Aggression der alten Katze

T

trovatelli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
5
Liebe Katzenfreunde,
als Neuling in Eurem Blog (Mitglied seit 24 Std.) hoffe ich, alles richtig zu machen, um eure Tipps und Ratschläge zu erhalten. Mit uns leben zwei Katzen, die eine ca. 17 Jahre alt und seit 11 Monaten ist ein (Ex-)Katerchen von ca. 2 1/2 Jahren mit dabei. Die alte Lady ist gesundheitlich nicht mehr ganz auf der Höhe: im Frühjahr Operation eines gutartigen Tumors am Bauch, seit Jahren chronisch entzündete Augen und immer wieder Blasenprobleme. Trotz allem ist sie soweit fit und versteht es, uns alle zu kommandieren. Seit einigen Wochen fällt mir auf, dass zu ihrem "Dickkopf" Aggression hinzugekommen ist. Unsere betagte Oma hat ständig zerkratzte Oberarme, obwohl die Katze seit Jahren bei ihr im Bett schläft. Die Krallen sind gestutzt, es fanden keine Veränderungen im Haus statt, sie bekommt ihr Lieblingsfutter, bekommt ihre Schmuseeinheiten und kann raus und rein wie sie will. Nach meinem Ermessen fehlt es ihr an nichts - ich bin allerdings keine Katze.
Wer hat ähnliche Erfahrungen mit alten Katzen gemacht und kann mir Tipps geben, was wir zur Wiederherstellung der Harmonie tun können?
Herzlichen Dank an alle!
Trovatelli
 
Werbung:
Paulone

Paulone

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2010
Beiträge
5.073
Ort
Bodensee, BaWü
Ich schließe mich Kirschblüte an. Des weiteren können alte Katzen durchaus wunderlich werden. Wie haltet Ihr sie denn? Geht sie raus? Ist sie eine Wohnungskatze? Wird ihr Aufmerksamkeit geschenkt? Wenn ja, wie?

Und noch eine Frage: Warum sind ihre Krallen gestutzt?
 
T

trovatelli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
5
Mir fallen hier spontan zwei Möglichkeiten ein, das eine wäre sie ist genervt vom Kater. Zwischen den beiden liegen 15 Jahre, das ist ein riesiger Altersunterschied. Das andere ist sie hat schmerzen. Beides könnte die Ursache für die Aggressivität sein.
Von daher würde ich erst mal einen Tierarztbesuch empfehlen, um Gesundheitliche Ursachen aus zu schließen.

Danke!
Sie hat dem Katerchen bereits gezeigt, dass sie die Chefin ist, wenn er sie nervt mit seinen Spielversuchen. Heute um 15 Uhr haben wir einen Termin beim Tierarzt.
Ich melde mich wieder.
Trovatelli
 
T

trovatelli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
5
Ich schließe mich Kirschblüte an. Des weiteren können alte Katzen durchaus wunderlich werden. Wie haltet Ihr sie denn? Geht sie raus? Ist sie eine Wohnungskatze? Wird ihr Aufmerksamkeit geschenkt? Wenn ja, wie?

Und noch eine Frage: Warum sind ihre Krallen gestutzt?

Heute nachmittag gehen wir zum Tierarzt, der ihr beim letzten Besuch vor ca. 2 Monaten die Krallen gestutzt hat. Sie wird beim Tierarzt nämlich zur Furie!
Sie hat Freigang, je nach Wetter geht sie raus oder bleibt im Haus auf einem ihrer zahlreichen Plätze. Sie kommt und fordert Aufmerksamkeit in Form von Bauchkraulen und "Reden". Spielen will sie nicht - wollte sie noch nie.
Vielleicht ist es mit alten Katzen so wie mit alten Menschen, auch die Oma ist ziemlich wunderlich geworden.
Grüße
Trovatelli
 
T

trovatelli

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
5
Mir fallen hier spontan zwei Möglichkeiten ein, das eine wäre sie ist genervt vom Kater. Zwischen den beiden liegen 15 Jahre, das ist ein riesiger Altersunterschied. Das andere ist sie hat schmerzen. Beides könnte die Ursache für die Aggressivität sein.
Von daher würde ich erst mal einen Tierarztbesuch empfehlen, um Gesundheitliche Ursachen aus zu schließen.

Liebe Kirschblüte,
Dein Tipp, dass meine alte Katze evtl. Schmerzen hat, ist nicht von der Hand zu weisen. Beim Tierarzt gestern habe ich allerdings keine definitive Diagnose bekommen. Nachdem sie beim Tierarzt immer tobt, ist nicht klar auszumachen, ob Schmerzen oder nur unbändiger Zorn vorliegen. Vor 11 Jahren ist sie in ein Moped gelaufen und hat seither einen Nagel im rechten Hinterbein - bis jetzt allerdings ohne Probleme. Auch der Hinweis auf Rheuma kam, sei bei alten Katzen weit verbreitet. Evtl. lägen auch Änderungen im Revier oder Veränderungen im Verhalten bei der Oma vor. Ich solle weiterhin beobachten und wieder kommen. Ich/wir brauchen also noch Geduld, bis wir des Rätsels Lösung haben.
Liebe Grüße und nochmals Dank
von Trovatelli
 

Ähnliche Themen

Antworten
50
Aufrufe
6K
Lucky_Kasim
Antworten
8
Aufrufe
3K
Alexeliot
Antworten
6
Aufrufe
1K
S
Antworten
27
Aufrufe
3K
Huntresss
Antworten
6
Aufrufe
2K
tigerlili
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben