite - aber weil er kuscheln wollte! Ich war abgeschrieben mehr oder weniger, ich war happy! So hatte er sich noch nie benommen einem Fremden gegenüber..

Nun heute morgen folgendes Szenario (wie auch früher bei meinem alten Freund): Ich gehe ins Bad und mein Freund blieb im Bett liegen, ich höre schon wieder dieses seltsame Miauen und ehe ich rauskam hatte er meinen Freund angegriffen mit Beißen und Kratzen.. und zwar wieder in dem Ausmaß das er geblutet hat..

Ich bin wirklich ratlos, seit 1,5 Jahren habe ich Angst Fremde in meine Wohnung zu lassen weil sie angegriffen werden von ihm..

Was kann ich nur machen? Bei TA wurde nichts entdeckt, habe angefangen das Futter umzustellen, spiele morgens und abends nochmal ausgiebig mit beiden. Sie haben einen neuen größeren Kratzbaum bekommen, einen Futterturm damit auch Kopftechnisch nochmal bisschen gefordert werden..

Ich bin ehrlich, ich bin am Ende mit meinem spanisch und überlege daher auch seit längerem, die beiden weg zu geben.. alleine das zu Schreiben zerreißt mir das Herz, es sind meine Babys.. aber keinen Besuch mehr zu empfangen zu können, ist einfach eine zu große Einschränkung auf Dauer..

Was könnte ich noch machen? Habt ihr noch Tipps für mich?

Lieben Dank im Voraus!
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Wie hast du denn bisher mit den Katern gearbeitet?
Hast du die Wohnung inzwischen katzengerechter gestaltet?
Wie lastest du sie generell aus?

Im alten Thread ist darüber nichts zu finden.
Kater wird aggressiv und greift an

Ein solches Problem löst sich nicht einfach in Luft auf. Mit Wohnungskatern im besten Alter muß man sich beschäftigen, sonst entwicke4ln sie Verhaltensstörungen.
Insbesondere unsichere und lebhafte Tiere sind schnell über-bzw unterfordert
Tägliches Clickern wäre in eurem Fall sicher ein Muß.
https://katzentraining.wordpress.com/2011/08/20/schritt-1/
 
Zuletzt bearbeitet:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.018
Ort
Vorarlberg
Wow, das klingt echt übel. Mir fällt auch nichts wirklich hilfreiches ein.
Die Ursache wurde also nie entdeckt? Eventuell könnte eine Katzenpsychologin oder wie das heißt helfen.

Ihn hergeben wäre nachvollziehbar aber auch natürlich ausgesprochen schade. Mit seinen Attacken würde er zum Wanderpokal werden.

Wenn Du tagsüber nur für wenige Stunden Besuch hast, würde ich es wagen ihn in ein nicht zu kleines Zimmer zu sperren. Natürlich mit Beschäftigungsmöglichkeit.

Mein Lieblingsmittel ist Freigang. Gäbe es da eine Möglichkeit, ihn raus zu lassen? Dann könnte er öfters unterwegs sein und sich da auch auspowen.
 
J

Jukia001

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juni 2016
Beiträge
5
Nein eine Ursache wurde bisher nicht festgestellt..

In meiner Wohnung finden sich Catwalks, Kratzbaum, rumfliegendes Spielzeug, eine Kratzmaus die ich ab und an mit Baldrian einsprühe, der Trockenfutterturm und spielen mit der Angel ist morgens sowie abends dran.
Freigang haben die beiden nicht, ich wohne direkt an der Autobahn und an einer Hauptstraße, das wäre mir zu gefährlich..

Auch mein Freund spielt mit den Beiden, gibt Ihnen Essen, in der Hoffnung das sie somit etwas positives mit ihm verbinden, der andere hat ja auch überhaupt kein Problem mit meinem Freund, er ist aber auch eher ruhiger und nur verkuschelt.. mein Roter ist dahingegen schon aufdringlicher aber auch anhänglicher, gerade mir gegenüber.. ich muss dazu auch sagen, dass ich 4 Jahre lang Single war und somit wirklich sehr selten eine Zeitlang Besuch hatte, wenn waren es Freundinnen die aber eben nach ein paar Stunden wieder abgedüst sind..
Mein Freund bleibt dann nun mal auch über Nacht und daran soll sich schließlich auch nichts ändern..

Von dem Clickern habe ich schon mal gehört, wobei ich nicht genau wüsste wie ich diesen anwenden sollte um ihm das Angreifen abzugewöhnen..

Lieben Dank für eure Antworten!
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Von dem Clickern habe ich schon mal gehört, wobei ich nicht genau wüsste wie ich diesen anwenden sollte um ihm das Angreifen abzugewöhnen..

!
Nicht mit, aber durch das Clickern hast du eine gute Chance sein Verhalten langfristig zu verändern.
Tägliches Clickern hat viele Vorteile:
-lastet temperamentvolle und kluge Katzen aus. (Wohnungshaltung bietet wenig Reize/Herausforderungen für junge Katzen, clickern lastet auch geistig aus))

-durch die Erfolgserlebnisse (Lernen und belohnen) wächst das Selbstbewußtsein der Tiere (Angriffsaggression kann auch durch Unsicherheit ausgelöst werden

-das wechselseitige Vertrauen zwischen Tier und Mensch wächst
(das ist auch wichtig für dich, da du ja zeitweise Angst vor dem Kater hast. Diese Angst kann schon wieder Unsicherheit beim Kater auslösen...)

- es macht Spaß:D
 

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
762
Mika2017
Antworten
6
Aufrufe
333
Margitsina
Antworten
10
Aufrufe
1K
Benny*the*cat
Antworten
12
Aufrufe
3K
Shaja
Antworten
6
Aufrufe
1K
Mikesch1
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben