400 g Dose lecker, 800 g Dose bäh?!

M

mimimama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2013
Beiträge
743
  • #41
also meine drei vorherigen tiger haben alles an nassfutter gefressen,egal wie gross die dose war.nur die eine miez mochte nassfutter eh nicht gern.wenn die dose im kühlschrank stand,wurde DAs futter kurz in der mw erwärmt und alles war super.meine jetzige miez IST seit samstag hier und ich biete ihr futter aus 100g tütchen und 400g dosen im wechsel an,aber sie frisst garnichts.
 
Werbung:
Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. November 2013
Beiträge
578
  • #42
Hab die letzten 2-3 Wochen viel experimentiert.

Fakt ist bei mir:
Auch wenn ich ne 400 Gramm Dose in Kühlschrank oder draussen stehen lasse, wird beim letzten servieren gemäkelt und ungerne gefressen.

Zuerst hab ich den Inhalt mal ne Weile nur direkt nach dem Öffnen in ne Tuperdose --> Wurde schon besser angenommen und hin und wieder auch mal ne Dose zu 100% gegessen

Jetzt hab ich seit einer Woche das Billigteil :yeah:
http://www.amazon.de/Rosenstein-Söh...qid=1387889926&sr=1-4&keywords=vakuumiergerät
Dazu ne 600 Gramm Vakuumierdose...alles zusammen 16 Euro

Dose auf...umgefüllt....2-3 mal vakuumieren zwischendurch.
Keinerlei Mäkeln mehr :)

Meine scheinen also wirklich sensibel auf
Dosenoxidation und generell zu lange Luft am Fleisch zu sein :D

Dürfte sich schnell rentieren, denn im Schnitt hab ich pro Tag bestimmt 30-50 Cent Grau/Macs etc in die Mülltonne geworfen, weil es auch nach 2-3 Stunden und Hunger nicht mehr angenommen wurde :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dosi-76

Dosi-76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Dezember 2012
Beiträge
122
Ort
Schweinfurt
  • #43
Ich habe gemerkt, dass es sehr schwierig ist, bereits angebrochenes und gekühltes Dosenfutter wieder schmackhaft zu machen. Entweder muss ich es ewig vor der Fütterung raus stellen damit es Zimmertemperatur bekommt (was besonders im Sommer gefährlich ist) oder eben in die Mikro schieben, was meine Zwei aber nicht sonderlich mögen.
Im Endeffekt fuhr sehr viel Futter mit dem Porzellanexpress von dannen und der Spareffekt bei 400gr-Dosen war gleich Null.

Deshalb kaufen wir nur noch kleine Dosen (maximal 200gr) und kleine Schalen und Beutel (zw. 85 und 100gr), denn das wird sofort aufgeteilt oder kommt komplett in den Napf und wird auch meistens auf einen Haps gefuttert.

Übrigens habe ich das auch schon gesehen, dass besonders bei Supermarktfutter (davon gibts bei uns aber nur Aldi Cachet 200gr-Dosen) die Zusammensetzungen zw. 200 und 400gr-Dosen oft große Unterschiede aufweist. Besonders beim Aldifutter ist in den 400gr-Cachet-Dosen Zucker dabei :wow:

Was auch das "Bäh" bei verschiedenen Dosengrößen erklären könnte. Manche Katzen sind da sehr empfindlich (habe auch so einen Mäkel-Kater hier) und es bedarf nur einer kleinsten Abweichung in der Zusammensetzung oder in der Produktionsart und schon wird das sonst gemochte Futter, verschmäht.
 
Lucky_Kasim

Lucky_Kasim

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. September 2013
Beiträge
639
Ort
NRW
  • #44
Ich pack die Dosen erst gar nicht in den Kühlschrank, die Küche wird nicht geheizt und ist eher kühl (weil die Katzen jetzt im Winter durchs Küchenfenster raus und rein gehen). Ich stell die neben dem Kühlschrank auf die Arbeitsfläche.
400g Dosen sind meist nach 8 Stunden leer.
Ich hatte die Dosen anfangs mal im Kühlschrank, das war den Katzen logischerweise zu kalt, und kurz in die Mikrowelle war auch nicht so der Renner. Im Sommer ist die Küche auch der kühlste raum, weil es dort erst Sonne gibt 2 Stunden bevor sie untergeht.
Draußen stehen lassen klappt hier ganz gut. :)
 
J

Jay77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2013
Beiträge
176
  • #45
Ich kenne das hier auch mit den 800g Dosen von Grau. Die kleineren Dosen werden verschlungen , aber die ganz grossen schmecken wohl irgendwie anders. Ich lass es aber solange stehen bis sie da dran gehen.
 
Elicia

Elicia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2013
Beiträge
105
Ort
Graz
  • #46
Einmal bereits geöffnete Dosen kommen hier generell schlechter an, als die frisch geöffneten. Dabei gibt es jedoch keinen Unterschied, ob sie im Kühlschrank standen oder draußen, ob mit Deckel, Folie oder ganz ohne.

Was ich aber auch festgestellt habe, je kleiner die Dose desto besser kam es an...

LG Lucia
 
T

teppichkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Oktober 2012
Beiträge
554
  • #47
Was ich aber auch festgestellt habe, je kleiner die Dose desto besser kam es an...

:D Das machen die Hersteller doch absichtlich. ;)

Ich erlebe hier: 800g kommen zwar besser an als kleinere Dosen (die sind matschiger, finden meine Katzen super). Aber am LIEBSTEN hat katz sie frisch geöffnet.
Diese Kombination ist irgendwie auch doof. :grummel: (ich werd mir bei Gelegenheit mal diese Vakuumierdosen zulegen, bin gespannt!)
 
premurosa

premurosa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
635
Ort
Toscana
  • #48
Also ich habe es beim TroFu immer andersrum erlebt.
Taste of the Wild kam in den riesen Saecken immer super an, der kleinere Beutel wurde stehen gelassen.
Laut Zooplus schein ich auch nicht die Einzige zu sein, der es so ging.
 
Elicia

Elicia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2013
Beiträge
105
Ort
Graz
  • #49
:D Das machen die Hersteller doch absichtlich. ;)

Möglich :) muss ergänzen, dass ich meinte Dosen von gleiche Marke UND Sorte kommen in 200g besser an als in 400g. Ebenso 400g als 800g

Mag aber durchaus an meinen Tieren liegen, verwöhte Biester :D
 

Ähnliche Themen

M
2
Antworten
22
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
P
Antworten
4
Aufrufe
716
Plueschtier
P
H
Antworten
5
Aufrufe
730
Wetterhexe
W
C
Antworten
6
Aufrufe
6K
shantira
shantira

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben